SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Fast & Furious 8

Originaltitel: The Fate of the Furious

Herstellungsland:USA, China, Japan (2017)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Abenteuer, Action, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Fast 8
Fast Eight
The Fast and the Furious 8
Furious 8
Furious Eight
Wild Speed: Ice Break
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,49 (40 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Nun – da Dom und Letty ausgiebig ihre Flitterwochen genießen, sich Brian und Mia ganz ihrer kleinen Familie widmen und dem Leben auf der Überholspur abgeschworen haben, die übrigen Crewmitglieder freigesprochen sind – führen alle ein ganz normales Leben. Ihr friedliches Dasein wird jedoch schlagartig hinweggefegt, als eine mysteriöse Frau (Oscar® Preisträgerin Charlize Theron) auftaucht. Sie lockt Dom in eine zutiefst kriminelle Welt, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt. Das grenzenlose Vertrauen seiner Crew in ihn droht zu zerbrechen – der Familie stehen Prüfungen von ungeahnten Ausmaßen bevor. Von den Sonnenstränden Kubas über die vibrierenden Straßen New Yorks bis hin zu den arktischen Eispisten der Barentssee – die rasante Elitetruppe jagt kreuz und quer über den Planeten, um eine radikale Gegnerin zu stoppen, die weltweit Chaos und Anarchie verbreitet. Und um den Mann nach Hause zu bringen, der einst aus einem wilden Haufen verwegener Rennfahrer eine Familie schmiedete – ihre Familie. (Paramount Pictures (www.fast8.at))

eine kritik von unclebens:

Ohje...wer hätte gedacht, dass es einst ein Autorennfilm zu 7 Nachfolgern bringen wird, dessen neuster Ableger sich mit Cyberterrorismus beschäftigt? Ich ehrlich gesagt nicht! Ich als Fan der Reihe war allerdings vom ersten Teaser aus gespannt, was Teil 8 (!) der Fast & Furious Reihe noch bringen könnte, sodass ich bis Teil 10 (!!!) am Ball bleibe. Und was soll ich sagen, man hat den Drehbuchautoren der Kreativität freien Lauf gelassen. Und dieses Gefühl, dass die Skriptschreiber schreiben konnten, was sie wollten, hatte ich bei Fast & Furious 7 nicht. Warum? Der Tod von Paul Walker führte dazu, dass das Skript von Fast & Furious 7 verändert werden musste und ich habe es sofort gemerkt. Jetzt in Fast & Furious 8 ist Paul Walker nicht mehr dabei und ich habe mich recht schnell gefragt: "Wird Brian O´Connor überhaupt noch erwähnt oder machen es die Macher so wie in Transformers 4, dass die Hauptfigur unter dem Teppich gekehrt wird?" Bei Transformers 4 war es eine Frechheit, dass Sam Witwicky nicht einmal erwähnt wird. In Fast & Furious 8 wird der Name Brian einige Male erwähnt und das finde ich als Fan der Reihe sehr gut!

In "Fast & Furious 8" (i.O. The Fate of the Furious) geht es um Domenic Toretto, welcher von einer unbekannten Person namens Cipher erpresst wird und dazu gezwungen wird, bei ihrem perfiden Plan zu helfen. Um was gehts? Cipher will die Weltherrschaft an sich reißen mittels Atomwaffen! Aufgrunddessen, dass sie Dom an ihrer Seite hat, versucht die Crew um Dom, Cipher zu stoppen.

Die Story klingt dürftig und dank dutzender anderer Filme auch bereits ausgelutscht, doch Fast & Furious hat noch nie durch die Story überzeugen können. Die Teile 1-3 überzeugten durch die Autorennen und seit Teil 4 geht es eher um die Action. Und wer in einen Fast & Furious-Film rein geht, weiß genau, die Story ist dünn, die Action dafür aber spektakulär! Und ich muss gleich sagen, Fast & Furious 8 hat die wohl beste Action im bisherigen Fast & Furious-Franchise zu bieten. 

Zu den Schauspielern kann man recht wenig sagen. Die meisten sagen ihre Sätze auf, bringen ab und zu einen Oneliner rein, machen ab und zu andere Witze und gucken schockiert in die Kamera. Von besonders guter Schauspielerischer Liestung kann man bei Fast & Furious nie sprechen. Vor allem Vin Diesel schlafwandelt sich hier durch, hat immer denselben, bedrückten Gesichtsausdruck drauf und sagt seine emotionalen Sätze. Michelle Rodriguez ist die treibende Kraft in der Crew, macht aber auch nicht mehr, als bedrückt in die Kamera zu schauen und Dom hinterher zu heulen. Lediglich Tyrese Gibson, Jason Statham und Dwayne Johnson haben mir richtig gut gefallen. Die 3 bringen die meisten Gags, haben z.T. ordentliche Oneliner drauf und während der Action haben die 3 die besten Szenen! Und wer nach Hellen Mirren fragt...sie hat eine Screentime von vlt. 5 Minuten. Sie fungiert eher als Cameoauftritt, anstatt einer wirklich treibenden Kraft in diesem 8. Film.

Die Action ist natürlich wieder erste Sahne. Nicht nur, dass es kreativer wird, denn je, nein! Es sieht zum Großteil auch super aus! Aber das kann man bei einem Budget von 250 Millionen US Dollar auch erwarten. Es gibt nur hier und da ein paar kleine Schnitzer, was das CGI betrifft, denn während vor allem Teil 6 damit punkten konnte, dass noch relativ viele Practical Effects eingesetzt wurden, gibt es in Fast & Furious 8 einige Szenen, die optisch rein aus dem Computer stammen könnten. Zum Beispiel die berühmte Szene aus dem Trailer, als sich in den Straßen New Yorks dutzende Autos gegenseitig rammen. Ich hatte die leise Hoffnung, dass die Macher diese spezielle Szene überarbeiten, aber es sieht auch im Film recht künstlich aus.

Abgesehen vom CGI beeindruckt aber die Action. Sie ist schnell, einfallsreich, es gibt einige Schauwerte und das Finale toppt das von Teil 7 in jeder Hinsicht! Auch die Kampfsequenzen wurden toll Choreographiert und wenn die Kamera mal still war, sahen die Kämpfe auch Klasse aus. Vor allem als Jason Statham solo unterwegs war, gab es eine geniale Kampfsequenz mit genügend Witz (Das Kino lag am Boden vor lachen). Was mich jedoch störte, war die Kamera und der Schnitt. Mittlerweile leben wir wieder in einer Zeit, in der Actionfilme wieder brutaler werden. John Wick 2 ist gar so brutal, dass eine FSK18 fällig war, Kong: Skull Island ist zwar ein PG-13 Film, hatte aber einige, recht heftige Szenen und jetzt haben wir Fast & Furious 8, der sich aber leider nicht traut, mehr zu zeigen. Sobald es Nahkämpfe zu sehen gibt, wackelt die Kamera unangenehm und der Schnitt ist viel zu frenetisch geraten.

Im Fazit ist Fast & Furious 8 dennoch ein unterhaltsamer, gut aussehender Actionfilm geworden, den man sich mit ein paar Kumpels und einem Sixpack Bier geben kann. Actionreich ohne Ende, Charlize Theron spielt eine solide Bösewichtin und für jeden Fan der ersten 3 Teile gibt es am Anfang ein heißes Rennen! Ich vergebe für Teil 8 7,5/10, welche als 8 markiert werden, weil ich gut unterhalten wurde und die 2 Stunden  wie im Flug vergingen!

 

(Dieses Review wird vorgeschoben. Die Kritik zu Suicide Squad wird derzeit noch nachbearbeitet)

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Top
UncleBens
10/10
Welle,
UncleBens
8/10
die neuesten reviews
Kindermädchen,
TheMovieStar
7/10
Lou
Lou
Ghostfacelooker
Nina
Ghostfacelooker
Tanz
EvilCat
10/10
Pets
TheMovieStar
6/10
Born
Dr. Kinski
8/10
bewegte
McGuinness
7/10

Kommentare

01.05.2017 19:34 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Frenetisch? Schau nochmal im Duden nach. Dass der hier abermals auf PG13 getrimmt ist versteht sich von selbst, bringt am meisten ein. Bissi besser als die letzte Rezi, aber wenn Du so lange brauchst für so n Ding, wäre mir bei dem Ergebnis die Arbeit zu schade

01.05.2017 22:17 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 4
Erfahrungspunkte von UncleBens 298
01.05.2017 19:34 Uhr schrieb JasonXtreme
Frenetisch? Schau nochmal im Duden nach. Dass der hier abermals auf PG13 getrimmt ist versteht sich von selbst, bringt am meisten ein. Bissi besser als die letzte Rezi, aber wenn Du so lange brauchst für so n Ding, wäre mir bei dem Ergebnis die Arbeit zu schade


Dude, die Zeit fehlt mir einfach, eine ordentliche Review zu verfassen. Die andere Rezi zu Suicide Squad wird ausgearbeitet, aber da in meinem Job derzeit extrem viel los ist, gepaart mit reichlich Überstunden sowie einer Arbeitswoche von derzeit 8-12 Tagen (+1 Tag Pause), muss die Review zu Suicide Squad noch warten. Fast & Furious 8 war leichter zu schreiben.

02.05.2017 08:56 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Du missverstehst mich. Mal ehrlich, wie lange braucht man denn um ne Rezi zu FF8 zu schreiben!? Das was da oben steht is in 30 Minuten zu bewerkstelligen, da Suicide Squad nicht die Komplexität einer Atombombe hat ebenso - zumindest gemessen an dem was Du so schreibst - ergo sehe ich das so: Wenn Dir die Zeit fehlt was GUTES zu schreiben, dann lass es doch einfach sein!? Ich verstehe Deine Intention einfach nicht, zumal Du ja auch nicht den Anspruch zu hegen scheinst besser zu werden. Das sprachliche Niveau ist einfach.... naja sagen wir mal recht einfach gehalten, und obendrein verwendest Du Wörter schlicht falsch... EGAL wie lange Du dazu brauchst

02.05.2017 12:20 Uhr - cecil b
3x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.384
Hey, ruhig Blut. ;)

Man bekommt einen guten Eindruck vom Film, sprachlich ist alles in Ordnung, Review geglückt.

Und wie lange jemand dafür braucht eine Review zu schreiben, und warum das so ist, das ist doch wurscht. ;)

02.05.2017 12:21 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 4
Erfahrungspunkte von UncleBens 298
02.05.2017 08:56 Uhr schrieb JasonXtreme
Du missverstehst mich. Mal ehrlich, wie lange braucht man denn um ne Rezi zu FF8 zu schreiben!? Das was da oben steht is in 30 Minuten zu bewerkstelligen, da Suicide Squad nicht die Komplexität einer Atombombe hat ebenso - zumindest gemessen an dem was Du so schreibst - ergo sehe ich das so: Wenn Dir die Zeit fehlt was GUTES zu schreiben, dann lass es doch einfach sein!? Ich verstehe Deine Intention einfach nicht, zumal Du ja auch nicht den Anspruch zu hegen scheinst besser zu werden. Das sprachliche Niveau ist einfach.... naja sagen wir mal recht einfach gehalten, und obendrein verwendest Du Wörter schlicht falsch... EGAL wie lange Du dazu brauchst


Die Review zu Suicide Squad soll schon deutlich besser werden. Da die Review aber versehentlich schon veröffentlicht wurde, habe ich sie wieder gesperrt. Die Review zu Fast & Furious 8 hat in der Tat nicht länger gedauert, wie gesagt, war deutlich einfacher zu schreiben. Und Rezis zu verfassen ist mein Hobby, in meiner selten gewordenen Freizeit wüsste ich nicht viel besseres anzufangen, zumindest so lange das Wetter nicht besser wird. Fernsehen ist langweilig, da schreibe ich lieber für diese Seite Rezensionen, die auch länger dauern. Und das Wort "Frenetisch" war keinesfalls flasch gesetzt. Der Schnitt in der Gefängnis-Kampfszene war so derart rasend schnell, dass Wörter wie rasend oder tobend richtig sind, Und mal ehrlich,w ie hört sich das denn bitte an, wenn man schreibt "Die Kampfszenen waren z.T. rasend/tobend schnell geschnitten"? Da finde ich das Wort frenetisch DEUTLICH besser!

02.05.2017 12:26 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 4
Erfahrungspunkte von UncleBens 298
02.05.2017 12:20 Uhr schrieb cecil b
Hey, ruhig Blut. ;)

Man bekommt einen guten Eindruck vom Film, sprachlich ist alles in Ordnung, Review geglückt.

Und wie lange jemand dafür braucht eine Review zu schreiben, und warum das so ist, das ist doch wurscht. ;)


Würde es die Funktion bei SB geben, dass man einen Kommentar anpinnen kann, würde ich es bei Dir immer wieder machen :)

Ich will ja nichts falsches sagen oder behaupten, aber ich habe das Gefühl, dass hier statt kritisiert, einfach nur noch gehatet wird. Wie gesagt, sollte es nicht so sein, dann einfach diesen Satz ignorieren, aber es kommt mir langsam so vor...

02.05.2017 12:58 Uhr - cecil b
4x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.384
"Ich will ja nichts falsches sagen oder behaupten, aber ich habe das Gefühl, dass hier statt kritisiert, einfach nur noch gehatet wird."

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. An welcher Stelle wird denn bitte gehatet?

Deine Review wurde freigestellt, weiter im Takt. ;)


02.05.2017 13:21 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 4
Erfahrungspunkte von UncleBens 298
02.05.2017 12:58 Uhr schrieb cecil b
"Ich will ja nichts falsches sagen oder behaupten, aber ich habe das Gefühl, dass hier statt kritisiert, einfach nur noch gehatet wird."

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. An welcher Stelle wird denn bitte gehatet?

Deine Review wurde freigestellt, weiter im Takt. ;)



Wie gesagt, gefühlt. Möchte hier aber keinesfalls flasche Behauptungen aufstellen. Jedenfalls ist es gut, dass die review NICHT gesperrt wird (ThumbsUp!)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)