SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Transformers

Herstellungsland:USA (2007)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Action, Science-Fiction
Alternativtitel:The Transformers
Prime Directive
Transformers: The Movie 2
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,33 (74 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Es ist das Finale zwischen Gut und Böse, die Entscheidungsschlacht im Kampf um die Zukunft des Universums, ausgetragen auf der Erde. Transformers sind fühlende, denkende Maschinenwesen aus den Weiten des Alls, die sich als technische Gerätschaften tarnen können, als Autos, Panzer oder Flugzeuge beispielsweise. Auf der Suche nach dem Energon Cube, dem Schlüssel für die Alleinherrschaft, fallen die grausamen Decepticon-Transfomers über die Erde her und beginnen ihre Jagd auf den jungen Sam (Shia LeBeouf), der nichts ahnend die Karte besitzt, die zur Quelle der Allmacht führt. Die einzige Chance für ihn und die Menschheit, gegen die Decepticons zu bestehen, sind die heldenhaften Autobots. (Paramount Pictures)

eine kritik von moviefreakz1:

Kindheitsfilm at it's best.

Schon als kleines Kind mochte ich die Transformers.
Dann kam 2007 der erste Film und das Kind im Manne wurde geweckt.

Die Story ist zwar echt dünn gehalten, dafür krachte es ordentlich.
Die Guten (Autobots) suchen nach dem Allspark bevor es die Bösen (Decepticons), angeführt von NBE 1 a'ka Megatron in die Klauen bekommen, dass es dabei eine gewaltige Schlacht auf der Erde gibt, liess sich nicht vermeiden.
Die Autobots lernen noch ein paar Teenager kennen (in Form von ShiaLaBeouf und Megan Fox), die fortan den Autobots zur Seite stehen.

Die Schauspieler machten echt eine sehr gute Rolle, nicht nur ShiaLaBeouf und Megan Fox.
Darunter gab es nämlich auch noch namhafte andere Schauspieler, wie z.B. Josh Duhamel, Tyrese Gibson, Jon Voight, John Turturro.
Auch selbst bei der Synchronisatiion griff man tief in die Kiste, da gab Peter Cullen Optimus Prime die Stimme und Megatron wurde von Hugo Waving synchronisiert.

ShiaLaBeouf spielt hier den Teenager Sam Witwicky, der sich später in Mikaela (gespielt von Megan Fox) verknallt.
Beide kommen auch später zusammen.

Das Setting war großartig, da gab es wirklich die verschiedenen Sets, wie z.B. der Hoover Damm, eine Militärbasis.
Alle Sets wurde durch den Kampf der beiden Seiten in Schutt und Asche gelegt.

Die Special Effects waren auch richtig gut in Szene gesetzt, da es ein Film ist, der wirklich durch die Special Effects lebt. Da gab es die Transformationen, der einzelnen Autobots und Decepticons, die wirklich flüssig waren.

Das Beste am Film ist aber, dass es vom Actiongarant himself kommt, Michael Bay. Seine Erfahrung mit Actionfilmen hat er und beweist es in diesem Film nochmals. Auch als Executive Producer wurde jemand namhaftes mit ans Bord genommen, Steven Spielberg.

Doch was auch den Film ausgemacht hat, war der einmalige Soundtrack, der von Steve Jablonsky gemacht worden ist. Nach dem Film wurde Steve in mehreren Filmen von Michael Bay für den Soundtrack angeheuert.
Vorsicht aber, Steve Jablonsky machte den Score, der Soundtrack ist u.a. mit Linkin Park, die mit "What I've Done" einen perfekten Song zum Film gemacht haben. Das Lied kommt mehrmals im Film vor und wird entweder nur als Instrumental eingespielt oder am Ende in voller Länge.

Ein kleinen negativen Punkt gibt es allerdings doch, obwohl nämlich Shia einen guten Job gemacht hat, ging mir sein ständiges "Nein, Nein, Nein, Nein, Nein" nach einer Weile auf die Nerven.

Für Leute, die in der damaligen Zeit aufgewachsen sind und die Transformers, neben z. Bsp. "Turtles"  gesehen haben, werden den Film in jeder Sekunde geniessen,
Der 138 minütige Film wird mit keiner Sekunde langweilig, da er sehr überzeugend ist. Mal keine Videospielverfilmung, sondern einfach mal eine Verfilmung vom Spielzeughersteller Hasbro (der auch die Produktion unterstützt hatte).
Allerdings gab es ja schon einen animierten Film, ein paar Serien und sogar Videospiele.
Auch kein Wunder war es, dass dieser Film zwei Nachfolger spendiert bekommen hat und in diesem Jahr einen "Reboot".

 

FAZIT: Reinstes Actionpopcornkino, der es verdient hat, angesehen zu werden. Ob man ihn mag, kann man dann beim Film selbst sehen.
Mit Michael Bay hatte man schon den richtigen Regisseur an der Angel, der den Film perfekt inszeniert hat.
VOLLE PUNKTZAHL

 

 

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
[Rec]
MovieFreakz1
10/10
Unknown
MovieFreakz1
8/10
Sleepy
MovieFreakz1
9/10
die neuesten reviews
Hostel
Karottenapfel
9/10
Seized
TheMovieStar
5/10
Bunch
Ghostfacelooker
Musketeer,
Argamae
8/10
Jurassic
Phyliinx
7/10
Dead
tp_industries
4/10
Diamonds
dicker Hund
4/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)