SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

Wrong Turn at Tahoe

Herstellungsland:USA (2009)
Genre:Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,80 (5 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Liebe, Ehre, Stärke, Todesangst - Menschen leben für alle möglichen Motive. Das Leben wird zum ultimativen Kampf, wenn Du Dein gesamtes Leben der Rache widmest. Joshua, ein abgebrühter Eintreiber für einen skrupellosen Banden-Boss (Miguel Ferrer), lebt in einer Welt voller brutaler Gewalt und schöner Frauen. Der Kleinkriminelle bringt einen Drogendealer um, ohne zu begreifen, dass dieser für den größten Kriminellenboss des Landes arbeitet. Als er sich daraufhin selbst in der Mitte eines Machtkampfes mit einem der mächtigsten Drogenbosse des Geschäfts wiederfindet, weiß Joshua, dass ein falscher Schritt sein ganzes Leben ruinieren wird. (Paramount DVD-Cover)

eine kritik von schobi:
Joshua (Cuba Gooding Jr.) ist die loyale recht Hand von Gangsterboss Vincent (Miguel Ferrer) und erledigt die Drecks-Arbeit für ihn. Als sie den Dealer Tahoe (Noel Gugliemi) umlegen, da er es angeblich auf Vincent abgesehen hat, haben sie plötzlich die Unterwelt-Größe Nino (Harvey Keitel) zum Feind. Eine Spirale der Gewalt beginnt...

Unlängst in B-Gefilde abgetaucht, macht Cuba Gooding Jr. primär durch Quantität denn durch Qualität auf sich aufmerksam und trat passenderweise bereits mit ebenfalls gefallenen Mimen wie Christian Slater und Val Kilmer vor die Kamera. Daher warf ich angesichts der Free-TV-Premiere von Wrong Turn at Tahoe nur einen kurzen Blick in die OFDb und aufgrund der guten Kritiken habe ich dann doch einen Blick riskiert.

Zum Glück muss ich sagen, denn der Film entpuppte sich als echte Perle im Meer des nicht gerade mit Qualität verwöhnten B-Sektors.
Das liegt nicht an der Story, die ist wirklich nicht besonders originell oder überraschend und auch einige Klischees werden nicht ausgelassen (Joshua will aussteigen, der Gangsterboss hört Klassik etc.), doch das auf das Wie kommt es in diesem Fall an. Gooding Jr. agiert solide und glaubhaft, Keitel liefert etwas Edel-Support und Miguel Ferrer darf als eiskalter Gangster so richtig vom Leder ziehen. Die Dialoge sind überdurchschnittlich gut geschrieben und es werden sogar einige beachtliche Oneliner und Dialoge eingebaut, die so manche Kino-Produktion der letzten Zeit übertreffen. Regisseur Franck Khalfoun (P2) lässt den Film zudem mit seiner edlen Inszenierung verdammt gut aussehen. Übersichtliche Schnitte, verschneite Kulissen und stimmige Bilder sorgen für eine gelungene Atmosphäre. Dadurch entwickelt der Film eine regelrechte Sog-Wirkung, sodass man Sympathien entwickelt und kleine Background-Einschübe und emotionale Szenen ihre Wirkung auch nicht verfehlen. Im Stile des klassischen Mafia-Films endet die Geschichte mit einem bleihaltigen Showdown, bei dem ebenfalls Übersicht und eine realistische Härte vorherrschen.

Fazit: Gut gespielt, toll geschrieben und edel inszeniert - so wünscht man sich einen guten B-Movie. Geheimtipp!
7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Gangster
schobi
7/10
Vampire
schobi
9/10
die neuesten reviews
American
Ghostfacelooker
Terminator
Apollo
Muttertag
dicker Hund
5/10
Katzenmenschen
Insanity667
8/10
10
sonyericssohn
8/10
Kuck'
TheMovieStar
9/10
Coming
Ghostfacelooker

Kommentare

02.04.2015 23:37 Uhr - Q. Tarantino
User-Level von Q. Tarantino 13
Erfahrungspunkte von Q. Tarantino 2.754
Sehe ich auch so. Überraschend guter B-Thriller!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)