SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Punisher77
Level 14
XP 3.227
Eintrag: 05.12.2015

Amazon.de

  • Die Rückkehr der reitenden Leichen
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
34,82 €
Cover B
33,99 €
  • Die Farbe aus dem All - Color Out of Space
  • 4K UHD/BD Mediabook
Cover A
31,99 €
Cover B
30,99 €
4K UHD/BD UE
88,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
11,99 €
  • Star Wars 1 - 9 - Die Skywalker Saga
4K UHD/BD
199,99 €
Blu-ray
99,99 €
DVD
69,99 €
Ep 1 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 2 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 3 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 4 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 5 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 6 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 7 - 4K UHD/BD
26,99 €
  • Midway - Für die Freiheit
4K UHD/BD
28,70 €
BD Steelbook
19,49 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,79 €
prime video
13,99 €
  • Funnyman
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
32,99 €
Cover B
32,99 €
Cover C
32,99 €
  • Parasite
4K UHD/BD Mediabook A
31,49 €
4K UHD/BD Mediabook B
31,49 €
Blu-ray
13,95 €
DVD
12,99 €
prime video
11,99 €
4K UHD/BD Steelb
34,99 €
Blu-ray Steelbook
29,99 €

Murphy's Gesetz

(Originaltitel: Murphy's Law)
Herstellungsland:USA (1986)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Murphys Gesetz

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,34 (24 Stimmen) Details
inhalt:
Der altgediente Polizist Jack Murphy (Bronson) findet sich nach dem Mord an seiner Ex-Frau plötzlich als Verdächtiger wieder. Von den selben Cops verhaftet, mit denen er sonst zusammenarbeitet, bleibt Murphy nur eine Chance: Er muss fliehen und den wahren Täter selbst fassen. Doch während er eine falsche Spur verfolgt, ist hinter ihm die wirkliche Mörderin her: eine Wahnsinnige (Carrie Snodgress), die sich an allen rächen will, die sie zehn Jahre zuvor hinter Gitter gebracht haben - einschließlich Murphy!
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von punisher77:

                                                 MURPHYS GESETZ

Nach Death Wish III (1985) drehte Charles Bronson wieder einen Film mit J. Lee Thompson, den Actionfilm Murphys Gesetz. Das Drehbuch stammte von Gail Morgan Hickman, den man um ein Drehbuch für Death Wish III gebeten hatte, worauf dieser drei Drehbuchentwürfe eingereicht hatte, die aber nicht berücksichtigt wurden. Da man seine Arbeit im Grunde gar nicht so schlecht fand, erinnerte man sich an ihn, zumal  Murphys Gesetz keiner von Bronsons üblichen Selbstjustiz – und Rachethrillern werden sollte, sondern ein Buddy – Movie. Deshalb stellte man ihm auch einen gleichberechtigten Partner, bzw. eine Partnerin zur Seite: Kathleen Wilhoite, eine damals 22jährige Jungschauspielerin, die in Murphys Gesetz ihr Kinofilmdebut gab. Vorher war Wilhoite in ein paar Fernsehfilmen aufgetreten. Das Budget des Films betrug acht Millionen Dollar.

„Murphys Gesetz“ besagt, dass alles, was schief gehen kann, auch schief geht. Diese Weisheit trifft auch auf den mürrischen Cop Jack Murphy (Charles Bronson) zu. Seine Frau hat ihn verlassen und arbeitet als Stripperin im Nachtclub ihres neuen Lovers, was ihm auf seinem Revier jede Menge Spott einbringt. Außerdem hat Murphy ein gewaltiges Alkoholproblem, so dass er sich jeden Morgen verkatert zur Arbeit schleppt. Aber im Vergleich zu dem, was noch kommt, sind diese Probleme Peanuts. Eines Tages werden Murphys Ex und ihr Liebhaber erschossen und Murphy landet als Tatverdächtiger hinter Gittern. Da niemand an seine Unschuld glaubt, bricht Murphy aus der Untersuchungshaft aus, um seinen Namen reinzuwaschen. Allerdings hat der Cop bei seinem Vorhaben einen gewaltigen Klotz am Bein: die vorlaute Autodiebin Arabella McGee (Kathleen Wilhoite), die mit Handschellen an Murphy gekettet ist …

Murphys Gesetz spielte in den USA knapp zehn Millionen Dollar ein. Deutlich weniger als sein Vorgänger Death Wish III und bereits ein Indiz dafür, dass das Interesse an Bronsons Filmen nach seinem Cannon – Comeback lmit Death Wish II langsam wieder nachließ. Unverständlich, denn objektiv betrachtet ist Murphys Gesetz der vielleicht beste Film aus Charles Bronsons Cannon –Phase.

Der Streifen verzichtet im Vergleich zu Ein Mann Wie Dynamit und Death Wish II & III auf die penetrante Verherrlichung von Selbstjustiz und setzt nicht ausschließlich auf Action und Bronsons Präsenz, sondern bietet eine wirklich unterhaltsame Mischung aus Action, Thriller und Buddy Movie. Die Chemie zwischen Bronson und Wilhoite stimmt, wobei man sich erst an die Paarung Cop/Autodiebin, bzw. an Wilhoite gewöhnen muss. Im ersten Filmdrittel stresst die Darstellerin mit permanentem Gefluche und bombardiert Bronson geradezu mit völlig infantilen Schimpfworten wie „Saurierarsch“ und „Eselsfurz“, was bisweilen unglaublich nervig ist. Wenn Murphy und McGee aber erstmal richtig zusammenarbeiten, lässt das Gefluche deutlich nach. Es ist sehr erfrischend, Bronson mal mit einer Partnerin zu sehen, was Murphys Gesetz vom Einheitsbrei seiner 80er Jahre – Actionfilme abhebt.

Vielleicht war es die Hinzugabe einer Partnerin, die Charles Bronson beflügelt hat. Ein Mann Wie Dynamit und besonders Death Wish III wurden nicht nur wegen ihrer Gewaltverherrlichung kritisiert, sondern auch wegen Bronsons (angeblicher) Lustlosigkeit. Insbesondere von Death Wish III sagten die Kritiker, dass Bronson alt und müde wirke und sich nur so durch den Film schleppe. Von Murphys Gesetz kann man das nun wirklich nicht behaupten, da Bronson hier eine deutlich engagiertere Performance bietet als zuletzt. Das gilt nicht nur für die Actionszenen, sondern auch für seine Darstellung des völlig kaputten Gesetzeshüters außerhalb der Schießereien. Die Szenen, in denen sich Bronson als Murphy völlig verkatert aus dem Bett schält, wirken so authentisch, dass man die Kopfschmerzen des Cops bestens nachvollziehen kann.

Was Murphys Gesetz ebenfalls sehenswert macht, ist Murphys Gegnerin Joan Freeman, gespielt von Carrie Snodgress (Easy Rider, Pale Rider – Der Namenlose Reiter), die hier eine eiskalte Psychopathin spielt und einen perfiden Plan entworfen hat, um sich an Murphy zu rächen. In jeder ihre Szenen geht eine geradezu spürbare Bedrohung von ihr aus; ein Highlight ist die Szene, in der Freeman / Snodgress ihre Bewährungshelferin ermordet. Dass es Bronson hier mit einer Frau als Gegenspielerin zu tun bekommt, ist ebenfalls ein Novum.

Murphys Gesetz wurde von J. Lee Thompson flott und über weite Strecken sehr spannend inszeniert und bietet viele ordentliche Actionszenen, die gut über den Film verteilt sind. Die vielen Schießereien sind zwar nicht so spektakulär wie in Death Wish III oder in den Filmen, in denen Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone seit Mitte der 80er Jahre zu sehen sind, aber dennoch sehenswert. Die Action bodenständiger zu gestalten als in Death Wish III war ein kluger Schachzug, denn Murphys Gesetz ist bei weitem nicht so comichaft und trotz einer kleinen Portion Humor und Selbstironie ein ernster Film und kein überzogener Action – Trash.

Auch wenn Murphys Gesetz nicht an die Erfolge der drei vorigen Bronson - Filme  anknüpfen konnte, ist er der bessere Film und auch heute noch sehenswert, wenn man eine Faible für das Actionkino der 80er Jahre hat. 

8-9/10

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Little
aeonenwinter
9/10
Parasite
Man Behind The Sun
4/10
Motorway
Ghostfacelooker
Angst
Man Behind The Sun
9/10
Hook
Kaiser Soze
8/10

Kommentare

05.12.2015 17:56 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.357
Ausgezeichnet besprochen! Die Idee, Kritikerstimmen zum früheren Schauspiel des Hauptdarstellers zu Wort kommen zu lassen, fand ich hier sehr passend. Das Wort "Eselsfurz" liest sich im Text vermutlich lustiger als es im Film rüberkommt. Sichtung ist bei mir ewig her, schöne Erinnerung!

05.12.2015 19:03 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Mr. Castle, Mr. Castle... was soll man dazu noch sagen? Ich bin begeistert! :)
Mir persönlich hat der Streifen wesentlich besser gefallen als "Death Wish II & III" und dein Review bringt auf den Punkt rüber, warum! Klasse! Den Film müsste ich echt mal wieder ausgraben, auch wenn sich mein Interesse an Actionthrillern momentan in Grenzen hält...

06.12.2015 01:11 Uhr - NICOTERO
1x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Unterschreib ich so Kumpel! Toll geschrieben...

06.12.2015 01:19 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.227
Danke, danke, Leute, Euer Lob geht immer wieder runter wie Öl :-).

@Dicker Hund:
Da hast Du Recht...Flüche wie dieser lesen sich lustiger als sie sich im Film anhören, vor allem, wenn sie in so geballter Form auftreten. Das mindert die Klasse dieses Films jedoch nur ganz minimal.

@Insanity667:
Das Wiederausgraben von "Murphys Gesetz" lohnt in jedem Fall ;-), was man jedoch nicht von jedem 80er Jahre-Bronson behaupten kann...

19.12.2015 11:03 Uhr - sloan83
DB-Co-Admin
User-Level von sloan83 18
Erfahrungspunkte von sloan83 6.675
Großartiger Film, dem du mir mit diesem Review mal wieder ins Gedächtnis zurück gerufen hast. Fehlt tatsächlich noch in meiner Sammlung. Vielen Dank dafür ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)