SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 23,95 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Tetro
Level 9
XP 1.084
Eintrag: 23.08.2014

Amazon.de

  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
  • Good Boys - Nix für kleine Jungs
Blu-ray
15,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video
11,99 €
  • Bad Boys for Life
4K UHD/BD
34,99 €
BD Teil1-3
27,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD Teil1-3
22,99 €
DVD
16,99 €
  • Zombieland: Doppelt hält besser
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
19,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
prime video
16,99 €
  • Joker
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
31,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Rollerball
5-Disc UHD/BD Ultimate Edition
51,99 €
4K UHD/BD Mediabook
35,99 €
BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
10,99 €

The Expendables 3 - A Man's Job

(Originaltitel: The Expendables 3)
Herstellungsland:USA (2014)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Action, Komödie, Thriller
Alternativtitel:EX3
Expendables 3

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,08 (106 Stimmen) Details
inhalt:
Barney Ross (Sylvester Stallone), Lee Christmas (Jason Statham) und der Rest des Expendables Teams treffen bei ihrem neuen Einsatz auf Conrad Stonebanks (Mel Gibson). Einst Barneys rechte Hand bei der Gründung der Expendables, hat sich Stonebanks zu einem skrupellosen Waffenhändler und somit zu einem Gegner der Gruppe gewandelt. Stonebanks seinerseits hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Expendables zu zerschlagen - aber Barney hat andere Pläne. Er entscheidet sich, junges Blut und moderne Waffen ins Spiel zu bringen. Der persönliche und finale Kampf der beiden Kontrahenten wird zu einem Kampf zwischen Jung und Alt, High-Tech und Old-School…
eine kritik von tetro:

Erwartung:

Nach anfänglichem Dauernägelkauen, ausgelöst durch den ersten geilen Trailer hab ich mich dann doch auf das schlimmste vorbereitet. PG-13? Neues jüngeres Team? Und vor allem alles No-Names außer Kellan Lutz vielleicht? Und das US-Einspiel hinkt auch hinterher. Also hoffte ich eher nur noch dass es wenigstens nicht komplett fürn Arsch wird.

 

Film:

Und siehe da, also ich häng mich mal komplett aus dem Fenster und behaupte dass es für mich der beste Teil der Reihe ist.

Aber erstmal der Reihe nach. Zuerst sollte ich erwähnen dass ich nie wollte dass die Filme genauso sein sollten wie 80er Jahre Actionbretter, denn das halte ich heute für unmöglich da einfach der Zeitgeist nicht mehr nachzumachen ist. Ich will meine Actionhelden einfach gemeinsam in einem Film sehen und es soll krachen und möglichst viel Reminenzen ans alte Kino aufzeigen.

Ich fand Teil 1 damals ja schon irgendwie nicht so richtig gut ausgearbeitet, die Action stimmte, die Chemie zwischen allen sowieso, aber das Setting mit der Insel und diesem komischen Warlord da, das war eher 80er Jahre B-Movie. Teil 2 war leichtfüßiger und wirkte da schon nicht mehr ganz so grimmig wie der erste, hatte mit Van Damme und Scott Adkins(der verschenkt wurde) aber endlich körperbetonte Gegner die auch austeilen. Für mich klappten aber die Witze nicht immer und generell wurde mit dem Humor übertrieben. Die Szene mit Chuck Norris fand ich einfach peinlich. Insgesamt aber eben doch besser als Teil 1.

Nun also Teil 3.

Kommen wir gleich mal zu den erwähnten Verissen im Vorfeld. 

Das PG-13 Rating:

Also ich habe es nicht wirklich gemerkt, wenn Leute sagen dass es kein Blut in dem Film gab haben sie wohl geschlafen oder sollten mal gucken ob sie im richtigen Saal sitzen. Ich hab keine Szenen vermisst wo ich jetzt unbedingt sehen muss wie Blutbeutel um Blutbeutel noch mehr verspritzt wird. Man sieht eben öfter Austrittswunden im Rücken oder dass es in den Westen einschlägt. Und durch die Nahkämpfe und generell recht kantike Action völlig ok. Also ich sehe es lieber als wie bei Teil 1 ziemlich oft CGI-Blut sehen zu müssen. Und Schnitte fallen an 2 Stellen aber wirklich auf, wenn da die komplette Fassung im Heimkino die Lücken schließt hab ich null Probleme mit der Härte im dritten Teil.

 

Neues Team:

Hier verstehe ich dann auch absolut nicht warum man unbekannte Darsteller genommen hat. Jetzt muss man sagen dass sie ihre Sache nicht schlecht machen, nur sofern die alten Haudegen mit im Bild sind merkt man ganz eindeutig wer die Szenen ansich reißt. Da können die noch so sympatisch sein, sie wirken dagen eben absolut nicht. Trotzdem bekommen sie ihre eigenen Szenen und wenn sie nebenbei sich vielleicht noch etablieren in Actionfilmen würde ich die schon gerne weiter sehen. Nur Ronda Roesey nervte mich in der ersten Hälfte so richtig, erstens merkt man dass sie noch nie geschauspielert hat und zweitens zieht sie dort ihre Michelle Rodriguez-Nummer ab und ich wünschte mir dass die bitte sofort abgeknallt wird. Aber in der 2. Hälfte wird sie viel besser eingesetzt und sie kann beeindruckend zeigen was sie kann ohne zu cool wirken zu müssen. Auch sieht man das junge Team nicht hauptsächlich. Am anfang gibts einen Einsatz mit dem alten Team, dann einen mit dem neuen und am Ende hauen sie alle gemeinsam auf die Kacke...passt.

 

Was funktioniert außerhalb dessen denn nun und was nicht?

Fangen wir mit dem Negativen an:

Die CGI-Effekte dürfen bei einem Fim dieser Größenordnung einfach nicht so mittelmäßig sein, besonders Explosionen und der Rauch dazu, das ist schon sehr peinlich. Manche Einstellung beim Helikopterkampf sind auch recht verbesserungswürdig. Das sind aber auch wieder nur 1-3 Einstellungen, da kann ich dann drüber hinwegsehen.

Und wie schon in den vorigen Teilen geht die deutsche Synchro gar nicht, wie mit nem Holzhammer bekommt man immer wieder Sätze mit wo man hundertprozentig weiß dass er da gerade was komplett anderes sagte und vorallem auch Insiderwitze es nicht rübergeschafft haben. Schön wenn man an den Lippen ablesen kann dass Arnie gerade sagt,, Get to the Chopper,, und er im deutschen dabei,, Aufruf zur letzten Bowlingrunde,, schreit. Auch ein Running Gag bei dem Harrison Ford Jason Staham immer nie versteht, obwohl er in deutsch glasklar spricht mutet sehr komisch an, eher als wäre Ford senil. Ich denke mal im Original wollen die auf Statham krassen britischen Akzent aus.

Mein letzter Kritikpunkt wäre noch das Banderas mich echt genervt hat, also klar er soll eine Labertasche sein, aber es ist kein bisschen unterhaltsam. Rein charakterlich haben sie die Figur völlig vergurkt, sobald er ruhig ist und lieber macht anstatt zu quatschen ist er aber top.

Kleine Kritikpunkte sind dass sie Jet Li und Mel Gibson etwas verheizen, gerade bei Mel ist es traurig da man sieht dass der Kerl mächtig trainiert hat und richtig Bock hat vom Leder zu ziehen.

 

Und nun zum Positiven

Die Action: 

Die passt einfach, jede Szene für sich unterscheidet sich von der letzten und jeder kommt zum Zug und jeder mischt mit seinem eigenen Stil mit und sie ist schön lang, besonders das Ende. 

Neuzugang Snipes: Der passt wie Arsch auf Eimer und jede Sekunde merkt man wie sehr er zeigen will dass er sich freut dabei zusein und er bekommt auch mehr als genug Zeit sich zu beweisen. Anders als bei Banderas sitzen hier auch alle Dialoge. Also sollten die geplanten Einzelfilme kommen: Seinen bitte als ersten.

Neuzugang Gibson:

Gibson spielt einen Psycho, muss man noch mehr sagen? Auch wenn er zuwenig zu tun bekommt und leider keine rechte Hand oder nennenswerte Handlanger hat, ihn zu sehen reicht eigentlich schon. 

 

Zudem mochte ich die Handlung und die Figuren mehr, es wird etwas mehr realistische Emotionen eingebaut was dem dritten sehr gut zu Gesicht steht. Besonders die Existenzängste der alten Expendables als sie aussortiert werden kurzzeitig, bewirkt genau was es soll und man geht mehr mit ihnen mit, es wird mehr probiert menschlich zu wirken anstatt Klischeehollywoodsätze rauszukotzen.

Wie erwähnt gibt es auch endlich ein Showdown der sich so nennen darf, Kampfe, Schüsse, Explosionen, Panzer, Helikopter und alle jungen und alten Expendables mittendrin, doch da fühlte ich mich schon wie nen kleines Kind.

 

Also im großen und ganzen wurde viel mehr richtig gemacht als falsch und ich versteh Kritiken die so unter 6 von 10 gehen, wenn sie die anderen beiden toll fanden, kein bisschen.

 

Fazit:

Immernoch die Könige

 

Durch die geringen Erwartungen bekommt er bei mir doch noch die 8 von 10

 

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Crawl
Tetro
7/10
Dirty
Tetro
8/10
die neuesten reviews
hudeley
Warte,
Anti-Pirat
10/10
You
Ghostfacelooker
Do-Over,
Cabal666
5/10
Somewhere
Cabal666
6/10
Torment
hudeley
4/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)