SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht

(Originaltitel: LEGO Star Wars: The Force Awakens)
Herstellungsland:England (2016)
Standard-Freigabe:USK 12
Alternativtitel:LEGO Star Wars: Il Risveglio della Forza
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,75 (4 Stimmen) Details
eine kritik von s.k.:
Lego im Spielregal. Lego im Fernsehen. Lego im Kino. Lego auf dem Computer/den Konsolen. Lego im Zeitschriften-Laden. Lego hier, Lego dort. Wo man sich auch nur umschaut, Lego ist überall. Manchmal wird es mir fast – aber nur fast *g* - ein bisschen zu viel überall die grinsenden Gelbköpfe um mich herum zu haben, obwohl ich selbst mit dem Kreativ-Spielzeug aufgewachsen bin und niemals schlecht darüber reden könnte/würde. Ich brauche Lego nicht wirklich auf der Flimmerkiste oder in Lichtspielhäusern, mir ist es als reines Spielzeug an sich immer noch am liebsten. Und dank meiner jüngsten Erfahrung mit „Lego Star Wars – Das Erwachen der Macht“ (= LSW-DEDM) nun auch in Videospiel-Form. :) Ja, ja, ich bin arg spät dran, weiss ich selbst. Schließlich zieht Lego schon seit etlichen Jahren diverse Film-Lizenzen durch den Plastik-Kakao: Harry Potter, Indiana Jones, Batman, Jack Sparrow und viele andere Figuren aus bekannten Blockbustern hat es bereits erwischt, und ebenso auch die Classic- und Prequel-Trilogie der Sternenkrieges. Wenig überraschend dass mit der neuen Welle an Star Wars-Filmen auch neue Lego-Versoftungen folgen, daher gibt es konsequenterweise den 7. Episoden-Film ebenfalls als Lego-typische Eigeninterpretation. LSW-DEDM ist ein famoser Spaß der die Baukasten- und SW-Welt auf irrwitzige Weise vereint und die Filmvorlage - parodistische Freiheiten miteinbezogen – erstaunlich gut wie lückenlos wiedergibt. Zum Story-Inhalt verliere ich jetzt keine Worte, bei gut 10 Mio. Kinobesuchern gehe ich einfach mal davon aus dass dieser dem Durchschnitts-Deutschen bestens bekannt sein dürfte. Jedenfalls werden die wichtigsten Stationen der Handlung in insgesamt 12 Levels nachgespielt, mit der einzigen Besonderheit dass gleich die erste Mission das Finale von Episode 6 („Rückkehr der Jedi-Ritter“) nochmal in Erinnerung rufen und als einleitender Prolog mit Tutorial-Funktion dienen soll. Merkwürdige Entscheidung, wo es bereits LSW-Spiele zu den Episoden 1-6 gibt, aber unabhängig davon erzeugt LSW-DEDM durchweg authentisches SW-Feeling dank akkurat nachgestellter Szenen, authentischer Musik-/Soundkulisse und Einbindung eines Großteils der Original-Synchron-Sprecher. Denkt man sich die Lego-Optik nebst Holzhammer-/Slapstik-Humor weg hätte man eigentlich die perfekte Adaption in Spielform vor sich, was schonmal beweist dass die Entwickler eine Menge richtig gemacht haben. Dabei ist das Gameplay für sich betrachtet äußerst simpel gestrickt. Überwiegend werden die wechselnden Protagonisten durch Story-Schauplätze dirigiert, Gegner zu Einzelteile verhauen / -ballert, nahezu jedes Objekt kleingeschossen was Lego-Noppen ausspuckt und kleinere Rätselstellen mit Lego-Bauten überwunden. Gelegentlich kommt es auch zu Shooter-Abschnitten in der Luft oder im All, wo wir dann das Steuer bekannter Raumschiffe wie des Millenium Falcon oder X-Wing übernehmen und in sauschnellen wie explosiven Flügen unzählige TieFighter vom Himmel holen und vorgegebene Ziele ausschalten. Alles von einem überaus niedrigen Schwierigkeitsgrad begleitet, doch darüber sieht man angesichts des abwechslungsreichen Mixes aus Action, Kalauern und Storysequenzen gerne hinweg. Der gesamte Geschichtsmodus garantiert gut 12 Stunden beste Unterhaltung und Unmengen an Lachern. Und auch nach Abhaken des Hauptspiels muss noch lange nicht Schluss sein. Wer die bereits gemeisterten Story-Levels mit alternativen Charakteren erneut besucht und fleissig optionale Items (u.a. goldene Bausteine) sowie besagte Noppen sammelt kann so weitere Figuren und Nebenmissionen freischalten und so noch ein Paar Extra-Spielstunden dazugewinnen. Es empfiehlt sich auch die Augen offen zu halten und nach Bedienpulten/Computern zu suchen, denn darin verstecken sich u.a. kleine Gags in Form von Mini-Spielen oder individuellen Figurenbau-Möglichkeiten. Wer nun denkt dass Lego-Videospiele gleich wie schlichte, detailarme Plastikwelten auf dem Bildschirm aussehen täuscht sich gewaltig. Jede Location, jedes Vehikel, jede Figur, so ziemlich alles was den unverkennbaren SW-Stempel trägt wurde mit viel Liebe im Lego-Stil nachempfunden. Die Texturen sind in der Regel schön scharf, die Animationen ausnahmslos butterweich, und sogar die Beleuchtungs-/Explosionseffekte müssen qualitativ nicht zurückstecken. Der originale Score von John Williams darf natürlich ebenso wenig fehlen wie die reihentypischen Sounds. Das Titelthema wie auch alle anderen Stück ertönen satt und lautstark, während einem die Laserschüsse tonal um die Ohren fliegen oder Han Solos Klapperkiste den Sprung auf Lichtgeschwindigkeit macht. Eingefleischte SW-Fans müssen also um das echte Feeling nicht fürchten. Fazit: Eine bessere SW-Verballhornung als LSW-DEDM gibt es nicht. Jeder der sich als Fan von Lego, SW oder gar beidem zählt kann hiermit eigentlich nur Freude haben.
9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Punch
S.K.
9/10
die neuesten reviews
Mörderischer
Kaiser Soze
8/10
Hostel
dicker Hund
6/10
Krieg
ifoundfootage
Hostel
dicker Hund
8/10
Schrottmagnet
sonyericssohn
7/10
Hostel
dicker Hund
7/10
Tenet
Ghostfacelooker

Kommentare

28.06.2017 15:51 Uhr - Laughing Vampire
3x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Eine gut geschriebene und gut argumentierte Kritik, auch wenn ich dieses Produkt nicht einmal mit einer Greifzange anfassen würde... Star Wars als Franchise finde ich schon schlimm genug, und dann auch noch in LEGO-Form?! Na ja, so verschieden sind die Geschmäcker eben.

Was du allerdings unbedingt beachten solltest, sind Absätze! Dieser Textblock tut in den Augen weh und schreckt potentielle Leser vermutlich ab. Wäre schade.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)