SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Paranormal Activity

Herstellungsland:USA (2007)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,91 (74 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Katie und Micah haben gerade ihr erstes eigenes Haus bezogen. Aber die Freude darüber währt nicht lange, denn Katie spürt die Anwesenheit eines dämonischen Wesens. Und dieses hat seine aktivsten Phasen mitten in der Nacht, wenn Katie und Micah schlafen. Um dem unsichtbaren Übel auf die Spur zu kommen, stellen die beiden eine Überwachungskamera im Schlafzimmer auf. 21 Nächte lang filmen sie, wie die Katastrophe ihren Lauf nimmt... (Universum Film)

eine kritik von mad paddy:
Micah und Katie haben kürzlich ihr erstes gemeinsames Heim bezogen. Das Einzige was das junge Glück bedrohen könnte ist ein Dämon, der Katie seit ihrem 8. Lebensjahr immer wieder heimsucht. Micah schafft sich aus diesem Grund eine Kamera an, um mögliche übernatürliche Phänomene festzuhalten …

Hier eine Bewegung, da ein Geräusch, ein Flüstern oder ein Schatten. Mehr ist Paranormal Activity nicht. Das mag für die phantasielosen – die, die alles auf dem Silbertablett serviert bekommen müssen – einfach nur langweilig sein. Doch für diejenigen, welche der Thematik etwas abgewinnen können und für Grusel durch das nicht Greifbare empfänglich sind, ist das scheiße nochmal beunruhigend, wenn nicht sogar beängstigend. Wie sieht es aus? Was will es? Was tut es mir an? Die eigene Vorstellungskraft ist eben immer noch der effektivste Angstmacher, daher ist Paranormal Activity in all seiner Subtilität ein wahrhaft wahrhaftiger Albtraum. Für einen Film bedeutet dass zudem: Angst vor einem Jumpscare. Doch leider schöpft der Film sein volles Potential nicht aus: Die Hintergrundgeschichte bleibt im Dunkeln. Nur häppchenweise werden Informationen eingestreut. Es liegt am Zuschauer sich daraus einen Reim zu machen. Wäre an sich ja auch nicht schlimm, doch dafür sind die Informationen dann doch einfach zu spärlich. Und Jumpscares kann man an einem Daumen abzählen. Zum Glück.

Nichtsdestotrotz bietet Paranormal Activity Angst in Reinform. Pur und unverfälscht, da selbsterdacht.
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Man
Mad Paddy
Raid
Mad Paddy
die neuesten reviews
Old
Old
sonyericssohn
9/10
Jigsaw
TheMovieStar
6/10
Mulholland
cecil b
9/10
Cash
TheMovieStar
8/10
Maggie
dicker Hund
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)