SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware

Wehrlos - Die Tochter des Generals

(Originaltitel: The General's Daughter)
Herstellungsland:USA (1999)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Krimi, Thriller, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,64 (14 Stimmen) Details
inhalt:
Es gibt den richtigen Weg, den falschen ... und den Weg der US-Army. Aber kein Weg führt dahin, dass Paul Brenner (John Travolta) sich an einem Komplott beteiligt, bei dem Offiziere von Fort MacCallum versuchen, die wahren Motive des Mordes an einer hübschen Offizierin zu verschleiern.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von ivan_danko:

Nelson De Mille ist ein US-Amerikanischer Schriftsteller und musste in Vietnam seinen Militärdienst ableisten, bei dem er sich etliche Auszeichnungen verdienen konnte. Nach seiner Rückkehr in die Heimat begann er mit dem Schreiben, umso logischer erscheint es, dass die meisten seiner Romane militärischen Hintergrund haben. Die sogenannte "Paul Brenner Reihe" umfasst den 2002 erschienenen "Die Mission" sowie sein wesentlich bekannteres Werk

 

WEHRLOS - DIE TOCHTER DES GENERALS (Buch 1992, Film 1999),

 

welches mit Starbesetzung und nicht unbeträchtlichem Erfolg verfilmt wurde.

Regie in diesem Militärthriller mit Drama- und Actionelementen übernahm Simon West, der zuvor bereits mit "Con Air" durchschlagenden Erfolg hatte. "Wehrlos - Die Tochter des Generals" war erst der zweite Film des Engländers, der am Beginn seiner Karriere vorwiegend in der Videoclip- und Werbebranche tätig war. Danach folgten mit "Lara Croft - Tomb Raider", "The Mechanic" und "The Expendables 2" weitere Blockbuster, die seinen Ruf als guten Action-Regisseur festigten.

Schon vorweg genommen, bei diesem Film stimmt wirklich alles. Wer das (ziemlich dicke) Buch gelesen hat, weiß, dass die Handlung komplex ist und auch so manchen Twist bereithält. Nicht einfach zu verfilmen also, umso erstaunlicher, dass sämtliche wichtigen Details aus der Vorlage in den Thriller miteingeflossen sind. Letztendlich abweichend ist nur eines der beiden abgedrehten Enden, eines deckt sich mit dem Buch, eines ist eigens für das Kinopublikum angefertigt worden. Um nicht zu spoilern werde ich mich hüten, beide davon genauer zu beschreiben, falls jemand den Film noch nicht kennen sollte. Es besteht bei der digitalen VÖ die Möglichkeit, sich das jeweilige andere Ende im Bonusmaterial anzuschauen.

Die männliche Hauptrolle als Militärermittler Paul Brenner übernahm Schauspiel-Schwergewicht John Travolta ("Pulp Fiction", "Face/Off"), eigentlich ein ganz anderer Typus Mann als die Romanfigur. Dies ist insofern völlig zu vernachlässigen, da Travolta meiner Meinung nach eine der besten Performances seiner Karriere hinlegt, was bei einem derart großen Output an Top-Filmen schon einiges heißt. Es wirkt, als wäre ihm der zynische und streckenweise desillusionierte Ermittler direkt auf den Leib geschrieben worden. Auch seine Film (und darin Ex-) Partnerin Madeline Stowe ("Blink") spielt ihre Rolle hervorragend und überzeugt mit Durchsetzungsvermögen gegen ihren manchmal nicht ganz korrekten Partner und mit kriminalistischem Grundverständnis. 

Eine weiteres, besonders wichtiges Bindeglied nimmt Charakterdarsteller James Cromwell ("Eraser", "L.A. Confidential") ein, er spielt den Vater der in der Handlung (vermeintlich) geschändeten und ermordeten Soldatin Elisabeth Campbell (Leslie Stefanson), und gleichzeitig den General des Militärstützpunktes, auf dem das Verbrechen begangen worden ist. Cromwell ist sicher einer der besten und beliebtesten Nebendarsteller überhaupt, wer seine Filmographie durchschaut, kann das sicher bestätigen. Auch James Woods ("Auf die Harte Tour"), Timothy Hutton ("Playing God") und Daniel von Bargen ("The Faculty") können in weiteren Rollen so wie eigentlich der gesamte Cast voll überzeugen.

Schon das Buch ist eine Wucht und ein Paradebeispiel für gut erklärten, intelligenten Spannungsaufbau. Entgegen dem Trend vieler mittelmäßiger bis misslungener Romanverfilmungen hält der Film hier allerdings durchaus mit. Die Atmosphäre ist geradezu grandios düster und bedrückend, der Stützpunkt eine Ansammlung von schweigenden Mitwissern und der letztendlich wohl größtmögliche Verrat lässt einen mit absolut unbehaglichem Gefühl in der Magengegend zurück. Förderlich ist hier wohl auch, dass auf jeden Patriotismus verzichtet wird und das Amerikanische Militär in keinster Weise als glorreiche Heldeninstitution beworben wird. 

Die (nicht sehr häufigen) Actionsequenzen sind gut über den Film hinweg dosiert und treiben in diesem Falle auch die Handlung mit an, nichts geschieht hier unmotiviert oder grundlos. Wie von einem FSK 16 Titel zu erwarten, fallen diese auch nicht besonders hart aus, umso härter ist dafür die Geschichte über Ehre, Zusammenhalt, Kameradschaft, Verrat und Vertrauen.

Deutlicher Pluspunkt ist die Regie des bereits erwähnten Simon West, der das Erzähltempo in eher ruhigeren Bahnen hält und erst gegen Ende hin die Temposchraube etwas anzieht. Dies stört allerdings keineswegs die Spannung, effektreiches Krawallkino wäre hier deutlich fehl am Platz gewesen und entspräche auch nicht dem Drehbuch. Meiner Meinung nach liefert West seine mit Abstand beste Arbeit ab, obwohl ich auch einige seiner anderen Werke sehr schätze.

Auch bei der Kamera wurde wahrlich nicht gekleckert, Peter Menzies hat eine spektakuläre Filmographie vorzuweisen, von denen "Stirb Langsam 3", "Der 13te Krieger" oder "Die Jury" nur ein paar Beispiele perfekter bildtechnischer Inszenierung sind. Bei "Wehrlos - Die Tochter des Generals" liefert er ruhige, aber düstere und kühle Bilder, die genau zur atmosphärisch dichten Grundstimmung des Film passen. Perfekt komplettiert wird das Werk durch die von Carter Burwell komponierte und arrangierte Musik, der übrigens eine ähnlich perfekte Referenzliste wie Menzies sein Eigen nennen darf.

Für manche vielleicht überraschend, vergebe ich für "Wehrlos" die volle Punktzahl, da ich auch nach längerem Nachdenken und mehrfacher Sichtung keine Schwächen entdecken kann. In vielen Jahren als Filmfan hab ich selten einen Thriller gesehen, der mich bis heute unverändert jedesmal wieder mit seiner tollen Story, grandiosen Darstellern und äußerst spannender Atmosphäre in seinen Bann ziehen kann.

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Hostel
dicker Hund
7/10
Tenet
Ghostfacelooker
Casshern
The Machinist
8/10
Mile
Kable Tillman
3/10

Kommentare

01.09.2016 08:33 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.538
Danke dafür! Ich haue zwar keine 10 raus, aber ne saugute 8 is bei mir immer wieder drin! Allein die Dialoge zwischen Travolta und Woods im Büro rocken wie Sau, und allgemein hat der Film sehr viele intelligente und vor allem gewitzte Dialoge an Bord. Spannung, Darsteller, Länge hier passt einfach alles echt gut! Und ich werde nicht müde das immer wieder zu sagen, wenns um WEHRLOS geht :D

01.09.2016 08:50 Uhr - Ivan_Danko
1x
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Hab schon vorm Schreiben an Dich denken müssen, das Review war aber schon sein längerer Zeit geplant, hake meine vor einiger Zeit aufgeschriebene Liste einfach der Reihe nach ab.
Aber wir scheinen doch einigermaßen den gleichen Geschmack zu haben.
Schau natürlich auch meistens drauf, ob schon jemand was zu einem Film geschrieben hat bzw. wie lange das her ist.

01.09.2016 10:20 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.538
Bei vielen Filmen existiert auch nur so ein fünf Zeilen Driss - da kann man dann ja auch gut nachlegen ;) :) ja ich denke unsere Regale ähneln sich ziemlich vom Inhalt her :D

01.09.2016 12:17 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.143
Wunderbare Review, da stimme ich JasonXtreme zu! Wenn man deine weiteren Reviews auch nur überfliegt (ich schaffe nicht immer alles zu lesen), bekommt man schnell den Eindruck, dass du es einfach drauf hast, und der Leser einen guten Eindruck vom Film bekommt!

Jetzt hast du mich auf einen Film aufmerksam gemacht, von dem ich nicht erwartet hätte, dass dieser mich interessiert!

01.09.2016 14:14 Uhr - Ivan_Danko
1x
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Wow das freut mich cecil! Lohnt sich auf alle Fälle, wenn man den noch nicht kennt. Und vielen Dank für das Lob, das motiviert wahnsinnig!

01.09.2016 14:18 Uhr - Ivan_Danko
1x
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
@ Jason: Bin mir sicher, dass sich da einiges decken könnte :D

Action-Oldies unter sich!

01.09.2016 14:24 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.538
@ cecil
Zieh Dir den echt mal rein, auch wenns nicht genau Dein Schema is! Allein die Dialoge könnten grade Dir Spaß bereiten, und ein super Thriller isses allemal. Mit Action hat man hier ja ohnehin nix am Hut

01.09.2016 15:25 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 877
Danke für dieses tolle Review.Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich den Film schon mal gesehen habe, aber ich mag solche Streifen. Werde ihn mir definitiv demnächst anschauen. Vielen Dank☺

01.09.2016 15:25 Uhr - Mario
1x
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 877
Danke für dieses tolle Review.Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich den Film schon mal gesehen habe, aber ich mag solche Streifen. Werde ihn mir definitiv demnächst anschauen. Vielen Dank☺

01.09.2016 15:45 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Danke auch für das Kompliment!

01.09.2016 18:34 Uhr - gok
1x
User-Level von gok 3
Erfahrungspunkte von gok 171
Tolle Rev zu einem tollen Film. Ivan du haust ja gerade eine Actionklassiker Rev nach der anderen raus und jede ist echt toll geschrieben.

02.09.2016 09:44 Uhr - Tom Cody
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.590
Sehr gute Kritik zu einem wahren Thriller-Highlight.
Passend finde ich auch, dass du direkt mit dem (von mir ebenfalls hochgeschätzten) Autor der Vorlage einsteigst, Nelson DeMille. Sein in Co-Arbeit entstandenes Buch "Mayday" habe ich , glaube ich, mindestens 3 Mal gelesen (Die Verfilmung für's Fernsehen war eher nicht so prickelnd).
Ich fand nur damals den Trailer zu "Wehrlos - ..."etwas ungeschickt gemacht, da er dem Zuschauer fälschlicherweise vermittelte, es mit einem typischen Actionfilm zu tun zu haben.

02.09.2016 12:45 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
@ Tom Cody: Stimmt, der Trailer (und auch das Artwork oben) suggerieren einen Actionfilm, ist er aber natürlich nicht. Macht auch nichts, trotzdem absolut Top. Danke für das Lob.

02.09.2016 12:45 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
@ gok: Vielen Dank!

02.09.2016 14:24 Uhr - Angertainment
1x
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Sehr gute Review, muss ich schon sagen. Passend zum Titel :)

02.09.2016 18:23 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Vielen Dank :)

02.09.2016 19:05 Uhr - oziboxer
1x
ja ein sehr guter film. von mir eine sehr gute acht für den film.und wieder mal eine sau gutes review von dir.

03.09.2016 17:06 Uhr - Ivan_Danko
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Vielen Dank oziboxer.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)