SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

My Bloody Valentine 3D

Originaltitel: My Bloody Valentine 3-D

Herstellungsland:USA (2009)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:My bloody Valentine
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,81 (130 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Eine schreckliche Tragödie veränderte einst die Kleinstadt Harmony: Der junge Bergarbeiter Tom verursachte im Schacht einen Unfall. Fünf Kollegen starben, einer konnte im Koma geborgen werden: Es war Harry Warden. Genau ein Jahr später, am Valentinstag, erwachte Warden und brachte 22 Menschen mit der Spitzhacke um. Zehn Jahre später kehrt Tom nach Harmony zurück. Die Todesfälle von einst machen ihm ebenso zu schaffen wie das ungeklärte Verhältnis zu Ex-Freundin Sarah, die inzwischen mit Kleinstadt-Sheriff Axel liiert ist. Ausgerechnet in dieser Nacht wird Harmony von seiner grausamen Vergangenheit eingeholt: Der Spitzhacken-Killer geht wieder um! (Kinowelt)

eine kritik von moviefreakz1:

My Bloody Valentine 3D.

Ein Remake zum Film des Slasherklassikers von 1981.
1981 war dieser Film auch ein Vertreter des Slashergenres a'la Freitag der 13.
Heutzutage, kann man dieses Remake definitiv als ein gutes Remake bezeichnen, da es sehr viele Remakes / Reboots gibt, teils schlechte, teils gute.  
Schon das Original war klasse, doch das Remake aus dem Jahre 2009 hat sich regelrecht zu einem meiner Lieblingsremakes gemausert.

Alles was schon das Original gut gemacht hat, setzte das Remake noch eins oben drauf.

Allen voran natürlich der Plot des Films, der schon übernommen wurde, das man weng umändern musste für das Remake, da hat man dann ein paar Sachen umgeändert, aber den größten Teil gleich gelassen.

Der Cast war wirklich auch hervorragend indem Film, darunter auch Jensen Ackles, der auch aus "Supernatural" bekannt ist. Aber auch die anderen Schauspieler haben einen guten Job gemacht, z.B. auch Kerr Smith.

Das Setting war auch sehr toll, da gab es richtig schön düstere Minen, Wälder etc.

Die Kameraeinstellungen waren auch sehr dynamisch, damit sind auch richtige gute 3D-Einstellungen gelungen. Gerade die Kills kamen in 3D richtig gut, besser als in Saw 3D.
Auch viele Einstellungen waren sehr cool. Da gab es wirlich Einstellungen, wo man dachte, dass der KIller selbst den Zuschauer killen will, da man die Kamera so positioniert hat, dass der Killer mit seiner Spitzhacke auf den Zuschauer zeigt. Definitiv sehr gelungen.

Die Atmosphäre waren auch sehr cool, sehr düster und atmosphärisch dicht.

Doch was der Film ausmacht ist definitiv die Slasherszenen.
Der Film war blutig und hatte ne Menge Goreszenen, die selbst Gorehouunds eine Freude bereitet.

Fszit:
Alles in allen ist das ein sehr geiles Remake, welches das Original auf jeden Fall in keiner schlechten Weise vertritt.
Es gab aus meiner Sicht auch keine negativen Punkte, deshalb bekommt auch die volle Punktzahl.  

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
[Rec]
MovieFreakz1
10/10
Unknown
MovieFreakz1
8/10
Sleepy
MovieFreakz1
9/10
die neuesten reviews
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
V/H/S/94
Insanity667
8/10
Flesh
Jichi
7/10
Bad
McGuinness
10/10
Nope
Draven273
7/10

Kommentare

28.05.2014 14:41 Uhr - das-marten
DB-Helfer
User-Level von das-marten 8
Erfahrungspunkte von das-marten 984
ich kann mich eigentlich nur noch an die nackte Nutte erinnern, eigentlich kein Zeichen, dass ich den Film dann auch wirklich gut fand, wenn mir (nur) so etwas im Gedächtnis bleibt.

19.11.2014 12:59 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Unterhaltsames Remake eines meiner Lieblingsslasher der guten alten Zeit - aber wie oft man das Wort "Remake" in ein Review packen kann.... Respekt, das ist sicher Rekord!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)