SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Who Am I: Kein System ist sicher

Herstellungsland:Deutschland (2014)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Krimi, Thriller
Alternativtitel:WhoAmI
Who Am I
Who Am I: No System Is Safe
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,94 (17 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Benjamin (TOM SCHILLING) ist unsichtbar, ein Niemand. Dies ändert sich schlagartig, als er plötzlich den charismatischen Max (ELYAS M'BAREK) kennenlernt. Auch wenn beide nach außen nicht unterschiedlicher sein könnten, so eint sie doch dasselbe Interesse: Hacken. Gemeinsam mit Max' Freunden, dem impulsiven Stephan (WOTAN WILKE MÖHRING) und dem paranoiden Paul (ANTOINE MONOT) gründen sie die subversive Hackergruppe CLAY (CLOWNS LAUGHING @ YOU). CLAY provoziert mit Spaßaktionen und trifft den Nerv einer gesamten Generation. Zum ersten Mal in seinem Leben ist Benjamin ein Teil von etwas und sogar die attraktive Marie (HANNAH HERZSPRUNG) wird auf ihn aufmerksam. Doch aus Spaß wird plötzlich Ernst, als die Gruppe auf das Fahndungsraster von BKA und Europol gerät. Gejagt von der Cybercrime-Ermittlerin Hanne Lindberg (TRINE DYRHOLM) ist Benjamin jetzt kein Niemand mehr, sondern einer der meistgesuchten Hacker der Welt. (Sony, Internetseite)

eine kritik von samsu83:

Benjamin ist ein Nichts in seiner Stadt. Keiner kennt ihn bzw. sieht ihn. Seine große Liebe kennt ihn nicht und arbeitet nebensächlich als Pizzalieferant. Doch dieses Leben ist nichts für Ben, weshalb er sich dazu entschließt, Hacker zu werden. Als er dabei allerdings erwischt wird, wird er zu Sozialstunden verurteilt und muss den Müll auf den Straßen Berlins entfernen. Dabei lernt er Max kennen, der zufälligerweise genau dieselben Interessen hat. Dadurch gründen Max und Ben ein Team, dass sich "Clay" nennt und zusammen mit den freunden von Max Hacken sie so ziemlich alles, was nur zu hacken geht. Doch Max möchte übers Ziel hinaus und einen der größten Hacker beeindrucken, nämlich MRX. Als es dann passiert und sich CLAY in den BND einhackt, geriet alles außer Kontrolle und CLAY wird von der Polizei gesucht. 

                                 Who am I

                                      Kein System ist sicher

2014 erschien, feierte Who am I deutschlandweit seinen Erfolg. Dies ist Boran bo Odar zu verdanken, den Regisseur des Films. Elyas M´Barek, Wotan Wilke Möhring, Antone Monet Junior, Tom Schilling, Hannah Herzsprung und Trine Dyrholm darf man in diesem deutschen Thriller bewundern. Deutsche Filme sind in letzter zeit immer schlechter geworden, was wohl an den peinlichen Liebeskomödien seitens Til Schweiger und Matthias Schweighöfer liegen dürfte. 2013 kam dann die erste wieder gute Komödie aus Deutschland ins Kino, namens "Fack Ju Göhte", auch mit Elyas M´Barek in der Hauptrolle. Doch was sage ich nun zu Who am I?

Boran bo Odar, bekannt durch Werke wie "Unter der Sonne" oder "Das letzte Schweigen", schafft es, einen Film zu inszenieren, der dem amerikanischen sehr ähnelt. Who am I ist ein sehr düsterer Film, erzählt eine Geschichte, die in die jetzige Zeit sehr gut rein passt und sehr spannend erzählt wird.

Die Leistung von Tom Schilling ist bemerkenswert. Selten sah ich einen Schauspieler so intensiv spielen, dass ich im Kinosaal fast tränen vergoss. Er gibt diesen Wahnsinn, den ein Hacker in sich trägt, beeindruckend gut wider. Das gleiche gilt für Elyas M´Barek, der hier leider mehr mit Frauen zu tun hat, als mit dem Hacken von Firmen und ähnlichem. Antone Monet Junior hat hier sehr wenig zu sagen. Er spielt den Mann, der lieber legal Leben möchte und verantwortungsvoll ist, im Gegensatz zur Figur, die M´Barek verkörpert. Wotan Wilke Möhring spielt den verrückten. Der Mann, der auf alles scheißt, gerne Alkohol trinkt, gerne Drogen zu sich nimmt und dem vor allem das Gesetz am Arsch vorbei geht. Insgesamt darf gesagt werden, dass sich Drehbuchschreiber Boran bo Odar Gedanken machte, wie er welche Figur interessant vorstellt und eine Beziehung zwischen den Charakteren aufbaut, damit der Zuschauer ein gewisses Mitgefühl empfindet. Bravo!

Die Musik, komponiert von Michael Kamm, ist genauso beeindruckend, wie die Schreibe der Charaktere. Der Score beschreibt den Charakter des Films sehr gut, wodurch man bereits beim gelungenen Intro Gänsehaut bekommt.

Das mit unter einzig störende am Streifen ist lediglich, dass es zum Finale zu viele Twists gibt und Boran bo Odar somit versuchte, Christopher Nolan nachzuahmen. Leider schaffte er es nicht, weshalb das Werk am Ende ein paar Minuten Überlänge hat. Ein Twist wäre wünschenswert gewesen. 3-4, wie hier der Fall, sind deutlich zu viele.

Am Ende bekommt der Film saubere 8 Punkte. Es ist eines der besten deutschen Werke, die jemals inszeniert wurden. Sei es die Atmo, das Drehbuch, die Geschichte oder die Charakterschreibe. Leider gab es eine Liebesgeschichte, die definitiv rausgestrichen gehört, da diese nichts in solch einem Thriller zu suchen hat.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Godzilla
Samsu83
8/10
Fast
Samsu83
7/10
I,
Samsu83
5/10
die neuesten reviews
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10
Bloodparty
Insanity667
6/10

Kommentare

25.03.2015 20:32 Uhr - Insanity667
3x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Da schüttelt's ja den Hund mitsamt der Hütte! Hast du wieder zuviele Review-Enten gelesen oder was? Sorry aber vieles tut beim Lesen richtig weh. Das sind keine Stolpersteinchen mehr, über die man drüber fällt, das sind Hinkelsteine vor die man volle Kanone davor rennt. Bitte tu dir und deinen Lesern den Gefallen und hock dich da nochmal dran!

25.03.2015 20:33 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Also einen Sinn für Situationskomik hast du wahrlich, das muss man dir lassen. ;-)

25.03.2015 20:36 Uhr - Samsu83
User-Level von Samsu83 2
Erfahrungspunkte von Samsu83 91
25.03.2015 20:32 Uhr schrieb Insanity667
Da schüttelt's ja den Hund mitsamt der Hütte! Hast du wieder zuviele Review-Enten gelesen oder was? Sorry aber vieles tut beim Lesen richtig weh. Das sind keine Stolpersteinchen mehr, über die man drüber fällt, das sind Hinkelsteine vor die man volle Kanone davor rennt. Bitte tu dir und deinen Lesern den Gefallen und hock dich da nochmal dran!


Was ist falsch? Ich habe über die Figuren, den Regisseur, das Drehbuch, Musik und Thematik gesprochen.

25.03.2015 20:43 Uhr - Entertainmentz
DB-Helfer
User-Level von Entertainmentz 8
Erfahrungspunkte von Entertainmentz 930
Also ich finde seine Kritik wirklich gut!

25.03.2015 20:44 Uhr - Insanity667
4x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Ich hab heut auch mit meinem Kollegen auf der Arbeit über das ein oder andere gesprochen, das würde ich hier aber niemals schreiben...

Was hast du falsch gemacht? Ich fange mal mit Kleinigkeiten an:

In den letzten 3 Absätzen wiederholst du alleine das Wort "Musik" 3 mal und das Wort "Werk" 5 mal! O.o Warum? Das könnte man soviel interessanter und phantasievoller gestalten... z.B. durch Synonyme wie "die musikalische Untermalung" oder "der Score" oder oder ODER du versuchst eben die (unnötigen) Wiederholungen ganz zu vermeiden...

Mal als Anfang...

25.03.2015 20:45 Uhr - sonyericssohn
4x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.577
Du schreibst genauso konfus wie FilmeTv, Entertainmentz und Samus83...ach der bist du ja selbst... Ja wir sind alle komplett bescheuert... Meine Tabletten gehen zur Neige...


Alfons Schubeck wüsste was er mit ner Farce anfangen könnte. Aber was sollen wir damit anfangen ?

25.03.2015 20:48 Uhr - Bruce Banner
4x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Ernsthaft jetzt, das verursacht wirklich Schmerzen beim Lesen.

25.03.2015 20:48 Uhr - Insanity667
3x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Ich find's lustig... ein ungezwungener und recht hoher Unterhaltungsfaktor... Why not?
Also die Farce... das Review ist NICHT unterhaltsam! xD

25.03.2015 20:50 Uhr - sonyericssohn
2x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.577
Soll ich auch mal wieder ! Soll ich ? Soll ich ? *sabber*

25.03.2015 20:51 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Ein Review schreiben oder die Mobiltelefonkeule schwingen? (Mir gefällt beides)

25.03.2015 20:54 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.577
Also ich könnt ja als sonyexperia eine kurze Krütük verfassen tun. Aber zu welchem Film ? I drah duach ;-)

25.03.2015 20:57 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Werte Kollegen, es geht hier nicht um euch, sondern um Samsus Review.

25.03.2015 21:06 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.577
ISSS NICH WAHR ? Hätte ich nicht vermutet...

25.03.2015 21:54 Uhr - Gorno
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.686
25.03.2015 21:06 Uhr schrieb sonyericssohn
ISSS NICH WAHR ? Hätte ich nicht vermutet...


Ich hab Netz! :D

25.03.2015 21:57 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.577
Ich hab Rücken. Die Kritik is aber trorzdem:





FlESHGOD APOCALYPSE - The Violation (OFFICIAL MUSIC VIDEO) - YouTube

25.03.2015 22:05 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
Ich finde dass das Review inhaltlich und was die Sprache angeht wirklich gute Ansätze hat. Aber ich muss den genannten Kritiken der Autoren zustimmen. Ich würde mir an deiner Stelle etwas mehr Zeit lassen, und das Review editieren, es also überarbeiten. Sätze wie diese: "Boran bo Odar, bekannt durch Werke wie "Unter der Sonne" oder "Das letzte Schweigen", schafft es, einen Film zu inszenieren, dessen Stil das dem amerikanischen zu ähneln.", werden dir bestimmt auffallen, und du kannst diese sicher auch korrigieren. Lass dir Zeit. Du musst sie dir aber auch nehmen! Du solltest das Review unbedingt editeren.

@NoCutsPlease hat aber Recht, es geht um das Review, und darum dieses anzusprechen. Dass geht doch auch konstruktiv. Ich greife euch damit ja nicht an, Sony und Insanity667. Ihr wisst ja, dass ich euch schätze.

25.03.2015 23:01 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Hallo cecil, fairerweise muss ich anmerken, dass mein vorheriger Kommentar nicht komplett ernst gemeint war. :-)

25.03.2015 23:25 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
Dass du sony und Insanity keinen erzählen wolltest, habe ich mir schon gedacht. Will ich auch nicht. Aber dass es um das Review geht, dass habe ich davon entnommen. Wollte dich damit nicht mit in die Schusslinie nehmen. Ich ziehe meine Schutzweste an ;) Das ist erst das 4. Review dieses Autors.

25.03.2015 23:46 Uhr - Kable Tillman
5x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
25.03.2015 23:25 Uhr schrieb cecil b
Das ist erst das 4. Review dieses Autors.


Oder das Einhundertpaarundzwanzigste, so genau weiß man dies leider nicht.

26.03.2015 00:05 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
Es ist eines der besten deutschen Werke, die jemals inszeniert wurden.


Du willst uns doch hochkant veräppeln, Entertain..., Verzeihung, Samsung...

26.03.2015 05:53 Uhr - Insanity667
2x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
Selbstverständlich geht es hier um Reviews und es sollte auch nicht um was anderes gehen. Allerdings muss man doch auch mal Butter bei die Fische tun wenn es darum geht, ob das jetzt das 4 oder das 130 Review einer Person ist. Und selbst wenn nicht, ich würde mich gerne irren, bin und bleibe ich wenigstens so fair und konstruktiv und gebe gerne Tipps. (s.o.)

Ach und cecil, dir würde ich doch nie was übel nehmen :D und nocuts auch nicht und überhaupt!

26.03.2015 09:22 Uhr - cecil b
3x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
Kritik ist erwünscht und angebtracht. Alle Autoren(ich auch) sind froh darüber, dass ihr Tachelles macht! Immer weiter so, ist doch klar. Aber so etwas KANN destruktiv ausarten, wie jeder weiß, was nicht förderlich ist. Das wollte ich verhindern. Wenn man sich dabei so vorkommt, als ob man geschätzten Mitarbeitern und Autoren mit dem erhobenen Zeigefinger kommt, dann ist dass bestimmt kein Zuckerschlecken. Kann mir schöneres vorstellen. ;) Ihr habt ja Recht, mit euerer Kritik, was ich ja auch schrieb. Ich finde dass man Autoren Chancen geben sollte, aber es stellt sich auch mir die Frage, wieviele. Dieses Review ist von mir in Bearbeitung, und es ist noch NICHT freigegeben, auch wenn es hier steht. Ich spreche den Autoren darauf an, dass es so nicht weitergehen kann.
@Insanity667Macht Spaß mit Mitarbeitern wie dir und einigen anderen zusammenzuarbeiten!

26.03.2015 09:50 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.725
26.03.2015 09:22 Uhr schrieb cecil b
@Insanity667Macht Spaß mit Mitarbeitern wie dir und einigen anderen zusammenzuarbeiten!


Sehe ich genauso :D Ich kann mir gut vorstellen, dass es keine besonders angenehme Aufgabe ist. Gerade deswegen hast du für deine Arbeit hier auch größten Respekt verdient. :)

26.03.2015 10:18 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Morgen spendiere ich auch wieder eine Runde Lesestoff. :-) Mal sehen, ob dann die Geflügelkeule ausgepackt wird.

26.03.2015 12:02 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
@Insanity667Thanx! Viel mache ich aber nicht. Da gibt es so einige, die machen deutlich mehr, und ich wüsste nicht wie ich das machen sollte, was die machen. Bin eines der kleinen Lichter, und nur Filmfan wie ihr. ;) IHR gestaltet diese Seite auch!

@NoCutsPlease: Schon wieder ein Review von dir? Bist du dir da sicher? Muss dass denn sein? Ja, es muss! :) Freue mich auf dein Review!

Jetzt kann ich mir ja noch einmal selbst sagen, dass es hier um das Review geht.:)

26.03.2015 12:05 Uhr - bueschel61
26.03.2015 09:22 Uhr schrieb cecil b
Kritik ist erwünscht und angebtracht. Alle Autoren(ich auch) sind froh darüber, dass ihr Tachelles macht! Immer weiter so, ist doch klar. Aber so etwas KANN destruktiv ausarten, wie jeder weiß, was nicht förderlich ist. Das wollte ich verhindern. Wenn man sich dabei so vorkommt, als ob man geschätzten Mitarbeitern und Autoren mit dem erhobenen Zeigefinger kommt, dann ist dass bestimmt kein Zuckerschlecken. Kann mir schöneres vorstellen. ;) Ihr habt ja Recht, mit euerer Kritik, was ich ja auch schrieb. Ich finde dass man Autoren Chancen geben sollte, aber es stellt sich auch mir die Frage, wieviele. Dieses Review ist von mir in Bearbeitung, und es ist noch NICHT freigegeben, auch wenn es hier steht. Ich spreche den Autoren darauf an, dass es so nicht weitergehen kann.
@Insanity667Macht Spaß mit Mitarbeitern wie dir und einigen anderen zusammenzuarbeiten!


Ich wurde vor ein paar Tagen belehrt das es hier keine Autoren gibt,sondern nur DB-Mitarbeiter.
Ja wat denn nu ? ;-)
LG
bueschel61

26.03.2015 15:47 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
26.03.2015 12:05 Uhr schrieb bueschel61
Ich wurde vor ein paar Tagen belehrt das es hier keine Autoren gibt,sondern nur DB-Mitarbeiter.
Ja wat denn nu ? ;-)
LG
bueschel61


Per Definition ist JEDER, der selbst Rezensionen (oder meinetwegen auch die pervertierte Möchtegernversion davon) verfasst, ein "Autor". Insofern passt der Begriff wunderbar, obwohl es offenbar (?) keinen entsprechenden Nutzertitel gibt.

29.03.2015 22:33 Uhr - cecil b
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
26.03.2015 15:47 Uhr schrieb KarateHenker
26.03.2015 12:05 Uhr schrieb bueschel61
Ich wurde vor ein paar Tagen belehrt das es hier keine Autoren gibt,sondern nur DB-Mitarbeiter.
Ja wat denn nu ? ;-)
LG
bueschel61


Per Definition ist JEDER, der selbst Rezensionen (oder meinetwegen auch die pervertierte Möchtegernversion davon) verfasst, ein "Autor". Insofern passt der Begriff wunderbar, obwohl es offenbar (?) keinen entsprechenden Nutzertitel gibt.



Yeap.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)