SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ion Fury · Nur laufen und ballern zählt · ab 24,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Harte Ziele

(Originaltitel: Hard Target)
Herstellungsland:USA (1993)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Thriller
Alternativtitel:Harte Ziele - Allein gegen alle
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,87 (177 Stimmen) Details
inhalt:
New Orleans: Einige der reichsten Millionäre vertreiben sich ihre Zeit auf besondere Art. Sie machen Jagd auf Obdachlose. Ein tödliches Spiel, bei dem es für die Opfer keine Chance gibt. Auf der Suche nach ihrem Vater gerät die junge Natasha in die Schusslinie und trifft einen geheimnisvollen Fremden, der den Kampf aufnehmen will. Sein Name ist Chance Boudreaux. Harte Ziele - und ein noch härterer Jean Claude van Damme. In dem atemberaubenden Action-Thriller von Star-Regisseur John Woo.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von knochentrocken:

Ihr seit heiß gelaufen durch Punishers Rezensionen und Ihr wollt noch mehr Van Damme? Dann lehnt euch zurück und haltet euch fest! Denn selbst Michael Dudikoff kommt mächtig ins schwitzen wenn er diesen Film auf seinem Orionkasten auf VHS flimmern sieht. Denn die Power und Männlichkeit die dieser Film versprüht ist purer Schweiß, Explosionen, Zeitlupen, Patronenhülsen und Tauben. Tauben? Ja richtig! Tauben und Van Damme. Van Damme fliegt so schnell wie eine Taube flattert und ist somit ein...

 

"HARD TARGET" (Harte Ziele - oder Umgangssprachlich: schwer zu kriegendes Ziel).

 

  • VORWORT:

Michael Dudikoffs ("Night hunter") Aktion in New Orleans war eine Hetzjagd auf Leben und Tod! Doch New Orleans wird nicht in Ruhe gelassen. Nach zahlreichen Actionfilmen aus dem asiatischen, besser gesagt aus dem chinesischen Raum unter der Feder John Woos, versuchte sich der Chinese 1993 in Amerika. Und dass sich die Amis warm anziehen konnten und mit ihm einen grossartigen Regisseur abbekommen würden, sieht man einfach mit einem kurzen Blick auf "Hard Boiled", "Bullet in the head", "the killer", "a better tomorrow". Und was soll man sagen? John Woo katapultierte das sogenannte 'Bloodshed' gen Westen und mit Van Damme in der Hauptrolle, pustete er jeden Zuschauer aus den amerikanischen Kinos! 

Auch wenn man jetzt sagen könnte John Woo hat das alles ja von Sam Peckinpah übernommen mit den shootout's, den Zeitlupeneinstellungen etc. Klar steckt ein Peckinpah dahinter, aber Woo inszenierte dennoch seinen eigenen Stil. 

Und der Mix Hong Kong Kino gepaart mit Bloodshed, in denen es häufig um Ehre, Respekt und Bruderschaft geht, funktioniert einfach immer! Ein neuer Woo wäre echt schön. Halt! Nächstes Jahr erscheint Woo's neuer Film "Manhunt" im Stile seiner früheren Hong Kong Bloodshedfilme. 

 

  • ACTION:

Wer John Woo und seine Filme kennt, der weiss dass Action ein großes "ÄH JA, GIB MIR MEHR BITTE" in sich trägt. Doch wenn dann auch noch Jean - Claude Van Damme, Lance Henriksen und Arnold Vosloo in einem Woofilm mitmischen, brennt die Leinwand! Und das nicht übertrieben. Sehr gut durchdachte, choreographierte Action gibt es zu sehen und sind ein Augenschmauß für jeden Actionfan der frühen 90er und der 80er. Hier und da gibt es mal die ein oder andere unrealistische Szene aber... es ist ein John Woo mit Van Damme, also... 

Explosionen sind handgemacht, ebenso wie das Blut. Nur Blutpackete sind zu finden. Und das auch nicht wenig, denn genau wie bei Woo's "Hard boiled" oder ein anderer seiner Hong Kong Filme reicht es nicht, wenn der Bad Guy nur mit einem Schuss niedergestreckt wird, nein, es muss das gesamte Magazin in ihn hineingepumpt werden! Und danach vlt. auch noch das nächste Magazin. 

Und jeder der John Woo kennt weiss auch, dass die Zeitlupeneinstellungen und Tauben nicht zu kurz kommen. Genannt sei hier nur der coole fight am Anfang, der gnadenlose Kick gegen den Kopf vom Motorbikefahrer, den Headshot an Randall mit der Shotgun, die volle Ladung in den Hawaiihemdträger und zum Schluss: Der bis heute beste Showdown bzw. Endkampf gegen Fouchon (Lance Henriksen). Der Kick mit dem Sound im Hintergrund ist noch heute einfach eine steroidegeladene Handgranate! Gänsehaut wenn man nur daran denkt! 

Mehr kann man nicht sagen, man muss ihn gesehen haben.

 

  • CHARAKTERE:

Viel kann man über die Charaktere nicht sagen, ausser dass es eine typische Actionfilm - Rollenverteilung ist. Der gute Typ (Jean - Claude), die hübsche Frau (Yancy Butler), die rechte Hand vom Obermacker (Arnold Vosloo) und eben der Ober Bad Guy (Henriksen). Nur mal um kurz abzudriften: Robert Knepper in Teil 2 ist ein würdiger Nachfolger als Oberfiesling. Gnadenlos und dennoch sympathisch. 

Auch Vosloo's van Cleef ist sehr sympathisch, auch wenn er ziemlich verrückt und durchgeknallt daherkommt. Besuch von beiden möchte ich nicht bekommen, auf einen Drink oder ein Golfspiel würde ich sie aber gerne treffen. Jean ist hier aber der Held! Der Mann mit dem Kolibribein, dem Roundhouse Kick. Chance Boudreaux wirkt wie ein Cowboy aus New Orleans. Sehr smart und trotzdem hart. 

 

  • MUSIK, SETTING & KAMERA:

Neben klassischen Woomusikstücken, die leicht nach angehauchten asiatischen Klängen klingen, gibt es größtenteils aber die kultige 90er Actionhintergrundmusik und auch der Westernflair ist in den Tönen untergebracht. Also kann man sagen, für jeden was dabei. Mehr oder weniger. 

Zur Kamera sei nur kurz gesagt: kein Gezitter, Gewackele oder sonstiges. Die Bilder sind schön anzusehen und die Kamera bleibt fest bei Actionszenen und schnelle Schnitte sind überhaupt nicht zu finden. Der Film besitzt ein wunderbares Setting. New Orleans wird perfekt eingefangen und neben der Stadt gibt es Szenen auf dem Lande, dem Hafen, den Armenvierteln und in einer Fabrik.

 

  • FREIGABE:

Insgesamt 7 * musste Hard Target der MPAA vorgelegt werden bis er sein R-rating  bekam. Später erschien dann die Unrated auch in Deutschland. Aber mit Spio/jk Freigabe. Es erschien dann eine Blu Ray mit Spio und eine britische BD mit deutschem Ton. Ebenfalls mit der Unratedversion. Mittlerweile ist er vom Index und FSK 18. Jedem sei die Unrated ans Herz gelegt, denn die R-rated ist sehr traurig anzusehen. Einen Schnittbericht gibt es hier bei den fleißigen Leuten zu finden. 

 

  • FAZIT: 

Zum Anlass von Punishers Reviews; John Woo's neuem Film nächstes Jahr, der auf alle Fälle gesichtet wird; und meiner Kritik zu "Night hunter", welcher ja die Menschenjagd in New Orleans schon vorher zeigte; sowie meiner Westernreviews gab es dieses Review. 

Der erste US - Film von John Woo spielte bei einem Budget von 18 Mil. insgesamt über 74 Mil. ein. Und es gab ordentlich blutige Action. Warum wird sowas heute nichtmehr gemacht? Echt traurig. Doch diese Filme mit Van Damme und Co. kann man ja zum Glück immer wieder schauen. Jedem der diesen Film noch nicht kennt oder keinen einzigen John Woo Film gesehen hat sei gesagt... 

Heimanlage einschalten, Blu Ray einlegen und FEUER FREI für die ultimative Bullettime! 

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
schwarze
Knochentrocken
9/10
Aliens
Knochentrocken
10/10
Terminator:
Knochentrocken
Joker
Knochentrocken
die neuesten reviews
Alive
Man Behind The Sun
6/10
Tuyas
cecil b
9/10
Schacht,
sonyericssohn
7/10
Hellraiser
dicker Hund
6/10

Kommentare

12.07.2017 01:19 Uhr - Ghostfacelooker
4x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
Woo wurde vielmehr von George Roy Hill´s Butch Cassidy and Sundace Kid und Jean-Pierre Mellivle inspiriert von dem er die Art und Weise seiner Gangster bzw Chow Yun Fats Markenzeichen cooler Gangster mit Knarren in beiden Händen, aus Filmen mit Belomndo und Lino Ventura sowie Alan Delon vermischte.

12.07.2017 07:16 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.624
Deine Begeisterung ist nicht zu überlesen und ein Bild vom Film entsteht ganz nebenbei. Ob John Woo sich gerne als "Chinese" bezeichnen lassen würde, sei mal dahingestellt. Der chinesischen Administration dürfte das jedenfalls gefallen;-)

12.07.2017 07:59 Uhr - (sic)ness_666
3x
Moderator
User-Level von (sic)ness_666 4
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 247
Schließe mich dem dicken Hund an fast kommentarlos an, was die Review angeht. Auch wenn sie mir mitunter fast zu sehr in eine begeisterte Lobeshymne abdriftet. Gerade was das Nennen/Beschreiben einiger Details (vorallem in der Actionsektion) angeht, welche der Leser, der den Film nicht kennt, wohl nicht nachvollziehen kann. Ansonsten aber recht stimmig.
Allerdings liest sich im Vorwort die Stelle "John Woo katapultierte das sogenannte 'Bloodshed' gen Westen und mit Van Damme in der Hauptrolle, pustete er jeden Zuschauer aus den amerikanischen Kinos!", so als hätte er 'nen Megaflop produziert und keiner ging sich den Film anschauen. ;-)

12.07.2017 08:20 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
Fun Fact am Rande:

Das mit dem gen Westen katapultieren stimmt so nicht ganz, denn wenn ich mich nicht täusche sind True Romance und dieser hier zeitgleich entstanden. In True Romance schaut Patrica aber bereits den zweiten Teil von A Better tomorrow im Fernsehen und bedauert das die Protagonisten "durchsiebt" werden, somit ist Woo schon vor Harte Ziele ein Begriff und in Deutschland war er das noch vor Amerika

12.07.2017 08:52 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Der Film ist wirklich ein Kracher und man spürt deine Begeisterung.

John Woo als Chinese? Passt durchaus, denn er stammt gebürtig aus der chinesischen Provinz.

So wie du immer wieder auf Männerschweiß und Männlichkeit abfährst, müsste ein Fitnessstudio voller schwitzender und gut trainierter Kerle, die in konzentrierter Handarbeit die Hanteln schwingen, für dich ja das ultimative Freudenhaus sein.^^

Du würdest die Bad Guys nicht zu Besuch haben wollen, aber durchaus zum Golf oder an der Bar treffen? Sind sie in den anderen Situationen für dich weniger gefährlich oder wie hat man das zu verstehen? Würdest du sie dann auch dem Chefdramaturgen Michael v. zur Mühlen vorstellen?

12.07.2017 09:17 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Danke für das feedback!

@dicker Hund

John Woo ist in Pinyin geboren (chinesische Provinz), sein Name ist ursprünglich auch chinesisch und gedreht hat er ja auch in China. U.a. in Hong Kong. ;)

@Ghost

Wow! Dieser Tipp ist echt gut. Das wusste ich garnicht. Ich dachte wirklich dass Peckinpah einen zentralen Punkt spielt.

@NCP

Sie sind böse und brutal, aber dennoch sympathisch.

@sic

Das musst du so lesen als ob es der ultimative Film ist. ;) haha

12.07.2017 09:59 Uhr - (sic)ness_666
4x
Moderator
User-Level von (sic)ness_666 4
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 247
Den einen verunglückten Satz, solltest trotzdem umschreiben. Sonst ist es der ultimative Flop ;)

12.07.2017 10:34 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Ich wollte eigentlich nichts schreiben, nicht dass es noch heißt ich bin nur am maulen - aber immerhin hab ich ja auch schonmal gelobt bei Dir^^

Sorry ich find die Rezi einfach nur völlig drüber. Nicht weil ich hier keine 10 raushaue, das ist wie immer völlig jedem selbst überlassen. Ich finde einfach null, dass Woo das Heroic-Bloodshed Thema auch nur ansatzweise in den Westen transportieren konnte, auch wenn ich seine Filme wie den hier, Face Off oder Broken Arrow wirklich mag.

Ich finde das Ganze klingt so, als wäre ein jugendlicher Action-Fanboy gerade aus dem Kino gekommen, und erzählt seinem Kumpel was er da gesehen hat. Und das Problem/Augenmerk liegt für mich da leider auf der sprachlichen Komponente. Die Begeisteerung kann und soll man ja merken, aber das is irgendwie vom Stil her sehr infantil gehalten. Sorry.

12.07.2017 13:21 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Hi Jason, erstmal danke für das Feedback, also deine Assoziationen zu dieser Review sind ok, hat ja jeder eine andere. ^^ Bei mir muss man aufpassen, wenn es um meine 3 Lieblingsregisseure geht und Filme aus den 70-90ern, dann schweife ich gern ab und überschreibe es gerne.

ABER dass der Heroic Bloodshed von John Woo nicht nach Westen kam, da wiederspreche ich dir. Hard Target ist der 1. US-Spielfilm von John Woo und vorher hatte er nur Filme in China gedreht. Den Stil brachte er also nach Westen/in die USA. ;)

12.07.2017 13:37 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.336
Mir hat deine Rezi Spaß gemacht!

12.07.2017 08:52 Uhr schrieb NoCutsPlease
Der Film ist wirklich ein Kracher und man spürt deine Begeisterung.

John Woo als Chinese? Passt durchaus, denn er stammt gebürtig aus der chinesischen Provinz.

So wie du immer wieder auf Männerschweiß und Männlichkeit abfährst, müsste ein Fitnessstudio voller schwitzender und gut trainierter Kerle, die in konzentrierter Handarbeit die Hanteln schwingen, für dich ja das ultimative Freudenhaus sein.^^

Du würdest die Bad Guys nicht zu Besuch haben wollen, aber durchaus zum Golf oder an der Bar treffen? Sind sie in den anderen Situationen für dich weniger gefährlich oder wie hat man das zu verstehen? Würdest du sie dann auch dem Chefdramaturgen Michael v. zur Mühlen vorstellen?


Wer zum Teufel ist Michael zur Mühle??? Muss man den kennen?

12.07.2017 13:48 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
@ Ash:
http://buehnen-halle.de/opernensemble

12.07.2017 13:49 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
Unser männerschweißliebender CGI verachtender 80-90 er Sympathisant der mit Vorliebe für handgemachte Männeraction scheint diesen Stil zu haben .

Trotzdem hat Jason nicht ganz unrecht, alle deine "bevorzugten" Filme lesen sich zusätzlich gehypt, aber wenn es dir so gefällt, kannst du weiter Lobeshymnen auf verschwitzte Muskelberge singen^^^solang du nur den Text von YMCA richtig mittanzen kannst im Ausdruckstanz^^

12.07.2017 14:04 Uhr - JasonXtreme
5x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
12.07.2017 13:21 Uhr schrieb Weltraumgott
Hi Jason, erstmal danke für das Feedback, also deine Assoziationen zu dieser Review sind ok, hat ja jeder eine andere. ^^ Bei mir muss man aufpassen, wenn es um meine 3 Lieblingsregisseure geht und Filme aus den 70-90ern, dann schweife ich gern ab und überschreibe es gerne.

ABER dass der Heroic Bloodshed von John Woo nicht nach Westen kam, da wiederspreche ich dir. Hard Target ist der 1. US-Spielfilm von John Woo und vorher hatte er nur Filme in China gedreht. Den Stil brachte er also nach Westen/in die USA. ;)


Du kannst wiedersprechen wie Du lustig bist. HZ hat weder von der Geschichte her, noch sonstwas mit Heroic Bloodshed am Hut. ;)

12.07.2017 14:39 Uhr - (sic)ness_666
4x
Moderator
User-Level von (sic)ness_666 4
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 247
Definitiv! Nur weil John Woo ein US-Film macht ist es nicht automatisch Heroic Bloodshed (zumal er auch in Asien nicht nur solche Filme machte). Ansonsten müsste ja auch Mission Impossible 2 in das Genre fallen. XD
Nein, da hat Jason schon recht: mit Heroic bloodshed haben seine US-Werke nichts (oder nicht viel) zu tun. Das sind einfach Actioner mit Pistolenballett, welche fantastisch aussehen.

12.07.2017 14:55 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Nur weil wikipedia ein paar amerikanische Titel als HC bezeichnet, sind es noch LANGE keine ;) vor allem steht da sogar die Matrix-Trilogie als HC drin^^

12.07.2017 14:55 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Ok, einigen wir uns einfach dass der Film ein Topactionfilm ist. :-D

@Ghost

Männerschweiß kommt nur in den Reviews so oft vor, weil Männer in diesen Filmen noch echte Kerle waren. ^^ Ansonsten übertreibe ich diese Sätze nur gerne, weil es irgendwie lustig daherkommt. Siehe meine Review zu Night hunter.

12.07.2017 15:04 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
12.07.2017 14:55 Uhr schrieb Weltraumgott
Ok, einigen wir uns einfach dass der Film ein Topactionfilm ist. :-D

@Ghost

Männerschweiß kommt nur in den Reviews so oft vor, weil Männer in diesen Filmen noch echte Kerle waren. ^^ Ansonsten übertreibe ich diese Sätze nur gerne, weil es irgendwie lustig daherkommt. Siehe meine Review zu Night hunter.


Lach aha somit ist es heute so, dass sie keine echten Kerle mehr sind und Filme wie Raid oder Collector, Contraband, Windblast, Leathal Warrior Sushi Girl, Mission Impossible Reihe und Jason Bourne usw besser mit Frauen besetzt worden wären?^^^anstatt mit den Memmen??

12.07.2017 15:15 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
12.07.2017 14:55 Uhr schrieb JasonXtreme
Nur weil wikipedia ein paar amerikanische Titel als HC bezeichnet, sind es noch LANGE keine ;) vor allem steht da sogar die Matrix-Trilogie als HC drin^^


Da wäre ja Total Recall noch mehr Heroic Bloodshed als Matrix

12.07.2017 22:59 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.395
Das Review gefällt mir inhaltlich zu weiten Teilen. Die Begeisterung für den Film kann ich gut nachvollziehen, schließlich zählt der Film für mich auch zu JCVDs absoluten Highlights (obwohl er als John Woo-Film nicht an die alten Klassiker wie "A Better Tomorrow" oder "The Killer" herankommt). Und die Art und Weise, wie Du Deine Begeisterung ausdrückst, ist Dein persönlicher Stil, was ok für mich ist.

Die "Heroic Bloodshed"-Filme, die ich von Woo kenne, haben immer was mit Ehre, Verrat, Betrug, Rache etc. zu tun, weshalb "Harte Ziele" für mich nicht zu dieser Kategorie zählt. Aber das ist nur meine Ansicht.

Eine kleine Anmerkung zum Schluss. Es ist nicht böse gemeint und soll auch nicht oberlehrerhaft klingen, aber vielleicht liest Du das Review ja noch einmal Korrektur. Wir sind hier ja kein Rechtschreib/Grammatikseminar, aber einige Zeichensetzungsfehler oder Sätze wie "(...) war eine Hetzjagd auf Leben und tot!" (Hier müsste eigentlich statt "tot" das Wort "Tod" stehen.) hemmen ein wenig den Lesefluss. Aber bitte nichts für ungut, da ich Deinem Review durchaus was abgewinnen kann.

12.07.2017 23:07 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Uch, du hast natürlich recht Punisher, beim lesen klingt tot und Tod halt gleich, da passiert das leider. Aber hey danke.

Ps: Dass Heroic Bloodshed hier nur ein kleinwenig enthalten ist stimmt schon.

13.07.2017 11:39 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
12.07.2017 23:07 Uhr schrieb Weltraumgott
Uch, du hast natürlich recht Punisher, beim lesen klingt tot und Tod halt gleich, da passiert das leider. Aber hey danke.

Ps: Dass Heroic Bloodshed hier nur ein kleinwenig enthalten ist stimmt schon.


Ernsthaft beim lesen klingt tot wie Tod?! liest du tot und deine Stimme im Kopf so:

Nee alter tot nich tod-- t o t... dann wars also die Nachtigal und nicht die Lerche Lärche alter L är:)) wenn du nach phonetischem Gehör schreibst wundert mich einiges in deinen Reviews weniger

13.07.2017 17:10 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
@Ghost

"Ernsthaft beim lesen klingt tot wie Tod?! liest du tot und deine Stimme im Kopf so: (...)"



Äh, dass Tot und Tod beim lesen gleich ausgesprochen wird ist dir bewusst, oder betonst du das D in Tod so stark?

13.07.2017 17:28 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Du argumentierst mal wieder wie ein 12-jähriger, der daheim seine 5 in Deutsch rechtfertigen will. Dass "Tod" und "tot" zwei völlig verschiedene Wortarten sind, scheint dir dabei nicht einmal bewusst zu sein.
Meine Güte! Du stellst dich als großer Drehbuchautor hin und versagst regelmäßig bei den einfachsten Worten. Lieferst du an der Oper eigentlich auch solch fehlerbehafteten Kram voller inhaltlicher Stilblüten ab? Das ist doch wurmstichige Qualität, die bestenfalls für die Kinder- und Jugendoper ausreicht. Kann mir nicht vorstellen, dass du da ernsthaft eine tragende Rolle spielst, wenn ich sehe was du uns hier kredenzt. Wie ein vermeintlicher Rennfahrer, der bei jedem dritten Schaltvorgang den Motor absaufen lässt...

13.07.2017 17:41 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
13.07.2017 17:10 Uhr schrieb Weltraumgott
@Ghost

"Ernsthaft beim lesen klingt tot wie Tod?! liest du tot und deine Stimme im Kopf so: (...)"



Äh, dass Tot und Tod beim lesen gleich ausgesprochen wird ist dir bewusst, oder betonst du das D in Tod so stark?


Also wenn ich lese, lese ich einerseits nie laut vor mich hin und anderseits muss ich somit beim lesen nichts aussprechen weshalb es ja lesen heisst und anderseits wenn ich lese verstehe ich gleichzeitig das was ich gelesen habe oder ich lese es nochmals sodass ich es verstehe repektive bis ich es verstehe. da ich aber meist schneller denke und rede als andere lesen und schreiben, bin ich mir meist zu 99% dessen was ich sage und lese bewusst und muss mir nicht über Ausprachen Gedanken machen. Vor allem aber weiss ich:

dass der Tod des Mannes der tot auf der Straße lag, durch den Tod verursacht wurde, der wusste das der Mann der nun tot darniederlag bald tot sein würde, denn er war der Tod.
Merkst was Weltraum?!

13.07.2017 20:12 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Wenn ich mir die zwei Kommentare von euch so durchlese dann tut mir der Kopf weh.
Ihr könnt mir nicht erzählen ihr hättet noch nie beim schreiben oder nochmaligen durchlesen solche Wörter wie tot & Tod oder Märchen ausversehen Merchen o.a. falsch geschrieben oder verwechselt.

Dass immer so ein Theater gemacht wird. Wenn ihr mich darauf aufmerksam macht wie Punisher77, dann ist es doch prima. Ich nehme sowas gerne entgegen und Kritik auch.

Doch wenn ich erkläre dass ich beim durchlesen der Review tot und Tod halt eben verwechselt habe, weil ich tot und Tod gleich ausspreche, kommen die Rechtschreibpolizsten die mir unterstellen dass das keine Erklärung sei.

Keine Ahnung was das soll. :( schade.


Und schön Ghost dass du das nie machst. Aber ich. Ich lese gerne meine Review nochmal laut durch.

13.07.2017 20:36 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
13.07.2017 20:12 Uhr schrieb Weltraumgott
Wenn ich mir die zwei Kommentare von euch so durchlese dann tut mir der Kopf weh.
Ihr könnt mir nicht erzählen ihr hättet noch nie beim schreiben oder nochmaligen durchlesen solche Wörter wie tot & Tod oder Märchen ausversehen Merchen o.a. falsch geschrieben oder verwechselt.

Dass immer so ein Theater gemacht wird. Wenn ihr mich darauf aufmerksam macht wie Punisher77, dann ist es doch prima. Ich nehme sowas gerne entgegen und Kritik auch.

Doch wenn ich erkläre dass ich beim durchlesen der Review tot und Tod halt eben verwechselt habe, weil ich tot und Tod gleich ausspreche, kommen die Rechtschreibpolizsten die mir unterstellen dass das keine Erklärung sei.

Keine Ahnung was das soll. :( schade.


Und schön Ghost dass du das nie machst. Aber ich. Ich lese gerne meine Review nochmal laut durch.


Wie immer und das ist das schlimmste daran BIST DU dir nicht im geringsten bewußt was man DIR zu sagen versucht. Es geht nicht darum FEHLER zu machen, denn davor ist keiner gefeit, es geht darum sich nicht als MACKER aufzuspielen wenn man FEHLER gemacht hat, sondern stiller zu sein und drüber nachzudenken. Das dir der Kopf beim lesen wehtut wundert mich indes nicht, aber sollte er dir nicht mal ob deiner eigenen Arroganz wehtun?

Nachtrag für die Kleinen:

DU bist immer der, der die Kommentare andere zu seinen Gunsten umdreht und dann so tut als hätte er alles richtig gemacht und DU bist auch der der protzt aber bei dem nur heisse Luft dahinter ist. Zumindest zu 98%.

Ich bin kein Rechtschreibpolizist denn ich hab genug Fehler gemacht und mache sie noch, ABER ich bin auch nicht der der anderer Leute Aussage ein ums andere Mal so dreht und wendet wie es mir gerade passt

13.07.2017 20:48 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
@ Weltraumgott:
Und wie du mal wieder am Kern vorbeiredest, Fragen ignorierst und nur einen Bruchteil des Themas aufgreifst.
Es geht - wie Ghost es auch schrieb - gar nicht darum perfekt zu sein oder NIEMALS Fehler zu machen. Schreibfehler oder kleine inhaltliche Fehler passieren jedem mal und sind für sich genommen kein großes Ding.
Allerdings liefern hier gefühlte 95 Prozent aller Autoren nicht solch einen permanenten Eiertanz ab, wie du es in deinen Reviews UND deinen Kommentaren tust. Die Leute wissen in der Regel wovon sie schreiben, verschandeln nicht kontinuierlich Worte auf Grundschulniveau, brauchen in ihren Beiträgen auch keine großen inhaltlichen Patzer ausradieren, weil sie Behauptungen mit Fakten vermischt haben und verdrehen auch nicht im Nachhinein ihre getätigten Aussagen.

Da das hier ja kein Schreibwettbewerb ist, wäre das auch alles nicht weiter tragisch und man müsste dir keinerlei Vorwurf machen.
Aber - und das ist ein großes ABER - hast ausgerechnet du dich hier eingangs als der große Drehbuchautor, der künstlerische Regieassistent und der ach so gebildete, intelligente User vermarktet. Ist es da nicht komisch, dass sämtliche Leute, die ihre eigenen Fähigkeiten nicht so eklatant angepriesen haben und einfach ihr Ding machen, unterm Strich mehr Substanz in ihren Beiträgen bieten? Tut mir leid, aber du hast deine Messlatte selbst so hoch angesetzt und jetzt fällt sie dir auf die Füße.

Selbstverständlich kannst du dich natürlich gern weiterhin hier entfalten und dein Ding durchziehen. Darüber habe ich nicht zu entscheiden, bin auch froh es nicht entscheiden zu müssen und selbst wenn ich es ganz allein zu entscheiden hätte, würde ich dich weiter deine Beiträge nach deinem Gusto schreiben lassen. Ich habe auch nichts gegen dich persönlich, da ich deine Person nicht kenne, sondern nur den User "Weltraumgott" und wie er sich hier vermarktet. Ich hoffe aber, dass du wenigstens ein bisschen Einsicht zeigst, warum du (übrigens nicht nur von Ghost oder mir) immer wieder Kritik erntest.

13.07.2017 23:31 Uhr - Ismael
3x
User-Level von Ismael 2
Erfahrungspunkte von Ismael 53
"als der große Drehbuchautor"
Vielleicht müsste man mal wirklich ein Drehbuch aus der Feder des Herrn Weltraumgott lesen, um seine wahre künstlerische Größe zu erkennen und verstehen. ;)

@Weltraumgott:
No es oro todo lo que reluce.

14.07.2017 00:11 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
13.07.2017 23:31 Uhr schrieb Ismael
"als der große Drehbuchautor"
Vielleicht müsste man mal wirklich ein Drehbuch aus der Feder des Herrn Weltraumgott lesen, um seine wahre künstlerische Größe zu erkennen und verstehen. ;)

@Weltraumgott:
No es oro todo lo que reluce.


Wahre Größe lässt sich weder mit Gold noch Ruhm messen noch in Worte fassen, sie zeigt sich allein durch Bescheidenheit und Tugend

14.07.2017 00:33 Uhr - Ismael
3x
User-Level von Ismael 2
Erfahrungspunkte von Ismael 53
14.07.2017 00:11 Uhr schrieb Ghostfacelooker
Wahre Größe lässt sich weder mit Gold noch Ruhm messen noch in Worte fassen, sie zeigt sich allein durch Bescheidenheit und Tugend


Amen.

14.07.2017 01:06 Uhr - Ismael
3x
User-Level von Ismael 2
Erfahrungspunkte von Ismael 53
*IRONIE ON*
Von den vielen großartigen Charaktereigenschaften die ich besitze, zeichnen mich die besagten zwei, Bescheidenheit und Tugend, am meisten aus.
*IRONIE OFF* 😉

14.07.2017 01:59 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.670
14.07.2017 01:06 Uhr schrieb Ismael
*IRONIE ON*
Von den vielen großartigen Charaktereigenschaften die ich besitze, zeichnen mich die besagten zwei, Bescheidenheit und Tugend, am meisten aus.
*IRONIE OFF* 😉


Sarkasmus on:
Dann kannst du dir ja mit dem Verfasser die Hand geben, denn eure Selbstwahrnehmung und Definition dessen scheint identisch
Sarkasmus out, wobei...

15.07.2017 11:58 Uhr - Asshole123
1x
Hart aber fair

26.08.2017 11:45 Uhr - jrtripper
mein lieber weltraumgott,
ich kann nicht verstehen, warum für dich nur die zeit zwischen den 70er und 90er die fast einzigen guten filme hervorgebracht haben soll.
ich habe in zeitabschnit live erlebt und kann behaupten, das es auch vor und nach diesem zeitabschnitt sehr gute filme gibt.
und genauso viele gurken gibt es aus dieser zeit.
aus dieser zeit sollen ja viele filme den so gennanten "kult" status haben und bei genauerer betrachtung bekommt man bei vielen dieser dinger, vonwegen story und tricktechnik augen und ohrenkrebs.
zu dem felm, um den es hier geht, kann man nicht wirklich viel sagen.
ab und zu kann man sich den antun.
das schlechteste an diesen film ist, die "van Dumm" besetzung.
deiser kleine belgier, gerade mal einen handbreit größer als ein schw........, hat nicht wirklich was drauf. er kann mit die beine gut um aber der rest ist mangelhaft, da er sich dessen bewusst ist, hat er immer darauf geachtet, dass seine filmgegner sowenig wie möglich mit die beine kämpfen durften, damit nur er im kampf gut aussieht(der superheld ist), lamgweiliger gehts kaum.

noch so nebenbei,
wann ist mann ein superheld?
wenn man sich für super hält.

17.09.2017 07:59 Uhr - Cyberdyne
Das, was gemeinhin als "unrated" verkauft wird, ist leider die stark geschnittene R-rated-Fassung. Es gibt keine offizielle echte Unrated-Version, lediglich einen gut zweistündigen Workprint. Auf Youtube kann man sich die fehlenden Action-Szenen anschauen, leider nur in bescheidener Qualität.
Du meintest wahrscheinlich die ursprüngliche deutsche Fassung, die auf der R-rated basiert und nochmals erheblich verstümmelt wurde.

02.12.2017 21:18 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 2
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 84
Dein Höhepunkt auf Schnittberichte. Perfekte Review, vor allem wie du es gegliedert hast, finde ich mehr als löblich.

Inhaltlich ist alles vorhanden, was ich wissen muss. Ich bin nicht so kritisch, da ich weiß wie viel Zeit man für solche Reviews investiert und jeder hat eine andere Sichtweise.

Ich mag deine Art und Weise und ich finde es gut, das du deine Reviews stringent veröffentlichst.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)