SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Occator
Level 3
XP 124
Eintrag: 24.03.2017

Amazon.de


The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen



Dunkirk
Blu-ray Digibook 29,99
Blu-ray Steelbook 23,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99

21 Jump Street

Herstellungsland:USA (2012)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Komödie, Krimi

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,29 (32 Stimmen) Details
inhalt:
Die zwei frisch gebackenen Polizisten Jenko (Channing Tatum) und Schmidt (Jonah Hill) haben sich mit vereinten Kräften durch die Polizeiakademie gekämpft und nun schon wartet eine große Aufgabe auf sie: Aufgrund ihres jugendlichen Aussehens sollen sie in eine Highschool eingeschleust werden, sich dort als Schüler ausgeben und verdeckt für Recht und Ordnung sorgen. Doch mit den zwei schrägen Typen ist der Ärger vorprogrammiert. Als sie einem Dealer auf die Spur kommen sollen, der in der Schule eine neuartige Droge in Umlauf gebracht hat, erweist sich das als kein leichter Unterfangen- vor allem, wenn die zwei Möchtegern-Schüler in ihrer Rolle etwas zu sehr aufgehen.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von occator:

Jump Street war eine der Muss-See-Serien meiner Kindheit. Wie Johnny Depp und seine Kollegen jeder Woche eine neue High School infiltrierten und schier unglaubliche Verschwörungen, Verbrechen und kriminelle Pläne aufdeckten und dabei Werte wie Freundschaft aufrechterhielten und jungen Schülern Perspektiven und Wege aus der Kriminalität zeigten, lockte mich immer wieder vor den Bildschirm.

In der Retrospektive war die Serie natürlich ein unglaublich dämlicher Quatsch. Menschen, die eindeutig irgendwo zwischen 25 und 35 Jahre alt waren, gingen undercover in die High School und schnappten jugendliche Gangster, deren Verbrechen teilweise so abgefahren waren, dass Comicbösewichter dagegen realistisch und subtil erschienen. Trotzdem verschaffte die Serie zumindest Johnny Depp den Durchbruch und natürlich braucht es nun ein Remake für große Leinwand.

Dabei sind den Machern des Films die genannten Kritikpunkte ebenfalls aufgefallen und anstatt nun ein ernstes Remake einer TV-Serie zu machen, entschied man sich lieber für eine liebevolle Parodie/Hommage an das Original. Dazu schnappte man sich mit Jonah Hill einen der bekanntesten Komiker und verpasste dem Film eine gehörige Humorspritze im Stil einen Judd Apatow. Und erstaunlicherweise funktioniert es. Jonah Hill und Channing Tatum ergeben ein typische Buddy-Duo aus dem Actionfilm. Gegensätze ziehen sich an. Dazu Ice Cube als mürrischer Chef der Undercover-Einheit, der wortwörtlich das gesamte Konzept des Films der Lächerlichkeit preisgibt und es ist für einen lustigen Abend gesorgt.

 

Achtung Spoiler!!!!!

 

Die Story ist dabei so dämlich wie gewohnt. Zwei Fahrradcops fucken ab und werden in die Jump Street Abteilung versetzt, wo sie undercover einen Drogenring an einer High School aufdecken sollen. Dabei vertauschen sie auch noch aus Versehen ihre Rollen, so dass Beauty Channing Tatum bei den Nerds ankommen muss und Dickerchen Jonah Hill bei den coolen Kids. Abgesehen davon hat sich seit der High School Zeit der beiden Superbullen so einiges geändert, so dass sie recht ratlos sind bei ihrem Umgang mit veganen, umweltbewussten, multisexuellen Teenagern. Abgesehen davon, dass sie wie dreißigjährige Drogenfahnder aussehen, was auch jedem sofort auffällt. Am Schluss entpuppt sich ausgerechnet der Sportlehrer als der große Obermufti, dem dann auch konsequent der Penis abgeschossen wird.

Sehr schön auch, dass zum Schluss Johnny Depp und Peter DeLuise noch einmal in ihre alten Rollen von damals schlüpfen (und erschossen werden).

Insgesamt bleibt festzustellen, dass der Film nicht in den Komödienpantheon der großen Klassiker gehört, aber auf jeden Fall für genügend Lacher in geselliger Runde sorgt und viele Topoi des Actionfilms (Explosionen bei Verfolgungsjagden und überhaupt freie Autobahnen) gekonnt auf die Schippe nimmt. Lohnt sich. 7/10

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Bad
JasonXtreme
9/10
Vikings
RaiserHell
Spider-Man:
RaiserHell
4/10
Gladiator
RaiserHell
10/10
Bad
RaiserHell
9/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com