SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

I, Zombie - Quite a different zombie game

(Originaltitel: I, Zombie)
Herstellungsland:Polen (2011)
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (1 Stimme) Details
eine kritik von nivram:

Das Prinzip von "I, Zombie" wird durch den Titel schon fast automatisch erklärt: Während es in Zombiespielen wie "Yet Another Zombie Defense" (dessen Review ich übrigens vor kurzem generalüberholt habe) darum geht, den Zombies die untoten Hintern aufzureißen oder vor ihnen zu fliehen, wird der Spieß nun umgedreht. Der Spieler steuert Patient Zero, den zuallererst Infizierten, und hat die Aufgabe, den Virus möglichst effektiv zu übertragen.

Dummerweise wimmelt es in den Leveln neben Zivilisten auch von Soldaten, die mit der Ausbreitung der neuen Spezies nicht wirklich einverstanden sind. Diese gilt es zu umgehen, bis genug Zombies vorhanden sind, um einen Angriff zu starten.

Den anderen Zombies kann unser Oberzombie nämlich die drei einfachen Befehle "Angreifen", "Warten" und "Folgen" erteilen. Wer sich etwas mit Zombies auskennt, dürfte wissen, dass sie in Gruppen viel gefährlicher sind. Die KI der Zombiekollegen arbeitet für so ein kleines Indie-Spiel ganz ordentlich, es stört nur etwas, das die anderen Zombies deutlich langsamer sind als der vom Spieler gesteuerte Oberzombie. Alle drei Befehle sind in den Levels vor allem später vonnöten und haben ihre Daseinsberechtigung.

Die meisten der 20 Levels drehen sich darum, alle Menschen im Level - nie mehr als ein Dutzend - zu infizieren. In zwei Leveln gilt es, einen Wissenschaftler, der an einem Heilmittel forscht, zu infizieren, welcher von unbesiegbaren Supersoldaten bewacht wird. Hier (und auch bei manchen der anderen Leveln) werden klare Stealth-Elemente in den Vordergrund gestellt. Einfach drauflosstürmen führt immer zum Game Over, das Spiel ist rein strategisch.

Leider reicht die richtige Strategie nicht, sondern muss auch noch in die Tat umgesetzt werden. Dies ist nicht immer einfach, da in der Steuerung des Oberzombies gerne mal Probleme auftreten. Hin und wieder bleibt er an Wänden kleben. Ferner fehlt oft das Feedback, wie groß der Sichtbereich der Feinde ist. Die anderen Zombies laufen nämlich gerne mal in diese Bereiche rein, wenn der Spieler nicht aufpasst. Vor allem in den späteren Leveln kann dies zu Frust führen. Zum Glück sind die Levels kurz und es das Spiel erlaubt unendlich viele Versuche.

Für jedes Level wird der Spieler auch noch mit Sternen bewertet. Dies hängt entweder von der Anzahl der überlebenden Zombies oder von der gebrauchten Zeit ab. Maximal drei Sterne pro Level können errungen werden.

Die Durchspielzeit würde ich auf circa eine bis anderthalb Stunden schätzen. Wer vorhat, alle Steam-Errungenschaften zu kriegen, dürfte vielleicht doppelt so lange dran sitzen.

Fazit:

Eine nette Spielidee, mit wenigen Mitteln, leichten Schwächen und ohne Wiederspielwert umgesetzt.

Höchstens was für Zwischendurch.

5/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Skyline
nivraM
4/10
Temper
nivraM
1/10
TubeClash
nivraM
die neuesten reviews
Hellraiser
Cabal666
6/10
Cadaver
Ghostfacelooker
Climax
InglouriousFilmgeeks
8/10
Klasse
sonyericssohn
9/10
Maniac
tp_industries
8/10
Johnny
cecil b
8/10

Kommentare

23.07.2015 16:43 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Also eins steht fest: Deine Reviews sind hier zweifellos die politisch korrektesten. ;-)

26.07.2015 19:39 Uhr - nivraM
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Wieso? Ich persönlich achte eigentlich nicht auf politische Korrektheit...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)