SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware
JasonXtreme
Level 12
XP 2.347
Eintrag: 18.09.2017

Amazon.de


John Wick & John Wick: Kapitel 2
Gentleman's Edition - Ultimate Fan Collection



Atomic Blonde
Blu-ray Steelbook 24,99
4K UHD/Blu-ray 2D 26,99
Blu-ray 14,99
DVD 11,99
amazon video 11,99

Boston

(Patriots Day)
Herstellungsland:USA (2016)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Biographie, Drama, Krimi, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,40 (10 Stimmen) Details
inhalt:
Boston, 15. April 2013 – Wie jedes Jahr zieht es tausende Läufer und Zuschauer aus aller Welt an die Strecke des beliebten Bostoner Marathons. Doch die Feierlichkeiten verstummen schlagartig, als zwei Sprengsätze an der Zielgeraden detonieren. Noch ist unklar, ob den Explosionen weitere folgen werden. Aber Police Sergeant Tommy Saunders (Mark Wahlberg) versucht einen klaren Kopf zu bewahren und die ersten Rettungseinsätze zu koordinieren – obwohl seine Frau Carol (Michelle Monaghan) beinahe selbst den Detonationen zum Opfer gefallen wäre. Für die Ermittler beginnt ein packender Wettlauf gegen die Zeit und eine der nervenaufreibendsten Großfahndungen in der Geschichte Amerikas nimmt seinen Lauf…
eine kritik von jasonxtreme:

Wer hätte mal gedacht, dass Peter Berg (Hauptdarsteller aus Wes Cravens "Shocker") mal so einen Weg einschlägt. Produzent, Drehbuchautor, weiter selbst als Darsteller unterwegs und auch erfolgreicher Regisseur. Seine Filme wie "Very Bad Things", "Welcome to the Jungle", "Operation Kingdom", "Hancock", "Battleship", "Lone Survivor" oder "Deepwater Horizon" waren erfolgreich und obendrein ziemlich unterhaltsam! Ich oute mich da mal als kleiner Fanboy, auch wenn auf Bergs Fahne stets Blockbuster steht. Nach seinen letzten beiden Filmen mit realem Hintergrund widmet sich Berg bei "Boston" (Original "Patriots Day") nun abermals einer tatsächlichen Begebenheit: Den Sprengstoffattentaten beim Bostoner Marathon im Jahre 2013. Berg zeichnete sich übrigens fürs Drehbuch mitverantwortlich, während Hauptdarsteller Mark Wahlberg auch unter den Produzenten weilt.

Die Geschichte spielt sich voll und ganz um die Tat selbst ab, während vorher kurz einige Figuren als Eckpunkte des Ganzen eingeführt werden. Sobald dann die beiden Bomben durch die Brüder Zarnajew gezündet wurden, beginnt die polizeiliche Ermittlungsarbeit rund um Polzeichef Ed Davies, Sergeant Tommy Saunders sowie Ermittlungsleiter des FBI, Special Agent Richard DesLauriers. Die folgenden 90 Stunden arbeitet die Maschinerie des Staatsapparates auf Hochtouren, und man bekommt einen spannenden Einblick in die Arbeit der Beamten, sowie teils auch die persönlichen Schicksale.

Natürlich ist der Ausgang der Geschichte völlig klar, wobei es Berg aber schafft trotz dessen nie an Spannung zu verlieren. Vor allem ist dies der Tatsache geschuldet, dass man hierzulande wohl nicht so tiefen Einblick in die Sache hatte, vor allem eben was die Flucht der Täter anging, und wie die Ergreifung vor sich ging. Vor allem in der letzten halben Stunde nimmt der Film nochmals immens an Fahrt auf, und Gipfel ist sicherlich das heftige Feuergefecht in dem über 250 Schüsse abgegeben wurden, und die Attentäter mit Sprengsätzen um sich warfen. Berg inszeniert mit gewohnt sicherer Hand, und kann sich dabei natürlich auch auf seine Darsteller verlassen.

Allen voran steht da Mark Wahlberg, der wie immer seine Rolle auszufüllen weiß, auch wenn sie insgesamt etwas zu wenig beleuchtet wird. Das liegt aber auch daran, dass ausgerechnet sein Charakter fiktiv ist, und sich aus diversen Polizeibeamten der realen Szenerie zusammenfügt. Als roter Faden war dies unabdingbar, da die Figur als zentraler Punkt fungiert, bei der die Fäden zusammenlaufen. Sonst war ja faktisch kein Beamter an jeder der wichtigen Örtlichkeiten immer dabei. Bacon spielt wie immer souverän als Special Agent, John Goodman ebenso, und auch J. K. Simmons weiß in seiner kleinen, aber wichtigen Rolle zu punkten. Michelle Monaghan als Wahlbergs Frau ist eher Nebenprodukt, aber für die Handlung auch nicht so wichtig, wie sie hätte sein können.

Die Actionszenen kann Berg, das kennt man aus "Lone Survivor" und "Operation Kingdom". Aber auch die emotionalen Szenen, in denen Wahlbergs Charakter etwas ausbricht, oder man auf die Ergreifung der Täter drängt seitens des Governors, hat er stets im Griff. Musikalisch setzt man bei "Boston" auf keine aufregenden Töne, sondern eher auf passende Begleitmusik, komponiert von Trent Reznor und Atticus Ross. Wehmutstropfen für mich war schlussendlich doch einer, naja es waren zwei, vorhanden. Tommy Saunders Alkoholproblem, welches eingangs durchaus offenherzig portraitiert wird, verliert sich zusehends im Nichts, das hätte man sich also völlig sparen können. Das doch eher patriotische Gespräch von Saunders mit einem Kollegen ist etwas arg drüber, und zudem ist der Film bei uns etwas verändert worden.

Während des Films werden immer mal wieder dokumentarische Originalaufnahmen eingestreut, was natürlich der Authentizität nur gut tut. Im Original bekommt man vor dem Abspann abermals knapp fünf Minuten Originalaufnahmen zu sehen, dazu Interviewteile mit einigen der echten Personen die im Film dargestellt wurden. Man entschied sich bei uns dies wegzuschneiden, aus welchem Grund auch immer. Immerhin befinden sie Szenen sich aber beim ausgiebigen Bonusmaterial, welches sich an Bord der optisch und soundtechnisch einwandfreien Blu-ray befindet. Den Film selbst kann man empfehlen, und natürlich hebt Berg die Beteiligten am Fall damit in einen gewissen Heldenstatus, wie man es von ihm aber auch ähnlich gelagerten Filmen kennt, als störend habe ich dies aber eher nicht empfunden. Für Freunde des True Crime Sektors allemal eine Sichtung wert!

Wertung 7,5/10

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
47
BFG97
9/10
Sharky
Ghostfacelooker
4/10
Double
JasonXtreme
7/10
2AM:
sonyericssohn
8/10

Kommentare

18.09.2017 11:00 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Klingt interessant. Und Peter Bergs bisheriger Output war eigentlich immer recht sehenswert (bis auf "Battleship"... der war echt mies). Der wandert früher oder später mit Sicherheit in den Player ;-) !

18.09.2017 11:34 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 10
Erfahrungspunkte von naSum 1.510
Direkt im ersten Satz hast du mich begeistert eingesammelt, denn genau das war auch mein Gedankengang. Peter Berg habe ja bereits (laut Interviews mit Mitch Pileggi im Bonusmaterial von Shocker) während der Dreharbeiten zu Shocker Pläne als Regisseur gehabt, die ihm zu dem Zeitpunkt natürlich noch niemand abgenommen hat. Umso erstaunlicher, dass er diese gewünschte Karriere so umsetzen konnte.

Boston klingt für mich nach einem Tip, den ich mir dank deines lesenswerten Reviews wahrscheinlich mal anschauen werde. Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt.

Im ersten Satz des vorletzten Absatzes ist der Satzbau etwas durcheinander geraten. Ansonsten hab ich nichts zu meckern ;)

18.09.2017 11:47 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
Danke.

Habs etwas verändert, für mich klang es logisch - aber als Du es sagtest las es sich doch etwas wirr^^

18.09.2017 12:46 Uhr - Weltraumgott
3x
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 242
Ein Film, der so garnicht Spaß macht! Allerdings nicht in Hinsicht als Film, sondern von der Geschichte her. Manchmal schaut man auch Filme um nicht unterhalten zu werden, sondern um nachzudenken.

Top Film - 8-9/10.

18.09.2017 13:15 Uhr - tschaka17
1x
User-Level von tschaka17 6
Erfahrungspunkte von tschaka17 546
Hab´s immer noch nicht geschafft Boston zu schauen. Und im Kino war der nach 3 Wochen bei uns schon raus, da war ich zu spät. Dafür könnt ich mich in den Arsch beißen!

Berg & Wahlberg hat für mich bei den letzten Streifen (Lone Survivor, Deepwater Horizon) perfekt funktioniert. Von daher weiß ich, dass mir Boston bestimmt auch gefällt.

18.09.2017 14:17 Uhr - jrtripper
2x
man sollte noch den üblichen übetrieben hurrapatriotismus der amis erwähnen.
ansonsten kann man das filmchen nicht besser beschreiben.

hatte das glück ihn komplett zu sehen, ohne geschnittenes ende.

18.09.2017 14:24 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
Danke :-) Nachtrag: Bei der 4k Blu ist das Ende mit drauf wie es sein soll - führt man beim Label aufs vorliegende Master vom Verleiher zurück.


18.09.2017 15:29 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.740
Gute Kritik!
Schade, dass die patriotische Note bei dem Film wohl etwas stark hervorsticht. Da ist weniger häufig mehr! Trotzdem habe ich Lust auf eine Sichtung, allein schon wegen des realen Bezugs und der Marathonthematik.

18.09.2017 15:39 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
Naja das is bei so einer Thematik natürlich ne Sache für sich. Da müsste der Film schon von außerhalb der USA kommen, und die juckt ein Anschlag in den USA filmtechnisch gesehen eher wenig :D das wird wohl nie passieren.

18.09.2017 15:53 Uhr - Weltraumgott
1x
User-Level von Weltraumgott 4
Erfahrungspunkte von Weltraumgott 242
Mag ja sein dass der Film die patriotische Keule etwas schwingt, aber wie hätte denn ein Film über einen Terroranschlag in Russland, Deutschland, Frankreich oder Schweden ausgesehen? Bestimmt nicht anders

18.09.2017 16:28 Uhr - NoCutsPlease
6x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.740
18.09.2017 15:53 Uhr schrieb Weltraumgott
Mag ja sein dass der Film die patriotische Keule etwas schwingt, aber wie hätte denn ein Film über einen Terroranschlag in Russland, Deutschland, Frankreich oder Schweden ausgesehen? Bestimmt nicht anders

Ein russischer oder französischer Film wäre sehr patriotisch, ein schwedischer moderat patriotisch und ein deutscher gänzlich unpatriotisch. ;)

18.09.2017 17:43 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
So wirds aussehen. Wobei so ein schwedischer Stockholm has fallen interessant wäre, wobei Berlin has fallen selbst von mir wohl nicht goutiert werden würde^^

18.09.2017 18:00 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 12
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.247
Superbe Kritik, Jason! Der Film steht bei mir auf der immer umfangreicher werdenden "To watch"-Liste, da ich gern Filme mit Mark Wahlberg schaue und auch die Peter Berg-Filme "Welcome To The Jungle" und "Operation Kingdom" gut finde. Dein Review hat mich darin bestärkt, den Film möglichst bald zu gucken.

18.09.2017 20:54 Uhr - Tom Cody
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.755
Two thumbs up for the "Wanderer"!

Sehr gute und auch zutreffende Kritik für das neuste Werk von Peter Berg. Er und Wahlberg scheinen ja ein sich perfekt ergänzendes Team zu sein (fast schon wie John Wayne/Howard Hawks [bzw. ebenfalls John Ford] oder John Carpenter/Kurt Russell oder Liam Neeson/ Jaume Collet-Serra oder...)

Der Film hat zwar ein paar kleinere Schwächen (was sich ja auch in deiner Wertung niederschlägt), eine unbedingte Empfehlung ist er aber dennoch. Wie du schon geschrieben hast, hat natürlich gerade die anschließende Jagt nach den Attentätern ein sehr hohes Spannungspotential. Diese Verfolgung war mir selber nämlich auch nicht so im Detail präsent. Und ja, ich erwähnte es bereits, auch die angefügten Interviewbrocken der Beteiligten möchte ich nicht missen.

18.09.2017 21:10 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
Vielen Dank! Ja ich hab da etwas abgewertet, aber Berg und Wahlberg ergänzen sich wirklich gut. Ich bin gespannt was und ob noch was von den beiden zusammen kommt

02.10.2017 12:40 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 2
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 63
Nicht schlecht und auch recht ausführlich, aber auch hier habe ich 23 Fehler gezählt.

Also bevor du andere kritisierst, solltest du selber mal deine Reviews prüfen lassen bevor du sie veröffentlicht.

In dem Sinne: Erst kritisieren, wenn man selber besser ist.

02.10.2017 15:16 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
02.10.2017 12:40 Uhr schrieb Sonnyblack745Nicht schlecht und auch recht ausführlich, aber auch hier habe ich 23 Fehler gezählt.

Also bevor du andere kritisierst, solltest du selber mal deine Reviews prüfen lassen bevor du sie veröffentlicht.

In dem Sinne: Erst kritisieren, wenn man selber besser ist.


Gut, dann zeig mir die doch mal auf, verbessere ich gerne. Ebenso im anderen Review.

04.10.2017 10:12 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 2
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 63
Wie im anderen Review "Man Down" ist die Stelle mit: , und wieder einmal falsch.

Dann noch ein paar Fehler einzelner Wörter:

Interviewteile man schreibt dies nicht zusammen. Richtig wäre Interview teile

Miteinigen. Ebenfalls falsch. Richtig wäre mit einigen

Wehmutstropfen

Polzeichef

Gipfel ist sicherlich das heftige Feuergefecht in dem über 250 Schüsse abgegeben wurden

Richtig wäre: Gipfel ist sicherlich das heftige Feuergefecht, in dem über 250 Schüsse abgegeben wurden

Ich habe eben deinen Kommentar gelesen. Ist kein Ding. Ich habe dir jetzt nur die Fehler aufgezeigt.

Somit ist die Sache gegessen. Ich bin dir auch nicht böse. Du hast deinen Stil und ich meinen und das wir nicht auf einer Wellenlänge sind, ist nicht schlimm. Kann damit Leben.

Ich wünsche dir somit, weiterhin viel Erfolg auf dieser Seite.

04.10.2017 10:39 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
Alles gut, danke.

Aber ich sags Dir gern nochmal. lösch lieber Deine zwei Posts mit den Änderungsvorschlägen, Du machst Dich grade echt voll zum Obst ;)

04.10.2017 10:55 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 2
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 63
Ich will dich ja wirklich nicht ärgern. Aber du schreibst mir das ich immens viele Fehler mache, also dann steh auch dazu das du selber auch Fehler machst.

Es sind unbestrittene Fehler und die Komma Setzung entspricht den Anforderungen der aktuellen Grammatik und Rechtschreibreform.

Ich habe heute schon 5 mal meine Review verbessert, da ich merke das sich Fehler eingeschlichen haben und dazu stehe ich auch.

04.10.2017 11:09 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.347
Ich geb gerne zu Flüchtigkeitsfehler zu machen, die bessere ich auch gerne aus - aber Du hast von Wortzusammensetzung und Kommasetzung gelinde gesagt keinen blassen Dunst, sorry ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com