SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 18
XP 6.236
Eintrag: 16.06.2014

Amazon.de

  • Tank Girl
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
23,94 €
Cover B
23,94 €
  • Joker
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
31,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Zombieland: Doppelt hält besser
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
19,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
prime video
16,99 €
  • Projekt X
Blu-ray
10,99 €
DVD
8,99 €
  • Funnyman
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
32,99 €
Cover B
32,99 €
Cover C
32,99 €
  • Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
4K UHD/BD Steelbook
32,99 €
BD 3D/2D Stbk
28,99 €
Blu-ray
21,99 €
DVD
14,99 €
prime video
16,99 €

Tucker & Dale vs. Evil

Herstellungsland:Kanada (2010)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Komödie
Alternativtitel:Tucker and Dale vs. Evil

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,38 (45 Stimmen) Details
inhalt:
Eine Gruppe von neun College-Studenten trifft auf dem Weg zum Camping in einer entlegenen Waldregion auf die beiden leicht verwahrlosten Einheimischen Dale und Tucker, die auf die vorurteilsbeladenen Großstädter einen bedrohlichen Eindruck machen. Tatsächlich sind Dale und Tucker aber gutmütige Heimwerker, die nur ihre jüngst erworbene, heruntergekommene Ferienhütte renovieren und dort Urlaub machen wollen. Als die beiden beim nächtlichen Fischen auf einem Waldsee der Gruppe unverhofft wiederbegegnen, retten sie die hübsche Allison, die bei dem Versuch, von einem Felsen aus ins Wasser zu steigen, verunglückt. Ihre Freunde, die im Dunkeln nicht genau sehen können, was passiert ist, glauben, dass Allison von den beiden entführt wurde. Allison erwacht in der Hütte der beiden und merkt bald, dass sie sich nicht vor ihnen fürchten muss. Ihre Freunde hingegen versuchen, angefeuert vom fanatischen Chad, Allison gewaltsam aus den Händen der vermeintlichen Kidnapper zu befreien. Eine Verkettung unglücklicher Umstände führt dazu, dass ein tollpatschiger Student nach dem anderen ganz ohne Dale und Tuckers Zutun stirbt, während die Überlebenden immer überzeugter davon sind, es mit skrupellosen Mördern zu tun zu haben...
eine kritik von ghostfacelooker:

Was wäre, wenn man einen Horrorfilm, aus der sichtweise des vermeindlich hinterwälderische, psychisch debilen Hillbilly-Killers drehen würde und mal nicht aus der unschuldig kreischender Teens? Was wenn dann noch das obligatorische Killerduo treuherzig schüchterne Kerle mit dem Hang zur unbewussten Tollpatschigkeit wären?

Richtig man erhält diese Perle, des Fun Splatters.

Diese umgekehrte Herangehensweise, nämlich die Sicht der zu unrecht als Killer oder Psychopathen einzunehmen und dabei alle gängigen Klischees des Teenie-Horrors aufzunehmen und sarkastisch zu persiflieren ist die Stärke des Films.

Klar braucht man dazu zwei überzeugend wirkende Charaktere, denen man sowohl den Hillbilly, als auch den durch unglückliche Umstände entstandenen Eindruck des Pseudokillers abnimmt. Als Beispiel wäre da die Szene in der Tucker, (Alan Tudyk aus "Ritter aus Leidenschaft"), seinem gutherzigen Kumpel Dale (Tyler Labin "Cottage Country"), dazu rät die schöne Allison (Katrin Bowden "Hold your Breth") einfach anzusprechen. Und was macht man als unsicherer Kerl, der auf dem Land groß geworden ist, um sein Selbstbewusstsein zu steigern?

Genau, man grinst völlig debil mit einer Sense in der Hand und fängt an zu stammeln.

Solcherlei Fettnäpfchen passieren den beiden während der Handlung konstant und während man sich als Zuschauer einerseits hämisch über die beiden liebenswerten Trottel amüsiert, nimmt die Handlung ebenso an Fahrt auf, denn die eigentlich "Guten" in diesem Film, die Gruppe der Teens um besagte Allison, reagiert, wie man eben reagierten sollte, weeinn ein Mitglied der Gruppe scheinbar entführt wurde. Ein Teil läuft Kanonenfutter technisch durchs Bild und der andere nimmt den Kampf gegen das scheinbar Böse auf.

Selten hat man auch unfeiwilligere Tötungsszenen witziger dargestellt gesehen und somit kann ich definitv behaupten,seit "Shaun of the Dead" nicht annähernd lustig blutrünstiges mehr gesehen zu haben, wobei dieser Film für mich sogar besser funktioniert.

 

 

 

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Motorway
Ghostfacelooker
Art
Ghostfacelooker
Nebelmann,
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Little
aeonenwinter
9/10
Parasite
Man Behind The Sun
4/10
Motorway
Ghostfacelooker
Angst
Man Behind The Sun
9/10
Hook
Kaiser Soze
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)