SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Destroy All Humans · Ein großer Tritt für die Menschheit! · ab 28,99 € bei gameware

Cusack - Der Schweigsame

(Originaltitel: Code of Silence)
Herstellungsland:USA (1985)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,21 (19 Stimmen) Details
inhalt:
Eddie Cusack (Norris) ist ein Chicagoer Polizist, der nur nach den eigenen Regeln spielt. Eine gefährliche Sache, besonders jetzt, da er den "Schweigekodex" der Polizei bricht, um einen vertuschten Skandal aufzudecken. Als Außenseiter kann er nicht mehr auf die Hilfe seiner erbosten Kollegen bauen, als er zwischen die Fronten zweier rivalisierender Drogenbarone gerät. Doch Cusack ist eine Ein-Mann-Armee. Seine Waffen im Kampf gegen das Verbrechen sind sein rasiermesserscharfer Verstand, blitzschnelle Karateschläge und eine besondere Überraschung: "Prowler", ein ferngesteuerter, raketenbestückter Panzer!
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von punisher77:

                                        CUSACK,DER SCHWEIGSAME

In den 80er Jahren trat Ex-Karateweltmeister Chuck Norris hauptsächlich in Actionfilmen der Cannon Group Inc. wie der Missing In Action - Trilogie (1984 - 1988), Invasion USA (1985) oder Delta Force (1986) auf. All diese Filme zeichnen sich allerdings durch übertrieben patriotische und bedenklich klischeehafte Inhalte, z.B. was die Darstellung der "Bad Guys" angeht, aus, weshalb viele Actionfans nichts mit Norris´ Filmen anfangen können. Gerade diesen Leuten sei Cusack, Der Schweigsame wärmstens empfohlen, da es sich hierbei um einen politisch wertfreien Polizei - Actionfilm handelt, der zudem nicht aus der Cannon - Filmschmiede stammt.

Cusack, Der Schweigsame basiert auf einem Drehbuch, das man ursprünglich für Clint Eastwood geschrieben hatte und die Basis für Dirty Harry Kommt Zurück (1983) bilden sollte. Inszeniert wurde der Film von Andrew Davis, der später mit Alarmstufe: Rot (1992) und Auf Der Flucht (1993) zwei echte Klassiker drehen sollte. Mit Dennis Farina (Schnappt Shorty, 1996) und Henry Silva (Ein Mann Räumt Auf, 1979)verfügte der Film zudem über zwei bemerkenswert gute Nebendarsteller. 

In dem für sieben Millionen Dollar gedrehten Cusack, Der Schweigsame spielt Norris den Drogenfahnder Eddie Cusack. Als er mit einer Spezialeinheit einen südamerikanischen Drogenring sprengen will, kommen ihm Mitglieder des rivalisierenden Luna-Mafiaclans dazwischen, die ein blutiges Massaker anrichten und dabei Geld und Drogen erbeuten. Luis Camacho (Henry Silva), das Oberhaupt der Südamerikaner, sinnt auf Rache und hat es dabei besonders auf Diana Luna (Molly Hagan), die Tochter des Überfall-Drahtziehers, abgesehen. Cusack wird ihr Beschützer, kann aber nicht verhindern, dass sie entführt wird...

Als Cusack, Der Schweigsame in die Kinos kam, bekam Chuck Norris u.a. von der New York Times und der Chicago Tribune gute Kritiken, die auch seine Performance lobten. Und diese Kritiken waren wirklich gerechtfertigt, denn Cusack, Der Schweigsame ist ein hervorragender Actionfilm, vielleicht sogar Norris bester, aber das ist nur meine Meinung. Während Filme wie Invasion USA oder Missing In Action 1 & 2  zwar immer noch unterhalten können, aufgrund ihrer reaktionären Inhalte aus heutiger Sicht aber äußerst trashig erscheinen, wirkt Cusack, Der Schweigsame auch heute noch frisch. Der große Pluspunkt des Films ist, dass Norris hier keine Kommunisten und/oder Vietnamesen belästigt und auf jedwede Fahnenwedelei verzichtet. Als Eddie Cusack verkörpert Norris hier einen Gesetzeshüter vom Typ eines aufrechten Sheriffs aus einem US-Western. Cusack ist unbestechlich und nicht bereit, die kriminellen Machenschaften eines Kollegen zu billigen, was ihm jede Menge Schwierigkeiten einbringt, da er von den anderen Cops deswegen als "Verräter" gebranntmarkt wird. Deshalb muss er den Showdown auch auf sich allein gestellt beschreiten. Das macht den schweigsamen Cusack schon mal wesentlich genießbarer als fast sämtliche seiner Cannon-Werke.

Auch was die Actionszenen angeht, spielt Cusack, Der Schweigsame in der Oberliga. Es gibt zwar Norris-Filme, die noch aufwändigere Actionszenen zu bieten haben, aber dennoch sind die Schießereien, Kampfszenen und Verfolgungsjagden zahlreich, spektakulär und (zumindest zum Teil) realistisch. Mit Andrew Davis war zudem ein Regisseur an Bord, der um die Stärken und Schwächen seines Hauptdarstellers wusste und ihn dementsprechend gut in Szene setzte. Besonders gelungen ist auch der Showdown in einer leer stehenden Fabrik. Der Einsatz eines Kampfroboters mit Maschinengewehren und Raketen torpediert zwar etwas den realistischen Touch des Films, schmälert den positiven Gesamteindruck aber nicht entscheidend.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Leistung von Henry Silva. Er hätte zwar durchaus etwas mehr Screentime bekommen können, aber die Szenen, in denen er auftaucht, sind gelungen und knistern vor Spannung.

Damit ist Cusack, Der Schweigsame ein 80er Jahre - Actionfilmhighlight. Es ist wirklich bedauerlich, dass Norris nicht weitere Filme in diesem Stil drehte und stattdessen weiterhin Cannon die Treue hielt. 

8-9/10

 

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Stirb
Punisher77
7/10
Reindeer
Punisher77
8/10
Night
Punisher77
7/10
die neuesten reviews
Ashfall
sonyericssohn
6/10
Trabbi
crank15neun
4/10
Best
crank15neun
5/10
Troll
crank15neun
2/10
Stirb
Kaiser Soze
9/10

Kommentare

06.09.2015 22:46 Uhr - Lordi
1x
Also find eher, dass das einer von Chucks langweiligeren Filmen ist. Der hat mir einfach etwas zu sehr Leerlauf, da gibt es wirklich bessere.

06.09.2015 22:53 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.110
Schönes Review! Recht dezent in der Länge gehalten und gleichzeitig sehr informativ.

Andrew Davis, quasi einer der Regisseure des Mehr-als-nur-B-Actioners, neben Renny Harlin, John McTiernan und Co.!

Nicht unbedingt einer von Norris' absoluten Haudrauf-Filmen, aber mit 8/10 Roundhouse-Kicks kann man da echt konform gehen und Henry Silva als Bösewicht hat doch quasi immer gepasst, zumindest in meiner Erinnerung. ;-)

06.09.2015 23:04 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Klasse Review Punisher. Und mit der Wertung bin ich zu 100% einverstanden. "Code of Silence" ist neben "Lone Wolf McQuade" mein liebster Chuck Norris - Film und zwar genau aus den Gründen (im Bezug auf Erzreaktionäre Feindbilder und Klischees) du in deinem Review anführst... ;-) ! Und auch abseits dieser Tatsache schlägt die Inszenierung von Andrew Davis deutlich stilsicherere Töne an als diverse andere Norris Vehikel aus der Cannon Schmiede die ja nun mehr als einmal die Grenze zum Trash überschritten haben... ;-)

07.09.2015 00:13 Uhr - Marty Wan Kinobi
User-Level von Marty Wan Kinobi 3
Erfahrungspunkte von Marty Wan Kinobi 124
Sehr gefällig zu lesende und informative Kritik. Leider konnte ich mich mit der alten "Bartfratze" nie richtig anfreunden. Ich fand eigentlich nur das legendäre Duell mit Bruce Lee (damals noch ohne Bart in "Die Todeskralle schlägt wieder zu) sehenswert.

07.09.2015 08:36 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
07.09.2015 00:13 Uhr schrieb Marty Wan Kinobi
Sehr gefällig zu lesende und informative Kritik. Leider konnte ich mich mit der alten "Bartfratze" nie richtig anfreunden. Ich fand eigentlich nur das legendäre Duell mit Bruce Lee (damals noch ohne Bart in "Die Todeskralle schlägt wieder zu) sehenswert.


Verständlich! Da hatte er ja noch keinen Bart sitzen :D

Ich mag Cusack auch, aber die Nummer mit dem Roboter wirkt heute einfach etwas... komisch :D

07.09.2015 12:02 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.332
Vielen Dank, Leute.
Es mag Norris-Filme geben, die mehr Action haben, aber im Gegensatz zu den - durchaus unterhaltsamen - Cannon-Filmen kann ich "Cusack" als "ernsthaften", stilsicheren Actionfilm ansehen und nicht als Action-Trash wie "Invasion USA" oder "Missing In Action". Und selbst in den Szenen, in denen nicht geballert oder gekämpft wird, habe ich mich nicht gelangweilt. Nur die Roboter-Szene stört das positive, ernsthafte Gesamtbild für einen Moment.

@Leichenwurm:
"Lone Wolf McQuade" ist neben "Cusack" auch mein Lieblings-Norris-Film.

07.09.2015 12:18 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Schade, dass man McQuade mittlerweile echt pervers anmerkt, dass er damals fürs PG13 Federn lassen musste

07.09.2015 15:56 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.332
In dem Chuck Norris-Buch von Tobias Hohmann steht hierzu, dass der Film zunächst ein R-Rating bekam, Norris damit aber nicht einverstanden war und Einspruch einlegte. Er sprach - wie bei "Black Tiger" - bei der MPAA vor und erklärte der Kommission, warum er ein R für ungerechtfertig hielt und die MPAA soll dem Film nach diesem Gespräch ein PG gegeben haben. Leider stand im Buch nichts davon, dass/ob der Film dafür noch einmal geschnitten oder anderweitig entschärft werden musste. Im Fall des Norris-Films "Der Bulldozer" z.B.übertönte man z.B. nachträglich das Brechen eines Genicks mit Musik, um das R-Rating zu umgehen.

07.09.2015 16:00 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.110
Chuck Norris spricht nicht bei der MPAA vor - er knöpft sie sich vor. ;-)

07.09.2015 16:05 Uhr - Punisher77
3x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.332
Stimmt, hab´ mich falsch ausgedrückt ;-).

07.09.2015 16:38 Uhr - Topper_Harley
1x
User-Level von Topper_Harley 4
Erfahrungspunkte von Topper_Harley 237
Super Review! Die Hintergrundinfos fand ich sehr interessant zu lesen.
Als Jungspund habe ich MISSING IN ACTION oder DELTA FORCE geliebt. Heute kann man die aus den von dir erwähnten Gründen kaum noch genießen. Ich finde, dass CUSACK in der Hinsicht gut gealtert ist und immer noch Spaß macht.

07.09.2015 19:13 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
@ punisher
Ich muss mal schauen wo meine Info her war, aber man sieht dem Film die cuts ja auch irgendwie überdeutlich an

07.09.2015 21:12 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.474
Ich schließe mich den anderen Meinungen an - sehr gute Kritik.
Wie du (und JasonXtreme) schon ganz treffend angemerkt haben - dieser merkwürdige Polizei-Kampf-Roboter ist der große Schwachpunkt des Films. Ansonsten definitiv einer von Norris' besten Filmen. Mein persönlicher Favorit bleibt weiterhin (sicherlich wenig überraschend - ich verweise dreist mal auf mein Review hierzu) "LONE WOLF MCQUADE". ;-)
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, wie viele Gesichter hier auch in Steven Seagals "NICO" (ebenfalls unter der Regie von Andrew Davis) anzutreffen sind? Henry Silva, Ron Dean, Miguel Nino, Ronnie Barron, Joseph F. Kosala etc. ...

07.09.2015 23:16 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.332
@Jason:
Würde mich sehr freuen, wenn Du nochmal gucken würdest, wo du die Info her hast. Würde mich echt interessieren.

@Tom:
Danke für das Lob. Stimmt, die Anzahl der Darsteller, die sowohl in "Nico" als auch in "Cusack" auftauchen, ist schon erstaunlich.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)