SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 59,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Starship Troopers

Herstellungsland:USA (1997)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Action, Krieg,
Science-Fiction, Splatter
Alternativtitel:Bug Hunt at Outpost Nine
Starship Troopers - Fanteria Dello Spazio
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,42 (331 Stimmen) Details
inhalt:
In ferner Zukunft herrscht endlich Frieden auf der Erde. Einzig und allein die Einteilung in Soldaten und Zivilisten unterscheidet die Menschen. Trotzdem lauert Gefahr: Killer-Insekten aus einer anderen Galaxie haben der Erde den Krieg erklärt. Ihr Ziel ist es, alles Leben zu zerstören, und die Angreifer scheinen unbesiegbar. Eine Armee junger Soldaten wird auf den feindlichen Planeten geschickt, um in einer letzten großen Schlacht die Menschheit vor ihrer Ausrottung zu bewahren. Unter ihnen befindet sich auch Johnny Rico (Casper van Dien), der einst zum Militär ging, um seiner Freundin zu imponieren. Er steht nun vor einem Kampf, den keiner der Beteiligten jemals vergessen wird, denn die Starship Troopers haben ihren Gegner mehr als unterschätzt ...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von knochentrocken:

"STARSHIP TROOPERS"

 

  • HINTERGRUND:

Nach zwei weiteren Werken die Paul Verhoeven auf die Menschheit losließ und welche hier auch noch besprochen werden, ließ er 1997 einmal mehr kantige Gesichter auf uns los. Diesesmal nahm sich der Holländer den Roman von Robert A. Heinlein zur Brust. Und obwohl der Film sehr stark vom Roman (welchen ich leider noch nicht gelesen habe) abweicht, ist es einer der besten Sci-fi - Filme geworden die es je gab. 

Ursprünglich sollte der bisher letzte Sci-fi - Film von Verhoeven BUG HUNT heißen, da die Rechte an STARSHIP TROOPERS erst im letzten Moment gesichert werden konnten. Das könnte ein Grund für die offensichtlichen Veränderungen sein, die wohl nötig waren, um einem Rechtsstreit keine Grundlage zu bieten.

Doch was genau macht den intergalaktischen Kampf gegen die nicht Humanoiden so besonders? Tasten wir uns langsam mal ran:

 

  • CHARAKTERE: ​

Johnny ​Rico:

Johnny Rico ist die Hauptfigur, auch im Buch. Er ist mutig, zielstrebig und wird verkörpert von Casper van Dien. Er spielt Football und am Ende seiner Schulausbildung will der Großteil seiner Klassenkameraden zur sogenannten Föderation. Auch er spielt mit dem Gedanken (womöglich wegen seiner Freundin), doch seine Eltern sind dagegen. 

Trotzdem geht er zur Armee um den Kampf gegen die Bugs zu führen und es stellt sich heraus, dass Rico einer der besten Soldaten ist und ein sehr guter Anführer.

Carmen Ibanez:

Carmen (Denise Richards) ist die Freundin von Rico. Sie möchte Pilotin bei der Flotte werden und ist sehr intelligent. Ihr IQ ist höher als der von Rico oder anderen Klassenkameraden. Sie scheint auch mutig zu sein, wenn es um Gore geht und das nackte Überleben, schreckt sie dennoch etwas zurück. Doch nachdem Sie länger bei der Föderation ist und nun eine richtige Karriere als Piloten starten will, verlässt sie ihren Johnny. Johnny fängt daraufhin eine neue Beziehung mit einer anderen Frau an. Es wird zwar nicht genauer gezeigt, kann man aber davon ausgehen dass auch Carmen dies tat.

Dizzy Flores:

Flores ist eine weitere Klassenkameradin, welche voll auf Rico abfliegt. Wahrscheinlich hat Sie, gespielt von Dina Meyer, sich auch wegen ihm gemeldet. Sie ist sozusagen das weibliche Gegenstück von Johnny Rico. 

Carl Jenkins:

Carl Jenkins ist noch ein alter Klassenkamerad und enger Freund von Rico. Er besitzt sogenannte mentale Fähigkeiten. Das bedeutet, er kann die Gedanken anderer lesen und auch andere 'kontrollieren'. Beispielsweise zeigt er Rico am Ende den Weg um Carmen zu finden. Oder war es Rico selber? Besitzt er vlt. auch mentale Fähigkeiten?

Carl Jenkins wird übrigens von Neil Patrick Harris ("Harold & Kumar", "HIMYM") gemimt. 

Lieutenant Jean Rasczak:

Michael Ironside (Total Recall) spielt hier den alten einarmigen Lehrer der oben genannten Schüler. Später wird er ihr Vorgesetzter. Er war ihr bester Lehrer, der sie auf den Kampf gegen die Insekten vorbereitete. 

 

  • DEUTUNG:

Ok, ich versuche es mal. Der Film ist zwar auch eine Gesellschaftskritik und auch überhaupt nicht ernst zu nehmen, insgeheim ist es aber ein krachender Actionspaß. Übertrieben Karikaturhaft dargestellt (wie so viele Filme von Verhoeven) beleuchtet uns der Niederländer aber wie es wohl bei den meisten Rekruten aussieht, die sich nach der Schulzeit gleich freiwillig bei der Armee melden. Freundschaften werden gebrochen, sowie Beziehungen, man verliert Freunde und man kann sich psychisch verändern. Naja gut, das kennt man ja von anderen 'Kriegsfilmen'. Ist euch mal aufgefallen dass in, ich glaube, jedem Verhoevenfilm der Satz "Wollt ihr denn ewig leben?" vorkommt? 

Also wie gesagt, Starship Troopers ist zwar eine Satire über die Propaganda für den Militärdienst (sprich Verhoeven überspitzt die Propaganda), an der Oberfläche aber ein Sci-fictioner erster Güte. Viele Fans lassen sich finden. Der Film bekam mehrere Fortsetzungen, welche aber nie den Erfolg des Originals erreichten. 

 

  • EFFEKTE:

Jaja, Weltraumgott hat hier einen Film mit Cgi erwischt, warum sollte er ihm also die volle Punktzahl geben? Ich habe schon an anderer Stelle mal erwähnt dass mir Cgi im Grund nichts ausmacht, wenn es nicht übertrieben und unnütz eingesetzt wird. Hier wurden nur Computereffekte eingesetzt wo es nötig war. Bei der Darstellung der Bugs zb. Einigen Landschaften und den Weltallaufnahmen wie Raumschiffen. Aber der meiste Gore, die Kulissen und einigen Landschaften sowie einigen Bugaufnahmen (Modelle oder der Brainbug am Ende mit dem 'Gehirnsauger') sind handgemacht. 

Also ein guter Misch Masch. Im übrigen sind die Effekte besser als so mancher Effekt heute. 

Der Film war wegen seiner Verhoeventypischen Gewaltdarstellung und der Militärglorifizierung indiziert. Kam dieses Jahr aber vom Index. Eine FSK 16 könnte drin sein. Eine 18er tuts aber auch. Ich denke aber viele werden ihn schon in der Spio auf DvD oder BD haben. Ich besitze die italienische Blu Ray. In diesem Land ist der Film übrigens FILM PER TUTTI (freigegeben für jedermann). 

 

  • FAZIT:

Ja was soll man jetzt noch sagen? Ein grossartiger Sci-fi Actioner der einfach immer wieder Spaß macht! Mehr kann man zum Schluss nicht sagen als Fazit. Wer das Buch kennt könnte mit mir gerne eine Diskussion über Unterschiede führen und den evtl. Gründen. 

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Es
Knochentrocken
10/10
schwarze
Knochentrocken
9/10
Aliens
Knochentrocken
10/10
Terminator:
Knochentrocken
die neuesten reviews
Behandlung,
hudeley
10/10
Old
Ghostfacelooker
Hellraiser
dicker Hund
7/10
Thor:
Romero Morgue
7/10
Destroyers
cecil b
5/10

Kommentare

05.08.2017 10:54 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.638
Ja, ein ganz starker Film. Und trotz des Sujets kann man hier sicher einen Schwerpunkt bei den Charakteren setzen, da diese nicht so blass wie in anderen Actionern sind.

Ich würde aber die Aussagen zur Deutung an Deiner Stelle umformulieren, weil sie missverständlich sind. Oder meinst Du wirklich (wie die BPjM), dass Verhoeven Propaganda für das Militär machen und es glorifizieren wollte?

05.08.2017 11:05 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Nein nein, so nicht. Es ist eine Satire über die Propaganda. Ich schreib es etwas um ;)

Ist geändert. Hoffentlich jetzt etwas besser verständlich.
Verhoevens 3 sci-fi Werke Robocop, Total Recall und Starship Troopers sind ja alles im Grunde Karikaturen. Das finde ich so stark an dem Regisseur und den Filmen.

05.08.2017 12:23 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Mit intergalaktischen Auseinandersetzungen kennst du dich in deinem Reich ja aus. ;)
Du schreibst sehr euphorisch und mit Begeisterung, das ist gut. Allerdings wirken einige deiner Aussagen etwas konfus zusammengewürfelt.
Ein paar Beispiele:
"Sie scheint auch mutig zu sein, wenn es um Gore geht und das nackte Überleben, schreckt sie dennoch etwas zurück."
"Viele Fans lassen sich finden."

"Flesh + Blood" ging dir auf jeden Fall runder von der Hand.

Grüße nach Halle-Neustadt. :)

05.08.2017 12:39 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Wieso nach Halle Neustadt? Da wohne ich nicht ^^

05.08.2017 15:15 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
OK, packen wir den Halle-Neustadt-Satz in die Kiste für die schlechten Witze. Halle-Neustadt wäre auch kein guter Ort für einen gebildeten Künstler.

Aber bei ein paar Sätzen, die ich aus dem Review zitiert habe, musst du mir doch zustimmen, dass da anscheinend ein kosmischer Sturm hindurchgeweht ist.

Nimm dir ein Beispiel an deinem Idol Stanley Kubrick: Qualität vor Quantität. :)

05.08.2017 16:09 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Ja passt schon NoCuts, stimme dir da zu ;)

Ps: Ne ich bin in einem anderen Stadtteil geboren und lebe auch in einem anderen Stadtteil von Halle. Neustadt war übrigens mal ein Flughafen für deutsche Piloten/Soldaten. Gehörte ursprünglich nur zum Saalekreis und wurde erst später zu Halle integriert. Aber heute wohnen dort... naja ich will niemanden schlecht reden.

07.08.2017 12:24 Uhr - Taran
2x
Moderator
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 98
Ich will hier gar keine große Diskussion starten, aber ich kann nach wie vor die immerwiederkehrende Begeisterung für diesen Film nicht nur nicht teilen, sondern auch schwer nachvollziehen. Normalerweise kann ich die Meinung von Fans bestimmter Werke zumindest verstehen, auch wenn ich anderer Meinung bin, aber bei Starship Troopers kann ich garnicht glauben, daß der meist so wahnsinnig gut wegkommt. Bei meiner einzigen Sichtung (zugegebenermassen mit hoher Erwartungshaltung) konnte ich weder die überspitzte, ironische Gesellschaftssatire, noch außergewöhnliche Effekte oder besonders gute Action ausmachen. Zudem haben mich die Hauptdarsteller und deren fürchterliche Dialoge arg geärgert. Aber ich will hier niemanden provozieren und vielleicht sollte ich nach Jahren wirklich mal eine Zweitsichtung nachschieben, mal sehen....

07.08.2017 14:18 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Die Dialoge sind natürlich nicht von der Goldstange, sollen sie aber denke ich auch garnicht. Sind halt normale Gespräche. Aber ich hab das Drehbuch ja nicht geschrieben. ^^

Ich finde die Effekte sind schon ganz gut, bedenkt man mal dass er von 1997 ist und neben wenigem Cgi für die Käfer zb., auch viel handgemachtes besitzt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)