SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 37,99 € bei gameware

Shin Godzilla

(Originaltitel: Shin Gojira)
Herstellungsland:Japan, USA (2016)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Action, Drama
Alternativtitel:Godzilla Resurgence
G Project Memo
God Godzilla
New Godzilla
True Godzilla
Godzilla
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,07 (15 Stimmen) Details
inhalt:
In der Bucht von Tokio kommt es zu unerklärlichen Ereignissen: Eine Yacht treibt auf dem Wasser, der Besitzer ist spurlos verschwunden. Zur gleichen Zeit scheint unweit davon wie aus dem Nichts ein Vulkan auf dem Meeresgrund auszubrechen. Schnell wird klar, dass die Geschehnisse von einem lebenden Organismus ausgegangen sein müssen. Erste Videos der unbekannten Kreatur tauchen auf: Es ist riesig und bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit auf die Stadt zu.
Die Behörden müssen schnell handeln, um die Bevölkerung vor einer Katastrophe zu schützen. Doch in keinem Notfall-Plan der Welt ist geregelt, wie man mit einem unbekannten, gigantischen Monster umgeht. Einem Mitglied der Regierung werden bislang unveröffentlichte Aufsätze eines Forschers zugespielt, die das Geschöpf zu erklären versuchen – und ihm einen Namen geben: Godzilla!
Mit Hilfe der Experten setzt die Regierung alles daran, es zu besiegen, doch der Zerstörungswahn von Godzilla wird immer größer.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von laughing vampire:

Nachdem ich den Film vor zwei Tagen im Kino sehen durfte (ich halte mich gerade im japanischen Osaka auf), möchte ich der Schnittberichte-Community meine Eindrücke nicht vorenthalten. Angemerkt sei allerdings, daß ich den Film natürlich ohne Untertitel oder sonstige Hilfe sehen mußte und daher bei weitem nicht alles verstehen konnte. Der Film ist nämlich enorm dialoglastig, und japanische Diskussionen über Politik, Biologie und militärische Operationen übersteigen meine derzeit mittelmäßigen Sprachkenntnisse bei weitem. Die gute Nachricht ist aber: Dieser Umstand hat das Filmerlebnis kaum getrübt.

Shin Godzilla ist, wie in westlichen Fankreisen mittlerweile bekannt sein dürfte, ein komplett eigenständiger Film, der keinen direkten Bezug auf vorangegangene Werke nimmt. Dies ermöglichte es dem Team um die Regisseure Hideaki Anno und Shinji Higuchi, einige Neuerungen insbesondere im Bezug auf Godzillas Erscheinung und Fähigkeiten vorzunehmen, die sonst kaum möglich gewesen wären: Das Monster taucht nicht etwa bereits in voller Größe aus dem Meer auf, sondern macht zuerst einige (höchst bizarre) Entwicklungsstufen durch. Zu Beginn des Film handelt es sich um eine Art Rumpf mit Dinosaurierkopf und Glubschaugen, der mit seinen Stummelbeinchen durch Tokyo kriecht und eine Spur der Zerstörung hinterläßt. Erst später lernt Godzilla, aufrecht zu gehen, und nach einem vorläufigen Abtauchen schreitet das voll entwickelte Monster im zweiten Drittel des Films von Kamakura aus erneut in Richtung Hauptstadt.

Der Film behandelt Godzillas Biologie zudem sehr ausführlich, leider verstand ich davon nicht wahnsinnig viel. Er wird als eine "perfekte Lebensform" beschrieben, Radioaktivität spielt natürlich auch hier eine große Rolle und herkömmliche Waffen können ihm nichts anhaben (wie in vielen Szenen eindrücklich gezeigt wird). Er kann sich asexuell fortpflanzen, lebt ausschließlich von Luft und Wasser und benutzt seine Rückenflossen als eine Art Kühlungssystem. Übrigens: Seine Angriffe insbesondere in der zweiten Hälfte gehören zum Spektakulärsten, was ich je im Kino gesehen habe! Audiovisuell hervorragend in Szene gesetzt, hat dieser Godzilla eine Zerstörungskraft, wie man sie noch nie zuvor erleben durfte. Fans im Westen, die offen für Neues sind, dürfen jedenfalls gespannt sein!

Trotz alledem handelt es sich bei Shin Godzilla in erster Linie um eine politische Satire bzw. Groteske, die sehr stark Japan-zentriert ist und den Zugang im Ausland ohne das notwendige Hintergrundwissen über Politik und Regierung doch ziemlich erschweren dürfte. Es geht um die Frage, wie man im Angesicht einer solchen Katastrophe reagieren würde, und gut 70% des Films bestehen aus hitzigen Dialogszenen. Im Zentrum steht dabei der Abgeordnete/Kabinettssekretär Yaguchi, der bereits zu Beginn von der Existenz eines Monsters überzeugt ist und dem die Angelegenheit später über den Kopf wächst, insbesondere, als der Premierminister verunglückt und plötzlich Japans Unabhängigkeit auf dem Spiel steht. Ich freue mich wirklich auf eine untertitelte Fassung des Films, um das alles lückenlos verstehen zu können.

Hideaki Anno, der hauptsächlich für seine Anime-/Filmserie Shin Seiki Evangelion bekannt sein dürfte, baut im Verlauf des Films viele kleine visuelle und musikalische Anspielungen auf ältere Godzilla-Filme sowie seine eigenen Werke ein, so gibt es gleich zweimal ein Musikstück aus Evangelion zu hören, und die klassischen Godzilla-Stücke fehlen natürlich auch nicht. Godzillas Entwicklungsprozeß und Zerstörungskraft erinnert sicher nicht zufällig an die "Engel" aus Evangelion, und vertraute Namen wie Maki Goro (Protagonist von Godzillas Sohn und Godzilla 1984) kommen ebenfalls vor. Zudem erinnert die Schriftart der japanischen Untertitel (handgeschrieben?) bei einigen englischen Dialogszenen stark an diejenige, die es bei älteren Filmen wie Godzilla 1984 zu sehen gab.

Für mich ist Shin Godzilla mit seiner neuartigen, verspielten und nichts desto trotz düsterer Herangehensweise an das Genre der Kaiju-eiga einer der innovativsten Filme der letzten Jahre und genau der Film, auf den ich seit Final Wars (mit dem er weniger nicht zu tun haben könnte) gewartet habe. Der Film ist unterhaltsam, intelligent, unglaublich zynisch und dabei audiovisuell hervorragend umgesetzt. Die Effekte basieren zum Großteil auf CGI, sind allerdings die mit Abstand besten Computereffekte, die man bislang in einem japanischen Film sehen konnte. Insbesondere die Zerstörungsszenen sind der helle Wahnsinn! Die Schauspieler um Hauptdarsteller Hiroki Hasegawa (Love & Peace) agieren alle hochmotiviert und tragen dazu bei, daß der Film zu keiner Minute langweilig wird, selbst wenn man teilweise kaum etwas versteht. Lediglich die süße Satomi Ishihara, die hier eine Amerikanerin japanischer Herkunft verkörpern soll, allerdings nur enorm gebrochenes und größtenteils unverständliches Englisch spricht, war vielleicht nicht die richtige Entscheidung, aber was soll's. Übrigens gibt es auch eine kleine Szene auf Deutsch, die mich ziemlich amüsiert hat, aber laßt euch selbst überraschen.

Zwei Wermutstropfen gibt es jedoch: Der Film dürfte dem gemeinen westlichen Publikum, das Machwerke wie den amerikanischen Godzilla (2014) für gelungene Filmkunst hält, nur schwer zugänglich sein. Außerdem kann ich mir kaum vorstellen, wie eine etwaige Fortsetzung, die ich mir wirklich wünsche (etwa mit King Ghidora?) aussehen könnte. Das Ende läßt zwar einiges offen und möglich erscheinen, allerdings wirkt Shin Godzilla insgesamt doch eher wie ein alleinstehender, in sich abgeschlossener Film. Ich hoffe jedenfalls, daß dem nicht so ist und Toho von nun an wieder weitere Filme produziert. Der Riesenerfolg in Japan spricht zum Glück dafür.

Der Film läuft derzeit in den japanischen Kinos; die Rechte für den deutschsprachigen Raum liegen nach meinem Wissen bei Splendid, die glücklicherweise dafür bekannt sind, mit Heimkino-Veröffentlichungen asiatischer Filme nicht allzu lange zu warten.

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Real
Laughing Vampire
9/10
Rosetta
Laughing Vampire
8/10
Scent
Laughing Vampire
8/10
Battle
Laughing Vampire
6/10
die neuesten reviews
Hellraiser
dicker Hund
7/10
Thor:
Romero Morgue
7/10
Destroyers
cecil b
5/10
Final
Romero Morgue
6/10
2001
sonyericssohn
10/10

Kommentare

01.08.2016 21:43 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.928
Angenehm !

01.08.2016 21:58 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.638
Danke für diesen Bericht direkt aus der Quelle! Hört sich vielversprechend an...

Frage mich nur, warum dieses Review nicht in der Spezialliste für aktuelle Besprechungen auftaucht?

02.08.2016 01:32 Uhr - Aquifel
1x
User-Level von Aquifel 5
Erfahrungspunkte von Aquifel 385
Klingt definitiv sehr interessant. Nachdem ja in Final Wars quasi alles nochmal vor die Kamera geholt wurde, was Godzilla je in die Quere kam, dürfte es gut tun das Ganze mal wieder etwas anders anzugehen. Auch wenn mir der amerikanische 2014er Godzilla soweit ganz gut gefallen hat ;)

02.08.2016 08:06 Uhr - Angertainment
3x
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Oh mann, beneidenswert das du den schon gesehen hast. Freue mich auch tierisch drauf und deine Ausführungen machen noch mehr Lust.
Danke für das gelungene Review.

02.08.2016 08:47 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Sehr anschaulich und interessant geschrieben - macht echt Bock auf mehr!

02.08.2016 12:18 Uhr - Crítter
1x
DB-Helfer
User-Level von Crítter 6
Erfahrungspunkte von Crítter 485
Cool, Asia-Insider-News!

Zu gerne würde ich den neuen Godzilla trotz Sprachbarriere dort im Kino sichten. Dein schickes Review gibt jedenfalls schon einen guten Eindruck wieder. Tatsächlich habe ich mir vor kurzem zum ersten mal den von 1954 angesehen, und hoffe das dieser hier nicht allzu lange auf sich warten lässt. Dann wünsche ich Dir auch weiterhin noch viel Spaß im Land der aufgehenden Sonne :)

02.08.2016 19:43 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
Wie immer eine äußerst lesenswerte Rezension! Mich bringt es jetzt umso mehr auf die Palme, dass der Film in Europa wieder äußerst stiefmütterlich behandelt wird und offenbar nicht mal auf Festivals läuft - dieser Godzi gehört auf die große Leinwand... :-(

04.08.2016 17:35 Uhr - hockeymask86
1x
Die Kritik schürt die Vorfreude noch mehr. Ich hoffe der erscheint bald hier. Splendid soll hinmachen.

17.08.2016 11:42 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Vielen Dank für die tolle Rückmeldung. Habe das Review nach erneuter Sichtung minimal überarbeitet. Und ich hoffe auch, daß der Film schnellstmöglich in Europa erscheint! :)

30.11.2016 23:24 Uhr - Crítter
DB-Helfer
User-Level von Crítter 6
Erfahrungspunkte von Crítter 485
Na dann schließe ich mich Deiner Bewertung mal an.

09.05.2017 02:40 Uhr - McCaleb-2002
Ich habe Shin Godzilla am Freitag im Kino gesehen (OmU), eine Punktebewertung könnte ich jetzt zwar nicht abgeben, aber ich wurde auf jeden Fall gut unterhalten!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)