SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 57,99 € bei gameware

Swiss Army Man

Herstellungsland:USA (2016)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Drama, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,38 (13 Stimmen) Details
inhalt:
Er hat weder einen „Freitag“ zur Ablenkung noch einen Volleyball zur Ansprache. Deshalb hat der auf einer einsamen Insel gestrandete Hank (Paul Dano) bereits mit seinem Leben abgeschlossen und sich den alles beendenden Strick geknüpft, als ihn ein merkwürdiges „Strandgut“ ablenkt und unverhofft zu seinem Lebensretter wird: Die aufgeblähte Leiche von Manny (Daniel Radcliffe) entpuppt sich als veritabler, (un-)toter Alleskönner, mit dem sich trefflich Boot fahren, jagen und sogar kommunizieren lässt. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von grrrg:

Filmfestival, die zweite. Als einer der wenigen Filme des Festivals, die einen richtigen Star aufzuweisen hatten und zudem noch einen Regisseur, der ein Sohn der Stadt ist, wurde "Swiss Army Man" vor vollem Haus aufgeführt. Eben dieser kam auch vor dem Film auf die Bühne und machte mit ein paar lustigen Publiumsspielchen schon mal gut Stimmung und kam überhaupt sehr sympathisch rüber.


Grundsympathisch ist auch der Film über einen auf einer Insel gestrandeten jungen Mann Hank (Paul Dano), der just als er sein Schicksal beenden will, eine angespülte Leiche Manny (Daniel Radcliffe) entdeckt. diese entpuppt sich als doch irgendwie nicht ganz tot und kann vornehmlich aufgrund der Verwesungsgase wie das berühmte Schweizer Offiziersmesser zu vielfältigen Zwecken eingestzt werden (z.B. Jetski) und hilft Hank von der Insel zu entkommen. Damit ist jetzt aber nicht zu viel verraten, denn wir sind erst beim Vorspann angekommen. Der Weg in bewohnte Gegenden ist nämlich noch lang und steinig.


Etwas zu lang ist leider auch der Film geraten und die ständigen Furz- und Ständerwitze waren mir auf Dauer doch etwas zu pubertär und vor allem wurden sie zu oft wiederholt. Dafür gab es ganz entückendes Setdesign, denn was Hank mit Hilfe der Leiche aus Müll und Stöcken und Steinen zusammenbaut sieht ganz wunderbar aus. Das Ende ist vielleicht ein wenig rührselig ausgefallen, aber passt insgesamt gut zum Film. Auch die Darsteller machen ihre Sache sehr gut und kommen, wer hätt´s gedacht, sehr sympathisch rüber und Daniel Radcliffe spielt wie in letzter Zeit eigentlich meistens gegen sein Harry Potter Image an, was ihm wie immer auch gut gelingt. Ganz am Schluss schaut noch Mary Elisabeth Winstead vorbei, die ich auch immer wieder gerne sehe. Eine besonders tragende Rolle hat sie aber nicht.


Dass es sich bei diesem Film um den ersten Lang-Film der beiden Daniels (Scheinert und Kwan) handelt, merkt man überhaupt nicht, es handelt sich um ein höchst professionelles Werk. Kamera, Schnitt und Musik ist alles auf hohem Niveau, stechen aber auch nicht besonders heraus.


So kommt am Ende ein, genau, sehr sympathischer Film heraus, der kleine Längen aufzuweisen hat, aber auch ein paar richtige Brüller. Dem Publikum hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen. Kann man auf jeden Fall mal an einem verregneten Wochenende ausleihen.

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Other
Grrrg
7/10
Hateful
Grrrg
9/10
Strangers,
Grrrg
7/10
die neuesten reviews
Harte
TheMovieStar
8/10
Weiße
Draven273
2/10
Phenomena
sonyericssohn
9/10
I'll
dicker Hund
7/10
Rapid
Ghostfacelooker

Kommentare

06.09.2016 08:16 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Die Kritik ist sehr übersichtlich auf die wesentlichen Kekssorten reduziert.
Schade, dass die interessante Grundidee wohl mal wieder mit Furzwitzniveau getrübt wurde.

07.09.2016 20:17 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 12
Erfahrungspunkte von naSum 2.099
Furz und Fnackig! ;)

Alles drin was ich wissen musste. Gut und präzise geschrieben.

08.09.2016 05:57 Uhr - Grrrg
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
Danke schön.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)