SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Cannonball

Originaltitel: Cannonball!

Herstellungsland:USA, Hongkong (1976)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Trash
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,14 (7 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Coy Buckman wird nicht umsonst Cannonball genannt. Er gehört zu den besten Fahrern, die an dem illegalen Autorennen von L.A. nach New York City teilnehmen, das als das härteste der Welt gilt. Regeln gibt es nicht: Wer erwischt wird oder auf der Strecke bleibt, hat Pech gehabt. Von der Polizei verfolgt und seinen Gegnern gehetzt, jagt Cannonball quer durch die USA. Als er jedoch herausfindet, dass skrupellose Wettbüros den Sieger bereits vorbestimmt haben und selbst vor Mord nicht zurückschrecken, riskiert er alles, um ihre Pläne zu durchkreuzen... (Kinowelt)

eine kritik von schobi:
Sparfuchs Roger Corman hatte während des Drehs zu Death Race 2000 die geniale Idee gleich noch einen weiteren Film abzudrehen und so entstand Cannonball!, der die Idee des transatlantischen Autorennens (besser bekannt unter dem Namen Gumball) aufgreift. So sitzt David Carradine nicht hinter dem Steuer eines günstig realisierten Zukunfts-Boliden, sondern einem richtigen Rennwagen, statt Ledermaske trägt man rosa Kapuzenjacke samt modischen roten Halstuch und die Story ist nicht in einer satirischen Zukunft sonder in der "Wirklichkeit" verankert. Leider wirkt das Drehbuch arg rasch zusammen-gezimmert und der Streifen kann ich nicht zwischen Comedy und ernstem Rennfahrer-Film entscheiden, zudem sind sämtliche Nebenfiguren und Subplots nur andeutungsweise formuliert und vieles bleibt ungeklärt. Leider bleibt auch die Action spärlich, so richtig rund geht es erst gegen Ende mit einem herrlich-debilen Massencrash, der seinesgleichen sucht.

Fazit: Cannonball hat durchaus spaßige Einzel-Szenen zu bieten, ein stimmiges Ganzes ergibt die Melange aus Klamauk und Autorennen nur bedingt. Die Rennszenen sind aber ziemlich professionell gefilmt, allgemein macht der Film ein höherklassigen Eindruck als sein Sci-Fi-Trah-Pendant Death Race 2000, macht aber eben auch nicht so viel Spaß. Ein gehöriger Trash-Anteil bleibt natürlich trotzdem und wirklich langweilig wird es aber auch nicht, irgendetwas passiert ständig und zur Not kann man sich immer noch auf Cameo-Suche begeben. Zu entdecken gibt es u.a. Sylvester Stallone, Roger Corman, Martin Scorcese, Joe Dante oder Don Simpson, der übrigens auch am Drehbuch mitgewerkelt hat.
5/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Gangster
schobi
7/10
Vampire
schobi
9/10
die neuesten reviews
Mother!
dicker Hund
8/10
Little
Ghostfacelooker
Daddy's
Argamae
7/10
Sturm,
McGuinness
6/10
Delta
TheMovieStar
6/10
Movie
cecil b
7/10
Cruella
Kaiser Soze
8/10
Lamb
sonyericssohn
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)