SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Plants vs. Zombies

Herstellungsland:USA (2009)
Standard-Freigabe:USK 6
Alternativtitel:Plants vs Zombies
Pflanzen gegen Zombies
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,35 (17 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Eine Bande ausgehungerter und durchgeknallter Zombies ist dabei, in Ihr Zuhause einzufallen. Ihre einzige Verteidigungsmöglichkeit besteht aus einem ungewöhnlichen aber durchschlagskräftigen Arsenal aus Zombie-stoppenden Pflanzen.
Wählen Sie für Ihren Überlebenskampf „Knall-Kirschen“, „Gammelfleischfressende Pflanzen“, „Katapult-Gemüse“ und viele weitere grüne Waffen und vermiesen Sie den Zombies so richtig den Appetit. Bauen Sie die Verteidigungslinien clever und geschickt aus und schlagen Sie so die Untoten in die Flucht.
Aber vorsicht, jede der 26 Zombiearten hat ihre eigenen Spezialfähigkeiten, daher müssen Sie schnell denken und noch schneller pflanzen, um sie alle zu bekämpfen. Achten Sie auf Ihren Vorrat an Saatgut, dieser kann schnell zur Neige gehen ...
Hindernisse wie die untergehende Sonne, plötzlich aufkommender Nebel und ein Schwimmbecken erhöhen den Schwierigkeitsgrad im Kampf gegen die Untoten noch mehr. Können Sie die Zombies stoppen, bevor sie Ihre Haustür erreichen? (rondomedia )

eine kritik von s.k.:

Unter den abertausenden Tower-Defense-Klonen der wahrscheinlich Ungewöhnlichste wie auch Witzigste. Allein auf diese verrückte Idee, mit Blumen, Pilzen und anderem Grünzeugs sein Eigenheim vor Zombie-Wellen schützen zu müssen, muss einer erst mal kommen.

Selbst jedem noch so unerfahrenen TD-Spieler (wie mir beispielsweise) sind anfängliche Erfolge garantiert, dank des kinderleichten wie verständlichen Einstiegs:
Von rechts kommen die Zombies angekrochen, links wird die Verteidigung aufgebaut. Mit zunehmender Spielzeit häufen sich dann die verschiedenen Zombie-Arten, die es mit entsprechender „Pflanzen-Taktik“ abzuwehren gilt. Da ist eine überlegte Auswahl an Gewächsen vonnöten – deren Liste vergrößert sich mit jedem gemeisterten Level, und so muss man für jede neue Runde einen passenden Mix aus diversen Offensiv-, Defensiv- und Energiespender-Varianten zusammensetzen. Reaktionsschnelligkeit, gute Pflanzen-Kombinationen und etwas Glück entscheiden am Ende über Sieg oder Niederlage, während der Schwierigkeitsgrad mit jeder Stufe immer weiter zunimmt. Sehr herausfordernd, nie frustrierend, in der Regel schaffbar. Ein grüner Daumen ist hierbei keine Pflichtvoraussetzung. ;)
Für ein wenig Auflockerung sorgen viele eingebaute Mini-Spiele, in denen man u.a. die schlurfenden Untoten mit Wall(!)-Nüssen wegbowlt, ihnen mit nem Hammer eins überzieht oder ein abgewandelte „Bejeweled“-Match bestreitet, was den Comic-Humor des Spiels zusätzlich unterstreicht.

Technisch besticht „Pflanzen gegen Zombies“ durch konsequente Schlichtheit. Die bonbon-bunte Grafik und der schräge Zeichenstil punkten mit optischen Gags und weichen Animationen, besondere Effekte finden sich nicht, werden aber auch nicht vermisst. Allenfalls die begrenzte Auflösung von 640 x 480 Pixel wirkt aus heutiger Sicht recht grobkörnig, dennoch sollte der Spielspaß deswegen nicht leiden.
Der Sound fällt ebenfalls bewusst minimalistisch aus. Ein Bisschen Fantasiesprache, wenige Zombie-Sprüche und kleinere, unspektakuläre Geräuscheffekte, dafür nette Hintergrund-Musikstücke, die trotz früher oder später einsetzender Wiederholung nicht nerven.

Größter Vorteil der Low-End-Optik ist wohl der, dass „Pflanzen gegen Zombies“ selbst auf den ältesten Office-Rechnern butterweich laufen müsste. Habs probeweise auf dem kleinen Netbook meiner Frau getestet. Kein Stocken, kein Stottern oder sonstwas Negatives zu berichten.

Hinweis an NVIDIA-Graka-Besitzer:
Neuerdings musste ich feststellen, dass sich das Spiel in Sachen Treiber-Versionen scheinbar sehr wählerisches gibt. Vor wenigen Tagen zog ich mir den Stand 337.80 runter, und direkt nach der Installation eben diesen Treibers verweigerte „Pflanzen gegen Zombies“ plötzlich seinen Dienst komplett. Hatte schon diverse Vermutungen für die Ursache durchgekaut, bis ich mich an das Treiber-Update erinnerte. Glücklicherweise hatte ich noch die nicht mehr ganz frische 335.23 auf der Platte, und siehe, nach Neu-Installation des Alt-Treibers konnte der Vorgarten-Krieg wieder fortgesetzt werden.
Also, falls Andere auch mit Absturz- oder Start-Problemen zu kämpfen und zufällig einen 3D-Beschleuniger aus dem Hause NVIDIA im heimischen Rechner haben, ruhig mal mit den Treibern experimentieren. Vielleicht hilft’s ja.

Fazit:
Simples Spielprinzip, humorvoll verpackt, mit hohem Suchtfaktor und dank vieler Spielmodi ein langlebiger Zeitfresser.
Ein Tipp in eigener Sache: Über EAs eigenem Spiele-Client Origin kann man „Pflanzen gegen Zombies“ kostenlos abstauben. Wer kein sturer Origin-Hasser ist, sollte zugreifen, solange es noch für lau angeboten wird.

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Punch
S.K.
9/10
die neuesten reviews
Fast
Phyliinx
8/10
Auf
McGuinness
8/10
Nightmare
CHOLLO
4/10
Fest,
cecil b
9/10
Laughing
dicker Hund
6/10
Rambo
Punisher77
10/10
Mu
hudeley
7/10
Reise
tp_industries
5/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)