SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Unstable Unicorns NSFW · Not Save for Work Pack · ab 22,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware
Dimetrodon12
Level 5
XP 432
Eintrag: 27.04.2014

Amazon.de

  • Der goldene Handschuh
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Stephen Kings Rhea M... Es begann ohne Warnung
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
27,99 €
Cover B
27,99 €
  • The Witch: Subversion
Blu-ray/DVD Mediabook
27,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
10,99 €
prime video
9,99 €
  • Chernobyl
Blu-ray/DVD Mediabook
22,99 €
Blu-ray
17,89 €
DVD
15,89 €
  • Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
prime video
13,99 €
  • Friedhof der Kuscheltiere
4K UHD/BD
34,99 €
BD Steelbook
24,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
14,99 €

Resident Evil 3: Nemesis

(Originaltitel: Biohazard 3: Last Escape)
Herstellungsland:Japan (1999)
Standard-Freigabe:USK 16

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,92 (43 Stimmen) Details
inhalt:
Jill Valentine überlebte wie durch ein Wunder das berühmt-berüchtigte Desaster im Herrenhaus, doch nun bricht der Alptraum erneut über sie herein. Nachdem sie die S.T.A.R.S. Verlassen hat, möchte Jill nach Raccoon City aufbrechen, aber dann überschlagen sich die Ereignisse: Sie sieht sich plötzlich einer ganzen Horde Fleisch fressender Zombies gegenüber. Wieder einmal müssen ihr Schläue und brachiale Gewalt zur Flucht verhelfen. Doch schon bald muss sie entdecken, dass das von der Umbrella Corporation geschaffene Böse Furcht erregender ist, als sie dachte… FEATURES: - Um zu überleben, musst du gegen Zombies, Mutanten und die neue Bedrohung der Menschheit ankämpfen – Nemesis! - Bessere Umgebungsinteraktionen mit Hintergrund-Objekten, die zur Verteidigung verwendet werden können. - Du triffst Entscheidungen mit “Live Selection” und nimmst so Einfluss auf den Ausgang der Story.
eine kritik von dimetrodon12:

 

 Kritik: Resident Evil 3: Nemesis

 

Story:

„Resident Evil 3“ spielt etwa zur selben Zeit wie der zweite Teil. In Raccoon City ist das T-Virus ausgebrochen. Das T-Virus wurde von der Umbrella Corp. für biologische Kriegsführung entwi­ckelt. Nach der versehentlichen Freisetzung verwandelten sich die Bewohner von Raccoon City in fleischfressende Zombies. Auch die Tiere mutierten zu gefährlichen Monstern. Jill Valentine hat sich vorgenommen, aus der Stadt zu fliehen, als das Virus ausbrach. Nach einiger Zeit, in der sie sich verbarrikadiert hatte, nimmt sie ihren Plan wieder auf und wagt eine gefährliche Flucht aus dem zerstörten Raccoon. Während ihrer Flucht trifft sie auf Carlos und einige andere Söldner, die von Umbrella angeheuert wurden um die Seuche einzudämmen und Beweise zu vernichten. Carlos erweist sich jedoch als hilfreich, während sein Boss nicht ganz so freundlich wirkt. Jill trifft schließ­lich auch auf den namensgebenden Nemesis, eine Art Superzombie-Soldat, der sie und die anderen Mitglieder von S.T.A.R.S verflogen und töten soll.

Wie auch bei den beiden vorhergehenden Teilen ist auch beim dritten Teil die Story nicht das Hauptaugenmerk, sondern mehr der Survival-Horror. Dennoch schafft es das Spiel ein weiteres mal die Atmosphäre gut durch eine Story zu unterstützten. Bei der Story handelt es sich zwar wieder nur um eine gewöhnliche Horror/Verschwörungsstrory, diese wird aber recht gut rübergebracht, auch wenn man den Verlauf doch recht schnell voraussehen kann. Die Story ist zwar wieder etwas abge­wandelt, im Großen und Ganzen aber doch die schon aus den beiden Vorgängern bekannte Story. Auch hier werden einige Hintergrundinfos über Tagebücher und Briefe mitgeteilt.

Charaktere:

Anders als bei den Vorgängern gibt es dieses mal keine Auswahlmöglichkeiten. So muss der Spieler als Jill spielen. Bei ihr handelt es sich dabei um die aus Teil 1 bekannte Polizistin, die suspendiert wurde und nur aus Raccoon City fliehen möchte. Neben ihr hat auch vor allem Carlos, der Söldner, eine wichtige Rolle, da er an mehreren Stellen des Spiels auftaucht und sogar kurz gespielt wird. Der wahre Hauptcharakter ist allerdings Nemesis. Er ist ein scheinbar unbesiegbarer Zombie, der Jagd auf Jill macht. Schon gleich bei ihrem ersten Aufeinandertreffen tötet Nemesis Brad Vickers, den Helicpoterpiloten aus dem ersten Teil. Danach verflogt er Jill durch das ganze Spiel hindurch und lässt sich nicht abschütteln.

 Atmosphäre:

Die Atmosphäre ist auch bei diesem Teil sehr dicht und ähnlich gut wie bei den beiden Vorgängern. Das Spiel spielt diesmal vor allem in dem zerstörten Raccoon und man bekommt viel mehr von der Stadt zu sehen. Auch trifft man während des Spiels auf die Polizeistation, in der der Großteil des zweiten Teils stattfand. Das Spiel setzt auch hier wieder auf eine Vielzahl an Zombies und Mutan­ten, die mit unterschiedlichen Strategien am besten besiegt werden. Die Atmosphäre bekommt aller­dings einen leichten Abfall dadurch, dass man zum einen gleich von Anfang an mehrere Waffen und auch Munition besitzt, zum anderen dadurch, dass man an jeder Schreibmaschine speichern kann, da man einen unbegrenzten Vorrat an Farbbändern hat. Das Spiel bringt aber auch einige neue Fea­tures. So gibt es im Spiel einige Stellen, an denen man sich Entscheiden muss. Diese Entscheidun­gen sind oftmals „kämpfen oder fliehen“. Sie wirken sich nicht extrem auf den Spielverlauf aus, sondern können lediglich einige Passagen verkürzen. Eine weitere Neuerung ist das Selbstbasteln von Granaten. So kann man mit bestimmten Zutaten unterschiedliche Granatenarten für den Grana­tenwerfer bauen. Das Highlight der Atmosphäre in diesem Spiel ist allerdings Nemesis. Er taucht immer wieder auf und selbst wenn man ihn getötet hat, kommt er doch wieder zurück. Er macht aus dem ganzen ein richtiges Katz-und-Maus-Spiel und sorgt für einige wirklich gelungenen Schock­momente.

 Fazit:

Der dritte Teil setzt nicht ganz so stark auf das klaustrophobische Munitionssparen, was die ersten beiden Teile waren. Dennoch kann auch teil 3 durchaus überzeugen, was vor allem an Nemesis liegt. Der dritte Teil beweist auch, dass man Neuerungen im Spiel einbringen kann, ohne gleich das ganze Spielprinzip zu verändern. Auch „Resident Evil 3: Nemesis“ ist ein sehr gutes Spiel und soll­te von jedem Horrorfan, zusammen mit den ersten Beiden, auf jeden Fall gespielt werden.

10/10

 

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Jenseits
Dimetrodon12
8/10
Cure
Dimetrodon12
9/10
Life
Dimetrodon12
8/10
die neuesten reviews
Climax
Ghostfacelooker
Wanted
sonyericssohn
8/10
Green
CHOLLO
4/10
Flower
dicker Hund
7/10
Terminator
Kaiser Soze
10/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)