SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Maneater · Werde ein Menschenfresser · ab 38,99 € bei gameware

Godzilla

Herstellungsland:USA (2014)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Action, Science-Fiction
Alternativtitel:Gojira
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (67 Stimmen) Details
inhalt:
Die spektakuläre Wiedergeburt des meistverehrten Monsters der Welt: „Godzilla“. Der junge Regisseur Gareth Edwards entwickelt die mitreißende Vision menschlicher Tapferkeit und Friedenssehnsucht im Angesicht titanischer Naturgewalten, denen nur der monumentale Godzilla entgegentreten kann, weil die Menschheit ihnen schutzlos ausgeliefert ist.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von bountyhunter2602:

Godzilla ist ein ist ein Action / Science-Fiction Film aus dem Jahr 2014. Er läuft 123 Minuten und ist ab 12 Jahren freigegeben. Regie führte Gareth Edwards und bestzt wurde er mit Aaron Taylor-Johnson, Bryan Cranston und Ken Watanabe.

Dieser Film war gleichzeitig mein erster Kontakt mit der Riesenechse und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil ich war völlig begeistert vom Streifen. Die Ereignisse basieren auf dem Ur-Godzilla Film aus Japan (1954). Kurz zur Story: Joe Brody (Bryan Cranston) arbeitet in einem Atomkraftwerk in Japan, welches von einem gigantischen prähistorischen Monster namens MUTO zerstört wird. Joe verliert dabei seine Frau und das Gebiet rund um den Reaktor wird unter Karantäne gestellt. 15 Jahre später eskalieren die Ereignisse und es kommt zum großen Kampf zwischen den MUTOS und Godzilla, welcher das Gleichgewicht zwischen Menschheit und Natur aufrecht erhalten will.

Schauspielerisch beeindruckt vor allem Bryan Cranston der allerdings schon relativ früh im Film von der Bildfläche verschwindet. Die Hauptakteure Aaron Taylor-Johson und Ken Watanabe spielen beide gut. Godzilla punktet allerdings auf der audio-visuellen Schiene. So bekommen wird atemberaubende Fight-Szenen und eine tolle Optik geboten. Auch was die Effekte des Films sowie das Design von Godzilla und den MUTOS angeht, diese sehen allesamt sehr gut aus. Gut, die Story ist nun nicht gerade spektakulär und tiefsinnig, doch dabei kommt es in diesem Streifen auch wirklich nicht an. Negative Punkte am Film sind eigentlich nur manche nicht nachvollziehbare Handlungen der Personen und der unausgereifte Charakter der Protagonisten. Doch ich denke da kann man drüberweg sehen.

 Godzilla ist bis jetzt neben Non-Stop mein Highlight im Jahr 2014. Ich bereue meinen Kinobesuch keinesfalls und bin jetzt ein riesen Fan von der Riesenechse. Actionfans sei der Film auf jeden Fall empfohlen und auch alle anderen Kinogänger sollten vielleicht einen Blick riskieren.

Wertung: 9 von 10

9/10
mehr reviews vom gleichen autor
Machete
BountyHunter2602
7/10
Need
BountyHunter2602
8/10
Non-Stop
BountyHunter2602
Wrong
BountyHunter2602
die neuesten reviews
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)