SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

Medal of Honor: Pacific Assault

Herstellungsland:USA (2004)
Standard-Freigabe:USK Keine Jugendfreigabe
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (2 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

"Willkommen in der Hölle ihr Maden ! Ich bin euer Ausbilder. Hier werdet ihr lernen was es heisst zu kämpfen und zu überleben."
Plötzlich heisst es Alarm. Sirenen erschallen. Das gesamt Bootcamp ist nun in heller Aufregung. Der Krieg macht auch vor Rekruten nicht halt. Du bist Tommy Conlin und hoffentlich hast du in der Ausbildung gut aufgepasst... ()

eine kritik von inferis:

Medal of Honor ist eine Reihe die ich noch nie so wirklich gespielt. Pacific Assault habe ich aber schon mal angespielt. Als es dann vor einer Weile auf Origins auf's Haus ging, dachte ich mir "Was soll's" und habe es mir geholt. Hin und wieder habe ich es dann gespielt und jetzt habe ich es endlich durch. 

Es fängt an mit der Schlacht von Guadalcanal. Die Marines landen in ihren Booten kurz vor der Küste, als plötzlich das MG feuer und Mörser Granaten auf die Soldaten nieder kommen. In diesem Chaos kämpfen wir uns zum Strand. Doch die Explosionen setzen uns schon bald außer Gefecht. Zeit für eine Rückblende. Wir gehen eine ganze Weile zurück. Bis zum Ausbildungslager um genau zu sein...

Wir lernen die Grundmechaniken des Spieles kennen. Und die Mitglieder der Truppe (viel mehr Charakterisierung bekommen wir aber auch nicht). Bspw. kann man sich selbst einen Verband anlegen, wenn man blutet. Wenn man zu viel Schaden genommen hat kann man einen Sanitäter rufen und es gibt Squad Befehle, diese sind nicht so wichtig oder gut umgesetzt, wie in Brothers in Arms, aber an sich okay. Die Ki in Pacific hat nur manchmal geradezu desaströse Aussetzer. Aber zu den negativen Punkten komme ich später noch.

Als nächstes sind wir in Pearl Harbor und - ihr habt es erfasst - es kommt zum berühmten Angriff. Erneut herrscht hier absolutes Chaos und verzweifelt kämpfen wir gegen die Japaner und versuchen die anderen Soldaten und Zivilisten vor Ort zu retten. Nach diesem ziemlich coolen Level geht es ab auf eine bewaldete Insel. Und leider sieht ein großteil des Spiels ab jetzt so aus. Glücklicherweise gibt es aber auch Momente, die beeindruckender sind als durch den Wald zu spazieren. Es gibt kleine Lager voller Feinde, das Henderson Airfield und eine ziemlich gelungene Schlacht auf einem Hügel.

Doch jetzt gehen wir mal zum negativen über. Und da gibt es eine ganze Menge. Zum einen setzten bei mir immer wieder die Tasten für in die Hocke gehen und genau Zielen aus, was katastrophal war und ich weiß nicht wie es zu diesem Bug kommen konnte. Irgendwann belegte ich die Tasten neu und konnte so endlich ohne Problem weiterspielen. Die KI der Verbündeten ist furchtbar. Immer wieder laufen sie in mein Schussfeld, nehmen mir die Deckung, treffen Feinde auf kürzester Distanz nicht oder vergessen sie sobald sie hinter ihnen sind und auf mich zu rennen. Besonders nervig wird es aber, wenn der Sanitäter sich einfach weigert zu meinem sterbenden Charakter zu kommen. Und da wir schon dabei sind: Ein paar Level bzw. Ziele sind furchtbar dämlich zusammengesetzt. Eines der bescheuertsten Level in der Spiele Geschichte ist wohl Henderson Airfield. Nach einen harten und extrem chaotischen Kampf erreicht man die Rollbahn und übernimmt die Flak oder das MG. Nun muss man feindliche Flugzeuge abschießen, die man oft erst erkennt, wenn sie schon fast wieder weg sind. Hat man diesen schweren Teil auch überstanden, wird eine Bombe auf dich abgeworfen, mit der Reichweite einer Atombombe, denn egal wo du und deine Kameraden sind, egal wo du dich versteckst, du und dein Squad werden immer außer Gefecht gesetzt. Wenn der Sanitäter nun nicht wieder schnell zu sich kommt, stirbst du. Wenn du alle Medkits des Sanis bis dahin aufgebraucht hast (was oft sein kann) stirbst du. Eine der frustrierendsten Stellen die ich je in einem Spiel erlebt habe und ich habe das Ende von Killzone 2 auf dem schwersten Schwierigkeitsgrad gespielt, bis ich es durch hatte. Und solche Situationen gibt es überall in Pacific Assault, auch wenn die anderen Momente nicht so nervig sind. Und das ist schade, denn an sich wäre es kein schlechtes Spiel. Aber mit solchen Gameplay und Level Design Fehler ist ein gewaltiger Punktabzug nötig.

Leider kann auch die Story nicht wirklich was rausreissen. Über die Charaktere erfährt man so gut wie nicht. Statt eines Handlungsbogens sieht man nur eine Aneinanderreihung von Schlachten. Interessant ist jedoch das nutzen von Nachrichten Sendungen in den Zwischensequenzen. Ja, ich habe eine Schwachstelle für Geschichte und berühmte Schlachten nachzuspielen und quasi mitzuerleben ist echt cool, aber mann muss mit einigem Blödsinn klar kommen wenn man Pacific Assault spielt. 

Das hier ist natürlich keine absolute Katastrophe, wenn Pacific Assault funktioniert ist es sogar richtig gut aber mit den Problemen, die ich mit dem Spiel hatte, muss ich leider Abzüge in der Wertung machen. Das hier hätte eine 8 sein können, ist es aber leider nicht.

Fazit: Netter Old School Shooter, der leider einige geradezu fuchtbare Fehler macht, aber relativ stimmungsvoll ist und gute Action bietet. Ein paar Schauplätze sind auch recht cool.   

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
God
Inferis
10/10
die neuesten reviews
American
Ghostfacelooker
Terminator
Apollo
Muttertag
dicker Hund
5/10
Katzenmenschen
Insanity667
8/10
10
sonyericssohn
8/10
Kuck'
TheMovieStar
9/10
Coming
Ghostfacelooker

Kommentare

10.04.2022 20:08 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.585
Ohje, ein dunkles Kapitel aus meiner Zockvergangenheit...😬 Selten hab ich mich so angeödet geärgert wie hier. Und wie du schon sagtest war die Steuerung ein echtes Glückspiel.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)