SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Cruel_Hides
Level 33
XP 26.811
Eintrag: 14.11.2016

Amazon.de


Mutant - Das Grauen im All
Blu-ray Mediabook



The Flash - Staffel 1-3
Blu-ray LE 54,99
Blu-ray - S01 35,99
DVD - S01 27,99

What We Become

(Sorgenfri)
Herstellungsland:Dänemark (2015)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (6 Stimmen) Details
inhalt:
Noch ist alles friedlich in der beschaulichen Vorstadtsiedlung Sorgenfri. Noch! Denn schon bald brechen Chaos und Wahnsinn in Form eines rasend schnell um sich greifenden Virus über die Vorgärten herein, das vor nichts haltmacht. Die Regierung handelt sofort und riegelt die Häuser hermetisch ab – die unter Zwangsquarantäne gestellten Bürger sind von nun an sich selbst überlassen, während die aggressive Seuche direkt vor ihrer Haustür unaufhaltsam wütet. Zum Schutz vor den blutrünstigen, beißenden Infizierten greifen die Bewohner zu extremen Maßnahmen...
eine kritik von cruel_hides:

Beiträge zum Umgang mit der bevorstehenden Zombieapokalypse gibt es mittlerweile doch schon einige. Der Ansatz des dänischen Regisseurs Bo Mikkelsen stellt hier sicherlich keine Neuerfindung des Genres dar, allerdings schafft er es durch den behutsamen Einstieg und eine sorgsam geführte Charakterentwicklung die Story spannend zu erzählen. Und so verwundert es auch nicht, wenn What we become eher einem Katastrophenthriller ähnelt, als einem Horrorfilm ala Dawn of the Dead oder The Walking Dead.

Alles beginnt im beschaulichen Dörfchen Sorgenfri, in dem aus unerklärlichen Gründen ein Pflegeheim der Ursprungsort für die Infektionskrankheit ist. Aus der Sicht einer durchschnittlichen Familie mit ganz alltäglichen Problemchen verändert sich die Bedrohungslage radikal. Während Vater Dino (Troels Lyby) und Mutter Pernille (Mille Dinesen) die Normalität so lange als möglich aufrecht erhalten wollen, lernt Sohnemann Gustav (Benjamin Engell) die hübsche gleichaltrige Nachbarstochter Sonja (Marie Hammer Boda) kennen und verguckt sich in sie. Töchterchen Maj (Ella Solgard) hingegen wird durch die Veränderungen in ihrer Umgebung und den überforderten Erwachsenen mit der kalten Realität des Sterbens konfrontiert. Der Aufmarsch militärisch organisierter Truppen, die Ausrufung der Quarantäne und der als Nachrichten getarnten Propaganda zur Beruhigung der Bevölkerung sorgen für ein immer bedrohlicheres Szenario. Zwischenmenschliche Konflikte und Unklarheiten im Umgang mit der Situation verschärfen sich ebenfalls.

Die spießige Saubermannsiedlung entwickelt sich zum unübersichtlichen Kriegsgebiet, dies dauert allerdings ziemlich lange, ebenso wie das erste Auftauchen der Zombies. Die Protagonisten agieren durchwegs glaubwürdig, spießige Vorstädter die sich im Chaos der Apokalypse zurechtfinden müssen und ihre Familie eher durch Untätigkeit denn durch unüberlegtes Handeln schützen wollen. Besonders hervorzuheben ist Mille Dinesen, die Darstellerin der Mutter Pernille. Anfangs ist sie die fürsorgliche und bestimmende Kraft der Familie, verliert aber immer mehr die Kontrolle über diese. Troels Lyby spielt den coolen Vater, der erst die Verantwortung übernimmt, als es beinah schon zu spät ist.

Unwillkürlich stellte ich mir als Zuseher die Frage wie ich selbst in einer derartigen Lage reagieren würde. Als freier Staatsbürger hat man doch Rechte und Pflichten, deren Aufrechterhaltung der Staat garantieren soll. Doch was wenn die Entscheidungsträger selbst überfordert sind? Dieses Misstrauen gegenüber jedem Fremden schwelt immer mit, nicht mal seinen Nächsten traut man über den Weg.

Fazit: Kurzweilige Unterhaltung abseits blutrünstiger Zombieschlachtplatten mit einprägendem Soundtrack und tollen Schauspielern.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Viral
Cruel_Hides
7/10
Mojin:
Cruel_Hides
5/10
Kilo
Cruel_Hides
7/10
die neuesten reviews
Brüder
UncleBens
9/10
Gruesome
cecil b
8/10
Small
DriesVanHegen
Darkness
Horace Pinker
10/10
Teufel
NoCutsPlease
8/10
Arsenal
JasonXtreme
6/10

Kommentare

14.11.2016 17:06 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.670
Dass der Ort ironischerweise 'Sorgenfri' heißen muss, erinnert ein bisschen an 'Perfection' in "Tremors".
Eine direkt auf den Punkt gebrachte Kritik, die offenkundig einige interessante Aspekte des auf der Hauptseite beworbenen Films beschreibt und zur Sichtung motiviert. :)

14.11.2016 19:03 Uhr - Intofilms
Die ironische Verwendung sprechender Namen: seit dem großartigen "Hobo with a Shotgun" fällt mir als Paradebeispiel immer zuerst 'Hope Town' ein. Aber natürlich gibt es noch eine ganze Menge weiterer Beispiele. Ist schließlich ein überaus beliebtes Stilmittel.

Mir hat deine anschauliche, hervorragend formulierte Rezi definitiv auch 'Lust auf mehr' gemacht. Mal schauen... ;-)


15.11.2016 08:46 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.305
Das klingt wirklich interessant! Anschaulich dargebracht, und gut umschrieben - mein Interesse ist mehr als geweckt!

16.11.2016 12:59 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.161
Das nenne ich mal pointiert, Gerald. Und dazu aussagekräftig! Mein Interesse wurde geweckt.

19.11.2016 10:10 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.713
Na, das hört sich doch ziemlich interessant an.
Vielleicht kein Film, wo ich gleich am Erscheinungstag in den Laden rennen müsste, aber ein später etwas günstigeres Angebot tut's dann auch.
Dein Review verdeutlicht auch ziemlich gut, was man beim Film erwarten kann, bzw. nicht erwarten sollte.
"Sorgenfri" kommt auf jeden Fall mit auf meine Liste... ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com