SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 17
XP 5.949
Eintrag: 22.05.2016

Amazon.de

  • Annabelle 3
BD Steelbook
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €
prime video
13,99 €
  • Priester der Dunkelheit
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
10,99 €
  • Auch Henker sterben
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
32,99 €
Cover B
32,99 €
Cover C
32,99 €
Cover D
32,99 €
  • Rambo - Last Blood
4K UHD/BD
28,99 €
4K UHD/BD Stbk
39,99 €
Blu-ray
17,99 €
BD Steelb.
19,99 €
DVD
16,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Karate Tiger 5 - König der Kickboxer
Cover A
34,82 €
Cover B
35,05 €
Buchbox
33,66 €
  • Spider-Man: Far From Home
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
BD 3D/2D Stbk
tba €
4K UHD/BD Stbk
tba €
BD 3D/2D
22,99 €
prime video
16,99 €

The Dead Lands

Herstellungsland:Neuseeland (2014)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (1 Stimme) Details
inhalt:
THE DEAD LANDS erzählt die Geschichte des jungen Maori Hongi (James Rolleston), der, nachdem sein Vater und weitere Mitglieder seines Stamms ermordet wurden, auf Rache sinnt. Nur so kann er ihren Seelen Frieden bringen. Sein Weg führt ihn dabei durch die gefürchteten „Dead Lands“, wo er auf einen geheimnisvollen Krieger (Lawrence Makoare) trifft, der dieses Gebiet seit Jahren beherrscht.
eine kritik von ghostfacelooker:

Die Geschichte der Maori mit ihren Traditonen und Riten, ist für mich immer schon spannend gewesen und wird im Film leider sehr wenig behandelt, was diesen Beitrag umso erfreulicher macht, den Tao Fraser hier auf Film bannt.

Als Kulissen und wo könnte ein Film der ein solches Thema behandelt anders gedreht werden,nam man Neuseeland, was dem Zuschauer zusätzlich landschaftlich bezaubernde Bilder der Flora und Fauna dieser umwerfenden Insel bietet, die mal nicht im Zusammenhang der "Herr der Ringe"- Saga stehen.

Der Plot des Films ist relativ simpel, den im Großen und Ganzen ist Hongi, des Häuptlings jüngster Sohn zur falschen Zeit am falschen Ort, den er beobachtet wie Wirepa, ein Häuptlingssohn eines "befreundeten" Stammes das Grab beider Stammesahnen entweiht. Dumm nur das Wirepa Hongi erwischt und ihm die Schuld dafür geben will.

Während in anderen Kulturen ein Finger abgeschnitten wird oder man sich kurzerhand selbst zu opfern bereit ist, um die Ehre wieder ins Gleichgewicht zu bringen, bietet man bei den Maori scheinbar seine Familienmitglieder als Opfergabe an, was Wirepa herzlich egal ist, hat er doch die Auslöschung des gesamten Stammes im Sinn um so Ruhm und Ehre zu erhalten...

Fraser erzählt eine Version des "Utu" (Rache) in dem er Hongi (auch der Begriff für das Nasereiben als Begrüßung) hinter Wirepa herjagen lässt um dabei die Ehre des eigenen Stammes wieder herzustellen und läßt die Darsteller neben den bekannten Gesichtstattos (Moko), auch die authentisch traditonellen Waffen der Maori, wie Taiah (Wurfspeer), Wahaika (Hakenähnliche Schlagwaffe) oder die Mere ( padelähnliche Schlagwaffe) führen.

Gleichzeitig symbolisieren die Farben und Materialien aus denen die Mere gemacht sind den Status des jeweiligen Krieges. Zum Beispiel zeugt der Besitz und das Führen einer Jademere wie sie Hongi führt den vom Status des Stammesführers.

Lawrence Makoare, der nicht nur eine tragende Rolle in "Der Herr der Ringe" hatte (er gab den von Saruman als ersten geschaffenen Uruk-hai, der Bogomir erledigte) und  dessen Gesicht Cover des Films ziert, ist hier der mystische Part des Films, denn er spielt einen legendenhaften Krieger des toten Landes, durch das Hongi auf der Jagd nach Wirepa muß.

 Persönlich überrascht hat mich die Rena Owen´s Rolle ( "Die letzte Kriegerin") als Großmutter, die ich so wirklich nicht erkannt hätte. Alle anderen Schauspieler machen meinem Empfinden nach ihre Sache gut, sind aber in keiner der Charaktere herausragend.

Der Film könnte auch gut eine Fabel der Maori Welt sein, denn es geht wie in den meisten Geschichten egal welchen Ursprungs, um Gut gegen Bösen respektive dem Kampf der Rechtschaffenheit gegen das Unrecht. Dazu pakt man ein wenig Mystizismus der eigenen Kultur und fertig ist eine tolle Lagerfeuergeschichte.

Störemde Faktoren sind die Musik und die Zeitweise experimentelle Farbgestalltung einzelner Szenenabläufe, die mich auch schon bei Nicolas Winding Refn´s "Walhalla Rising" irritierten.

Anders als bei Rapa Nui, indem Makoare ebenfalls zu sehen ist, geht dieser Film eine Spur drastischer zur Sache und hat den um des Kampfes Willen bedingten Blutzoll gerade so hoch, dass die Freigab, trotz einiger Blutföntänen um die so manscher Schwert schwingender Film neidisch werden könnte, noch bei 16 liegt, was aber, wie auch auf dieser Seite schon oft bemerkt, nichts mehr über die Qualität eines Films auszusagen hat.

Und wenn man diesen Film als Sage oder Märchen einer filmisch weniger verbreiteten aber doch spannenden Kultur sehen will, so bietet er auch eine solide Qualität, die sich mit zum Beispiel chinesischen Fantasyfilmen durchaus messen kann, wenn man keine Spezialeffekts erwartet.

 

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
Teufel
Ghostfacelooker
Greta
Ghostfacelooker
Buffalo
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Prisoner,
Onkel Lung
8/10
Perfect
sonyericssohn
7/10
Teufel
Ghostfacelooker
Greta
Ghostfacelooker
Escape
TheMovieStar
6/10
Fröhliche
dicker Hund
4/10

Kommentare

22.05.2016 15:02 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.075
Die Geschichte der Maori mit ihren Traditonen und Riten, ist für mich immer schon spannend gewesen und wird im Film leider sehr wenig behandelt, was diesen Beitrag umso erfreulicher macht, ,den, Tao Fraser hier auf Film bannt.


Hä, also wie jetzt? ;-)
Ist das ironisch gemeint? Ansonsten widerspricht sich das irgendwie.

Edit: Achja, nach dreimal lesen habe ich auch gemerkt wie es wohl gemeint ist. ;-)

22.05.2016 15:15 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.949
22.05.2016 15:02 Uhr schrieb NoCutsPlease
Die Geschichte der Maori mit ihren Traditonen und Riten, ist für mich immer schon spannend gewesen und wird im Film leider sehr wenig behandelt, was diesen Beitrag umso erfreulicher macht, ,den, Tao Fraser hier auf Film bannt.


Hä, also wie jetzt? ;-)
Ist das ironisch gemeint? Ansonsten widerspricht sich das irgendwie.

Edit: Achja, nach dreimal lesen habe ich auch gemerkt wie es wohl gemeint ist. ;-)


Auch du mein Bro Brutus..ähm Schnitte^^^ die Kommas waren keine Absicht und sind verbessert. Nebenbei, Hast du Unknown schon gesehen? Gefällt er dir? Hatte ich zuviel versprochen

22.05.2016 15:24 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.075
Es war nicht die Kommasetzung die mich irritiert hat, sondern ich hatte "im Film" zuerst auf DIESEN Film bezogen, wobei damit sicher Filme im Allgemeinen gemeint sind.

"Unknown" ist ziemlich gut mit seiner puzzleartigen Story voller Verwirrspiele, nur das neumodische Kameragewackel hat hier und da etwas gestört.
7,5-8/10 kann ich ruhigen Gewissens geben.

22.05.2016 16:19 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.949
22.05.2016 15:24 Uhr schrieb NoCutsPleaseEs war nicht die Kommasetzung die mich irritiert hat, sondern ich hatte "im Film" zuerst auf DIESEN Film bezogen, wobei damit sicher Filme im Allgemeinen gemeint sind.

"Unknown" ist ziemlich gut mit seiner puzzleartigen Story voller Verwirrspiele, nur das neumodische Kameragewackel hat hier und da etwas gestört.
7,5-8/10 kann ich ruhigen Gewissens geben.


ja Filme die das Thema bis auf unter anderem angesprochene kaum behandeln... dann kann ich ja davon ausgehen, dass du mein Rev. zu Unknown kommentierst^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)