SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware

The Final - Nächste Stunde: Rache!

(Originaltitel: The Final)
Herstellungsland:USA (2010)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Drama, Thriller
Alternativtitel:Saw Massacre 2
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,57 (7 Stimmen) Details
inhalt:
Auf der Hohn-High-School wurden jahrelang fünf Außenseiter gemobbt und gedemütigt. Jetzt schlagen sie zurück. In einem abgelegen Seehaus organisieren sie eine wilde Kostümparty. Der Punsch ist mit Schlafmitteln versetzt, aneinandergekettet wachen die entsetzten Mitschüler auf. Inspiriert von ihren eigenen Demütigungen und Lieblings-Horrorfilmen, nehmen die fünf grausame Rache. Für Ihre Peiniger beginnt die schlimmste Nacht ihres Lebens. Eine Lektion, die sie niemals vergessen werden...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von nivram:

Irgendwo in Amerika, an einer ganz normalen Highschool: Fünf Aussenseiter sehen sich tagtäglich mit extremen Fällen von Mobbing konfrontiert. Daher planen sie, es ihren Peinigern heimzuzahlen: Auf einer Party werden diese erst betäubt, dann gefesselt. Anschließend soll die ganze Nacht im Zeichen der Rache stehen. Anfangs läuft alles glatt, doch dann verläuft doch nicht mehr alles nach Plan...

 

Dieser Film hat in Deutschland mittlerweile durch sein Repack als "Saw Massacre 2" fragwürdige Bekanntheit erlangt. Aber ist er tatsächlich "ein sadistisch-düsteres und beklemmendes Machwerk, das den Zuschauer völligst schockiert zurücklässt" und dazu noch "geistesgestört brutal", wie es die Werbung verspricht?

Der Verlauf des Films lässt sich gut als Bully-and-Revenge beschreiben. Zuerst werden anhand ein paar ganz normaler Schultage einige der unschönen Sachen gezeigt, die die fünf Opfer über sich ergehen lassen müssen. Dabei lässt der Film schon deutlich erkennen, dass die Gruppe etwas im Schilde führt. Aber auch die Täter werden ansatzweise charakterisiert. Die Party beginnt ziemlich bald, sodass kaum Langeweile aufkommen kann. Anfangs wirkt die Durchführung der Rache noch wohlüberlegt und nachvollziehbar. Dies ist die starke Hälfte des Films: Die erste. Leider folgt auf diese eine zweite.

Um zu erläutern, warum der Film nun doch eine miese Bewertung erhält, muss ich leider auf den Inhalt der fortgeschrittenen Handlung eingehen, was Spoiler ziemlich unvermeidbar macht. Daher von hier an eine dicke

[SPOILERWARNUNG].

Je weiter die Nacht voranschreitet, desto lächerlicher wird der Film. Es beginnt damit, dass die fünf plötzlich ihre Masken enthüllen. Wofür dann das ganze Verkleiden und der Stimmverzerrer? Kurz danach startet eine Art Spiel, bei dem die Täter sich gegenseitig Finger abschneiden sollen. Person A soll Person B den Finger abschneiden, will dies jedoch nicht. Daraufhin wird B versprochen, ihn unberührt zu lassen, wenn er A die Finger abschneidet. Nachdem er dieser Aufforderung zweimal nachkommt, wird A plötzlich erneut gefragt, ob sie nun bereit wäre, Bs Finger abzuschneiden. Obwohl B getan hat, was von ihm verlangt wurde. Spätern wird B durch einen der Fünf jedoch querschnittsgelähmt gemacht, wodurch es von Anfang an egal war, ob ihm Finger abgeschnitten werden oder nicht. DIe ganze Angelegenheit wirkt völlig willkürlich.

Die fünf ehemaligen Opfer werden mit der Zeit immer unsympatischer. Die meisten ihrer Opfer sitzen übrigens den ganzen Film nur wimmernd am Boden und wirken vor allem gegen Ende fast schon gelangweilt.

Richtig lächerlich ist aber der Plottwist mit dem Nachbarn: Dass er den um Hilfe bittenden erstmal für einen Einbrecher hält, lasse ich noch durchgehen. Aber das er dann, ohne die Polizei zu verständigen, alleine loszieht, ist einfach lächerlich. Und dass er dann zwei der fünf tötet, die eine Minute später wieder putzmunter im Zimmer stehen, ist ein gravierender Logikfehler, der einem fertigen Film schlicht und einfach nicht passieren sollte.

Am Ende wird noch einmal kräftig die Moralkeule geschwungen, wo es nicht zu schwingen gibt. Die letzte Minute versucht der Film, tiefgründig zu sein, indem er ein paar Zitate aus dem Film im Off nachsprechen lässt.

Gewalt ist viel weniger vorhanden, als das Repack oder auch die erste Veröffentlichung den Anschein machen. Bis auf die abgeschnittenen Finger findet fast alles im off statt. Ich kenne viele FSK-16-Streifen, die deutlich härter sind.

Fazit:

Die  Spannung wird durch sinkende filmische Qualität in der zweiten Hälfte zunichtegemacht. Die netten Ansätze werden ignoriert oder verschwinden im Nichts. Gore ist auch nicht vorhanden. Und das Mobbing schlecht ist und Gewalt nur zu Gegengewalt führt, weiß der durchschnittliche Erwachsene auch so, dafür braucht es keinen Film.

4/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Skyline
nivraM
4/10
Temper
nivraM
1/10
TubeClash
nivraM
die neuesten reviews
Hellraiser
Cabal666
6/10
Cadaver
Ghostfacelooker
Climax
InglouriousFilmgeeks
8/10
Klasse
sonyericssohn
9/10
Maniac
tp_industries
8/10
Johnny
cecil b
8/10

Kommentare

27.07.2015 22:03 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.233
Da bist du ja noch gröber als ich. Aber der Film is echt grenzwertig. Am Anfang nicht schlecht....zum Ende hin einfach nur heulend mies.

28.07.2015 07:53 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Oh ja... der war wirklich mies. Vor allem viel zu geschwäzig wobei die pseudomoralischen Mono- und Dialoge unendlich nerven. Die Grundsituation hört sich ja recht vielversprechend an, die Umsetzung lässt aber zu wünschen übrig... die Wertung deines Reviews würd ich also so unterschreiben ; -) !

28.07.2015 08:46 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Aufschlussreiches Review!
Gut formuliert, aber irgendwie hast du immer diesen sterilen Ton eines Schulaufsatzes mit drin, was vielleicht auch daran liegt, dass du erst vor wenigen Monaten die Schule abgeschlossen hast. Vermutlich empfinde ich deine Texte deshalb auch als so politisch korrekt, obwohl du ja laut eigener Angabe darauf eigentlich gar nicht achtest.
Ist keine Kritik, nur ein Eindruck. :-)

28.07.2015 11:22 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
28.07.2015 08:46 Uhr schrieb NoCutsPlease
Aufschlussreiches Review!
Gut formuliert, aber irgendwie hast du immer diesen sterilen Ton eines Schulaufsatzes mit drin, was vielleicht auch daran liegt, dass du erst vor wenigen Monaten die Schule abgeschlossen hast. Vermutlich empfinde ich deine Texte deshalb auch als so politisch korrekt, obwohl du ja laut eigener Angabe darauf eigentlich gar nicht achtest.
Ist keine Kritik, nur ein Eindruck. :-)

Könnte tatsächlich sein... Ich versuche bei meinen Reviews immer, einen seriösen Ton zu behalten. Kann gut sein, dass das manchmal wie ein Schulaufsatz rüber kommt.
Und keine Sorge, ich kann sowohl Kritik als auch Eindrücke von anderen vertragen.

28.07.2015 12:06 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Eindruck = es fällt auf,
Kritik = es fällt auf störende Weise auf

Ein seriöser Ton ist nicht verkehrt, vor allem wenn ich an manche Slang-Kommentatoren denke, allerdings würde ein bisschen mehr spürbare Individualität deine Reviews interessanter machen.

29.07.2015 15:46 Uhr - McClane
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
*SPOILER* Das mit den scheinbar "Wiederauferstandenen" ist aber kein Logikfehler: Es wird ja später im Film enthüllt und vorher in einer Szene angedeutet, dass das zentrale Quintett weitere Außenseiter als Helfer hat, welche die gleichen Kostüme tragen. Hatte mich auch gewundert, aber es wird ja nachher enthüllt, dass es sich bei den Toten um andere handelt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)