SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

The Green Inferno

Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,02 (64 Stimmen) Details
inhalt:
Für eine Gruppe Studenten und junger Öko-Aktivisten beginnt das Hilfsprojekt am Amazonas mit einer Katastrophe, als ihr Flugzeug tief im dichten Dschungel Perus abstürzt. Auf der Suche nach Hilfe, müssen sich die Überlebenden notgedrungen auf den Weg durch den unwirtlichen und vor zahlreichen Gefahren gespickten Urwald machen. Eine Belastungsprobe, die jeden Einzelnen der jungen Leute an physischen und psychischen Grenzen bringt. Als sie nach endlosen Strapazen endlich auf einen Stamm einheimischer Indianer treffen, glauben sie zunächst gerettet zu sein. Doch die Erleichterung währt nur kurz: Erst jetzt bemerken sie, dass sie einer Horde Kannibalen in die Arme gelaufen sind, die es auf Menschenfleisch abgesehen hat. Eine Flucht aus dieser Hölle scheint unmöglich ...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von davaxy:

The Green Inferno

Der Film braucht ca. 40 Minuten um in die Gänge zu kommen, davor lernt man die Charaktere kennen und hassen. Ich finde es ja ganz nett, dass Roth versucht den Darstellern etwas Tiefe zu verleihen, aber es funktioniert einfach nicht, wenn man das Gefühl hat, dass sich die Charaktere auf dem Weg zum Spring Break befinden und nicht um den Regenwald zu retten.

Was einem sofort ziemlich schmerzhaft ins Auge springt, ist der grauenhafte Look einwa Digitalvideos. Alles wirkt künstlich und ist unpassend für einen Kannibalenfilm. Leider wurde meiner Meinung nach dadurch die ganze Atmosphäre zerstört, wäre der Look dreckig gewesen, hätte ich ihm sicher 1-2 Punkte mehr gegeben.

Die Schauspieler agieren allesamt unter dem Durchschnitt und nerven ab der ersten Sekunde.

Bei einem Horrorfilm erwarte ich mir keine schauspielerische Glanzleistung, aber zumindest etwas Können in ihrem Beruf. Allein die ersten 20 Minuten sind grauenhaft, Lorenza Izzo und ihre Mitbewohnerin spielen so schlecht und haben mich einfach extrem genervt, dazu kommt noch, dass sie ausschauen als wären sie gerade aus einer Crackhöhle gekrochen (Hut ab für die Visagisten, wenn das gewollt war).

Die Logiklöcher/Filmfehler sind mir enorm aufgefallen, hier mal zwei Beispiele (Achtung Spoiler):

Ein eher massiger Typ kann ohne Probleme aus dem Käfig entkommen, aber für einen schlanken, eher sportlichen Typ ist der Käfig eine unüberwindbares Gefängnis.

Ein paar Gramm Weed kann einen ganzen Stamm Ureinwohner umhauen, wenn man es verbrennt.

Zwischendurch gibt es zwei ziemlich unpassende „humoristische“ Einlagen, keine Ahnung was Roth sich dabei gedacht hat.

Seltsam ist es auch wie peinlich genau darauf geachtet wurde, keine nackte Haut zu zeigen, was in diesem Genre einfach falsch ist. Gore ja, Nippel nein, da werde ich die Amis nie verstehen.

Apropos Gore, der ist vorhanden und halbwegs gut umgesetzt. Eines der wenigen Dinge, die bei dem Film etwas positiv herausstechen.

Fazit: Eli Roths Hommage an das Kannibalen-Genre der 70-80er ist meiner Meinung nach ziemlich gescheitert. Keine Atmosphäre, Digitalvideo-Look, schlechte Darsteller, auffällige Logiklöcher, dumme Dialoge und die typisch amerikanische Prüderie zerstören „The Green Inferno“. Bis jetzt Roths schlechtester Film, wobei „Knock Knock“ IMO noch einen Tick mieser ist.

3/10 Punkten 

3/10
Weiter:
die neuesten reviews
Inside
dicker Hund
8/10
Oh
McGuinness
10/10
Kiss
McGuinness
8/10
So
TheMovieStar
8/10
Monster
McGuinness
9/10
Terminator:
Kaiser Soze
7/10
Outside
Ghostfacelooker

Kommentare

10.02.2016 19:42 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
Hallo davaxy,

du hast einen sehr guten Ausdruck und bist kein Rechtschreibsünder, dahingehend bist du also wirklich lobenswert dabei.
Zum Teil liest sich dein Text ein bisschen wie das Abarbeiten einer Einkaufsliste, aber wenn du da noch etwas an den einzelnen Übergängen und der Platzierung der Absätze feilst, könnte das hier eine durchaus runde Sache werden!

10.02.2016 21:24 Uhr - das-marten
DB-Helfer
User-Level von das-marten 8
Erfahrungspunkte von das-marten 984
Mhm, fand den recht ordentlich, Lorenza Izzo sieht nun auch nicht so schrecklich aus und so richtig hat eigentlich nur ein Typ genervt. Eine Hommage an das Kannibalen-Genre war das tatsächlich nicht, dafür wirkte in meinen Augen alles zu "amerikanisch".

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)