SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

From Dusk Till Dawn

Herstellungsland:USA (1996)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Fantasy, Krimi,
Splatter, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,51 (354 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Die Brüder Seth und Richard Gecko sind das meistgesuchte Gangsterpaar der USA. Auf der Flucht vor dem FBI nehmen sie den Priester Jacob Fuller und dessen zwei Kinder gefangen. In deren Camper überqueren sie die Grenze nach Mexiko, um sich dort bei ihrem Verbündeten Carlos zu verstecken. Der vereinbarte Treffpunkt ist die weithin berüchtigte Titty-Twister-Bar. Während die Geckos und ihre Geiseln dort auf Carlos warten, verwandelt sich die Belegschaft urplötzlich in blutsaugende Bestien. (Universum Film)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von inferis:

Die Freunde und begnadeten Regisseure Robert Rodriguez und Quentin Tarantino haben sich zusammen getan und einen wahren Kult-Klassiker mit einem jungen(okay, einem jüngeren) George Clooney zu drehen.

Basierend auf einer Geschichte von Effekt-Künstler Robert Kurtzmann, entwickelte Quentin Tarantino ein umwerfendes Drehbuch welches gekonnt von Robert Rodriguez umgesetzt wurde und in dem Quentin Tarantino selbst einen größeren Part übernahm. Mit dabei ist auch Quentins Freund aus Reservoir Dogs Zeiten Harvey Keitel sowie Natural Born Killer Juliette Lewis. Wir folgen den Gecko Brüdern, zwei gefährlichen Kriminellen auf der Flucht, die sich nach Mexiko absetzen wollen. Die Geckos sind Seth und Richie,Seth(George Clooney) ist ein Krimineller mit Prinzipien der zwar ein Arsch sein kann aber niemanden tötet wenn es nicht unbedingt nötig ist und schnell die Nerven verliert, sein Bruder Richie ist ein absoluter Psychopath und Sexualstraftäter der noch schneller die Nerven verliert, er hat auch einen Deal an Land gezogen um sich mit seinem Bruder nach Mexiko abzusetzen. Seth ist aber vor Beginn des Films im Gefängnis und musste so erst einmal von Richie befreit werden, anschließend gibt es auch noch einen Überfall um die neue Identität zu kaufen und ein schönes Leben in Mexiko zu führen. Allerdings ging dies nicht ohne unzählige Opfer vonstatten.

Aufgrund von Richies unberechenbarkeit ist die Geisel der Beiden mit der sie im Notfall über die Grenze wollten ziemlich tot. Also wird die Familie des vom Glauben abgefallenen Priesters Jacob entführt und als Tarnung genutzt um über die Grenze zu kommen, wird aber erst dann freigelassen wenn der Treffpunkt erreicht ist. Dort sollen sie auf den Kontaktmann warten der sich im Morgengrauen zeigen wird. Die Geckos verärgern aber so ziemlich jeden den sie dort treffen und nach einer scharfen Tanzeinlage von Salma Hayek, gibt es einen krassen Genrewechsel vom finsteren, rohen Gangster B-Movie zum Splatter-Horrorfilm. Ein ähnlicher wechsel ist auch schon bei Predator zu sehen gewesen und sorgt bei arglosen Zuschauern für Überraschung im positivsten Sinne.

Es gibt eine Menge interessanter Figuren die wohl alle im Gedächtnis bleiben und tolle Dialoge die man gerne zitiert, dank Quentin, alles ist sehr gut umgesetzt, blutig, actionreich und verdammt cool, dank Rodriguez wobei auch seine Stil zu erkennen ist (Schniedel-Revolver, Tito Tarantula und Roberts Cousin Danny Trejo), und auch einige tolle Effekte die wohl auf Robert Kurtzmanns ursprünglicher Idee basieren. Somit ist das beste von allen dreien in einem Film vereint und auch die Schauspieler können sich natürlich sehen lassen, neben den bereits genannten Akteuren gibt es noch einige gestandene B-Movie Recken wie Tom Savini und Cheech Marin zu sehen und Effekt-Künstler als Opfer in der blutigsten Szene des Films.

Außerdem gibt es schwarzen Humor in dem Film der zwar nicht brüllend komisch ist aber doch sehr unterhaltsam und vor allem verdammt cool ist. Hervorheben möchte ich noch George Clooney der hier wesentlich mehr macht als gut auszusehen was in einigen seiner späteren Filme seine Hauptaufgabe zu sein scheint. Hier verkörpert er einen Charakter mit Profil, einen Antihelden der seine eigenen Regeln und Moralvorstellungen hat, aber diese ab und zu auch für sich selbst zurecht biegt. Wenn es hart auf hart kommt weiß er aber was richtig ist und tut was getan werden muss.

Ein weiterer Punkt ist der Charakter von Richie. Seine Unberechenbarkeit ist ein Grund für Spannung im Film bzw. für Spannungen zwischen den Figuren im Film und dies wird auch sehr gut genutzt auch in der zweiten Hälfte wird dies abgewandelt gezeigt, wenn auch nur kurz.

Noch etwas zur Serie die dem Film gefolgt ist bzw. den Filmen. Die Film-Sequels sind ziemlich unbrauchbar und ich habe einen Großteil der Handlung bereits wieder vergessen, hier wollte Mr. Rodriguez oder die Weinsteins wohl nur noch etwas Geld herauspressen. Die Serie fängt ziemlich billig an weiß aber im späteren Velauf doch etwas zu gefallen reicht aber mit der ausgedehnten Handlung des Films natürlich nicht an diesen heran und zieht sich teilweise hin, auch die attraktiven neuen Darsteller zeigen kaum Charaktertiefe,während die neuen Handlungselement mal besser und mal schlechter funktionieren, aber bitte Robert, lass in Zukunft den Schniedel-Revolver weg nach Desperado und From Dusk Till Dawn haben wir uns satt gesehen an dem Teil und in Machete kills und der Serie zu From Dusk Till Dawn wirkte es nur noch gezwungen.

Fazit: Roher Gangster-Thriller und Splatter-Creature-Horror in einem mit tollen Dialogen und Figuren sowie größtenteils super Effekten der Kult-Klassiker in Reinform und das Beste von Tarantino/Rodriguez zusammen genommen.

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
God
Inferis
10/10
die neuesten reviews
Zauberer
Insanity667
10/10
Alley
cecil b
7/10
Don't
TheMovieStar
7/10
Thomas
hudeley
8/10
Hostel
Karottenapfel
9/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)