SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware

TubeClash

Originaltitel: #TubeClash

Herstellungsland:Deutschland (2014)
Genre:Komödie, Parodie
Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Süße Wookies, furchteinflößende Titanen oder eine Nudelkanone als Waffe... das klingt verrückt, doch in der Animationswelt von darkviktory sind der Fantasie der Community keine Grenzen gesetzt! Denn die Community bestimmt die Handlung und macht "TubeClash - The Movie" zu etwas ganz Besonderem!

Zehn Youtube-Stars wachen eines Tages am Strand einer einsamen Insel auf. Der "Master" teilt sie in zwei Teams: Clash A und Clash B. Von diesem Moment an müssen sie gegeneinander kämpfen – und eins steht dabei fest: Am Ende kann nur einer überleben. Doch das wollen die Youtuber nicht zulassen! Anstatt einander zu töten, machen sich die Teams gemeinsam auf den Weg, um den "Master" der Insel zu zerstören. (Turbine Media)

eine kritik von nivram:

Für alle, denen "TubeClash" noch kein Begriff ist, hier eine kleine Einführung:

"TubeClash" war ursprünglich eine zehnteilige Animationsserie von Marik Roeder alias darkvictory, die mit 10 realen deutschsprachigen Youtubern (bei der Bezeichnung "Youtube-Stars" rollen sich mir persönlich immer die Fingernägel hoch) als Hauptfiguren eine fiktive Geschichte erzählt. Der große Clou dabei: Ab Folge 2 konnten die Zuschauer nahezu die komplette Handlung bestimmen, indem sie in den Kommentaren unter der neuesten Folge Vorschläge machten, was als nächstes passieren sollte. Darkvictory und seine Leute suchten sich dann die interessantesten/lustigesten/passendsten/am ehesten umzusetzendsten Sachen heraus und bastelten daraus das Drehbuch für jede neue Folge. Gleichzeitig fanden Wahlen statt, welcher der zehn Youtuber in der nächsten Folge rausfliegen sollte.

"TubeClash - The Movie" entstand erst, als die zehnte Folge veröffentlicht und die Staffel beendet war. Darkvictory schnitt die Folgen leicht um, machte aus ihnen einen zusammenhängenden Film und fügte sogar noch ein wenig neu erstelltes Material ein. Diese Filmfassung fand ihren Weg in ein paar ausgewählte Kinos und schließlich in den Heimkinomarkt, wahlweise auf Blu-Ray oder DVD. Die zehnteilige Serienfassung ist jedoch weiter kostenlos auf Youtube zu sehen.

Eins sollte klar sein: Jene, für die Youtube nichts als Kinderkram ist, werden weder der Serien- noch der Filmfassung etwas abgewinnen können. Denn wie es bei einem solchen an der Community orientierten Projekt zu erwarten ist, wird eine nicht zu unterschätzende Menge an Vorwissen abverlangt. Dies gilt vor allem für die zehn Youtuber, die die Hauptrollen inne haben. Ihr kennt ColdMirror nicht? Dann werdet ihr wohl auch die netten Anspielungen an "Harry Potter und ein Stein" versäumen und bei "BAMBUS" (auch bekannt als "Bäm! Bus!") nur verwirrt dreinblicken. German LetsPlay ist euch kein Begriff? Schade, dann werdet ihr euch beim Ansehen des Films ständig fragen, warum der eine Kerl da eine Maske aufhat.

Aber nicht nur Youtube-Wissen kann hilfreich sein: Da die Vorschläge der Community sich auch auf andere Gebiete ausweiteten, spielen vor allem am Anfang des Films die Titanen aus der Anime-Serie "Attack on Titan" eine wichtige Rolle. Auch Wookies aus "Star Wars" geben sich die Ehre. Dabei erklärt der Film ABSOLUT NICHTS. Wer sich mit den bereits aufgeführten Sachen nicht auskennt, wird nach dem Film kein bisschen schlauer sein. Ferner sind viele Witze und Anspielungen ohne entsprechendes Wissen entweder überhaupt nicht als solche zu erkennen oder unverständlich. Oder einfach nicht witzig.

Wer sich jedoch einigermaßen mit den teilnehmenden Youtubern, Youtube an sich und auch der derzeitigen Jugendkultur auseinandergesetzt hat, den erwartet ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer, für eine Youtube-Produktion sehr gut animierter Ritt quer durch alles, was mit Youtube zu tun hat, plus noch ein paar Sachen mehr. Auch wenn der rote Faden besonders im Mittelteil kaum existiert, da der Handlungsverlauf quasi komplett improvisiert wurde, und die Grundstory nichts weiter als ein Vorwand ist, um unzählige Parodien, Anspielungen, Insider-Gags und bescheuerte Situationen aneinanderzureihen, wird gerade aufgrund der Unberechenbarkeit des Geschehens ein konstanter Grad der Unterhaltung erreicht, ohne, dass der Film ins arg trashige abrutscht. "TubeClash" beitet dem Kenner genau das, was er von so einem Format erwartet, nimmt dafür aber in Kauf, Nicht-Kenner völlig auszuschließen.

Nun werde ich aber noch auf einen weiteren wichtigen Aspekt eingehen: Den Unterschieden zwischen Film und Serie.

Am stärksten fällt natürlich auf, dass die Anmoderation von Couchman im Film fehlt (tatsächlich taucht Couchman im Film überhaupt nicht auf). Das Opening, das vor jeder Folge läuft, läuft im Film nur einmal ganz am Anfang, was durchaus SInn macht. Ärgerlich ist, dass die Übergänge zwischen den Folgen im Film nur mittelmäßig bearbeitet wurden: Anhand von offensichtlichen Cliffhangern und längeren Einstellungen sowie ein paar Schwarzblenden lässt sich auch im Film noch gut ausmachen, wo die einzelnen Folgen anfangen und aufhören. Zum Glück beeinträchtigt dies den Film nur minimal.

Bei den neuen Szenen macht sich schnell Ernüchterung breit: Allzu viel ist es nicht. Und die neuen Szenen sind bis auf ein ziemlich cooles Rap-Battle nicht wirklich der Rede wert. INhaltlich bietet die Serie, die wie oben schon erwähnt immernoch kostenfrei auf Youtube zu sehen ist, etwa den gleichen Unterhaltungswert. Wer sich "TubeClash" also auf DVD, Blu-Ray oder sogar in der Fan-Edition kaufen möchte, sollte dies vor allem wegen dem Bonusmaterial tun, das den deutlich größeren Kaufanreiz darstellt.

 

Fazit:
Für Insider ein netter Streifen, der mit vielen Anspielungen und Pointen unterhalten kann. Für Outsider nur eine ziemlich unverständliches Wirrwarr.

 

Bewertung für Youtube-Kenner: 8 von 10 Punkte

Bewertung für Youtube-Ahnungslose: 2 von 10 Punkte

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Skyline
nivraM
4/10
Temper
nivraM
1/10
Abwärts
nivraM
8/10
die neuesten reviews
Bad
McGuinness
8/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
V/H/S/94
Insanity667
8/10
Flesh
Jichi
7/10
Bad
McGuinness
10/10

Kommentare

12.01.2016 23:56 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.137
Was sind denn süße Wookies? Süße Whooties sagt mir aber was...

Ja Marvinator, da hast du wieder gut einen rausgehauen und tapfer im filmischen Grenzgebiet geschnuppert.

Bei dem Wort "YouTube-Stars" verspüre ich dieses Kopf-trifft-auf-Tischplatte-Gefühl, aber dennoch hat sich die Lektüre über "TubeTrash" gelohnt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)