SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Angertainment
Level 15
XP 3.893
Eintrag: 11.01.2016

Amazon.de

  • The Hills Have Eyes
  • 3-Disc CE im DigiPak
  • 36,99 €
  • The Watcher - Willkommen im Motor Way Motel
Blu-ray
13,99 €
DVD
10,99 €
Amazon Video
11,99 €
  • Tanz der Teufel 2
  • SteelBook - Collector's Edition
Blu-ray
22,99 €
4K UHD/BD Stbk
34,99 €
  • Flashback - Mörderische Ferien
  • Blu-ray Directors Cut
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,99 €

Ash vs. Evil Dead

Herstellungsland:USA (2015)
Genre:Abenteuer, Action, Horror, Fantasy,
Komödie, Splatter
Alternativtitel:Tanz der Teufel - Die Serie
Evil Dead - The Series

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,19 (24 Stimmen) Details
inhalt:
30 Jahre nach den schrecklichen Ereignissen in der Waldhütte und dem Verlust seiner Freunde lebt Ash Williams in einem Wohnwagen und arbeitet im Baumarkt. Der Frauenheld hat seine charmante Seite nicht verloren, aber auch nicht seine tolpatschige Art immer ins Fettnäpfchen zu greifen. Durch einen Blättchen-Notfall bei einer Party werden Seiten aus dem Necronomicon geraucht und sich über die Verse amüsiert. Hierbei erweckt Ash erneut das Böse und diesmal verbreitet sich das Grauen wie ein Lauffeuer. Mit seinen Kollegen von der Arbeit formieren sie ein kämpferisches Trio um einen Weg zu finden die Dämonen aufzuhalten. Ihr Weg ist gepflastert mit Leichen, zum Glück hat Ash seine Flinte und die handliche Kettensäge dabei.
eine kritik von angertainment:

Leute Leute, wer hätte es gedacht dass nach einer gefühlt unendlich langen Zeit, vielen falschen Ankündigungen und diverser Karrierewege der involvierten Personen, es jemals dazu kommen sollte?! Ash ist zurück und darf weiter mit den Teufeln tanzen :) Glücklicherweise haben Sam Raimi, Rob Tapert und Bruce Campbell als Trio nie aufgehört an das Projekt zu glauben. Vermutlich wird die aktuell grassierende Retro-Welle von Sequels/Reboots der 90er Formate einen kleinen Schubs dazu beigetragen haben. Die Hintergrundgeschichte zu Tanz der Teufel und den medialen Einfluss hier "mal eben" abzuarbeiten ist nicht einfach und ich denke es gibt noch viel mehr zu sagen/schreiben, aber das gehört nicht in diese Review. Auch wenn das Kino-Reboot von Evil Dead gemischte Gefühle bei der Fan-Community der Reihe hervorgebracht hat, kann man ihm die Neuauflage mit eigenen Qualitäten nicht absprechen.

Als genialen Coup zieht Raimi aber mit der Produktion einer kompletten Serie die Trumpfkarte und kann so den Drehbuchschreibern die Möglichkeit einräumen unserem Lieblingstrottel jede Menge Fettnäpfchen zu bauen, während er nebenbei die Welt retten muss. Der Fan-Hype ist auch 20 Jahre nach Armee der Finsternis nie abgebrochen und so sah sich die Serie mit Produktionsbeginn schon einer schweren Last auf den Schultern entgegen, konnte aber die angespannten Gemüter vieler Horrorfreaks schon mit dem vorab veröffentlichten Trailer besänftigen und beweisen dass es Oldschool-Horror-Klamauk gibt, getreu der Schiene von Evil Dead 2. Der bekennende Stooges-Fan hat mit Evil Dead 2 damals bereits den trocken bösen Ton vom Erstling abgeschüttelt und durch die One-Man-Show Bruce Campbell der die meiste Screentime hier alleine gemeistert hat. Man bedenke das bei all der dämonischen Präsenz auch Ash Zeit fand, mit einem Elchkopf an der Wand zu lachen oder mit seiner Hand kämpfen musste.

Umso erfreulicher ist es, dass nicht etwa ein gänzlich neuer Darsteller für die Fortführung der Geschichte um das Necronomicon gesucht wurde, sondern "The Chin" Campbell selbst wieder in seiner bekanntesten und beliebtesten Rolle glänzen darf. Die passende selbstironische Art passt hervorragend zum gealterten Helden und kann dank der Erfahrung aus "My Name is Bruce" geschöpft werden, ob es den Fans nun passt oder nicht, die Ähnlichkeiten sind vorhanden, aber keineswegs unpassend. Um hier aber auch noch frisches Blut mit einzubringen, wird unser Held Ash diesmal nicht "nur" von seinem Boomstick und der freundlichen Armsäge unterstützt, sondern darf auf seine Kollegen vom Baumarkt zählen. Der von Ash für einen Mexikaner gehaltene Pablo und sein Schwarm Kelly begleiten ihn als Sidekicks auf der Reise. Da Ash sich auch gerne mal selber im Wege ist und die Situation bekannterweise auch mal "verschlimmbessert" helfen die beiden ihm standhaft zu bleiben. Pablo hält ihn für einen vorhergesagten Bekämpfer des Bösen "El Jefe" und schafft nebenbei den besonders schweren Spagat einen verliebten Jüngling und Anbeter Kellys zu mimen.

Als Story-Einstieg passend, da Ash seine Herkunft nun endlich jemandem erzählen kann und der Zuschauer so gleichzeitig noch mal den Stand präsentiert bekommt, an welchem Punkt die Serie einsetzt. Denn die Ereignisse aus Armee der Finsternis werden aus Lizenzgründen ignoriert, aber der Rückblick wurde wirklich geschickt eingebettet. Die Charaktere werden nach und nach weiter ausgebaut, so dass die TV-erprobten Darsteller Ray Santiago und Dana deLorenzo facettenreich mal dämonisch, mal hilfebedürfitg darstellen dürfen, während Gesichtsakrobat Campbell dennoch das Highlight bleibt. Ganz nebenbei darf auch noch Lucy Lawless (Xena) eine nicht unwichtige Rolle übernehmen und ist auf der Suche nach Ash, was sie aber von ihm will stellt sich erst später heraus.

Produktionstechnisch braucht sich die Serie keineswegs verstecken und kann neben den für alle Teile der Evil Dead Filme verantwortlichen Produzenten auch den tollen Score von Joseph LoDuca vorweisen, welcher auch bereits seit Beginn zur Crew zählt und in zahlreichen Produktionen von/mit Raimi und Campbell seine Künste beweist. Dieser wird süffisant mit rockigen 70er-Songs gemischt und ergibt eine grossartige Begleitunterhaltung. Teilweise ist die Musik so treffend das man meint die Episode wäre drumherum geschrieben worden.

Ein wichtiger Aspekt der Reihe ist ohne Umschweife auch die Darstellung der Gewalt. Immerhin handelt es sich hier um ein echtes Sequel zu einem Titel der gerade wegen seiner bekannten Zensurgeschichte und dem Beschlagnahmebeschluss in Deutschland noch bekannter und fast zu einem Synonym für "verbotene Filme" oder das Horrorgenre generell steht. (Kleiner Tipp für Interessierte http://www.schnittberichte.com/artikel.php?ID=54 ) Und Raimi, Tapert und Co. haben sich für die Ausstrahlung der Serie einen Sender gesucht, der ihnen die Möglichkeit bietet "unrated" zu bleiben und sich nicht für eine TV-gerechte Ausstrahlung eingrenzen zu müssen - und das ist gut so! In der Serie spritzt das Blut ziemlich ordentlich, werden Körperteile kamerafrontal abgesägt und selbst vor Kindern wird nicht halt gemacht. Es wird keineswegs gegeizt und der Gorehound kommt auf seine Kosten, genauso wie derjenige der lieber eine Komödie sehen will denn die Mixtur dieser beiden Komponenten funktioniert nun mal köstlich. Die erste Episode wurde sogar von Raimi selbst im Regiestuhl realisiert, was den einflussreichen Stil der Originale besonders hervorgehoben hat, denn die Kamerafahrten über die Decke und Close-Ups waren zu der Zeit noch recht untypisch. Auch die weiteren Episoden sind solide gefilmt und können einen roten Faden bauen, auch wenn hier Stilmixe unvermeidbar sind.

Ein kleines Manko war für mich der Mittelpart der Serie, denn hier fing es an etwas episodisch abgehackt zu wirken, so dass jeder Drehbuchschreiber versucht hat alle Ideen in 30 Min. unterzubringen und die einzelne Episode damit zwar abzuschliessen, aber fast losgelöst von der eigentlichen Rahmenhandlung alleine da stehen könnte... klingt vielleicht komisch,aber diesen Eindruck hatte ich während 2 Episoden (Stichwort Armee) und ich befürchtete schlimmes. Der rote Faden fängt sich aber wieder, als es dann Richtung Holzhütte im Wald geht. Auch dieses Set ist liebevoll neukreiert worden (Fans der ersten Stunde wissen ja, dass die alte Hütte abgebrannt war) und so sind auch jegliche Hinweise auf die damalige Einrichtung mehr als zum Schmunzeln.

Es gibt also blutige Gewaltexzesse, amüsante Momente mit einem trotteligen Helden, grandiose Zeitlupenshots mit fliegenden Kettensägen, eine überaus einfallsreiche Weiterführung der Geschichte, Relikte aus alten Tagen/Filmen und jede Menge dumme Sprüche von B-Movie-Schote Campbell. Der Sender hat mit durchschnittlichen 0,5 Mio. Zuschauern ein ordentliches Ergebnis erzielt und sogar schon vor Start eine zweite Staffel in Auftrag gegeben. Das bedeutet für alle Horrorjecken, und die es noch werden wollen, Mr Boomstick kehrt erneut zurück und darf sich wieder dem Bösen stellen.

Jedem, der auch nur im entferntesten Interesse an Horror-Comedy hat, sollte hier einen Blick riskieren, da kann man auch mal ein Auge zudrücken wenn's um CGI geht.

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Brokeback
le Samouraï
8/10
Twister
sonyericssohn
8/10
Summer
JasonXtreme
8/10
Fan
Ghostfacelooker
4/10

Kommentare

11.01.2016 15:59 Uhr - Andman1984
2x
User-Level von Andman1984 6
Erfahrungspunkte von Andman1984 568
Super Review! Bringt es für mich auf den Punkt und es gibt nichts mehr zu ergänzen. Wirklich sehr sehr gute Serie, die für mich als Evil Dead Fan auch das Highlight im letzten Jahr dargestellt hat. Meine Erwartungen wurden definitiv erfüllt.
Bruce Campbell geht in dieser Rolle einfach auf und das überträgt sich auch auf den Zuschauer. Super Sprüche, krasser Splatter und teilweise wohliger Grusel ergeben ein abwechslungsreiches Gesamtpaket.
Die Sidekicks waren mir auch sympathisch und haben sich an Ashs Seite gut gemacht. Am Anfang hatte ich ein paar zweifel, weil das CGI teilweise sehr billig aussah. Aber das sollte die Ausnahme bleiben. Ansonsten waren die Effekte gut gemacht.
Der Soundtrack war auch der Hammer..als in einer Vergleichsweise heftigen Szene "Just the two of us" ertönt, musste ich echt loslachen. :) Sehr stark. So kann es weiter gehen!
Bin gespannt wie es mit einer deutschen Veröffentlichung aussieht, oder ob sich da evtl. die gleichen Probleme ergeben wie beim "Urfilm".

11.01.2016 17:36 Uhr - Insanity667
2x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.592
Klingt genau so, wie es der Trailer versprochen hat! Natürlich auch wieder großartig von dir in Text gebannt! Schön, dass du nach dem Jahreswechsel zur Tastatur zurückgefunden hast, endlich ist wieder Angertainment im Programm! ;)

11.01.2016 17:43 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 12
Erfahrungspunkte von dicker Hund 2.303
Ok, spätestens nach diesem Review werde ich die Serie aufmerksam im Hinblick auf ein deutsches Release verfolgen. Danke für diese Besprechung!

11.01.2016 17:45 Uhr - Grrrg
1x
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
Klasse Review, bei der Serie selbst fand ich schade, dass nur die erste Folge vor allem Kameratechnisch so richtig Evil Dead Style hatte, die nächsten haben dann diesbezüglich doch stark nachgelassen. Aber es blieb trotzdem großartige Unterhaltung.

11.01.2016 20:06 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.588
Tolles Review wieder! Ist es echt wahr? Eine gelungene Serie zu einem meiner Lieblinge....ich glaub ich explodiere!

Haben sich ein paar Kleinlichkeiten eingeschlichen: " Glücklicherweise haben Sam Raimi, Rob Tapert und Bruce Campbell als Trio nie aufgehört an das Proekt zu glauben.", aber kein Grund, kleinlich zu werden. ;)

12.01.2016 00:14 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Tolles Review, kann ich komplett so unterschreiben.
Ich hatte ziemlich viel Spaß mit ASH VS EVIL DEAD, sehr viel mehr als erwartet.
Neben dem absolut unglaublichen Nostalgiefaktor und Bruce Campbell fand ich auch den Rest mehr als rund. Wunderbarer Soundtrack auch :-).
Einige wirklich spannende/gruselige Momente gab's auch, bei 10/10 bin ich dabei.
Ich freu mich sehr auf die zweite Staffel.
Spannend wirds 's bei der FSK-Freigabe. Ich hoffe, die winken das Ding durch und irgendjemand kümmert sich um den Rest ;-).
Wäre mal an der Zeit.

12.01.2016 07:12 Uhr - Angertainment
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Danke für Euer Feedback Kollegen, ja ich bin wieder da :)
Und auch wenn ich nicht geschrieben habe, neugierig verfolgt habe ich die Reviews hier dann doch.
Und ich hab auch mehrere Serien/Titel durch um das abzuhaken, es folgen noch ein paar Zeilen...
Die Serie selbst hat mich auch sehr zufrieden gestellt, auch wenn die Meßlatte hoch war/ist.
@Cecil: Danke!

12.01.2016 10:55 Uhr - El_Gigante
Super Review! Bin schon gespannt auf die Serie ... Weiß jemand, wann und wo eine deutschsprachige Ausstrahlung/Veröffentlichung kommen soll?

12.01.2016 14:12 Uhr - Frank the Tank85
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 367
Dein Review gefällt mir auch sehr gut.
Die Serie steht auch ganz oben auf meiner Liste und ich hab jeden Trailer gemieden :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)