SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware
NoCutsPlease
Level 23
XP 12.085
Eintrag: 02.12.2015

Amazon.de

  • Priester der Dunkelheit
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
10,99 €
  • Angel Has Fallen
Blu-ray
17,59 €
DVD
14,69 €
  • Rambo - Last Blood
4K UHD/BD
28,99 €
4K UHD/BD Stbk
39,99 €
Blu-ray
17,99 €
BD Steelb.
19,99 €
DVD
16,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Der Biss der Schlangenfrau
Blu-ray/DVD Mediabook
22,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
16,19 €
  • Auch Henker sterben
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
32,99 €
Cover B
32,99 €
Cover C
32,99 €
Cover D
32,99 €

Die 12 Geschworenen

(Originaltitel: 12 Angry Men)
Herstellungsland:USA (1957)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Krimi
Alternativtitel:Die zwölf Geschworenen

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,65 (17 Stimmen) Details
inhalt:
Zwölf Geschworene verhandeln im Juryraum in brütender Hitze über das Schicksal eines Jungen, der angeklagt ist, seinen Vater getötet zu haben. Als das Urteil "Schuldig" beinahe feststeht, formuliert der Geschworene Nr. 8 seine Zweifel. Gegen den teils erbitterten Widerstand der Mehrheit entwickelt er nach und nach mit ruhiger Logik seine Argumente. Der Kampf der Meinungen setzt unerwartete Vorurteile und Charakterzüge der zwölf Männer frei, deren Gewissensprüfungen für den Angeklagten ausfallen...
eine kritik von nocutsplease:

Regisseur Sidney Lumet (Mord im Orient-Express, Serpico, insgesamt fünffach für den Oscar nominiert, u.a. für Hundstage und Network, 2005 Ehrenoscar) begann seine Karriere Anfang der 50er Jahre im TV-Bereich. Das 1957 entstandene Gerichtsdrama 12 Angry Men - hierzulande themengerecht Die 12 Geschworenen lautend - stellt quasi sein Kinodebüt dar und erhielt im darauffolgenden Jahr direkt drei Oscar-Nominierungen, unterlag bei den Verleihungen jedoch in allen Kategorien dem meisterlichen Kriegsdrama Die Brücke am Kwai (Bester Film, Beste Regie, Bestes adaptiertes Drehbuch). Jener Titel ist im Nachhinein allerdings nicht in Vergessenheit geraten und hält in der Liste der Top Rated Movies auf IMDB.com den beachtlichen fünften Platz. Zudem folgten 1963 ein deutsches und 1997 ein US-Remake - beide für den TV-Sektor konzipiert, aber Letzteres immerhin vom renommierten Regisseur William Friedkin (1972 Oscar für French Connection und 1974 Nominierung für Der Exorzist) inszeniert.


"Life Is in Their Hands - Death Is on Their Minds! It Explodes Like 12 Sticks of Dynamite!" - diese Tagline fasst den grundlegenden Inhalt des Films vortrefflich zusammen: Im Anschluss an einen Strafprozess, in dem über einen 18-jährigen New Yorker aus desaströsen familiären Verhältnissen verhandelt wurde, der seinen Vater erstochen haben soll, ziehen sich die zwölf Geschworenen in ihr Beratungszimmer zurück, um die Schuldfrage zu klären. Dabei muss ein Konsens gefunden werden, indem alle geschlossen für "schuldig" oder "nicht schuldig" plädieren. Im Falle eines Schuldspruches erwartet den Angeklagten der sichere Tod auf dem elektrischen Stuhl -  ohne Aussicht auf einen Gnadengesuch. Bislang deuten lediglich zwei halbgare Zeugenaussagen und ein paar umstrittene Indizien darauf hin, dass der junge Mann, den man eingangs für wenige Sekunden still und mit hilflosem Blick im Gerichtssaal sitzen sieht, das Verbrechen wirklich begangen hat. Nichtsdestotrotz sind elf der zwölf Geschworenen zu Beginn vollkommen von dessen Schuld überzeugt - nur einer der Männer äußert Zweifel. Es folgen eineinhalb nervenaufreibende Stunden, während derer es gilt, die richtige Entscheidung zu fällen und in denen jeder der im Raum Anwesenden mit seinem eigenen Gewissen konfrontiert wird. Dabei spielt sich fast der gesamte Plot in jenem kargen Zimmer ab und legt den Fokus klar auf die Dialoge. Diesbezüglich darf man jedoch keinesfalls vermuten, dass die Handlung irgendwie langatmig wird, denn die beklemmende Atmosphäre ist wahrlich zum Schneiden und lässt einen nicht mehr los. Ungeachtet des eigentlichen Prozessinhalts funktioniert der Film vor allem als Gleichnis darüber, dass man sich für das Fällen (lebens)wichtiger Entscheidungen keinesfalls leichtfertig auf Vorurteile und Vermutungen stützen sollte. Zudem wird dafür plädiert, gegen eine vorherrschende Mehrheitsmeinung anzukämpfen wenn das eigene Gewissen dies verlangt. Die zentrale Frage um Sinn oder Unsinn der Todesstrafe steht zwar nicht explizit zur Debatte, allerdings sieht sich der reflektierende Zuschauer im Nachgang auch mit dieser konfrontiert.


Mit Blick auf die Darsteller bietet Die 12 Geschworenen wahre Glanzleistungen, da die markant und sehr individuell gezeichneten Charaktere äußerst authentisch gespielt werden. Obwohl man jenes schicksalentscheidende Dutzend fast ausschließlich als Nummer eins bis zwölf kennenlernt und nur von wenigen die wahren Namen erfährt, nimmt man jeden von ihnen als klar umrissene Einzelperson wahr. Diese Jury besteht aus Vertretern sämtlicher Gesellschaftsschichten und Berufsgruppen, von denen jeder aus einer unterschiedlichen Motivation heraus handelt. Manch einer sieht die Funktion des Geschworenen als Nebenbeschäftigung an, die ihn aber nicht in seiner Freizeit einschränken sollte, für andere wiederum ist es eine überaus gewichtige Berufung, die volle Konzentration und Objektivität erfordert. Allen voran agiert Henry Fonda (Spiel mir das Lied vom Tod, 1982 Oscar als Bester Hauptdarsteller in Am goldenen See und 1941 entsprechende Nominierung für Früchte des Zorns sowie 1981 Ehrenoscar) als Quasi-Hauptdarsteller und Stimme der Vernuft, der als erster seine Zweifel an der Schuld des Angeklagten äußert. Martin Balsam (Tora! Tora! Tora!, Psycho, Frühstück bei Tiffany, 1966 Oscar als Bester Nebendarsteller in Tausend Clowns) nimmt die Rolle des diplomatisch moderierenden ersten Jurors wahr. E.G. Marshall (Tora! Tora! Tora!, Absolute Power, Nixon) spielt einen kühl und analytisch denkenden Börsenmakler, der seine Argumente überwiegend auf die vorliegende Beweiskette stützt. Jack Klugman (TV-Serien Quincy und Männerwirtschaft) verkörpert einen recht unsicheren Mann, der sich zunächst nicht genau zu seiner Entscheidung äußern möchte. Den absoluten Gegenpol zu Fondas Figur bildet Lee J. Cobb (1955 bzw. 1959 Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in Die Faust im Nacken und Die Brüder Karamasov) als cholerischer Hitzkopf, der den Angeklagten am liebsten eigenhändig zur Strecke bringen würde. Edward Binns (Der unsichtbare Dritte, Das Urteil von Nürnberg, Patton - Rebell in Uniform) stellt hingegen einen einfachen Arbeiter dar, der laut eigener Aussage das Denken gern seinem Chef überlässt und sich auf Dinge beschränkt, die er mühelos versteht. Jack Warden (1976 bzw. 1979 Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in Shampoo und Der Himmel kann warten) stützt seine Argumente auf das Vorstrafenregister des Angeklagten und möchte die Sache eigentlich nur schnell hinter sich bringen, um pünktlich zum Baseballspiel seiner Lieblingsmannschaft zu sein. Robert Webber (Das dreckige Dutzend, Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia), von Beruf Werbemanager, bildet sich seine Meinung recht bequem auf Basis der empfundenen Hauptwindrichtung. Ed Begley (Hängt ihn höher, 1963 Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in Süßer Vogel Jugend) begründet sein Empfinden vorwiegend auf standesbedingter Antipathie gegenüber dem sozial unterlegenen Angeklagten. Weiterhin trifft man auf John Fiedler (Ein seltsames Paar, Sharky und seine Profis, Auf dem Highway ist die Hölle los) als verschüchtert wirkender Bankangestellter, der erstmalig als Geschworener eingesetzt und scheinbar damit überfordert ist, George Voskovec (Der Spion, der aus der Kälte kamEin tödlicher Traum) in der Funktion eines gewissenhaften Uhrmachers mit europäischem Migrationshintergrund  sowie Joseph Sweeney (Die erste Kugel trifft, Der Mann im grauen Flanell) als mit Abstand Ältester in der Runde, welcher vorwiegend anhand seiner langen Lebenserfahrung argumentiert. Das Mit- und Gegeneinander der Charakter gestaltet sich zunehmend atmosphärischer, wenn die Ansichten jedes Einzelnen auf die Probe gestellt und mehrfach die Karten des Schicksals neu gemischt werden.


Die 12 Geschworenen wurde mittels eines recht überschaubaren Budgets von rund 350.000 US-Dollar realisiert. Obwohl bereits seit ein paar Jahren das farbenfrohe Cinemascope-Breitbildformat den Einzug ins Kino gehalten hatte, entschied man sich für traditionelles Schwarz-Weiß. Somit entstand ein Werk, das zwar nicht durch opulente Optik oder Akustik bestechen will, aber dennoch keinerlei audiovisuelle Professionalität vermissen lässt. Hieran dürfte die Kameraarbeit des zum damaligen Zeitpunkt seit drei Dekaden im Filmgeschäft agierenden Boris Kaufman (1955 Oscar für Die Faust im Nacken sowie 1957 Nominierung für Baby Doll) nicht ganz unschuldig sein, die die Kulisse des New York County Courthouse perfekt zu nutzen weiß und das bedeutsame Mienenspiel der Darsteller stets im rechten Licht präsentiert. Die dezent im Hintergrund gehaltene melancholische Musik von Kenyon Hopkins (Haie der Großstadt, Baby Doll) wurde zwar äußerst sparsam, aber dramaturgisch vortrefflich eingesetzt.


Fazit: Die 12 Geschworenen ist ein zeitloses Meisterwerk, das mit seiner einzigartigen Mischung aus inszenatorischem Minimalismus in Verbindung mit dem gehaltvollen und packenden Plot sowie der durch herausragende Darsteller präsentierten Charaktere ganz großes Kino bietet. Somit ist es selbstredend, dass dieser fast sechzig Jahre alte Film, welcher immer noch vollumfänglich zu fesseln weiß und auf beeindruckende Weise an das eigene Gewissen sowie die Nutzung des gesunden Menschenverstandes appelliert, nichts anderes als die Höchstnote verdient hat. Derartige cineastische Monumente sollten zweifellos zum Erfahrungsschatz eines jeden Zuschauers gehören!

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Wilby-Verschwörung,
NoCutsPlease
8/10
El
NoCutsPlease
8/10
die neuesten reviews

Kommentare

02.12.2015 21:09 Uhr - Dr. Jones
6x
Bravo !

Ein schwarz/weiß Kammerspiel sondergleichen . Hab die Gesichter der großartigen Schauspieler vor mir gehabt als du ihre Charakterdarstellung in dein Review. trefflich beschrieben hast .

Gerade die Auflösung am Schluß von Lee J. Cobb 's Cholereischen Charakter setzt den ganzen nochmal die Krone auf .



02.12.2015 21:16 Uhr - Dr. Jones
4x
Bravo !

Ein schwarz/weiß Kammerspiel sondergleichen . Hab die Gesichter der großartigen Schauspieler vor mir gehabt als du ihre Charakterdarstellung in dein Review. trefflich beschrieben hast .

Gerade die Auflösung am Schluß von Lee J. Cobb 's Cholereischen Charakter setzt den ganzen nochmal die Krone auf .

Ach herrje , das nennt man wohl Doppelpost .



02.12.2015 21:24 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
Vielen Dank, Dr. Jones! Doppelt hält besser. ;-)
Schon mal sehr schön, dass gleich einer der Actionfans für den Film spricht.

Die Synchro ist auch sehr gelungen, obwohl mir schleierhaft ist, warum man den osteuropäischen Uhrmacher dabei zum Schweizer gemacht hat - vielleicht durch den Bezug zum zuverlässigen Schweizer Uhrwerk?!

02.12.2015 22:14 Uhr - Insanity667
4x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Geniales und wie immer aufschlussreiches Review zu einem wirklich aufwühlenden und spannenden Film, den ich vor langer Zeit mal gesehen und seitdem in bester Erinnerung habe!

Vorallem begeistert mich hier die (meiner Meinung nach recht deutliche und mehr als sinnvolle) Schwerpunktverlagerung auf die Charaktervorstellung, ohne dass die Rezension insgesamt dadurch überladen oder in die Länge gezogen, oder auch die angesprochenen Details zur minimalistischen Inszenierung verloren wirken. Top! ;)

edit: Wird wohl Zeit für die Blu-Ray...

02.12.2015 22:42 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
Grazie, Don Giallo!
Die Charakteristik ist wahrlich das Herzstück des Reviews - so war es auch gewollt, denn gerade diese bestimmt fast das komplette Geschehen.
Extrem viel Substanz bei minimaler Ausstattung - man kennt es ja auch oft genug anders herum.

Toll, dass so viele Leute den Film kennen! Immerhin acht Wertungen - und die sind sich ziemlich einig.
Die Blu-Ray gibt es ja seit Mitte 2013 - also auch hier hat man diesen Klassiker nicht vergessen. :-)

02.12.2015 22:45 Uhr - dicker Hund
4x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.146
Selbst als Horror-orientierter Konsument kann ich mein schwarzes Herz ebenfalls für diesen Film, in dem außer den heiligen Kühen des nordamerikanischen Jury-Systems nichts geschlachtet wird, ohne weiteres erwärmen. Dein Review bringt die Größe dieses Werkes vorzüglich auf den Punkt!

03.12.2015 00:58 Uhr - NICOTERO
5x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Ganz grosses Kino...! Perfekt

03.12.2015 07:40 Uhr - Dr. Jones
4x
@ NoCutsPlease

Zur Synchro . Die ist Weltklasse wie fast alle aus der Zeit .
Allen voran Wilhelm Borchert ( H.Fonda , Obi Wan ) , ein noch junger Rainer Brandt (M.Balsam ) Arnold Marquis ( E.Binns , J.Wayne ) usw

Die Stimme von George Voskovev ( Uhrmacher ) wurde von den Schweizer Bernhard Wicki gesprochen .
In den 50 ern ein großer Schauspieler und Regieseur ( Die Brücke !)
Kam den damaligen Kinopublikum natürlich mit seiner Stimme sehr nahe und vertraut vor .
Is nur meine Vermutung für die Besetzung .

03.12.2015 08:40 Uhr - spone
2x
User-Level von spone 4
Erfahrungspunkte von spone 300
Ganz einfach: Zustimmung in allen Punkten! Auch von mir gibt's die 10/10 für ein zeitloses Meisterwerk! Danke NCP für dieses tolle Review wieder mal!

03.12.2015 09:45 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 261
Die Review hat mich neugierig gemacht. Mag solche Kammerspiele.

Sprich, wird demnächst gesichtet.

03.12.2015 09:47 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Ein wie immer herausragendes Review zu einem eben solchen Film, von dem mir auch das Remake von 1997 von Friedkin sehr gut gefiel

03.12.2015 10:17 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
Vielen Dank in die muntere Runde! :-)
Echt toll, dass der Film so gut ankommt. Das motiviert sehr dazu weitere derartige Klassiker auszupacken.

Ich habe noch einen einleitenden Satz dazu ergänzt, dass auch zwei Remakes existieren.

03.12.2015 10:32 Uhr - cecil b
3x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.927
Dazu gab es ein Remake? Wusste ich nicht! Es kann ja gut sein, aber das Original gehört zu meinen liebsten Klassiker, und Fondas Spiel ist ergreifend!

Tatsächlich hatte ich diesen Film auf deine Liste gesetzt, und freue mich umso mehr darüber, dass du dies selbst auch getan hast. ;)

Mich fasziniert an diesem Film besonders, dass die Persönlichkeit des Einzelnen
darüber entscheidet wie dieser richtet. Diese Tatsache hast du sehr schön mit der Beschreibung der Einstellung und damit ja fast schon Charakteresierung des Einzelnen verbunden! Über die Form deines überaus gelungenen Review brauche ich nichts zu 'sagen' , darüber habe ich schon alles geschrieben, da tut sich nicht viel. Sie steht für stetige Qualität. :)

03.12.2015 12:11 Uhr - Frank the Tank85
1x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
Wirklich toll. Den hab Ich zwar auch nicht gesehen, aber wie Dr. Jones schon schrieb, durch deine wirklich tolle Caracterdarstellung hatte auch ich die Gesichter vor Augen.
Chapeau

03.12.2015 14:27 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
Gracias amigos!
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie viel Resonanz manche Titel hervorrufen, aber dieser hier hat es auch allemal verdient - einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Das Mit- und Gegeneinander der einzelnen Akteure ist atemberaubend.

Und dass ich auf irgendwelchen heimlichen "Prognoselisten" geführt werde, ist mir nicht neu -
aber auf jeden Fall spaßig! ;-)

03.12.2015 16:43 Uhr - Präsident Clinton
2x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Ich hab den mit 10 oder 11 gesehen und habe den über 20 Jahre später immer noch einigermaßen in Erinnerung.
Immer wieder schön, wie diese Seite mich in der Vergangenheit schwelgen lässt.

Tolles bis meisterhaftes Review, welches dem Film wahrlich gerecht wird. Wie immer eine sehr runde Sache :-).

03.12.2015 17:30 Uhr - Dr. Jones
3x
03.12.2015 09:47 Uhr schrieb JasonXtreme
Ein wie immer herausragendes Review zu einem eben solchen Film, von dem mir auch das Remake von 1997 von Friedkin sehr gut gefiel


U.a mit Jack Lemmon und Armin Müller Stahl .

03.12.2015 19:09 Uhr - NICOTERO
2x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
@ NoCutsPlease
Grüezi
Apropos Synchronisationen: War die "deutsche" Stimme von Bud Spencer nicht auch ein Schweizer?
Grüsse

03.12.2015 20:01 Uhr - Dr. Jones
3x
@ Nicotero / Grüezi

Wenn Schweizer dann kann es nur Wolfgang Hess sein . Jahrgang 1937

03.12.2015 21:23 Uhr - Q. Tarantino
3x
User-Level von Q. Tarantino 13
Erfahrungspunkte von Q. Tarantino 2.754
Echt eine grandiose Kritik, die so gekonnt ins Detail geht, dass man glatt das Gefühl bekommt dieses Meisterwerk noch mal zu sehen. Charaktere werden beleuchtet, Inszenierung wird beleuchtet, Film an sich wird beleuchtet und alles was noch dazu gehört. Unnötige Informationen sucht man vergebens. Kurzum: Eine perfekte Kritik, der Nichts hinzuzufügen ist!
Eins wundert mich aber: Alle 9 Stimmen stehen verständlicherweise auf 10, dennoch ist der Durchschnitt 9(,36). Da ist wohl irgendwas falsch (Kein Einzelfall).

03.12.2015 22:04 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.331
Tolle Arbeit, die dieser filmischen Spitzenleistung vollauf gerecht wird! Respekt verdient auch, wie du die verschiedenen Typen unter den Geschworenen klar voneinander abgrenzt und definierst.

Bei deiner Bewertung des Film als 100%iges Meisterwerk stimme ich dir unumwunden zu. Das Ding muss man unbedingt mal gesehen haben. Der beste Beweis dafür, wie man großartiges Drama- und Spannungskino schaffen kann "nur" mit ein paar fantastischen Schauspielern und messerscharfen Dialogen.

Das deutsche Remake war mir (auch vom Titel her) VÖLLIG unbekannt. Aber mit Leuten besetzt wie Siegfried Lowitz, Ralf Wolter, Mario Adorf, Robert Graf und anderen würde ich mir den Streifen ebenfalls ohne zu Zögern ansehen. Die Friedkin-Bearbeitung mit Jack Lemmon fand ich nämlich auch schon sehr gut.


03.12.2015 22:08 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
@ NICOTERO:
Wolfgang Hess als Spencer Stimme passt, aber ob der nun ein Schweizer ist, da habe ich leider keine wasserdichte Quelle.

@ Tarantino:
Danke dir für das große Lob! :-)
Ich hatte schon ein bisschen mit dir gerechnet, da du den Titel selbst bereits kommentiert hattest. Und es spricht sehr für diese Community, dass dieser Film hier so hoch geschätzt wird!

@ Tom Cody:
Auch ein riesengroßes Danke an dich! :-)
Übrigens wieder einmal ein sehr tolles Kurzfazit in deinem Kommentar.

Zu den Punktewertungen:
Das muss irgendein gewichteter Durchschnitt sein, der ab der 5. Stimme berechnet wird (bei bis zu vier Stimmen ist es ja der ganz normale) und vor allem bei den 1er- und 10er-Wertungen "korrigierend" eingreift. So stehen z.B. Filme mit vielen 1er-Stimmen im Durchschnitt besser da als sie es eigentlich würden, während die 10er-lastigen Titel etwas gedämpft werden. Bei Titeln, die gar keine 1er- oder 10er-Wertungen haben ist die Abweichung zum normalen Durchschnitt viel kleiner.

03.12.2015 22:23 Uhr - NICOTERO
2x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Doch, in dieser Hinsicht habe ich mich schlau gemacht. Finde ich cool, ein Schweizer leiht Spencer seine legendäre Stimme :)
Danke Dir!

04.12.2015 15:58 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
03.12.2015 22:23 Uhr schrieb NICOTERO
Doch, in dieser Hinsicht habe ich mich schlau gemacht. Finde ich cool, ein Schweizer leiht Spencer seine legendäre Stimme :)


Mensch, Mensch - die Schweizer werden immer sympathischer. :-)

04.12.2015 17:12 Uhr - NICOTERO
2x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
@ NoCutsPlease
Grüezi
Uups, etwa Unser erster Streit mein Herzchen? Muhahahaa...
Aha!? Was zum Teufel soll dies denn nun schon wieder heissen? :)
Schlechte Erfahrungen mit "Eidgenossen" gesammelt....? Beinahe unmöglich...
Ein kleines Volk von "chillern"!

@ Dr. Jones (Vater oder Sohn?...)
Danke auch Dir für Deine Unterstützung.


04.12.2015 17:20 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
Nene, keine Sorge. :-)
Alles positiv gemeint!
Ich habe sogar Schweizer Verwandtschaft am schönen Zürichsee.

Zu Risiken und Nebenwirkungen zwecks Synchronsprechern fragen Sie Ihren Dr. Jones! ;-)

04.12.2015 17:41 Uhr - Dr. Jones
4x
@ Nocotero
Vater oder Sohn ? Mmmh , Sehr gute Frage .Ich lass das mal noch offen ;)

@ NoCutsPlease
Habe den Inhalt der Synchronsprecher Verpackung auf Risiken und Nebenwirkungen pers. getestet und schlussendlich für gut befunden . :-)

Schönen Feierabend !





04.12.2015 18:46 Uhr - Angertainment
5x
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Da hat NCP aber auch mal wieder richtig einen rausgehauen, Und mit bravur umschrieben. Eines der besten reviews der letzten Wochen.
Weiter so!

04.12.2015 19:00 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Damals im Rahmen einer Unterrichtsstunde das erste Mal gesehen, und bleibenden Eindruck hinterlassen. Klasse Review zu einem außergewöhnlichen Kammerspiel. Mir war der Fokus auf die Charaktere etwas zu viel, macht im Kontext zum Film aber allemal Sinn, und soll auch nicht wirklich als Kritik wahrgenommen werden;)

04.12.2015 19:42 Uhr - NICOTERO
6x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
@ Angertainment
Unterschreib ich so...

@ NoCutsPlease und Dr.Jones
Ach Leute: Immer wieder ein wahres Vergnügen mit Euch “Freaks“ ein grosses Hobby teilen zu dürfen...! Melde mich hiermit vorübergehend ab für ein paar "Minuten" mit Frauchen im "wahren Leben"…😛! (Nicht zensieren bitte…)
( Verzeiht mir mein verteufeltes und illegal Böses, aber an dieser Stelle absolut angebrachtes Emoji)
Coole Seite! Coole Menschen! Eben schlicht SB.Com!

05.12.2015 10:32 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
"12 Angry Men" ohne Angertainment? Passt nicht ganz, deshalb ist es sehr schön, dass du mit an Bord bist! Vielen Dank für das super Feedback! :-)

Danke auch an Max Cady, der wahrscheinlich vor seinem Wochenendausflug mit dem Hausboot noch mal vorbeigeschaut hat.
Beim Blick auf den Text nimmt die Charakterisierung wirklich einen großen Anteil ein, während z.B. die Passage zur Inszenierung recht xtreme gehalten ist.
Ich wollte anfangs nur die bekannten Darsteller genauer beschreiben, aber dabei fiel mir umso deutlicher auf, dass auch die weniger bekannten entscheidende Rollen innehaben. So wurden es dann nach und nach alle zwölf.

Und ich schreibe es gern nochmals: Wunderbar, dass dieser Film hier so viele Reaktionen hervorgerufen hat.

09.12.2015 17:57 Uhr - Necron
3x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 261
Gerade den Film gesichtet. Und ich muss sagen:

Hammer Dialog Streifen. Dem man das Alter nicht negativ ansieht.

Extrem intelligente Unterhaltung, die nie ins Klischee abdriftet. Da wird es selbst für heute moderne Filme schwer, auf dem Niveau dran zu kommen. Respekt.

Also ich habe von der ersten bis zur letzten Minute mitgefiebert. :)

09.12.2015 18:27 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.085
Danke für das Feedback nach dieser schnellen Sichtung! :-)
Es ist ja immer wieder schön, wenn man sehr gute Tipps vermitteln kann und die Leute diese dann auch selber so umfassend zu schätzen wissen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)