SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware

Der Weiße Hai

Originaltitel: Jaws

Herstellungsland:USA (1975)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Drama, Thriller
Alternativtitel:Stillness in the Water
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,21 (106 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

An den Stränden des kleinen Badeortes Amity Island an der amerikanischen Ostküste taucht mitten in der Hauptsaison ein riesiger weißer Hai auf und verbreitet Angst und Schrecken. Nach ersten Todesopfern machen sich drei Männer auf die abenteuerliche Jagd nach dem menschenfressenden Ungeheuer, das sich als äußerst heimtückischer Gegner erweist... (Universal Pictures)

eine kritik von samsu83:

Der damalig noch recht unbekannte Steven Spielberg inszenierte 1975 einen Film, der heutzutage als Kulthorrorfilm gesehen wird. Damals verbreitete der Film Angst und Schrecken gegenüber dem weißen Hai, welcher nicht einmal halb so Böse ist, wie er im Film dargestellt wird. Heute reden wir über den Film

                               "Der Weiße Hai"

                                                   Jaws

Es ist Sommer in Amity Island. Das kleine Städten an der Ostküste der USA ist ein beliebter Ort für Touristen, weshalb der Strand die große Geldquelle für Amity Island ist. Doch jetzt lauert eine Gefahr im Wasser, denn ein relativ großer weißer Hai sorgt für einige tote. Dadurch wird Martin Brody alarmiert, welcher zusammen mit einem Meeresbiologen den Bürgermeister warnt. Dieser hört allerdings nicht. Doch es sterben immer mehr Menschen. Schließlich gibt der Bürgermeister nach und schickt ein 3-Mann-Team ins offene Meer hinaus, um diese Bestie zu erledigen. Doch schaffen sie es überhaupt?

Vollkommen zurecht wurde Jaws zum Kultfilm. Es ist kein typischer Gruselfilm, bei welchem viel Blut fließt oder alles auf Schock getrimmt ist. Jaws ist ein Gruselfilm der Sorte, welcher auf die Psyche der Zuschauer eingeht. Und genau das war die richtige Entscheidung seitens Spielberg. Dadurch verkommt das Werk nicht zu einer Hirnlosen Splatterorgie oder zu einem langatmigen Streifen, der nichts zu bieten hat, außer Sekundenschocker. Jaws bedient sich einem klassischen Stilmittel, bei welchem ich erstaunt bin, dass diese Art von Grusel bei jedem Schauen immer wieder wirkt. Das liegt mit großer Sicherheit daran, dass Spielberg hier keinen animierten Hai einsetze, sondern einen Roboterhai, wodurch dieser auch heute noch besser aussieht, als die CGI-Haie aus den modernen Werken. 1975 gab es ken großartiges CGI, weshalb jeder Film aus der damaligen Zeit noch Handgemacht war. Überings war es geplant, den Streifen innerhalb von 55 Tagen fertig zu drehen. Doch aus 55 Tage wurden schnell 155, da der Roboterhai nie wirklich funktionierte.

Die Leistung aller Darsteller ist herausragend. Roy Scheider, welcher tragischer Weise im Jahr 2008 verstarb, verkörpert Martin Brody so, als wäre er es selbst. Robert Shaw als Quint war genauso wie Roy Scheider grandios. Auch Shaw ist leider mittlerweile verstorben, im Jahr 1978. Richard Dreyfuss, der noch heute ein paar Rollen in Filmen hat (Poseidon, Piranha 3D) spielt zwar nicht ganz so grandios wie Scheider und Shaw, dennoch hevorragend! Aber am meisten wird mir wohl die fantastische Leistung seitens Roy Scheider in Erinnerung bleiben. Er mag zwar nicht mehr Leben, sein Geist jedoch lebt weiter. Das gleiche gilt für Robert Shaw. Leider wird die Freude der Schauspielerischen Leistung durch die neue Synchronisation komplett verdorben. Ich empfehle daher, entweder den Film mit alter Synchro oder gar in Original zu sehen.

Was wäre Jaws ohne dessen perfekter Soundtrack? Dieser, komponiert von John Williams (E.T, Lincoln, Der weiße Hai 2) ist so wie der Film selber, Kult. Es ist einfach toll, wenn die Musik selber, die Gefahr im Film etabliert und stellenweise beim Zuschauer auch Gänsehaut auslöst. Daher ein Bravo an Dich, John! 

Auch die Aufmachung der Blu Ray ist mehr als gelungen. Wer Fan von Bonusmaterial ist,  wird mehr als nur zu Zufrieden sein. Er wird begeistert sein. Auch das Bild ist dafür, dass der Film mitte der 70er erschien, hervorragend. Bildkörnung ist zwar vorhanden, allerdings nicht wirklich stark. Es stört jedenfalls nicht. Dafür werden einem knackige Farben geboten und auch die Bildschärfe ist super. Die Blu Ray kann sich absolut sehen lassen.

Am Ende bleibt mir nur noch zu sagen, dass Jaws vollkommen zurecht ein Klassiker im Tierhorror-Genre ist. Einfach alles am Film ist Top. Doch was nach diesem Werk kam, ist fast schon eine Frechheit (mit Ausnahme von Teil 2). Euch empfehle ich definitiv die Blu Ray!

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Godzilla
Samsu83
8/10
Fast
Samsu83
7/10
I,
Samsu83
5/10
die neuesten reviews
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10
Bloodparty
Insanity667
6/10

Kommentare

23.04.2015 23:02 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Ich wollte eigentlich gerade die Nachtruhe antreten, aber DAS musste ich unbedingt noch lesen!

23.04.2015 23:02 Uhr - Samsu83
User-Level von Samsu83 2
Erfahrungspunkte von Samsu83 91
23.04.2015 23:02 Uhr schrieb NoCutsPlease
Ich wollte eigentlich gerade die Nachtruhe antreten, aber DAS musste ich unbedingt noch lesen!


Positiv oder negativ?

23.04.2015 23:11 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Abgesehen von ein paar Stilblüten und entstellten Sätzen ist es eine vernünftige und nachvollziehbare Kritik geworden. Mit den Hintergründen hast du dich auch befasst, also sage ich ruhigen Gewissens positiv. Schau aber ruhig noch mal drüber.

23.04.2015 23:50 Uhr - Dr. Jones
Die neue Synchro zu Jaws ist wirklich zum absaufen . Einfach nur furchtbar .
Lieber der alte Mono Klang mit Hans-Jörg-Felmy der den Roy Scheider spricht.
Glücklicherweise könnte man ihn , für den gar nicht mal so schlechten 2.Teil ,auch verpflichten.

24.04.2015 00:44 Uhr - Bruce Banner
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Dreht Robert Shaw eigentlich noch Filme?

24.04.2015 00:57 Uhr - Grrrg
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
Warum ist es tragisch, dass Roy Scheider tot ist, aber bei Robert Shaw nicht?

24.04.2015 00:58 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
@Banner

laut IMBb

Robert Shaw
...
Died: August 28, 1978


Bestimmt ;-)

24.04.2015 01:06 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Danke, Major! ;-)

Wollte damit eigentlich nur dezent drauf hinweisen, daß es im Rev ja auch "nur" zweimal hintereinander erwähnt wird.

24.04.2015 07:10 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Samsu, hast du mich deshalb letzte Woche gefragt, wann ich eine Kritik zu "Jaws" schreibe, weil du selber eine schreiben wolltest bzw. es nun getan hast?

24.04.2015 07:28 Uhr - Samsu83
User-Level von Samsu83 2
Erfahrungspunkte von Samsu83 91
24.04.2015 07:10 Uhr schrieb NoCutsPlease
Samsu, hast du mich deshalb letzte Woche gefragt, wann ich eine Kritik zu "Jaws" schreibe, weil du selber eine schreiben wolltest bzw. es nun getan hast?


Nein, wollte nur sehen, wie eine super Kritik zu diesem Film aussieht.

24.04.2015 07:48 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Danke für die Blumen, Samsu. Ich empfehle dir diesbezüglich die eine oder andere Kritik aus der ofdb zu diesem Film.

Noch mal eine Frage zu deinem Review: Warum lässt du Robert Shaw gleich zweimal sterben?
Edit: Na bitte, sieht doch gleich viel runder aus.

24.04.2015 20:00 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
@banner

:-)

25.04.2015 20:09 Uhr - Tony Montana
1x
User-Level von Tony Montana 34
Erfahrungspunkte von Tony Montana 28.491
Kritik ist völlig in Ordnung, aber der Ton macht die Musik. Aus diesem Grund habe ich einige Kommentare (und die sich darauf beziehenden) entfernt.

Weitermachen. :-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)