SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 57,99 € bei gameware

Wrong Turn 6: Last Resort

Herstellungsland:Bulgarien (2014)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,37 (38 Stimmen) Details
inhalt:
Eine mysteriöse Erbschaft führt Danny (Anthony Ilott) und seine Freunde nach Hobb Springs, ein längst in Vergessenheit geratenes Ferien-Resort in den waldigen Hügeln von West Virginia. Dort treffen sie auf Jackson (Chris Jarvis) und Sally (Sadie Katz), die hier hin und wieder nach dem Rechten sehen. Als die beiden Danny plötzlich mit seiner grausigen Familiengeschichte konfrontieren, scheint es zu spät für einen Ausweg...
eine kritik von hudeley:

Wrong Turn 6 - Last Resort

Mal ein paar Fakten direkt zu Anfang: Titten gibts ab Minute eins zu sehen, die erste Splatterszene kurz danach und jede einzelne Darstellerin, zieht in diesem Film blank. Somit ein typischer "Wrong Turn" Film, über den fünf Genrefans mindestens sieben verschiedene Meinungen haben. Nach drei Filmen gab Declan O'Brien den Platz auf dem Regiestuhl an Valeri Milev ab und zum ersten Mal seit Teil zwei, hat man hier den Eindruck, endlich mal wieder einen Film zu sehen, bei dem man sich Gedanken gemacht hat.
Ich persönlich hatte an allen "Wrong Turn" Filmen meinen Spaß: Teil 1 war spannender Backwood Horror, Teil 2 amüsanter Funsplatter und Teil 3 - 5 waren einfach dumpfe, blutige Unterhaltung. Zwar voller Logiklöcher, irrelevanter Charaktere und teils austauschbaren Settings, aber als kurze Gewalteskapade zwischendurch allemal zu gebrauchen. 

In Teil 6 hingegen gab man sich zumindest wieder grundlegend Mühe, eine gute Handlung abzuliefern. Zwar ist alles natürlich trotzdem voll von bekannten Horrorelementen, aber wenn man an den ziellosen Handlungsablauf im fünften Teil denkt, hat Teil 6 definitiv die Nase vorn. 
Die Charaktere erfüllen jedoch wieder jegliche Klischees: Gelangweilte, dumme Kids mit Joints im Anschlag und Fleischgewehr Ausschlag in der Hose, begatten alles was rumsteht und sind auch anasonsten bloß Kanonenfutter. Lediglich mit Danny und seiner Freundin kann man gelegentlich mitfiebern, ansonsten bleibt "Wrong Turn 6" jedoch frei von darstellerischen Höhepunkten.
Viel eher lässt man sich auf die Stimmung des Hotels und des naheliegenden Waldes ein, denn in Szenen, wo plötzlich Geheimgänge zu Räumen entdeckt werden, oder Danny im Wald seinen degenerierten Verwandten vorgestellt wird, kann der Film wirklich Atmosphäre aufbauen. Leider bremst sich der Film am Anfang durch eine etwas lange Charaktereinführung selbst aus und wirkt gelegentlich etwas holprig von der Handlung. Gewisse Sachen werden angerissen, ohne wirklich zu einem nachvollziehbaren Ende zu finden, genauso wie der Film es natürlich nicht schafft, alle Fragen zu beantworten. Allen voran diese: "Wo genau reiht sich jetzt "Wrong Turn 6 in die Filmreihe ein?" Wie es die Kannibalen aus den Wäldern West Virginias in eine Anstalt, eine Kleinstadt und ein altes Hotel getrieben hat, weiß keiner. Genauso wie in Teil 2 eine Papierfabrik Gründe für die Mutationen war und man hier eine reine Inzucht Geschichte aufgebrummt bekommt. Und wer ist jetzt genau das Familienoberhaupt? Der alte, zahnlose Mann an der Tanke aus den ersten beiden Teilen oder Doug Bradley aus dem fünften?

Naja, lassen wir das. Hauptsächlich bekommt man mit "Wrong Turn 6" wieder routinierte Horrorkost serviert, die zwar kein Highlight ist, aber die Reihe wieder in die richtige Richtung zu lotsen scheint. Eine Handlung ist wieder erkennbar, Stimmung kam endlich mal wieder auf und Genre "Notwendigkeiten" wie Titten und Gewalt wurden auch erfüllt.

6.5/10

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Nazi
hudeley
3/10
Angela
hudeley
6/10
die neuesten reviews
Monster
McGuinness
9/10
Terminator:
Kaiser Soze
7/10
Outside
Ghostfacelooker
Perfect
Kaiser Soze
8/10
Ohne
TheMovieStar
6/10
Star
sonyericssohn
6/10

Kommentare

09.09.2015 21:20 Uhr - Marty Wan Kinobi
User-Level von Marty Wan Kinobi 3
Erfahrungspunkte von Marty Wan Kinobi 124
Sehr gelungenes Review! Trotz nackter Tatsachen, wohl eher trotzdem nix für mich.

09.09.2015 21:44 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Locker, flockig, schön!

09.09.2015 23:10 Uhr - Harley Q.
User-Level von Harley Q. 3
Erfahrungspunkte von Harley Q. 173
Sehr gute Review.

10.09.2015 10:05 Uhr - Angertainment
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Ok, wenn ich das so lese sollte ich dieser totgeglaubten Reihe dann doch noch ne weitere Chance geben.

10.09.2015 12:54 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Schönes Ding dein Review... vor allem deine Zeilen über die nicht existente Kontinuität innerhalb dieser langlebigen Franchise hab ich zufrieden grinsend abgenickt... ;-) ! Mit der Wertung gehe ich auch konform... !

10.09.2015 15:49 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Kurz, bündig, genau das was ich zu sowas lesen will! :D

10.09.2015 18:24 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Nette und knackige Review mit allem, was ich zu dem Film wissen muss, um ihm nach Teil 5 doch noch eine Chance zu geben! :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)