SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware

Drive

Herstellungsland:USA (2011)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Drama, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,32 (114 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Ein schäbiges Motel. Mehrere Leichen im Zimmer. Und eine Tasche voller Geldscheine. Dabei ist Driver kein Verbrecher. Jedenfalls nicht im engeren Sinne. Er ist nur der beste Stuntfahrer, den man in Hollywood kriegen kann. Gelegentlich verdient er sich als Fluchtfahrer bei Raubüberfällen etwas dazu. Aber dann läuft einer dieser Überfälle schief. Eigentlich sollte Driver tot sein. Und jetzt dreht er den Spieß um. (Universum Film)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von burzel:

What the...sagt der geneigte Film-Freund. Nicolas Winding-Refn. Ein Name so seltsam, wie seine Filme ? Ein Name jedenfalls, den man sich merkt. Schon mit Walhalla hat er sich bei mir recht negativ in das Gedächtnis gebrannt, war es doch ein Film, der, obwohl sehr viel Handlung, auch sehr viel Leerlauf und zum Ende hin nahezu unlogische Wendungen hatte; die BD habe ich seinerzeit nach zwei Sichtungen in die Mülltonne geworfen.

Nun also dieser Film, Drive, von der Story her zog ich sofort eine Assoziation zu Walter Hills congenialem Meisterwerk Diver mir Ryan (!) O'Neill und Bruce Dern. Auch hat der Film in der Original-Version FSK 18/kJ.

Aber bereits die schlechte 80ies Opening-Musik lies mich stutzen. Was wird da wohl noch kommen? Doch der Film beginnt recht vielversprechend; die Figuren werden recht interessant eingeführt; ein Mechaniker, der auch Stuntman ist, verdient sich ein "Zubrot" als Fahrer für Überfälle (passt denke ich, Walter Hill lässt grüßen); zufällig lernt er die Nachbarin und deren kleinen Sohn kenen, sie kommen sich näher; ihr Mann sitzt im Gefängnis, kommt aber bald raus, wird von Leuten, die ihm im Knast ihren Schutz verkauft haben, dazu genötigt, mittels eines Überfalls und erbeuteten Geldes seine Schulden zurückzuzahlen; das "Ding" geht reichlich schief...

Wer dann denkt, jetzt kommt Fahrt in die Chose und es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel um die Beute, irrt; der Film geht so gemächlich weiter wie ein Sonntagsspaziergang; er wirkt daher recht modal, teilweise fühle ich mich an Four Rooms von Tarantino erinnert, hat aber nie dessen "Pace"; hin und wieder kommt es zu heftigen, zusammenhanglosen Gewaltspitzen. die auch durch einen einzelnen Schlag hätten ersetzt werden können. Sollten gar diese blutigen Gewaltspitzern die fehlende Handlung ersetzen?

Wieder verliert sich gegen Ende hin die komplette Handlung ins Nichts, mit verzerrender Darstellung. Ist das, was man sieht real oder (Wunsch-)Vorstellung eines der Protaginisten? Ich bleibe ratlos zurück...

Der Film strahlt für mich so rein gar nichts aus, außer viel verschenktem Potential. Er hat weder was von seinem vermeintlichen Vorbild "Driver", noch hat Gossling etwas von Steve McQueen, wie an anderer Stelle zu lesen war (er kommt einfach nur reichlich desinteressiert rüber, an Stellen, wo McQueen eher lässig-arrogant bis "natürlich"-autoritär rüber kommt). Auch die Hommage an die 80ies kann ich, ausser in der schlechten Musik nicht erkennen. Wo soll er sich anlehnen? Etwa an Die Hard, wie an manchen Stellen in den Weiten des WWW zu lesen war? Das ich nicht lache! McLane hätte ihn noch in einem total zerdöpperten Streifenwagen mit einem "Machs gut, Schweinebacke" von der Straße gefegt...

Und am Ende wieder die schlechte 80ies-Musik und leider der zweite Film des Regisseurs für mich, der viel versprach, aber nichts halten konnte.

Glücklicherweise "fiel" mir der Film in die Hände; jeder Euro dafür gezahlt, wäre zuviel gewesen...

1/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Palm
Ghostfacelooker
Lord
dicker Hund
7/10
Scream
CHOLLO
10/10
Dune
Necron
9/10
Chiko
Draven273
8/10
Lady
dicker Hund
5/10
Mortal
SierreHenry82
8/10

Kommentare

19.08.2014 03:37 Uhr - Laughing Vampire
15x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Wenn man über ein solches Meisterwerk wie "Drive" unbedingt einen Verriß schreiben möchte, bitteschön -- dann aber doch bitte mit etwas mehr Eloquenz und ohne derart auffällige und störende Tippfehler in jedem zweiten Satz. Einmal durchlesen hätte bereits Wunder bewirkt. Aber was soll's. Glücklicherweise spricht eine übergroße Mehrheit für diesen Film, der übrigens zu den ganz wenigen gehört, deren Soundtrack ich regelmäßig höre, weil er so unverschämt gut ist.

19.08.2014 16:52 Uhr - Gorno
12x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
Kann Laughing Vampire nur Recht geben. Einfach ein grandioser Film der eindeutig nicht für die breite Masse gemacht wurde.

21.08.2014 14:17 Uhr - deNiro
7x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
...und zum Schluß noch ein Vergleich mit "Die Hard" Ähm ja...

21.08.2014 20:01 Uhr - NICOTERO
11x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Eines der schlechtesten Reviews der letzten Zeit und kaum lesbar. Schon fast peinlich. Ich bin geschockt.
Jemand der dieses Meisterwerk offensichtlich absolut nicht verstanden hat. Genau, DIE HARD! Wie passend. Lächerliche Meinung zu dieser filmischen Perle. Alleine der Soundtrack ist eine Offenbarung.



16.09.2014 22:13 Uhr - Entertainmentz
3x
DB-Helfer
User-Level von Entertainmentz 8
Erfahrungspunkte von Entertainmentz 930
Ich kann zwar verstehen, dass Du den Film nicht magst, jedoch verstehe ich nichts, nachdem ich deine Review gelesen habe. Auf Die Hard muss man erst kommen. Ich musste schmunzeln beim Lesen von Die Hard. So eine furchtbare Idee hat wohl keiner.

17.09.2014 16:10 Uhr - SPIO n AGE
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 7
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 606
Also, sooo schlecht ist das Review nun auch wieder nicht. Obwohl ich den Film wirklich gut fand, so kann ich Leute verstehen, denen er an gewissen Stellen zu langatmig erscheint. (Natürlich ist das an jenen Stellen so gewollt und in meinen Augen auch absolut passend)

Es ist halt kein "Actionkracher" aus den 80ern (und möchte das auch nie sein bzw. daran erinnern) und mit Stirb langsam hat der Film auch nichts gemeinsam. Und fehlende Handlung kann man dem Film beim besten Willen auch nicht attestieren.

Viele Tippfehler sollten natürlich am Ende nicht mehr im Review zu finden sein, aber da ist er auch nicht der Einzige.

Ach ja, von mir bekommt der Film mindestens 8/10, eher 9.

29.09.2014 12:13 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
16.09.2014 22:13 Uhr schrieb FilmeTVIch kann zwar verstehen, dass Du den Film nicht magst, jedoch verstehe ich nichts, nachdem ich deine Review gelesen habe. Auf Die Hard muss man erst kommen. Ich musste schmunzeln beim Lesen von Die Hard. So eine furchtbare Idee hat wohl keiner.


Das Fragezeichen hintzer Die Hard hast du, wohl wie die meisten, übersehen. Zudem kann man das sehr wohl im Netz lesen, wenn man sich auf manchen Seiten mal umschaut ;). Durch das Fragezeichen wollte ich eher meine eigene Verwunderung über solch eine Feststellung äußern.

29.09.2014 12:30 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
19.08.2014 03:37 Uhr schrieb Laughing VampireWenn man über ein solches Meisterwerk wie "Drive" unbedingt einen Verriß schreiben möchte, bitteschön -- dann aber doch bitte mit etwas mehr Eloquenz und ohne derart auffällige und störende Tippfehler in jedem zweiten Satz. Einmal durchlesen hätte bereits Wunder bewirkt. Aber was soll's. Glücklicherweise spricht eine übergroße Mehrheit für diesen Film, der übrigens zu den ganz wenigen gehört, deren Soundtrack ich regelmäßig höre, weil er so unverschämt gut ist.


wer 80er-Musik mag, soll es hören ;-) . Inzwischen durchgelesen und, ich hoffe, alle Tippfehler beseitigt :-)

29.09.2014 14:38 Uhr - burzel
1x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
sorry, Doppelpost

15.04.2015 00:15 Uhr - cecil b
5x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.585
Hm. Einer der best inszenierten Filme aller Zeiten. 1 Punkt. Eine so geballte Ladung Subjektivität habe ich noch nie erlebt.

16.04.2015 00:33 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
15.04.2015 00:15 Uhr schrieb cecil bHm. Einer der best inszenierten Filme aller Zeiten. 1 Punkt. Eine so geballte Ladung Subjektivität habe ich noch nie erlebt.


ok, vielleicht ist es mir entgangen, wo die überragende Inszenierung ist. Er kommt nicht in Fahrt hat keine Spannung, ja ist geradezu vorhersehbar. Absolut langweiliger Film....

10.12.2015 17:05 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Nein.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)