SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

In der Hitze der Nacht

(Originaltitel: In the Heat of the Night)
Herstellungsland:USA (1967)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,50 (8 Stimmen) Details
inhalt:
Sidney Poitier, Rod Steiger und Lee Grant in einem provokativen Thriller, der mit 5 Oscars®* belohnt wurde. Untermalt vom aufrüttelnden Soundtrack des ebenfalls Oscar®-prämierten Komponisten Quincy Jones, garantiert dieser Ausnahmekrimi spannende Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau. Der brutale Mord an einem weißen Industriellen sorgt in einer Südstaaten-Kleinstadt für Aufsehen. Für Sheriff Gillespie (Rod Steiger) kann der Schuldige nur ein Schwarzer sein und so fällt sein Verdacht sofort auf den durchreisenden Virgil Tibbs (Sidney Poitier). Der Dunkelhäutige scheint der perfekte Mörder zu sein, doch nach der Festnahme stellt sich heraus, dass der Verdächtige nicht nur unschuldig, sondern selbst Polizist ist. Um den Mörder zur Strecke zu bringen steigt Tibbs in die Ermittlungen ein und erkennt schnell, dass er in einen Sumpf aus Rassenhass und Lügen geraten ist. Nur wenn er und Gillespie ihre gegenseitigen Vorurteile ablegen gibt es eine Chance, der schrecklichen Wahrheit auf die Spur zu kommen.
eine kritik von dr.walterjenning:

Handlung:

Virgil Tibbs (Sidney Poitier) ist gerade dabei, im Süden der USA seine Mutter zu besuchen, als er von dem Kleinstadtsheriff Gillespie (Rod Steiger) wegen Mordes verhaftet wird. Ein reicher Weißer ist ermordet worden und für den rassistischen Gillespie ist Tibbs ein logischer Verdächtiger. Dumm nur, daß Tibbs selbst Polizeibeamter bei der Mordkommission in Philadelphia ist ...

Review:

Krimi-Klassiker und gleichzeitig eine hervorragende Millieu-, Sozial-, und Charakterstudie von Regiemeister Norman Jewison ('Rollerball', 'Thomas Crwon ist nicht zu fassen') und mit Oscarpreisträger Sidney Poitier ('Rate mal, wer zum Essen kommt', 'Mörderischer Vorsprung'), Oscarpreisträger Rod Steiger ('Die Faust im Nacken', 'Mars Attacks') und Warren Oates ('Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia', 'The Wild Bunch') blendend besetzt.

Die Art und Weise, wie sich Steiger als bärbeissiger, rassistischer Redneck Sheriff und Poitier als höchst intelligenter und kultivierter Großstadt-Polizei-Detective gegenseitig die Bälle zuspielen, rechtfertigt eigentlich schon alleine den Klassikerstatus. Hinzu kommt eine spannende Mörderhatz und eine nüchterne, objektive Zerpflückung von gegenseitigen Rassenvorurteilen, sozialen Status und Kleinstadtgepflogenheiten im tiefsten Süden der Vereinigten Staaten.

Erwähnenswert ist ebenfalls der starke Soundtrack von Quincy Jones, der seiner Zeit um mindestens ein Jahrzehnt vorraus war und der Titelsong 'In the heat of the night' von Rhytm&Blues-, Country- und Soul-Legende Ray Charles.

Der Film erfuhr noch zwei Fortsetzungen, ebenfalls mit Sidney Poitier als Detective Virgil Tibbs, welche jedoch zu keinem Zeitpunkt an die Qualität des Erstlings heranreichen aber dennoch aufgrund Poitiers ikonischer Rolle sehenswert sind.

Fazit:

Einer der wichtigsten und-, Genre unabhängig, einer der besten Filme aller Zeiten, welcher völlig zurecht mit 5 Oscars gewürdigt wurde (Bester Film, Bester Hauptdarsteller: Rod Steiger, Bestes adaptiertes Drehbuch und bester Schnitt).

 

10/10

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Blutgletscher
Dr.WalterJenning
7/10
Nico
Dr.WalterJenning
8/10
Dom
Dr.WalterJenning
9/10
Wolf
Dr.WalterJenning
8/10
die neuesten reviews
Savaged
tp_industries
5/10
John
Phyliinx
7/10
P.O.W.
Punisher77
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)