SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware
Insanity667
Level 11
XP 1.641
Eintrag: 13.02.2015

Amazon.de

  • Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
4K UHD/BD Steelbook
32,99 €
BD 3D/2D Stbk
28,99 €
Blu-ray
21,99 €
DVD
14,99 €
prime video
16,99 €
  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
  • Crash
4K UHD + Blu-ray Mediabook
39,99 €
Blu-ray/DVD Mediabook
30,99 €

Freitag der 13. Teil 2

(Originaltitel: Friday the 13th Part 2)
Herstellungsland:USA (1981)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller, Mystery
Alternativtitel:Freitag, der 13. - Jason kehrt zurück

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,25 (114 Stimmen) Details
inhalt:
Fünf Jahre nach den grausamen Morden im berüchtigten Camp Blood kommt eine Gruppe junger Leute in die Nähe des grausigen Ortes zurück, obwohl sie von den Vorfällen wissen und von allen Seiten gewarnt werden. Dann passiert es wieder: Einer nach dem anderen wird auf brutale Art und Weise ermordet...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von insanity667:

Der Killer ist tot, lang lebe der Killer!

Nicht einmal ein halbes Jahr nach dem Überraschungserfolg des Low Budget Slashers "Freitag der 13." verlangte Paramount von Sean S. Cunningham nachvollziehbarerweise eine Fortsetzung. Dieser allerdings sah keinen großen Sinn darin, ein Sequel zu drehen und lehnte ab, da seiner Meinung nach bereits im ersten Teil alles abgehakt wurde und die Geschichte erzählt war und nichts mehr hergäbe. Weit gefehlt! Um schließlich doch noch einen würdigen Nachfolger "rauszuquetschen" setzte das Studio den jungen Steve Miner (Regieassistent beim Vorgänger) als Regisseur und Ron Kurz als Drehbuchautor auf das Sequel "Freitag der 13. - Jason kehrt zurück" an. Viele am Erstling Beteiligten, darunter Adrienne King und Betsy Palmer mit kleineren Cameos, konnten erneut mit ins Boot geholt werden. Effektespezialist Tom Savini jedoch verabschiedete sich vom zweiten Teil, da er zum einen Cunninghams Auffassung, die Grundlage würde nicht mehr hergeben, teilte und zum anderen lieber an einem der ersten "Freitag der 13." Trittbrettfahrer ("The Burning - Brennende Rache") arbeiten wollte. 

 

5 Jahre nach den schrecklichen Ereignissen aus "Freitag der 13." wagen sich wieder einige Jugendliche zurück ins Camp Crystal Lake. Die Vergangenheit dieses unheilvollen Ortes ist mittlerweile zur Lagerfeuergeschichte degeneriert. In dieser ist nun die Rede von einem Jungen namens Jason, der lange Zeit fälschlicherweise für tot gehalten wurde, sich aber stattdessen quicklebendig immernoch in den Wäldern herumtreibt und auf Rache sinnt. Blöd für alle: Aus der Gruselgeschichte wird für die Jungs und Mädels im Camp ziemlich bald blutiger Ernst, denn Jason ist weder tot noch einfach nur eine Legende. Als erstes macht unsere Heldin aus Teil 1 diese äusserst unangenehme Erfahrung, kurz darauf sind auch die neuen Campbewohner, darunter Ginny (Amy Steele) und Paul (John Furey) dem Terror des Killers in der Abgeschiedenheit der Wälder ausgeliefert.

Neuer Mörder, neue Methoden um den Grünschnäbeln den Docht auszupusten aber trotzdem alles irgendwie beim alten! Wieder werden knapp ein Dutzend Teens, die dem Zuschauer fast ausnahmslos scheißegal sind, nach dem einfachsten aller einfachen Prinzipien (10 kleine N... darf man nicht mehr sagen) ermordet. Aber nur fast! Der arme, an den Rollstuhl gefesselte Max (Tom McBride) überzeugte gernerell als Figur vielleicht nicht, konnte aber immerhin durch seinen unrühmlichen Abgang (rückwärts die Treppe runter mit Machete im Kopf) den meisten Zuschauern ein wenig Mitgefühl und ein bisschen Empörung über die Derbheit dieser Aktion abringen. Insgesamt geht das dann aber doch irgendwie in die falsche Richtung, vorallem die "Rache" an völlig Unschuldigen und somit die Grundthematik des gesamten Films geht so weit, dass man wirklich glaubt, jung sein und Spass haben muss in den guten alten 80ern die totale Todsünde gewesen sein!

Abseits der pseudomoralistischen (darf man das so nennen?) Baukasten Story und den austauschbaren, recht unbekannten Schauspielern (wie schon im Vorgänger aus der Theaterbranche zusammengecastet und im Film teils sehr plump und hölzern unterwegs) ist "Freitag der 13. - Jason kehrt zurück" wieder gut und atmosphärisch in Szene gesetzt und musikalisch von Altmeister Manfredini trefflich untermalt. Der Gewaltgrad hat etwas abgenommen, trotzdem hat der Film dahingehend seine Momente und ist keineswegs "zahm". Eine der heftigsten Szenen, mit den beiden Liebenden im Bett, welche beim Akt der Akte durch den geziehlten Stich mit einem Speer auf unschöne Art und Weise unterbrochen werden, ist aus Mario Bava's "Bay of Blood" geklaut. Wen wundert es, gilt dieser und noch einige andere "Italiener" doch als einer der Urahnen des Slasher Genres. Allerdings war dieser kleine Diebstal angeblich unbewusst und ungewollt. Wer's glaubt! Eine aufrichtige Hommage ist doch ein viel netterer Gedanke... oder?

Wie auch immer, ob es an der Abwesenheit Savinis lag oder an dem neuen Regisseur, die Todesszenen sind nicht mehr so kompromisslos und hart wie im Ersten, was diesem hier auch 2009 schließlich zur Flucht vom deutschen Index verhalf. Nun ist er ab 16 überall erhältlich!

Fazit:
Mittelmäßige Fortsetzung des Klassikers, welche eigentlich nur von der Einführung der Kultfigur Jason Voorhees und dem recht spannenden Finale über Wasser gehalten wird. Für eingefleischte Fans des zünftigen Bodycounts zu empfehlen, mir gefällt er allerdings nicht so gut wie der Vorgänger da es ja im Prinzip fast nur eine 1:1 Kopie ist, welche die Originalität auf der Strecke lässt und die genretypischen Schwächen unglücklicherweise mit vollen Armen mitnimmt. 
Von mir gibt es straffe 5/10 für diesen Ableger!

5/10
mehr reviews vom gleichen autor
Bite
Insanity667
8/10
Don't
Insanity667
8/10
Suspiria
Insanity667
10/10
die neuesten reviews

Kommentare

13.02.2015 20:19 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Och ja... du hast schon recht... die erste Fortsetzung ist schon etwas schwacher als der originalfilm... ausserdem ist er mitverantwortlich für eine dermassen unkontinuierliche Franchise-Mythologie die sich von nun an durch alle weiteren Teile zieht. Denn die Tatsache das Jason gar nicht ertrunken ist wird in einigen Folgeteilen einfach ignoriert... und auch die Tatsache, dass ein kleiner deformierter Junge etliche Jahre allein in der Wildnis überlebt, sich ne Wellblechütte samt Keramik-Kloschüssel zusammenbaut nur um dann pünktlich zu dem Moment wieder zu Hause zu sein indem seine Mutter geköpft wird ist wohl mit der behämmerteste Serien-Killer Background den man sich vorstellen kann... trotzdem... ich mag auch den zweiten (und den Rest, sogar dem 5ten kann ich was abgewinnen). Sehr schönes Review...

13.02.2015 20:23 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.022
Aber sein Kartoffelsack hat mir gefallen ;)

13.02.2015 21:25 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Au ja und der dürfte zu der Zeit, da ja damals auch der Elefantenmensch im Kino war, für ordentlich Zündstoff bei Kritikern gesorgt haben. Bei mir hat's nur für Verwirrung gesorgt weil ich mir so dachte: "Was zum Fick macht denn Jason Voorhees da in diesem Drama???" :D



13.02.2015 22:29 Uhr - Gorno
2x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.670
Ich hab irgendwann irgendwo ein Jason-Overview gelesen und die hiess soviel ich noch weiss "Vom Kartoffelsack in den Weltraum" :D

13.02.2015 22:36 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Hahahaha herrlich! :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)