SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware

Temper Tantrum

Herstellungsland:USA (2015)
Bewertung unserer Besucher:
Note: 1,00 (1 Stimme) Details
eine kritik von nivram:

Habt ihr nicht auch schon mal gedacht: "Hey, ich wollte schon immer mal ein Spiel spielen, in dem es darum geht, als bekloppter Windelträger durch ein paar kunterbunte Räume zu laufen und alles kaputtzumachen"? Wenn, dann dürfte "Temper Tantrum" - einem Spiel, was genau dieses Szenario bietet - euch genau die gähnende Langeweile bereiten, die ihr nie verspüren wolltet. Denn die Leute von Digital Homicide haben ihr Schlimmstes gegeben, um zu beweisen, dass sie den spielerischen Sündenpfuhl mit "Slaughtering Grounds" (http://www.schnittberichte.com/review.php?ID=7239) noch lange nicht erreicht haben.

Fangen wir mit dem Positiven an: Das Hauptmenü funktioniert einwandfrei und ist sogar sichtbar. Das Lied, das diesmal überall in Dauerschleife läuft, ist ein anderes, sie haben also zumindest kein Recycling betrieben. So, und das waren auch schon alle guten Aspekte des Spiels.

Ziel der insgesamt drei Leveln ist es, alle Gegenstände in allen Räumen zu zerstören. Dabei spielen wir den kleinen Johnny, der laut (nur auf der Steamseite erwähnten) Hintergrundgeschichte nicht schlafen gehen will und daher alles kaputt macht. Anstatt seiner Eltern, die laut der Geschichte eigentlich gerade dabei sein müssten, ihn ins Bett zu bringen (drei Zeilen Story, und selbst die macht vorne und hinten keinen Sinn!), wird er von fliegenden Monstern angegriffen, die ihn bei Berührung sofort ins Reich der Träume schicken.

Dies verhindern wir, indem wir irgendwelche Süßigkeiten einsammeln, die Johnny doppelt so schnell laufen lassen und den Spieß umdrehen: Nun sind es die Monster, die bei Berührung verschwinden und augenblicklich wieder Respawnen, wodurch das Besiegen der Gegner kaum Vorteile bringt. Apropos laufen: Das gestaltet sich, wie überhaupt alle Bewegungen, sehr schwierig, da der gute Johnny sich nicht nur von seinen Eltern nicht die Bettzeit diktieren lassen will, sondern hin und wieder auch auf die Anweisungen des Spielers pfeift. Sicheres Steuern ist vor allem nach Süßigkeiteneinnahme (was sind das für Drogen, die den armen Jungen so abgehen lassen?) ein Ding der Unmöglichkeit. Die Kamera, welche gerne mal verwirrend rotiert oder sich in Wänden verhängt, tut ihr übriges dazu bei, das Spielerlebnis so bieder und frustreich wie möglich zu machen.

Das Zerstörung der Umgebung geschieht ganz simpel: durch Berührung. Johnny geht einfach in ein Objekt hinein (vielleicht ist das alles nur ein Traum, das würde die Plotholes erklären) und es ist nach kurzer Zeit Matsch. Ende. Sind alle Möbel im Elternhaus zerstört, geht es ab zum Haus der Babysitterin (wieso auch immer) und dann zur Oma. Danach befinden wir uns im vierten Level, was - "Slaughtering Grounds" lässt grüßen - wieder das erste Level ist, diesmal aber mit gleich zwei Monstern statt nur einem. Warum sollte man sich auch die Mühe machen, ein  Spiel zu entwickeln, dass der Spieler nicht nach maximal einer Viertelstunde inhaltlich komplett gesehen hat?

Fazit:

Dieses Spiel ist schlicht und einfach unfassbar schlecht. Die Tatsache, dass die Macher selbst bei der Umsetzung eines so kinderleichten und einfachen Spielprinzips in allen Belangen versagen, ist eigentlich nur einer kompletten "Scheiß drauf, egal wie mies es ist, ein paar Trottel kaufen es sowieso"-Haltung sämtlicher Beteiligten zuzuschreiben. Nicht kaufen, außer, ihr wollt es an einen Feind weiterreichen.

 

PS: Der Versuch, "Temper Tantrum 2" durch Greenlight zu boxen, scheint derzeit zu scheitern. Vielleicht gibt es doch noch einen Gott.

1/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Skyline
nivraM
4/10
TubeClash
nivraM
Abwärts
nivraM
8/10
die neuesten reviews
Bad
McGuinness
8/10
Prey
Film_Nerd.190
5/10
Rosanna's
Punisher77
8/10
V/H/S/94
Insanity667
8/10
Flesh
Jichi
7/10
Bad
McGuinness
10/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)