SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 17
XP 5.826
Eintrag: 31.05.2017

Perfect Skin - Jetzt im Handel als Mediabook, Blu-ray, DVD und VOD

Amazon.de

  • Spider-Man: Far From Home
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
BD 3D/2D Stbk
tba €
4K UHD/BD Stbk
tba €
BD 3D/2D
22,99 €
prime video
16,99 €
  • Charlie Says
Blu-ray
15,88 €
DVD
13,88 €
Prime Video
11,99 €
  • Leon - Der Profi
  • Director's Cut
4K UHD/BD Steelbook
28,99 €
BD Steelbook
19,09 €
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,29 €
prime video
9,99 €
  • Angel Has Fallen
Blu-ray
17,59 €
DVD
14,69 €
  • Joker
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
31,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €

Rambo - First Blood

(Originaltitel: First Blood)
Herstellungsland:USA (1982)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Thriller
Alternativtitel:Rambo
Rambo I

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,35 (181 Stimmen) Details
inhalt:
John Rambo ist in einem Provinznest auf der Suche nach einem Kriegskameraden, mit dem er in Vietnam in einer Spezialeinheit gewesen war. Aber sein Freund ist bereits gestorben. Die Polizei hält den hochdekorierten Vietnam-Veteranen Rambo für einen Landstreicher und nimmt ihn fest. Polizeichef Teasle, der ihn auf der Wache quält und demütigt, ahnt nicht, dass er damit eine Lawine ins Rollen bringt: Rambos Instinkte werden wach. In einer atemberaubenden Aktion flieht er in die Berge. Teasle hetzt ihm den gesamten Polizeistab hinterher, doch Rambo ist ganz in seinem Element und lässt den Beamten keine Chance …
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von ghostfacelooker:

Was haben Kirk Douglas, zwei ausländische Produzenten, 26 Drehbuchfassungen, ein französischer Banker und 4 Studioabsagen gemeinsam? Richtig. First Blood.

Oder wie er hier besser bekannt sein dürfte Rambo, der gleichzeitig Sly´s zweites Alter Ego und der Startschuss für Carolco wurde, denn Mario Kassar und Andrew Vanja konnten die Firma durch den unvermuteten Erfolg dieses Streifens erst gründen, spielte er doch am ersten Wochenende sieben Millionen ein.

Kassar selbst bat seinen Onkel aus Frankreich um ein Darlehen von 18 Millionen Dollar, was für damalige Verhältnisse bestimmt genauso für schlaflose Nächte gesorgt hat wie heute das Budget eines vermeintlichen Blockbusters.

Durch die allgemeine Diskussion um das indische „Remake“, dass für mich einfach kein Remake im klassischen Sinne ( falls es sowas bei dem schändlichen Wort gibt ) ist, sondern eine indische Version und der Gerüchteküche ob man einen sechsten Rambo drehen sollte, in dem vielleicht sogar Rambo´s Sohn die Geschichte übernehmen würde, dachte ich mir mal in diesem Review nicht auf so sehr auf den Streifen einzugehen, sondern ein wenig die Hintergründe zu beleuchten, die sich auf der aktuellen Bluray Version in den Extras finden und mich inspirierten.

Folgt mir also, verehrte Leser, bei meiner Reflektion zu einem der größten und auch tiefsinnigsten Actionfilme der 80er, der quasi der Vater aller Actionfilme in diesem Genretheme: "Nahkammpfexperte, Soldat oder Topagent wirkt respektive wütet als Einmannarmee", bezeichnet werden kann.

Zu den Anfängen sei gesagt, das Stallone selbst froh gewesen wäre wenn der Film erst gar nicht gedreht werden würde und das sahen die Studiobosse wahrscheinlich genauso, denn keiner, unter anderem Universal und Warner wollten den Film produzieren. Zu frisch sei die Wunde im amerikanisch Kollektivgedächtnis und die Tatsache dass ein Veteran eine ganze Kleinstadt zerlegt, nur weil er an einem posttraumatischem Kriegssyndrom ( was damals natürlich keiner so nannte, man bezeichnete es lieber als verrückt ) leiden würde, wäre zu gewagt.

David Morell hatte seine Figur auch deutlich soziopathischer in seinem Buch gezeichnet. Die desillusionierte Wirklichkeit, die Ablehnung und die emotionale Agonie im Hinblick auf die Erfahrungen hätten Rambo, wäre man an der ursprünglichen Version verankert geblieben, zu einer gefühllosen Tötungsmaschine gemacht, der die Stadt und deren Einwohner egal gewesen wäre.

Er hätte die Polizisten nicht nur verwundet, sondern getötet und so sehr mir Brain Dennehy auch auf den Zeiger geht, wobei er wohlgemerkt großartig in der unterschwellig sadistischen Rolle des Sheriffs ist, wäre es bestimmt blutiger ausgegangen.

Man könnte sagen dass die folgenden Teile, insbesondere Teil 4 genau die Wesenszüge beinhalten, die der Figur von Anfang an angedacht waren. Somit betrachtet ist die Fähigkeit, die Rambo in den weiteren Teilen hat nicht unbedingt verwunderlich, denn er ist in der Lage seine Feinde nicht mehr als Menschen zu betrachten.

Natürlich wurde Rambo dass was wir alle an ihm lieben:

Ein Kämpfer, der wenn er in die Ecke gedrängt wird zu kämpfen beginnt auch wenn er eigentlich genug vom Krieg hat. Diese Version war es auch, die Sly vorschwebte um den echten Veteranen ein wenig mehr Gehör in der Öffentlichkeit des amerikanischen Volkes zu geben und sie nicht länger als Sündenböcke politischer Entscheidungen von Präsidenten herhalten zu lassen, die aus Angst ihr Amt zu verlieren einen ausweglosen und vor allem sinnlosen Krieg führten.

Sie wurden zu Marionetten eines Systems. Ausgebildet. Fast schon gezüchtet. Richard Crenna´s symbolische Vaterfigur für Rambo, wäre auch eine gänzlich andere als die die wir respektierten, ja sogar sympathisch fanden.

Erstens hätte gar nicht er sondern Kirk Douglas den „Schöpfer“ Rambos Col. Trutman darstellen sollen, da eines von Stallones persönlichen Idolen ist und zweitens hätte der Schöpfer seine Kreatur töten sollen. Ja für viele ( einschließlich mich selbst ) mag diese Information überraschend sein und andere mögen sagen ja aber das steht ja alles im Internet, aber wir, die wir unter Highspeed damals einen Drogencocktail assoziiert hätten und für die das World Wide Web nicht existierte, könnten entsetzt sein, dass Rambo eigentlich hätte sterben sollen.

Angedacht war, dass der Charakter so in seinem emotionalen Wahn verfallen, durch die ausweglose Situation am Ende des Films als Trutman ihn im Sheriffsbüro stellt, keine andere Möglichkeit mehr sieht als seinen Vorgesetzten zu bitten ihn zu erschießen. Dieser zögert und als Rambo nach der Waffe greift löst sich der tödliche Treffer.

Stallone hingegen war anderer Meinung als Douglas, der eines Morgens einfach aus dem Wohnwagentrailer stieg und zurück nach L.A flog, da er zu viele Änderungen am Drehbuch veranlassen wollte und so kam Crenna unverhofft und genauso unvorbereitet ins Spiel. Beide Stallone, aber besonders Crenna assoziiert man unumstößlich mit Rambo und Trautman und für mich wird es nie einen anderen Rambo geben. Einen Sohn vielleicht.

Und das ist abschließend eine Sache, die ich äußerst interessant finde und für das ich der heutigen Technik dankbar bin. Es gibt eine Liebesbeziehung, besser gesagt hätte es geben können, die man unter Saigon als geschnittene Szene finden kann. In diesem kurzen Intermezzo, das als Rückblende John´s in der Höhle angedacht war, in dem er das Reh über dem Feuer brät, sieht man ihn mit einer asiatischen Schönheit den Liebesakt vollziehen.

Warum diese Szene nie im Film gelandet ist kann ich bei der „softeren“ allseits bekannten Version noch weniger verstehen, als bei der Buchvorlage in der die Figur ja emotionsloser wirken sollte. Die Szene würde aus zwei Gründen Sinn gemacht haben sie beizubehalten.

Erstens würde man nicht so verwundert über Rambos emotionalen Gefühlsausbruch mit Trautman im Sherrifsbüro reagieren, denn mich hat es schon ein wenig irritiert dass ein Typ der die halbe Stadt und ihre Bewohner fast ausgelöscht hat durch eine einzige Erinnerung seinen Gefühlen Damm brechen läßt und zweitens würde sie genau die Grundlage bilden, die für einen sechsten Teil mit seinem Sohn am meisten bei den Fans Sinn machen würde.

Somit hoffe ich abschließend, dass, wennn es je mit Rambo weitergeht und er einen Sohn hätte, dass man diese Szene einbindet um die Fans Milde zu stimmen und einen logischen Bogen zu einem fünfunddreißig bis vierzig jährigen Schauspieler zu finden den man dann für die Rolle casten wird und wer weiss vielleicht ist es auch für ihn ein ähnliches Sprungbrett wie es damals für David Caruso gewesen ist, der damals sein Debüt als naiver Mitch hatte und bis heute im Geschäft ist.

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Wounds
Ghostfacelooker
Rambo:
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Wounds
Ghostfacelooker
John
UncleBens
8/10
Eli
sonyericssohn
8/10
Showgirls
McGuinness
8/10
Rambo:
Mucki1979
6/10
Sniper:
Kable Tillman
3/10

Kommentare

31.05.2017 12:36 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Da hat sich also wiedermal einer Rambo gegriffen :D schön, dass Du die Vorlage kennst - und somit Vergleiche ziehst, was ich auch sehr mag. Dass ein paar Sätze wiedermal etwas lang sind, darüber sage ich ja schon nix mehr^^ aber "Held, Soldat,..." ergibt so als Satz keinen Sinn, mein Bester ;) :D

Ich denke man hätte die Saigon-Szene drinlassen sollen, ebenso hätte man mehr Szenen integrieren können als sich Rambo in Vietnam aus seiner Gefangenschaft befreit hat und zurückgeht - aber hätte hätte. Is wie schon so oft. Der bessere Film, der gedreht hätte werden sollen, hätte auch die (für mich) superunterhaltsamen Fortsetzungen unmöglich gemacht - und die möchte ich nicht missen. Einen Teil mit seinem Sohn brauche ich nicht, dann lieber nochmal sowas wie Teil 4, meinetwegen auch mit Rambos Tod am Ende, den er sich hinlänglich verdient hat.

Kirk Douglas als Trautman finde ich eine interessante Idee - gepaart mit Morells restlichen Ideen aus dem Buch - daher bin ich hier ausnahmsweise WIRKLICH mal für ein adäquates Remake, auch wenn ich nicht wüsste mich welchen Darstellern man das heute machen könnte. Dennehy war schon ne Bank, und als Rambo kann ich mir kein anderes Gesicht vorstellen.

Die Kleinstadt und deren Bewohner zerlegt er ja ebenso nur im Buch, während im Film nur die Tankstelle hochgeht und ein Toter ausm Heli kullert...

31.05.2017 13:04 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.826
31.05.2017 12:36 Uhr schrieb JasonXtremeDa hat sich also wiedermal einer Rambo gegriffen :D schön, dass Du die Vorlage kennst - und somit Vergleiche ziehst, was ich auch sehr mag. Dass ein paar Sätze wiedermal etwas lang sind, darüber sage ich ja schon nix mehr^^ aber "Held, Soldat,..." ergibt so als Satz keinen Sinn, mein Bester ;) :D

Ich denke man hätte die Saigon-Szene drinlassen sollen, ebenso hätte man mehr Szenen integrieren können als sich Rambo in Vietnam aus seiner Gefangenschaft befreit hat und zurückgeht - aber hätte hätte. Is wie schon so oft. Der bessere Film, der gedreht hätte werden sollen, hätte auch die (für mich) superunterhaltsamen Fortsetzungen unmöglich gemacht - und die möchte ich nicht missen. Einen Teil mit seinem Sohn brauche ich nicht, dann lieber nochmal sowas wie Teil 4, meinetwegen auch mit Rambos Tod am Ende, den er sich hinlänglich verdient hat.

Kirk Douglas als Trautman finde ich eine interessante Idee - gepaart mit Morells restlichen Ideen aus dem Buch - daher bin ich hier ausnahmsweise WIRKLICH mal für ein adäquates Remake, auch wenn ich nicht wüsste mich welchen Darstellern man das heute machen könnte. Dennehy war schon ne Bank, und als Rambo kann ich mir kein anderes Gesicht vorstellen.

Die Kleinstadt und deren Bewohner zerlegt er ja ebenso nur im Buch, während im Film nur die Tankstelle hochgeht und ein Toter ausm Heli kullert...



Danke dir und naja der Satz Held wird noch verbessert war grad so in euphorischem Adrenalin:))) Im Vergleich dass man laut Drehbuch 16 - 18 Tote gehabt hätte kommt die Kleinstadt im Sinne von zerlegen noch gut weg, dafür hat man ja dann die anderen Teile mit dem Bodycount

Vielleicht ein indirektes Remake das Bezug auf das Buch nimmt aber den Mythos Stallone/Rambo unangetastet läßt.

Ob man ihn nun umbringen muss oder doch nur tödlich verwundet ausblendet (a la Monthy Python "mir geht es schon viel besser. Ich möchte spazieren gehen") weiss ich nicht, aber bevor man eine Serie daraus machen will doch lieber Tod in Teil 5 mit Sohn der in Teil 6 Rache nimmt:))))

31.05.2017 13:56 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.247
Mir gefällt deine Rezi sehr gut, Ghost, du machst ja wirklich einen Rundumschlag und stellst die richtigen Fragen zu Schnitten und einer womöglichen Fortsetzung. Die Euphorie beim Schreiben merkt man wirklich, so muss es sein;-)

31.05.2017 14:58 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.826
31.05.2017 13:56 Uhr schrieb TheRealAsh
Mir gefällt deine Rezi sehr gut, Ghost, du machst ja wirklich einen Rundumschlag und stellst die richtigen Fragen zu Schnitten und einer womöglichen Fortsetzung. Die Euphorie beim Schreiben merkt man wirklich, so muss es sein;-)


Merci I love to entertain you:)))).

Nein ich nehme jede Review ernst, auch wenn es natürlich gerade anfangs und weil ich ohne Spoiler schreiben wollte nicht wirklich immer gelang und eventuell auch jetzt nicht immer so gelingt. Doch mit dem Spoiler Aspekt der bei mir nicht unbedingt direkt als Spoiler gilt stelle ich fest freier zu schreiben und das liest sich vielleicht durch.

31.05.2017 16:31 Uhr - oziboxer
Sehr gutes und informatives rewiew wirklich Top.Ich habe sehr vieles auch ausserhalb des Films erfahren,zu meinem Lieblings Rambo und bin deiner Meinung mit der WERTUNG von 10 von 10.Super von dir.

31.05.2017 16:34 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.826
31.05.2017 16:31 Uhr schrieb oziboxerSehr gutes und informatives rewiew wirklich Top.Ich habe sehr vieles auch ausserhalb des Films erfahren,zu meinem Lieblings Rambo und bin deiner Meinung mit der WERTUNG von 10 von 10.Super von dir.


danke dir

31.05.2017 16:38 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.247
31.05.2017 14:58 Uhr schrieb Ghostfacelooker
31.05.2017 13:56 Uhr schrieb TheRealAsh
Mir gefällt deine Rezi sehr gut, Ghost, du machst ja wirklich einen Rundumschlag und stellst die richtigen Fragen zu Schnitten und einer womöglichen Fortsetzung. Die Euphorie beim Schreiben merkt man wirklich, so muss es sein;-)


Merci I love to entertain you:)))).

Nein ich nehme jede Review ernst, auch wenn es natürlich gerade anfangs und weil ich ohne Spoiler schreiben wollte nicht wirklich immer gelang und eventuell auch jetzt nicht immer so gelingt. Doch mit dem Spoiler Aspekt der bei mir nicht unbedingt direkt als Spoiler gilt stelle ich fest freier zu schreiben und das liest sich vielleicht durch.


du, ich hab deinen Werdegang hier ja gar nicht nachvollzogen und kann auch nicht alles lesen, dieses Rambo-Review allerdings ist erste Sahne.

"Wir jagen ihn, nicht?"
"Nein, wir jagen ihn nicht, er jagt uns!!!"

31.05.2017 17:28 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.826
31.05.2017 16:38 Uhr schrieb TheRealAsh
31.05.2017 14:58 Uhr schrieb Ghostfacelooker
31.05.2017 13:56 Uhr schrieb TheRealAsh
Mir gefällt deine Rezi sehr gut, Ghost, du machst ja wirklich einen Rundumschlag und stellst die richtigen Fragen zu Schnitten und einer womöglichen Fortsetzung. Die Euphorie beim Schreiben merkt man wirklich, so muss es sein;-)


Merci I love to entertain you:)))).

Nein ich nehme jede Review ernst, auch wenn es natürlich gerade anfangs und weil ich ohne Spoiler schreiben wollte nicht wirklich immer gelang und eventuell auch jetzt nicht immer so gelingt. Doch mit dem Spoiler Aspekt der bei mir nicht unbedingt direkt als Spoiler gilt stelle ich fest freier zu schreiben und das liest sich vielleicht durch.


du, ich hab deinen Werdegang hier ja gar nicht nachvollzogen und kann auch nicht alles lesen, dieses Rambo-Review allerdings ist erste Sahne.

"Wir jagen ihn, nicht?"
"Nein, wir jagen ihn nicht, er jagt uns!!!"


Ich würde mir meinen Werdegang hier auch nicht antun wenn ich Du wäre:-))) Aber ich meinte das auch mehr für alle nicht nur dich.

Kurz und bündig ist zu Werdegang HIER zu sagen:
"Um im Krieg zu überleben, musst du selbst zum Krieg werden" ( auch wenn es aus dem zweiten Teil ist )

31.05.2017 18:18 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.050
Der umfangreiche Stil mit Hintergrundbezügen steht dir gut zu Gesicht.
Und ich muss endlich mal die Romanvorlage zu "Rambo" lesen!

Zum Werdegang: Ab und an hat dein großes Jagdmesser eine Blaufelltrophäe erbeutet. ;)

31.05.2017 18:27 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.826
31.05.2017 18:18 Uhr schrieb NoCutsPleaseDer umfangreiche Stil mit Hintergrundbezügen steht dir gut zu Gesicht.
Und ich muss endlich mal die Romanvorlage zu "Rambo" lesen!

Zum Werdegang: Ab und an hat dein großes Jagdmesser eine Blaufelltrophäe erbeutet. ;)


Langsam werde ich noch zum Weltraumjäger:))) wobei der Blaugefellte mir grade in dieser Hinsicht ein wenig fehlt und danke fürs Lob. Hoffe es kehrt sich nicht ins Gegenteil

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)