SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware
Entertainmentz
Level 8
XP 930
Eintrag: 03.06.2015

Rambo - Last Blood - JETZT im Kino

Amazon.de

  • Sinola
Blu-ray
8,99 €
DVD
6,99 €
  • Leon - Der Profi
  • Director's Cut
4K UHD/BD Steelbook
28,99 €
BD Steelbook
19,09 €
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,29 €
prime video
9,99 €
  • Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD
45,99 €
Blu-ray
35,99 €
BD Complete
399,99 €
DVD
30,99 €
prime video
19,99 €
  • Bound
Blu-ray/DVD Mediabook
19,99 €
DVD
9,99 €
  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
4K UHD Limited Steelbook
35,99 €

The Pyramid - Grab des Grauens

(Originaltitel: The Pyramid)
Herstellungsland:USA (2014)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror

Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,93 (15 Stimmen) Details
inhalt:
Ein Team von amerikanischen Archäologen entdeckt eine uralte Pyramide tief unter der ägyptischen Wüste. Als sie die Tiefen der Pyramide durchforschen, verirren sie sich hoffnungslos in ihren dunklen und endlosen Katakomben. Auf der Suche nach einem Ausweg versuchen sie verzweifelt das Tageslicht wiederzufinden. Nach und nach realisieren sie, dass sie nicht nur gefangen sind...sie werden gejagt.
eine kritik von entertainmentz:

Das grauen des Kinos...

Ich bin mittlerweile kein Fan mehr von Horrorfilmen. Zu oft haben mich die heutigen einfach nur enttäuscht. Bestes Beispiel sind "Shark Night 3D", "Paranormal Activity" oder "Die Frau in Schwarz 2-Engel des Todes". Einer der wenigen heutigen, noch guten Horrorstreifen wäre "Evil Dead 2013", welcher doch recht viel Spaß bereitete. Und leider muss ich an dieser Stelle erneut sagen, dass dieser Schinken nicht ansatzweise was mit Horror am Hut hat. Wohl eher könnte der Film komplett als Scary Movie 6 durchgehen!

The Pyramid-Grab des Grauens

Ein Fernsehteam begleitet ein paar Archäologen in Agypten, während es einen neuen Fund gab, nämlich eine Pyramide mit nur 3 Seiten. Nur blöd, dass die Menschen einfach zu Neugierig sind und wissen wollen, was in dieser Pyramide so versteckt ist. Deshalb fährt einer der Archäologen eine Art Marsrover in die Pyramide, um zu sehen, was sich in dieser befindet. Warum gehen die Menschen nicht selber rein? Toxische Luft befindet sich im Inneren der Pyramide. Doch durch irgendetwas wird die Kamera geschrottet und so müssen die Archäologen zusammen mit dem Filmteam dann doch in die Pyramide gehen. Und was ihnen dort in die Quere kommt, ist Lebensbedrohlich! Doch was ist es?

Wie bereits erwähnt, war The Pyramid eine Enttäuschung von vorne bis hinten. Doch wir wollen mal nicht ganz so streng zum Film sein und ihm wenigstens eine Chance geben, die guten Seiten zu zeigen.

Die Story ist zum einen für mich ein Grund gewesen, warum ich den Film überhaupt im Kino gesehen habe. Diese hörte sich wirklich nicht schlecht an, auch wenn der Trailer ziemlicher Bullshit war. Auch die einzelnen Todessequenzen sahen relativ echt aus und wirkten auch etwas brutal. Leider sind diese nicht wirklich Ideenreich, sondern aus anderen Filmen kopiert.

Jetzt kommen wir aber zum wirklichen Übel: Die Schauspieler sind schlechter als welche aus den Asylum-Filmen! Noch dazu sind die Dialoge langweilig und bieten kaum etwas, was dem Zuschauer davon abhält, aus dem Kino zu flüchten bzw. die DVD/Blu Ray zu stoppen. Weder haben die Dialoge einen Sinn, noch erklären sie, wo die Figuren herkommen und was sie dazu motivierte, Nachrichtensprecher bzw. Archäologen zu werden. Sie kommentieren einfach nur die Dinge, die zum Zeitpunkt geschehen sind und nach einer Weile stört es einfach nur. Ich freute mich ehrlich gesagt, wenn eine Person abkratzte.

Dazu hatte man wohl nicht genug Geld, um ordentliche Computermonster zu machen, da diese sehr billig aussehen. Stellenweise hatte ich das Gefühl, diese Viecher bestehen aus Plastik. Aber auch das Setting in der Pyramide bietet nichts interessantes. Es gibt lediglich ein Raum, in der eine Stachelfalle eingebaut ist. Jedoch findet man in jedem solcher "Horrorfilme" diese Falle. Leider sind komplett alle Fallen im Film so oft in anderen Horrorfilmen verwendet worden, dass diese nicht mehr überraschend sind, sondern langweilig. The Pyramid bietet einfach nichts interessantes, außer ein paar netten Splatterszenen und einer netten Handlung. Selbst den Soundtrack habe ich nicht wahrgenommen.

Fazit:"The Pyramid" ist rundum eine pure Enttäuschung, vor allem im Horrorgenre. Der Film bietet nichts interessantes, die Schauspieler sind schrecklich, genauso wie die Dialoge und das Setting. Ich merkte einfach an jeder Stelle, dass das Geld fehlt. Allein der Found-Footage Look sagt mir eindeutig nicht zu und zeugt von Geldmangel. Wer diese Monster sehen möchte, muss sich bis zum Finale gedulden, welches auch nichts Großartiges bietet. Bitte tut euch den Schinken nicht an. Es ist eine pure Geld-und Zeitverschwendung. Seht euch lieber "Wrong Turn 6" an!

PS: Zurzeit kann ich keine Kommentare beanworten. Das heißt aber nicht, dass ihr keine schreiben könnt.

2/10
mehr reviews vom gleichen autor
96
Entertainmentz
1/10
Chappie
Entertainmentz
7/10
Faster
Entertainmentz
7/10
Wrong
Entertainmentz
7/10
die neuesten reviews
Hard
Kable Tillman
2/10
Blutiger
Punisher77
8/10
Es
Ghostfacelooker
Rambo:
Nashman66
8/10
American
TheMovieStar
9/10
Francesca
dicker Hund
6/10
Dead
sonyericssohn
5/10
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)