SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Stirb langsam: Ein guter Tag zum Sterben

(Originaltitel: A Good Day to Die Hard)
Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Thriller
Alternativtitel:Die Hard 5
Stirb langsam 5
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,13 (97 Stimmen) Details
inhalt:
Dieses Mal ist der knallharte Cop in Moskau, um seinen Sohn Jack (Jai Courtney), der ihm über die Jahre fremd geworden ist, und den Russen Komorov (Sebastian Koch) zu retten, denen die russische Unterwelt im Nacken sitzt. Zusammen kämpfen sie gegen die Zeit, um einen gefährlichen Machtwechsel in Russland zu verhindern und stellen dabei fest, dass sie im Doppelpack unschlagbar sind…
eine kritik von dr.walterjenning:


Review:

So, das war er also, der langersehnte 5. Teil der Stirb Langsam Reihe. Der erste seiner Art, für den extra ein eigenes Drehbuch maßgeschneidert und nicht adaptiert wurde. Ein Film, von Bruce Willis produziert, für McClane und seine treuen Anhänger.

Tja, was soll man dazu sagen, das war mal ein schöner Schuss in den Ofen! Es ist eine Schande, was hier auf die Leinwand fabriziert/projeziert wurde. Wenn so ein 'Stirb Langsam' aussehen soll, der einzig und allein für diese Reihe konzipiert wurde, dann sollte man sich in Zukunft lieber wieder nach besseren Vorlagen umsehen, denn dieser "Film" versagt auf ganzer Linie, in jedem Bezug, in jeder möglicher Betrachtungsweise.

Er funktioniert weder als 'Die Hard'-, geschweige denn als Actionfilm, ja, nichteinmal für ein 08/15 Bruce Willis-DtD-Vehikel zündet der Stoff. Skip Woods, der, nennen wir ihn der Höflichkeit halber mal Autor, hat wirklich sein Bestes gegeben um diese tolle Reihe zu Grabe zu tragen. Er hat sein Drehbuch genommen und Bruce Willis respektive John McClane damit tot oder zumindest besinnungslos geprügelt, anders ist es nicht zu erklären, denn niemand, der noch halbwegs bei Sinnen ist, winkt so etwas durch, gibt solchem Käse grünes Licht.

Wo ist Bruce "Mitspracherecht" Willis, wenn man ihn braucht?! Man möchte meinen, er hat sich als Geldgeber gedacht: "Ich hab kein Bock, ich will Knete, wird schon schief gehen...eat it".

Diese Vergewaltigung eines Franchises hat es eigentlich nicht verdient, dass man über es redet geschweige denn schreibt, doch der zahlende Kunde, die Fans, ob nun von gutem Actionkino oder dem Franchise müssen gewarnt werden.

Die Fakten:

Man hat knappe 98 Minuten Laufzeit, ein Budget von 100.000.000. (Mio.) $ (verdammt viele Nullen, nicht wahr?!), eine starke und bereits etablierte Marke namens 'Die Hard' mit dem Label 'Bruce Willis', den Schauort Russland (ökonomisches Paradies für Filmemacher) und man schafft es (ja, auch eine negative Meisterleistung muss man anerkennen):

1. Eine einzige, halbwegs unterhaltsame Actionszene einzubauen (Verfolgungsjagd)

2. Mehr Leerlauf und Langeweile zu erzeugen als bei einer Lesung des Strafgesetzbuches in vollem Umfang

3. Diese Leerlaufphase noch nicht einmal nutzen zu können/wollen, um die Vater-Sohn Beziehung bzw. die neuen Charaktere zu zeichnen

4. Mehr unfreiwillig - komische Szenen zu integrieren als es ein Uwe Boll in einem 10 Stunden Shakespeare-Epos mit Henry Maske in der Hauptrolle bewerkstelligen könnte

5. Die gesamte Person John McClane so zu demontieren, bis nicht mehr davon übrig bleibt als ein viertklassiger Sidekick, der ebenso gut der Hausmeister in der Geschichte sein könnte

6. McClanes Markenzeichen so dermaßen zu deplatzieren, dass sogar das zwecks Altersfreigabe übertönte YIPPIEH-KI-YAY des vierten Teils wie eine geniale, gottgleiche Offenbarung anmutet

7. Einen Antagonisten zu kreieren, der von einem toten Gegenstand (Hubschrauber) darstellerisch an die Wand gespielt wird

8. Ihm keine Sekunde sein unfassbar hohes Budget anzusehen



Fazit:

Mit viel Wohlwollen und zwei zugedrückten Augen und wegen den positiven Aspekten und weil man ihn als Fan der Reihe mögen will bekommt 'Stirb Langsam 5 - Ein Guter Tag Zum Sterben':

4/10

4/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Blutgletscher
Dr.WalterJenning
7/10
Nico
Dr.WalterJenning
8/10
Dom
Dr.WalterJenning
9/10
Wolf
Dr.WalterJenning
8/10
die neuesten reviews
Pate,
VelvetK
10/10
Crow,
TheMovieStar
10/10
I
Phyliinx
7/10

Kommentare

15.04.2014 19:09 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 20
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 8.741
Sehr gutes Review, leider (vorallem beim negativen) absolut wahr und die "Fakten" sind vllt etwas übertrieben, dafür aber sehr lustig!

Definitiv der schlechteste Stirb langsam Teil!

15.04.2014 21:31 Uhr - Dr.WalterJenning
DB-Helfer
User-Level von Dr.WalterJenning 6
Erfahrungspunkte von Dr.WalterJenning 469
Vielen Dank :-)

Hast natürlich Recht, die "Fakten" sind wirklich etwas überspitzt formuliert, allerdings hat die Qualität des Films nichts anderes verdient XD

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim lesen der Reviews, vielleicht ist ja auch der ein oder andere Film für dich dabei.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)