SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Frank the Tank85
Level 5
XP 379
Eintrag: 29.11.2015

Amazon.de

  • Angel Has Fallen
Blu-ray
17,59 €
DVD
14,69 €
  • Joker
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
31,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
  • Hitman - Cohen & Tate
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
24,99 €
Cover B
23,99 €

Patrick lebt!

(Originaltitel: Patrick vive ancora)
Herstellungsland:Italien (1980)
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Horror
Alternativtitel:Patrick still lives

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,54 (13 Stimmen) Details
inhalt:
Bei einem Autounfall wird Patrick, ein junger Mann, schwer verletzt. Er liegt seitdem im Koma und steht in einer Privatklinik unter ständiger Beobachtung verschiedener Ärzte. Sie experimentieren und versuchen alles, ihn ins Leben zurückzuholen - aber alle Versuche schlagen fehl...
Während einer Feier in der Klinik geschehen merkwürdige Dinge: Plötzlich kommt eine betrunkene nackte Frau zur Tür herein und attakiert eine andere Frau. Erotische Spiele des Personals fordern weitere Streitigkeiten heraus und keiner ahnt, das Patrick durch die Kraft seiner Gedanken die Kontrolle über die Menschen im Sanatorium übernommen hat. Er benutzt sie wie Marionetten und zwingt sie, Dinge zu tun, die jede Vorstellungskraft übersteigen. Es geht Schlag auf Schlag. Einer nach dem Anderen wird zum Opfer von Patricks unheimlichen Kräften. Grausame, unerklärliche Morde und scheinbare Unfälle führen zu einer Eskalation des Grauens...
Wird es jemanden gelingen, diesen Horror zu überleben und Patricks Greueltaten zu stoppen?
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von frank the tank85:

"Patrick lebt ist einer der brutalsten Gewaltfilme überhaupt, der, wie sollte es auch anders sein, in Deutschland radikal geschnitten ist, was den Film total zerstört, da er nur von seinen perversen und teils abartigen Effekten lebt."

Na wenn das mal keine Werbung für einen Horrorfilm ist! So wurde "Patrick lebt !" von Regisseur Mario Landi zumindest 1999 in dem Art of Horror Schnittbuch beworben und wirkte auf mich als 14 Jährigen herangehenden Horrorfan wie ein Magnet. Da war es nur eine Frage der Zeit bis das Astrotape den Weg in mein Regal fand. "Patrick lebt" ist ausserdem ein frühes Remake des australischen Horrorfilms "Patrick" von 1978 (Richard Franklin, Psycho 2, 1983). Die Story ist nicht so ganz wasserdicht und auch ich habe nach all den Jahren und zig Durchläufen noch nicht so ganz dahinter geblickt, aber ich versuchs einfach mal:

Während einer Autopanne wird Patrick (Gianni Dei) von einer Flasche oder sonstigem Gegenstand (Hundsmiserabler Quali der Red Edition sei Dank nicht wirklich ersichtlich) der aus einem vorbeifahrendem Auto geworfen wird im Gesicht getroffen und liegt seit dem im Koma. Sein Vater, Dr. Hershell (Sacha Pietoeff, Inferno 1980) betreibt eine private Heilanstalt wo er versucht Patrick zu heilen, jedoch ohne Erfolg. Mit den Jahren hat Patrick übernatürliche Fähigkeiten entwickelt. Dr. Hershell verschickt nun Einladungen an einige prominente Leute, die allesamt Dreck am Stecken haben, die sich auch nach und nach auf dem Anwesen einfinden, damit Patrick einen nach dem anderen töten kann. Oder so ähnlich...

So recht erschliesst sich nicht warum die Leute überhaupt in das Anwesen reisen. Auch was Dr. Hershell eigentlich mit ihnen vorhat wird nicht weiter erklärt und warum sich Patrick ausgerechnet an ihnen rächen will bleibt unklar, hat doch keiner von ihnen etwas mit Patricks Unfall zu tun. Seis drum.

Auf grosses schauspielerisches Talent der Darsteller wurde nicht sonderlich viel Wert gelegt. Eher darauf das die Damen möglichst oft nackt zu sehen sind, das sie viel und hysterisch kreischen und möglichst grausam dahinscheiden. Die Caractere bleiben blass und gesichtslos. Die dunklen Geheimnisse die jeder von ihnen hat werden nur kurz und zusammenhanglos angerissen. Am interessantesten sind noch die weiblichen Akteure, was schon was heissen will. Zum einen wäre da das Nacktmodel Carmen Russo (Flotte Teens im Idiotenzwinger 1980) die hier die Frau eines Politikers spielt die ihren Gatten nach oben geschlafen hat und Mariangela Giordano (Fünf blutige Stricke 1968, Rückkehr der Zombies 1980, und dieser Titel darf natürlich nicht fehlen, Sexorgien im Satansschloss 1982), besser bekannt als die Mutter von dem kleinen Freak aus "Rückkehr der Zombies", der seiner Mama ständig an die Wäsche will, hier als ehemalige Edelprostituierte und Ehefrau eines Drogenbaron. Patricks aktiver Auftritt zu Beginn des Film dauert ca. 3 Sekunden. Seine restliche Screentime verbringt der gute damit mit weit aufgerissenen Augen im Krankenbett zu liegen und der hübschen Krankenschwester telepatisch zu befehlen sich an seinem Krankenbett aufzugeilen.

Ich finde, hingegen einiger anderer Kritiken, die Atmosphäre recht gelungen, wozu der sleazige und teils billige Look sicher einen Anteil hat. Mit wenig Aufwand wurde hier streckenweise richtig gruselige Stimmung eingefangen. Seien es die kargen Höfe des Anwesens oder einfach der Wind der durch die Büsche weht, und auch das Spiel mit farbiger Beleuchtung wie z.B. die Zimmer der Insassen des Sanatoriums, die in grünes Licht getaucht werden, untermalt mit einem gelungenen, übernatürlich klingendem Score. Dadurch wirken auch einige Morde wesentlich härter, als sie eigentlich sind, wie z.B. der Mord an einem Gast dem sich ein Haken in den Hals bohrt und der daran über einem Brunnen aufgehängt wird. Unpassend finde ich jedoch das vor den Morden, wie auch auf dem Cover abgebildet, Patricks Augen plötzlich auftauchen. Das Anwesen auf dem der Film spielt dürfte dem aufmerksamen Gorehound sicherlich bekannt vorkommen, denn im selben Jahr wurde dort "Die Rückkehr der Zombies" gedreht.

Hält "Patrick lebt !", was sein Ruf verspricht? Teilweise. Einige Morde gehen tatsächlich an die Grenze, sind aber nicht sonderlich gut umgesetzt. Hier sei besonders die Pfählung einer Frau genannt, wo ein spitzer Metallstab sich seinen Weg durch ihr Unterstübchen bis zum Austritt aus ihrem Mund bahnt. Hört sich krass an und ist es sicher auch, aber um solch eine aufwendige Szene ordentlich umzusetzen, fehlte es einfach an Budget. Die restlichen Goreszenen sind aber allgemein auf höherem Niveau, unter anderem eine sehr harte Zerfleischung durch zwei Schäferhunde. Leider braucht der Film ganz schön viel Anlauf bis das erste Blut fliesst und auch dazwischen herrscht leider viel Leerlauf.

Fazit: Streng genommen ist "Patrick lebt !" sein schlechter Ruf gerechtfertigt, weil es einfach kein guter Film ist. Aber sein schlechter Ruf, den er aufgrund seiner angeblich absurden Gewaltdarstellung hat ist unbegründet und beruht wohl größtenteils auf der Metallstangen - Szene. Dennoch, mir gefällt die Atmosphäre und der Score und auch wenn nicht so hart wie oft behauptet, die Morde sind alles andere als leichte Kost. Für den normalen Horrorfan sicher zu hart, für den anspruchsvollen Horrorfan zu langatmig und die Story viel zu sinnlos, und für beinharte Splatterfans ist zu viel Luft drin. So bleibt Patrick lebt nur in den Herzen unverbesserlicher Nostalgiker wie mir ;-) Wer auf ein paar blutige Morde verzichten kann, dem sei hier Fulci's Aenigma / Dämonia von 1987 ans Herz gelegt, der quasi eine 1:1 Kopie ist, nur wesentlich besser.

 

Härte: 7   Atmosphäre:   6 Splatter: 5

5,5/10

5/10
mehr reviews vom gleichen autor
Psycho
Frank the Tank85
6/10
Mad
Frank the Tank85
3/10
Dämonia
Frank the Tank85
6/10
die neuesten reviews
Martyrium
kokoloko
7/10
Trash
Cabal666
8/10
Her
Cabal666
9/10
Kindsköpfe
Cabal666
1/10
Kindsköpfe
Cabal666
6/10

Kommentare

29.11.2015 12:56 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.927
Wieder ein tolles Review, welches mir einen guten Eindruck vom Film gibt! Ich finde dass du diesen Streifen von mehreren Seiten beleuchtet hast, was mich ja immer besonders freut.

Zerfleischung: is mir gerade aufgefallen. ;)

Diesen Film habe ich bisher vermieden, aber meine Neugierde hast du geweckt. Wenn man ein Horrorfreak ist, der auch Trash etwas abgewinnen kann, dann ist Patrik Lebt! wohl mal einen Blick wert. Die Story finde zu geil. ;) Schenke ich vielleicht einem Patrik aus meinem Freundeskreis. Kicher Kicher Giggel Giggel.


29.11.2015 13:04 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.090
Cool, Frank schreibt wieder - sehr schön! Welcome back!

Den Film habe ich bislang immer gemieden, weil ich eigentlich nur schlechte bis mäßige Einschätzungen darüber vernommen habe.
Du hast mir nun ein gutes Bild von dem Streifen vermittelt. Jetzt steht er zwar immer noch mittelmäßig dar, aber irgendwie nicht ganz uninteressant.
Ansonsten haben sich hier und da ein paar zerfleischte Wörter im Text versteckt, die man eventuell flicken könnte. :-)

29.11.2015 13:28 Uhr - Frank the Tank85
2x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
Danke Männer :)
Und es ist auch immer wieder schön was rauszuhauen, auch wenns bei mir immer mal bischen dauert, ganz weg bin ich nie ;-)
Für mich persönlich ist Patrick lebt immer wieder sehenswert, wie so viele Filme die eigentlich erhebliche Schwächen haben, aber einfach "Einstiegsfilme" von mir sind. Deswegen wäre meine persönliche Wertung sogar etwas höher, aber ich denke 5 Punkte ist realistisch.

Und es ist eh überfällig das Zerfleischung zum Wort des Jahres gewählt wird :-D

29.11.2015 14:30 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.227
Um mal einen Punisher - Titel zu zitieren: "Welcome Back, Frank"! Schön, mal wieder von Dir zu lesen. Ein sehr gutes, ausgewogenes und fundiertes Review zu einem Film, den ich damals in der Videothek (those were the days...) immer mal wieder in der Hand hatte, den ich aber nie mitgenommen hatte.
Trotzdem: tolle Kritik! Und bleib´ uns ja erhalten :-).

29.11.2015 16:09 Uhr - Frank the Tank85
1x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
Danke Frank, und keine Sorge, meine Schreiberkollegen verlasse ich nicht so schnell :)

29.11.2015 16:38 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.090
Wir haben uns zum Teil schon Sorgen gemacht, weil man dich nicht mal mehr als Kommentator gesehen hat. :-)

29.11.2015 18:10 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.227
Das ist schön zu hören, Frank!

29.11.2015 18:45 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Ja Mensch Frank! Da war aber einer lange abstinent... Schön, dass du wieder am Start bist und das Review gefällt sowieso, alles beim alten. :D
"Patrick lebt!" war eine Zeit lang bei mir das Highlight im VHS Regal (zum Angeben) wobei ich von dem Film damals wie heute nicht besonders begeistert war. Für einen sprazzeligen Italo-Trashabend langt er aber allemal. ;)

29.11.2015 20:02 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Hallo Frank... da schließe ich mich doch gerne den anderen an: schön wieder von dir zu lesen... ;-) ! "Patrick lebt!" War damals eine meiner ersten Bestellungen bei einem Mailorder der sich auf die ganzen Uncut-VHS-labels (Astro, ScreenPower etc.) spezialisiert hatte (Metropolis... anyone ??? ;-)). War schweineteuer (ich glaub um die 60 DM) und hat dann gaaanz übel abgestunken ;-))) ! Ich ha mich damals dermaßen geärgert soviel Kohle und Aufwand investiert zu haben... und ich glaub ich hab den auch bisher wirklich nur einmal gesehen... ma sehen...müsste eigentlich mal Antesten wie der heute so auf mich wirkt... die VHS hab ich ja noch ;-))...

29.11.2015 20:54 Uhr - Frank the Tank85
2x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
Ja so lange war ich leider wirklich noch nicht weg , aber Hauptsache ich komme wieder ;-) und gelesen hab Ich trotzdem immer fleißig ;-)
Schön das ich nicht der einzige bin der sich das Teil auf VHS geholt hat. Meine lag aber glaub so um die 15 Mark, war aber auch nicht neu.

29.11.2015 21:37 Uhr - Insanity667
3x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Früher, also so 1998/99 rum (ja, das war für mich "früher") gab es in unserer Dorfvideothek einen "geheimen" Katalog, in dem die ganzen ScreenPower und Astro VHS Cover in Klarsichtfolien mit Bestellnummer etc. eingetütet waren, das waren noch Zeiten! Und da die Videothek dem Opa meines Horrorfilm-Kumpanen gehörte, saßen wir sozusagen immer an der Quelle und der Mann hat uns im Laufe der Zeit tatsächlich das komplette Sortiment rangeschafft!

So... auch mal ein bisschen Nostalgie verbreitet! :D

29.11.2015 21:49 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.195
Schönes Review! Von dem Film halte ich etwa dasselbe. Die Querverweise fand ich zum schreien komisch, ein mir noch bis dato unbekannter herrlich eingeleitet mit "Titel darf nicht fehlen". Gerne mehr davon, auch ohne als Neuling Deine früheren Beiträge zu kennen!

30.11.2015 09:08 Uhr - Frank the Tank85
1x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
@dicker Hund: Schön einen neuen Leser zu haben :)
Du bist natürlich herzlich eingeladen zu meinen älteren Reviews. So weit liegen die auch nicht zurück ;-)
Deine Reviews mag ich auch, und mit Premutos und co. triffst du bei mir voll ins Schwarze. Weiter so.
@Insanity: Da hattest du ja das goldene Los gezogen. Ich bezog meinem Kram über einen Kumpel der eine riesen Sammlung hatte und diese nach und nach auf DVD umstellte. Mittlerweile kaufe ich wieder vermehrt VHS. Is irgendwie ehrlicher und schöner :)

30.11.2015 17:08 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Bis auf ein paar Astro-Tapes hab ich meine VHS Sammlung versetzt um mir einen DVD Player leisten, und eben auf DVD umsteigen zu können... Das war so 2001 rum. Gerade in der Lehre, keine Kohle in der Tasche aber DVD glotzen wollen. Das waren noch Zeiten! :P Klar haben die Tapes noch einen nostalgischen Wert, anschauen würde ich mir jedoch keines mehr...

01.12.2015 09:04 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Ich fand den damals einfach nur mies :D aber super geschrieben! Die Red Edition ist sicher die verdammt schlechteste dvd die ich jemals gesehen habe. LP hatte halt keine schamgrenze. Das spottete jeglicher tape Kopie die ich jemals hatte

01.12.2015 12:12 Uhr - Frank the Tank85
2x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
@ JasonXtreme: Die Red Edition und die Astro DVD von Patrick lebt dürften sicher mit Mutiert - Crying Fields Red Edition und Nightmare in a damaged Brain Blood Edition die top 10 der miesesten DVDs anführen ;-)

01.12.2015 22:50 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Vergesst mal "Stage Fright" und "The Dentist" von LP nicht! :O

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)