SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Wolfenstein 2: New Colossus Switch · 100% uncut Symbolik Edition ohne Zollprobleme! · ab 69,99 € bei gameware
Punisher77
Level 13
XP 2.737
Eintrag: 21.02.2018

Amazon.de

  • Jurassic World: Das gefallene Königreich
  • 4K UHD/Blu-ray Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook
34,99 €
4K UHD/BD
26,99 €
Blu-ray Steelbook
24,99 €
Blu-ray
19,99 €
Blu-ray 3D/2D
22,99 €
DVD
14,99 €
Amazon Video
15,99 €
  • Scanners Trilogy
  • 3-Disc Limited Collector's Edition Nr. 20 (2 Blu-rays + CD-Soundtrack, Limitiert auf 1222 Stück)
  • 71,91 €
  • Das Blutbiest
Blu-ray
28,99 €
DVD
18,99 €
  • Mom and Dad
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
Amazon Video
11,99 €
  • Freitag, der 13. - Teil 2
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover B
34,99 €
Cover C
38,41 €
Cover D
38,31 €
  • Geschichten aus der Gruft
  • Blu-ray Mediabook - Die komplette Serie
Cover A
139,99 €
Cover B
139,99 €
Cover C
139,99 €

Ricochet - Der Aufprall

(Ricochet)
Herstellungsland:USA (1991)
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Action, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,37 (33 Stimmen) Details
inhalt:
Der junge Cop Styles zieht erhebliche Medien-Aufmerksamkeit auf sich, als er den psychopathischen Killer Blake dingfest macht, was seiner Karriere sehr dienlich ist. Sieben Jahre später gelingt Blake die Flucht aus der Vollzugsanstalt - Zeit, seine perfiden Rachepläne umzusetzen, bei der nicht nur Styles' Ehre, sondern sein ganzes Leben systematisch und öffentlich zerstört wird...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von punisher77:

                                           RICOCHET - DER AUFPRALL

Mit dem Fantasyklassiker Highlander – Es Kann Nur Einen Geben (1986) war dem ehemaligen Musikvideoregisseur Russel Mulcahy der Durchbruch gelungen, doch danach schaffte er es nur noch selten, künstlerisch und kommerziell an diesen Meilenstein anzuknüpfen. Die fünf Jahre später erschienene Fortsetzung enttäuschte Fans und Kritiker, so dass Mulcahy dem unsterblichen Schwertkämpfer den Rücken kehrte und mit Ricochet – Der Aufprall (1991) seinen ersten zeitgenössischen Actionthriller anging.

Die Zeichen für Ricochet – Der Aufprall standen gut. Das Drehbuch, das nach einer Story von Fred Dekker (Die Nacht Der Creeps, 1986) entstand, wurde von Steven E. De Souza (Nur 48 Stunden, 1982) geschrieben. Die Hauptrolle spielte Denzel Washington, der 1990 den Oscar als „Bester Nebendarsteller“ für das Bürgerkriegsdrama Glory (1989) erhielt, während die Rolle des Bösewichts an John Lithgow (Footlose, 1984) ging. Mit Gangsta-Rapper Ice-T (New Jack City, 1991), Kevin Pollak (Die Üblichen Verdächtigen, 1995), Lindsay Wagner (Nachtfalken, 1980) und John Amos (Lock Up – Überleben Ist Alles, 1988) hatte man eine interessante Besetzung versammelt. Gedreht wurde Ricochet in Los Angeles. Wie so viele andere Action – und Horrorfilme der Achtziger und frühen Neunziger Jahre auch, wurde Ricochet vor seiner Veröffentlichung gekürzt. Diesmal war aber nicht die MPAA Schuld daran, sondern das Publikum von Testvorführungen. Eine ungekürzte Originalversion existiert nicht.

Nick Styles (Denzel Washington) ist ein junger, unerfahrener Polizist und Jurastudent, als er den psychopathischen Mörder Blake (John Lithgow) auf einem Jahrmarkt dingfest macht...und dabei nur noch seine Unterhose trägt. Ein Video der Verhaftung macht den Gesetzeshüter zum Star, der es bis zum angesehenen Staatsanwalt bringt. Blake sinnt derweil in der Haft auf Rache und entwirft einen perfiden Plan, um den Emporkömmling zu Fall zu bringen …

Ricochet – Der Aufprall wurde zwar kein Kinohit, ist aber auch heute – über 25 Jahre nach seiner Entstehung – immer noch ein erbarmungslos spannender Thriller, der nach wie vor unter die Haut geht. Der Film lebt vor allem von seinen beiden Hauptdarstellern. Denzel Washington - damals 37 Jahre jung und trotz seines Oscars noch nicht der „Big Player“, der er heute ist – wirkt aufgrund seines jungen, unschuldigen Gesichts und seiner sympathischen Art in der Rolle des aufstrebenden Cops und Jurastudenten absolut authentisch und auch den Fall, den er erleben muss, verkörpert Washington absolut glaubwürdig. So gut Washington aber auch ist … Lithgow ist besser. Der im Jahre 1945 geborene New Yorker, der auch in leichten, komödiantischen Stoffen wie Bigfoot Und Die Hendersons (1987) oder Hinterm Mond Gleich Links (1996 – 2001) überzeugen konnte, spielt hier einen Mörder und Psychopathen, wie man ihn furchteinflößender und brutaler selten gesehen hat. 1991 mag zwar das Jahr des Psychothrillers Das Schweigen Der Lämmer und damit auch (natürlich verdient) das Jahr von Anthony “Hannibal The Cannibal“ Hopkins gewesen sein, aber Lithgow bietet eine nicht weniger intensive, kaltblütige Performance und hat dabei noch mehr Screentime als Hopkins im Schweigen Der Lämmer. Sein rücksichtsloser, hinterhältiger und brutal tötender Blake versteht es auch heute noch, den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen.

Aber es sind nicht nur diese beiden Schauspieler/Figuren, die Ricochet so sehenswert machen. Es ist auch die von Fred Dekker erdachte und von Steven E. De Souza in die richtige Form gebrachte Geschichte, die Mulcahys dritte Regiearbeit so spannend und interessant macht.

Die Idee, den Zuschauer parallel den Aufstieg des Polizisten Nick Styles und das Entwerfen des Racheplans verfolgen zu lassen, ist ein cleverer Schachzug und auch die Durchführung des Plans sorgt für so manch pulstreibenden Spannungsmoment. Den Vorwurf langweilig zu sein oder den Zuschauer zu Atem kommen zu lassen, muss sich Ricochet nicht gefallen lassen.

Auch die Nebendarsteller leisten ordentliche Arbeit, wie z.B. Ice-T als Styles´ Gangsta-Kumpel. Die Rolle mag zwar etwas klischeehaft erscheinen, liefert dem Zuschauer aber auch eine wertvolle Botschaft: Vergiss´ niemals Deine Wurzeln und halte Kontakt zu Deinen alten freunden, sie könnten Dir den Rücken decken, falls Du mal Hilfe im Kampf gegen einen völlig durchgeknallten Psycho-Killer brauchst. Auch Kevin Pollak, Lindsay Wagner und John Amos leisten solide Arbeit, auch wenn ihre Rollen nicht gerade schauspielerisch anspruchsvoll sind.

Russel Mulcahy war immer ein recht visueller Regisseur und obwohl Ricochet – Der Aufprall bei weitem nicht so künstlerisch anspruchsvoll und verspielt wirkt wie  Highlander, ist der Film optisch eine sichere Bank, was auch, bzw. besonders für die Actionszenen gilt. Hier seien der Auftakt und der explosive Showdown genannt – beides wurde (wie der Rest der Actionszenen) von Mulcahy mit sicherer Hand inszeniert. Die Gewaltszenen sind zudem ziemlich ruppig, so dass der Film auch heute noch recht hart wirkt; die gezeigte Gewalt passt somit bestens zur Grundstimmung des Films.

Auch wenn Ricochet – Der Aufprall in den USA nur 21 Millionen Dollar einspielte und auch im Rest der Welt kommerziell keine Bäume ausreißen konnte, ist Russel Mulcahys vierter Spielfilm ein hervorragender, spannender und knallharter Actionthriller, der auch aus heutiger Sicht spannend unterhält.

9/10
mehr reviews vom gleichen autor
Defender,
Punisher77
6/10
Yukon
Punisher77
8/10
Convoy
Punisher77
8/10
die neuesten reviews

Kommentare

21.02.2018 07:55 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.565
Oh ja, "Ricochet" rockt ziemlich. Ich sehe den im höheren 8er Bereich. Gute Arbeit wieder!
PS: "Ricochet" war allerdings nicht Mulcahys dritter Spielfilm.

21.02.2018 08:40 Uhr - Nubret
3x
User-Level von Nubret 7
Erfahrungspunkte von Nubret 654
Sehr guter Film, super beschrieben! Das alte (geschnittene) Tape ist früher öfter im Recorder gelandet. Und John Lithgow ist wirklich eine Granate!

21.02.2018 08:56 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.482
Yes, geiler Film, wie immer hervorragend vorgetragen von Mr. Castle!!! Der is wirklich super, auch heute noch, und Lithgow war selten besser - ok in Dexter kam seine Leistung an die hier ran

21.02.2018 19:30 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 8
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 977
auch wieder wunderbar besprochen, den muss ich mir mal wieder anschauen. Ein noch recht junger Denzel ist immer gut und ja, Lithgow ist ein grandioser Schauspieler, ob zuletzt in Interstellar oder zu seiner Hochzeit bis ca. Mitte der 90er. Wegen ihm muss ich sogar irgendwann mal noch in The Crown reinschauen, auch wenn mich das nicht interessiert ehrlich gesagt. Aber Winston Churchill ist natürlich schon ne Hausnummer für nen Schauspieler

21.02.2018 19:42 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.592
Action-Puni knietief in seiner Materie! An den hab' ich nur sehr blasse Erinnerungen, da ewig her. Mit deiner superben Besprechung kann ich allerdings mein Gedächtnis wieder ein bisschen auffrischen, vielen Dank!
Eine Wertung von mir gibt's aber erst nach der nun potenziellen Neusichtung, in Richtung 7 - 8 wird es aber wohl definitiv auch gehen!

21.02.2018 21:39 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.737
Vielen Dank, Leute, für Eure lobenden Kommentare!

@NoCutsPlease:
Vielen Dank für den Hinweis, hab´s korrigiert.

21.02.2018 21:45 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.565
Danke für die Anpassung, aber es ist dennoch der Wurm drin. Highlander" war nicht Mulcahys Regiedebüt in puncto Spielfilme. :)

21.02.2018 23:19 Uhr - Punisher77
3x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.737
Danke :-) ...auch das habe ich korrigiert.
Ärgere mich gerade über meine Schlampigkeit und hoffe, dass ich nicht noch weitere Klöpse in meinem Review untergebracht habe...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)