SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

300 - Rise of an Empire

Herstellungsland:USA (2014)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Comicverfilmung, Drama, Fantasy,
Krieg
Alternativtitel:300: Part 2
300: Teil 2
300 - Battle Of Artemisia
Xerxes
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,97 (59 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Während König Leonidas mit seiner Leibgarde an den engen Felsschluchten der Thermopylen die erste große Welle der Perserarmee abwehrt, zieht auch General Themistocles seine Truppen zusammen, um die persische Invasion abzuwehren. (Warner)

eine kritik von cool_mccool:

"300: Rise of an Empire" 

 

Was erwartet man bei einer Fortsetzung zum Actionspektakel aus dem Jahr 2007? 

Natürlich das noch eine ordentliche Portion von allem, was den ersten Teil zu etwas besonderem gemacht hat, draufgelegt wird. Und das ist hier eindeutig der Fall.

Die Schauspieler überzeugen, trotz fehlendem Zugpferd Gerard Butler. Sullivan Stapleton ist aber midestens genauso sympathisch und macht eine gute Figur als Hauptdarsteller. Die Antagonistin Artemisia, gespielt von Eva Green, und Königing Gorgo, gespielt von Lena Headey, geben dem Film einen zusätzlichen Pluspunkt, gleich zwei starke Frauen, die hier tolle Leistungen vollbringen.

Die SFX sind sehr gelungen (teilweise kaum zu Glauben das hier fast alles vor einem Greenscreen gedreht wurde). Aber am wichtigsten sind natürlich die Kämpfe und die überstilisierte Gewalt und davon gibt es wirklich genug um jedes Actionfan-Herz höher schlagen zu lassen. Einziges Manko ist mMn das 3D, hier kommt der Effekt fast nie zur Geltung und zum größten Teil hatte ich doch das Gefühl einen 2D Film zu gucken. Das wurde um so deutlicher, da vor Filmbeginn der Godzilla Trailer in 3D lief, welcher wirklich sehr gut rüberkam.

Was mir noch sehr positiv aufgefallen ist, ist der Soundtrack, der eine Mischung aus herkömmlichen epischen Klängen und Synthesizer-Sounds darstellt und sehr gut zum Stil des gesamten Films passt.

Nach dem Kinobesuch hatte ich nun auch die Gewissheit, dass alle Trailer und auch ein "Behind the Scenes" (auf Watchever zu sehen) geschnitten sind, bzw. wurde hier alternatives Bildmaterial verwendet. Das Bild ist in den Trailern zwar deutlich heller, doch sämtliche "Blutspritzer" wurden entfernt, selbst die Wunden wurden harmloser und unblutiger dargestellt. Zum Beispiel in einer Szene präsentiert Artemisia ihrem König Darius vier abgetrennte Köpfe, in dem Trailer hält sie hier nur zwei Leinensäcke hoch! 

Alles in allem ein sehr gelungener Film, der vor allem eines macht... richtig Spaß!

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hotel
Cool_McCool
9/10
die neuesten reviews
Tanz
EvilCat
10/10
Pets
TheMovieStar
6/10
Born
Dr. Kinski
8/10
bewegte
McGuinness
7/10
Bad
cecil b
7/10
John
TheMovieStar
9/10
Dirty
sonyericssohn
9/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)