SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

Class of Nuke 'Em High 2

Originaltitel: Class of Nuke 'Em High Part II: Subhumanoid Meltdown

Herstellungsland:USA (1991)
Genre:Horror, Komödie, Science-Fiction, Trash
Alternativtitel:Class of Nuke 'Em High 2
Class of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown
Wahnsinnstrip, Der
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,07 (14 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Die Schüler der Tromaville Highschool sind wieder zurück... und diesmal müssen sie mehr als nur das Klassenziel erreichen. Im TIT (Tromaville Institute of Technology) züchtet die irre Forscherin Dr. Holt sogenannte Subhumanoiden, die sie als Sklaven ausbeutet. Die bedauernswerten Wesen beeindrucken unter anderem mit einem zweiten Mund anstelle eines Bauchnabels. Als die Arroganz der Forschungselite immer größer wird, hält es auch Roger und seine Klassenkameraden nicht mehr. Zusammen mit den Subhumanoiden schlagen sie eine Schlacht, die nicht nur die Highschool als Ruine zurück lässt. In letzter Sekunde greift auch noch Tromie, das atomare Rieseneichhörnchen, in den brutalen Kampf auf dem Schulhof ein.. (One World DVD-Cover)

eine kritik von kokoloko:

Wuuuh, Troma in da House!
Nachdem ich den ersten Teil ja schon gefeiert habe gehts im Sequel direkt weiter mit Chaos, Verwüstung und den restlichen Troma-Zutaten: Die Story um die Erstellung von "Subhumanoids", ein Sexperiment, unserem muskelbepackten Hauptdarsteller Brick Bronsky als unglücklicher Unizeitungsreporter ist wie immer bekloppt ohne Ende und hat etliche witzige oder effektvolle Szenen, es wird geschmolzen ohne Ende und es ist beachtlich, was am Ende für eine Zerstörungsorgie mit explodierenden Autos, endlosen Statisten, Soldaten und endlosen Statisten abgefeuert wird :o
Lisa Gaye als Wissenschaftlerin mit meterhoher Frisur, ein fetter Professor mit unglaublich fiepsiger Stimme, ein riesig groß mutierendes Eichhörnchen, die böse Gruppe der "Squirrels", die in Lederjacken und halbnacktem 200kg-Anführer alle terrorisieren, die Mädels alls in Bikini, handgemachte Effekte, liebevolle Stop-Motion-Animationen in abgefuckten Kreaturen, alles dabei!
Das ist dieses Mal nicht nur troma-typisch bekloppt sondern auch so oft einfach witzig durch die Story und Einfälle dass ich echt verwundert war, kein Leerlauf, Bronsky spielt sogar ganz gut, hier und Brüste und nackte Frauen, Party überall, Slapstickcomedy at it´s best und zwar weniger 80s-Charme als der Vorgänger, dafür aber mehr durchgedrehte Effekte, Dialoge, Situationen und so weiter, Unterhaltung am laufenden Band. Toxie schaut kurz vorbei um die vierte Wand zu brechen, die Liebesgeschichte ist wenig ergreifend aber umringt von Schleim, Beleidigungen und grandiosen Kostümen. Ray Harryhausen wären stolz, es gibt keine Szene in der im Hintergrund nicht irgendwas los ist und als Partyfilm, Comedy, Meltdown-Spaß oder einfach gutes Beispiel für einen Troma-Klassiker taugt der Film ordentlich. Imho sogar etwas besser als der ohnehin schon starke Vorgänger, der aber noch gefesselter war, mehr Story, Dialoge und weniger Effekte hatte. 8,5/10

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Bloody
kokoloko
3/10
Night
kokoloko
5/10
Dust
kokoloko
2/10
die neuesten reviews
Coming
Ghostfacelooker
House
cecil b
7/10
neun
Kaiser Soze
8/10
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)