SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

V/H/S - Eine mörderische Sammlung

Originaltitel: V/H/S

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Fantasy, Thriller
Alternativtitel:VHS
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,82 (29 Stimmen) Details
inhalt:
Als eine Gruppe Kleinkrimineller von einem unbekannten Dritten angeheuert wird, in einem heruntergekommenen Abbruchhaus im Nirgendwo ein seltenes Stück Filmmaterial zu besorgen, bemerken diese bald, dass die Aufgabe nicht so leicht zu erledigen ist, wie sie dachten. Im Wohnzimmer thront eine Leiche vor zahlreichen alten Fernsehern, umringt von Stapeln VHS-Kassetten. Auf der Suche nach dem richtigen Tape sehen sie sich einer schier endlosen Zahl grauenerregender Videos ausgesetzt – jedes verstörender als das Vorherige.
eine kritik von eljuro:

"V/H/S" war für mich so ein kleines Experiment. Die Idee hörte sich ganz spannend an. Ein Film, zehn Regisseure und zehn Kurzfilme, die uns die dunklen Ecken des menschlichen Seins führen sollen. Der erste Kurzfilm setzte schon eine gute Duftmarke und beeindruckte mit seiner Härte und netten Ideen was die Kamera und Handlung anging. "Second Honeymoon" von Ti West ist mir auch gut in Erinnerung geblieben, wegen seiner Härte und dem netten Twist am Ende. Aber es gab auch schwächere Kurzfilme in dieser Sammlung. Beispielsweise konnte mich "Tuesday the 17th" nicht wirklich begeistern. Weder die Handlung, Schauspieler noch die Effekte überzeugten wirklich. Leider endete der Film auch mit dem wohl schlechtesten Kurzfilm, der wohl an Halloween spielt und sich mit irgendeinem uninteressanten Exorzismus auseinandersetzt.

Allgemein lässt sich der Film wohl der MTV-Generation der Horrofilme zuordnen. Kurze, schnell geschnittene Geschichten mit wenig Anspruch für den kurzen Spaß. Hier braucht der Zuschauer keine wirkliche Aufmerksamkeitsspannge zu haben. Gut für die Youtube-Generation. Mich für meinen Teil konnte das Konzept nicht begeistern, auch wenn ein zwei Perlen dabei waren. Würde den Film nicht weiterempfehlen.

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Green
Eljuro
8/10
American
Eljuro
9/10
die neuesten reviews
Durchgeknallt
Kaiser Soze
8/10
Bright
Cabal666
4/10
perfekte
TheMovieStar
7/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)