SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Gal Gun 2 Switch uncut AT-PEGI · Japan-Shooter ohne USK-Freigabe · ab 49,99 € bei gameware Metro Exodus PS4 uncut AT-PEGI · Vorbestellerwoche zum kleinen Preis · ab 59,90 € bei gameware
Chazzer
Level 7
XP 739
Eintrag: 08.03.2015

Amazon.de


Knock Off
Blu-ray 9,99
DVD 9,79



Landhaus der toten Seelen

Abraham Lincoln vs. Zombies

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror
Alternativtitel:Abraha Lincoln's Zombie War

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (10 Stimmen) Details
inhalt:
Während der amerikanische Bürgerkrieg über das Land tobt und seinen brutalen Höhepunkt erreicht, muss sich Präsident Abraham Lincoln zusätzlich noch einer anderen gewaltigen Herausforderung stellen: der Zerstörung der Zombie-Konföderation. Ein blutiger Kampf gegen die Untoten nimmt seinen Lauf!
eine kritik von chazzer:

Wie der Titel schon unschwer erkennen lässt ist Abraham Lincoln vs. Zombies ein billiges Rip-Off zu Vampir jagenden Präsidenten aus dem selben Jahr. Ich selbst mochte die Jagd auf die Blutsauger nicht sonderlich weshalb ich schon auf die Begegnung mit den Zombies gespannt war. Um es kurz zu machen dieser Film ist auch nicht besser. Die Story ist schnell herunter gekurbelt. Abraham geht auf die Suche nach dem Ursprung einer unbekannten Seuche die vielleicht eine neue Waffe der Konföderierten sein könnte. Klingt lahm ist lahm und bleibt lahm und das bis zum Schluss. Ganz im Gegensatz zum Hollywood Vorbild verzichtet man fast auf biographische Hintergründe aber auch so ist der Film einfach nur langweilig und spannungsarm. Dadurch zieht sich der Film vom Anfang bis zum Ende wie Kaugummi.

Doch nicht nur die Inszenierung sondern auch die Ausstattung ist der blanke Horror. Während Rise of the Zombies ein einigermaßen zügiges Tempo an den Tag legt und die CGI Effekte nicht sonderlich in den Mittelpunkt gerückt werden und hin und wieder zum schmunzeln einladen ist hier das ständige enthaupten der Zombies einfach hässlich anzusehen. Ebenfalls hässlich, ja schon lächerlich sind die angeklebten Bärte. So manches mal sah der Genral der Südstaatler aus ein Weihnachtsmann in falscher Uniform. Die Namenswahl ist auch etwas unglücklich. Der einzige Schwarze im Team hört ausgerechnet auf den Namen Mr. Brown. Die Auswahl der Schauplätze ist sehr abwechslungsarm da man fast nur im Fort herumsitzt und Pläne schmiedet. Am Anfang sieht man einen Bunker welcher offenbar nicht aus jener Zeit stammt aber das ist ja auch nebensächlich, stimmts?

Der Cast selbst besteht aus Leuten die kein Mensch kennt und wahrscheinlich auch niemals wieder sehen wird. Zwar macht der Hauptdarsteller von Lincoln seine Sache ganz gut aber sonst ist keiner der Rede wert.

Da ich dem ganzen nicht mehr Aufmerksamkeit schenken möchte als nötig hier noch die wichtigsten Punkte bzgl. der Zombies. Die Masken sind recht sparsam gestaltet aber noch im Rahmen. Was allerdings richtig dumm ist das Verhalten der Untoten wie es hier dargestellt wird denn sie reagieren nur auf Geräusche und scheinen Nachts zu „schlafen“. Also können die Überlebenden einen Meter von ihnen entfernt „vorbei schleichen“. Somit fällt auch das normale Verhalten weg. Wenn sie allerdings mal aus ihrem Dämmerzustand aufwachen wanken die Untoten fröhlich auf ihr Futter auf zwei Beinen zu. Kommt es mal zu einer Fressszene so sieht man ein wenig Kunstblut und das war es dann auch schon. Der Rest ist wie schon geschrieben CGI Blut und sehr unansehnlich.

Muss man diesen Film gesehen haben? Nein, denn Abraham Lincoln vs. Zombies ist eine richtige Schlaftablette ohne Trashfaktor oder anderen besonderen Merkmalen. Somit erübrigt sich die Frage zum Kauf. Investiert lieber euer Geld in vernünftige Vertreter des Genres.

3/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Room
TheRealAsh
1/10
Leatherface
Chímaira
6/10
Shaman,
sonyericssohn
9/10
Black
Weltraumgott
2/10

Kommentare

08.03.2015 16:43 Uhr - Samsu83
User-Level von Samsu83 2
Erfahrungspunkte von Samsu83 91
Du hast vergessen hast vergessen zu erwähnen, dass der Film eine Asylum Produktionen ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com