SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Storm Warning

Herstellungsland:Australien (2006)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,77 (113 Stimmen) Details
inhalt:
Was als romantischer Bootsausflug beginnt, endet als Horrortrip: Das Yuppie-Pärchen Pia und Rob gerät in einen Sturm und kann sich gerade noch an Land flüchten. In einem alten, verlotterten Farmhaus finden Sie zunächst Unterschlupf. Doch dann kehren die Bewohner des Hauses zurück - und für das Pärchen beginnt ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel. Pia und Rob wünschen sich bald, sie hätten ihr sinkendes Boot nie verlassen...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von inferis:

Storm Warning ist im Prinzip ein Vertreter des Backwoods und gesellt sich damit zu Filmen wie Deliverance, Texas Chainsaw Massacre und Wrong Turn. Besonders zahlreiche ist dieses Subgenre mit B-Horrorfilmen besiedelt, allerdings gibt es auch einige Meisterstücke wie die ersten beiden genannten Filme. Doch wo wird sich Storm Warning einordnen lassen? Schauen wir mal nach. 

Ein Päärchen unternimmt einen Trip auf ihrem Boot, gerät aber bald in einen Sturm und rettet sich deshalb auf eine nahegelegene Insel. Vor Ort finden sie ein heruntergekommenes Haus, indem sie Zuflucht finden. Doch schon bald kommen die Hausbesitzer zurück und das Paar findet ein Marihuana-Feld hinter dem Haus. Die Hausbesitzer sind nicht aber nur gewöhnliche Verbrecher, sie sind auch Mörder und fangen ein grausames Psychospiel mit dem Päärchen an. Die ersten Fluchtversuche scheitern und die zunehmend sexuell motivierten Attacken zwingen das Paar dazu schließlich zurückzuschlagen. Aber dann kommt auch noch der Vater der Kriminellen ins Spiel.

Was für ranzige Hinterwäldler! Hier geht es zwar nicht um Mutanten oder Monster, aber die Menschen, die hier als Schurken herhalten sind kaum noch als Menschen zu bezeichnen. Extrem heruntergekommen, dumm und aggressiv, da fällt es schwer zu glauben. dass sie mit irgendwem illegale Drogengeschäfte abziehen können, aber egal.

Der dominantere der beiden Brüder und der Vater liefern eine für Backwoodslasher-Verhältnisse gute Leistung ab und die Regie ist solide, wenn auch teilweise Schnitzer vorkommen (die Musik im Finale). Die Kulisse ist nett und es gibt eine stimmige, düstere Atmosphäre. Die gebauten Fallen am Ende sind aber etwas zu übertrieben und die Gewalt ist größtenteils schnell vorbei und recht drastisch. Das Päärchen kommt noch ziemlich gut weg, hier wäre es vielleicht besser gewesen sie noch etwas leiden zu lassen, anderseits ist es gut das sie zurückschlagen bevor es zum schlimmsten für sie kommt. Und die immerzu drohende Gefahr durch die Hinterwäldler sorgt dafür das man ihren brutalen Kampf gegen die Hinterwälder gut nachvollziehen kann.

Es herrscht zwar eine gewisse Grundspannung aufgrund der Situation in dem sich das Paar befindet, insgesamt könnte es aber etwas besser sein vor allem da Wrong Turn (also Teil 1) es schon besser vorgemacht hat. Der Regisseur Jamie Banks hat zwar schon deutlich schlechteres gedreht wie The Long Weekend aber auch schon besseres wie Düstere Legenden. Hier wird jedoch alles sehr ernst und düster gehalten. Möchte man als einen ernsten Horrorfilm sehen, so kann man auf diesen Streifen zugreifen. Man muss jedoch beachten, dass die geringfügig längere und härtere Unrated-Fassung nicht in Deutschland erschienen ist und man daher auf einen Import aus England, USA zurückgreifen sollte, wenn man auf den deutschen Ton verzichten kann ansonsten kann man sich die R-Rated Version aus Österreich bestellen. Die Unterschiede sind wie gesagt sehr gering. 

Fazit: Alles in allem bleibt der Film den meisten wohl nicht lange im Kopf und ist auch Gorehounds nur bedingt zu empfehlen. Aber trotzdem ein solider Horror-Thriller.

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Manhunt
Inferis
die neuesten reviews
Schrottmagnet
sonyericssohn
7/10
Hostel
dicker Hund
7/10
Tenet
Ghostfacelooker
Casshern
The Machinist
8/10
Mile
Kable Tillman
3/10

Kommentare

18.06.2018 20:45 Uhr - Nubret
3x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.090
Schöne Kritik, auch wenn der Streifen bei mir etwas besser abschneidet. Und ziemlich brutal und kaltschnäuzig fand ich ihn auch.

18.06.2018 20:54 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.169
Für mich einer der besseren Terrorfilme. Seit dem meide ich Angelzubehör ;-)

18.06.2018 22:36 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 274
Schön analysiert... Der Film selbst hat leider nur bedingt meinen Geschmack getroffen, da die vorkommenden Gewaltspitzen zwar exquisit, aber auch sehr rar gesät sind.
Die düster - bedrohliche Grundstimmung samt dazugehöriger Kulisse wird dennoch konsequent aufrecht erhalten, aber es bleibt ein bitterer Beigeschmack, da man hier meines Erachtens nach noch wesentlich mehr hätte rausholen können... Schade 😞

19.06.2018 04:29 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.835
Die Unrated DVD gibt es mit deutschem Ton und da wo geschnitten wurde (siehe Schnittbericht wer mag) kommt kein direkter Text vor. Gefällt mir wesentlich besser als dir^^^^^mindestens eine 7 im Genre

19.06.2018 18:54 Uhr - Inferis
2x
DB-Helfer
User-Level von Inferis 13
Erfahrungspunkte von Inferis 2.959
Die deutsche Unrated ist doch ein Bootleg oder nicht? Auch wenn die meisten hier den Film etwas positiver sehen als ich, denke ich das wir gar nicht mal so weit voneinander entfernt sind.

Der Film hat seine guten Seiten, aber auch vergeudetes Potenzial. Aber Angelhaken und dieser Blechring oder was die Frau da gebastelt hat, bleiden in Erinnerung.

20.06.2018 01:20 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Von den ganzen Low-Budget-Backwood-Terrorfilmen, die die Horrorgemeinde spätestens seit den TCM-/THHE-Remakes aufsuchen, ist "Storm Warning" meiner Meinung nach einer der besten. Schön düster, mit stimmungsvoller Kameraarbeit und gar nicht mal schlechten Darstellern (Nadia Farès sticht hier natürlich besonders hervor). Generell sind Jamie Blanks' Werke in meinen Augen absolut okay. Ich finde "Urban Legends" und "Long Weekend" gut, nur mit "Valentine" hatte ich bislang so meine Schwierigkeiten. 7 Punkte für vorliegenden Film von mir und schönes, nachvollziehbares Review von Dir, Inferis :)

20.06.2018 02:10 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.486
Gelungene kleien Review, auch wenn ich dem allgemeinen Kommentartenor zustimmen, und mindestens 7 Punkte geben muss. Long Weekend, wenn es denn das Remake des Biohorrors ist, fand ich allerdings ambitionierter und letztendlich auch besser.

20.06.2018 10:38 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.835
19.06.2018 18:54 Uhr schrieb Inferis
Die deutsche Unrated ist doch ein Bootleg oder nicht? Auch wenn die meisten hier den Film etwas positiver sehen als ich, denke ich das wir gar nicht mal so weit voneinander entfernt sind.

Der Film hat seine guten Seiten, aber auch vergeudetes Potenzial. Aber Angelhaken und dieser Blechring oder was die Frau da gebastelt hat, bleiden in Erinnerung.


Hab die damals über einen österreichischen Händler gekauft und die DISC sieht nicht nach Bootleg aus, zumindest hat sie hinten keine "türkis Verfärbung". Ist bei dem auch im Moment im Sortiment für 20 Euro plus Versand

20.06.2018 21:57 Uhr - Inferis
DB-Helfer
User-Level von Inferis 13
Erfahrungspunkte von Inferis 2.959
Ach so. Ich hab vorhin nur bei den Fassungen nachgeschaut, weil ich dachte inzwischen wäre eine deutsche Unrated Fassung erschienen und da stand auch nur ein Bootleg, das wohl so wie die britische VÖ aussieht.

Ich hatte mir vor ein paar Jahren die britische Version gekauft, geschaut, die Review geschrieben (ja, diese Review ist tatsächlich schon Jahre alt, wurde aber abgestaubt und aufpoliert) und dann habe ich die weiteren VÖs nicht weiterverfolgt. Also, keine Ahnung, kann sein dass es die Unrated offiziell auf Deutsch gibt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)