SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 14
XP 3.371
Eintrag: 01.10.2017

Amazon.de


Atomic Blonde
Blu-ray Steelbook 24,99
4K UHD/Blu-ray 2D 26,99
Blu-ray 14,99
DVD 11,99
amazon video 11,99



Der dunkle Turm
Blu-ray Steelbook 22,99
4K UHD/Blu-ray 2D 32,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
amazon video 13,99

Das Spiel

(Gerald’s Game)
Herstellungsland:USA (2017)
Genre:Horror, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (4 Stimmen) Details
eine kritik von ghostfacelooker:

Qualitativ bewegen wir uns bei dieser King Verfilmung in der Sphäre von Secret Window, aber während ich mir den allein schon wegen Depp´s Performance öfter ansehen kann, scheint mir dieses Werk nach Sichtung kleiner, als in meiner Erinnerung, an die Buchvorlage.

Ich erinnere mich noch gut, dass ich es außerordentlich spannend fand, wie es King vollbracht hat mit nur einer wirklich vorhandenen Person, diese klaustrophobisch, paranoide Stimmung des einsamen Raumes, der Einsamkeit selbst und der Enge alles nahen und doch nicht greifbaren zu erzeugen, gemischt mit der Einbildungskraft der eigenen Vorstellung in dieser extremen aber nachvollziehbaren Situation.

Jessie, die hier von Carla Gugino, wirklich gut dargestellt wird, fand ich im Buch jedoch weniger naiv, sondern mehr oder minder mehr und mehr verbittert bis kämpferisch, aber das ist ja wie gesagt die eigene Vorstellungskraft. Ihre Darbietung ist über jeden Zweifel erhaben, zumindest im Kontext der Rolle.

Flanagan, der ja auch schon Hush ( oder bei Netflix selbst Still genannt ) drehte, hatte ja in diesem schon eine kingsche Andeutung gemacht, somit war es putzig zu sehen, das man des Meisters Werk über einen tollwütigen Hund, nach selbigen werfen ließ, als dieser als Nebendarsteller die Bühne betritt. Apropos Nebendarsteller, Kate Siegel, die taubstumme Protagonistin aus genanntem Film, hat hier leider nur ungefähr dreißig Sekunden Screentime, sieht aber Jessie als ihre Mutter wenigstens sehr ähnlich.

Ich glaube selbst Bruce Greenwood nie so inbrünstig in einer Rolle gesehen zu haben wie in der von Gerald in diesem Film. Man(n) merkt ihm direkt an, dass er sichtlich Spaß an der perfiden Seite der Rolle und der gleichsam männlichen Stimme, respektive der Persönlichkeitsspaltung hat, die als Gerald sich nach seinem Ableben in Jessies Gedanken manifestiert.

Auch die „Gedankenspiele“, die Jessie durchlebt und man sich als Leser selbst vorstellen muß, sind durch die Doppelrolle Gugino´s und Greenwod´s Part bestens visualisiert, sodass es einem nicht schwerfällt Jessie in ihrem emotionalem Dilemma folgen zu können.

Da ich ein Buch nur einmal lesen kann, anders als bei Filmen, die ich wenn sie mir gut gefallen mehrfach sehen kann, ist es mir nicht mehr wirklich möglich zu sagen, ob alle Erinnerungen an Jessie´s Jugend und den damit verbundenen Schlüsselmomenten, 1:1 von Flanagan und Jeff Howard aus der Vorlage übernommen worden sind, oder ob man ein wenig weg ließ.

Fakt ist jedenfalls, dass dies eine der besseren King-Adaptionen für mich darstellt, wenngleich ich sie, wie schon erwähnt weniger gelungen finde als Das geheime Fenster. Gut, ich finde Dolores beispielsweise genauso wenig „mehrmals schaubar“ als den hier, aber ich denke für diese Art Meinungsaustausch, kann man im Kommentarbereich noch genug Aspekte des Für und Wider anbringen.

Mich stört vielmehr der Mittelteil des Films, also eigentlich ab den Rückblenden, auch wenn diese durch Schnittwechsel auf Gugino wiederum gut gefilmt sind. Es ist ein wenig langatmig oder vielleicht empfinde ich dies auch nur so, weil ich mich durch das Ansehen des Films wieder daran erinnert habe, wie gefesselt ich selbst beim lesen gewesen bin und mag sein das es genau dieses Gefühl der Enttäuschung ist, dies nach dem guten Anfang, anders als beim lesen, eben beim zusehen nicht konstant gehabt zu haben.

Das mitfiebern mit Jessie nimmt genauso ab, wie das Interesse des Hundes an Gerald und auch wenn man versucht durch die Theorie des Todes, und wie einsame Menschen diesen sehen oder erleben könnten, diese Spannung wieder aufzugreifen, macht es die Geschichte der jungen Jessie zunichte.

Natürlich ist es ein wichtiger Teil der Geschichte der Person, ihr Verhalten und ihre Emotionen dem Zuschauer näher bringen zu können und sie wird auch durch die Sonnenfinsternis atmosphärisch dicht und visuell toll bebildert erzählt, aber ich bleibe dabei es ist ein Störfaktor.

Die Schlüsselszene, die das Ende einleitet, hätte ich mir eindringlicher inszeniert gewünscht und nicht so lieblos abgefilmt, da sie ja doch auch ein wichtiger Bestandteil ist. Dafür weniger Gewichtung auf die Vergangenheit, hätte den Film vielleicht für mich persönlich nochmals aufgewertet.

Somit komme ich auf meiner mir eigenen Skala auf eine neutrale Bewertung, da der Film sehr viel bietet, aber auch gleichzeitig das Potential in gewisser Weise selbst reduziert.

5/10
mehr reviews vom gleichen autor
Sharky
Ghostfacelooker
4/10
Dame
Ghostfacelooker
10/10
Eat
Ghostfacelooker
8/10
die neuesten reviews
47
BFG97
9/10
Sharky
Ghostfacelooker
4/10
Double
JasonXtreme
7/10
2AM:
sonyericssohn
8/10
Mad
Horace Pinker
7/10
Cosmopolis
Necron
8/10

Kommentare

01.10.2017 11:51 Uhr - jrtripper
bin mit dir einer Meinung, dass der film eine der besseren king verfilmungen ist.
ich denke mal, dass es nicht so einfach ist dieses buch so zu verfilmen, wie es der einzelne Leser im kopf hat.
finde das wichtigste der story ist für mich im film enthalten.
das geheime fenster ist sicherlich auch eine gute umsetzung(kurzgeschichte/film) geworden, da es für mich aber nur eine schlechte Interpretation von "the dark half" ist, halte ich nicht viel davon.

deine ausarbeitung ist mal wieder sehr gut gelungen, die wertung sehe ich genauso.


01.10.2017 11:59 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.371
01.10.2017 11:51 Uhr schrieb jrtripperbin mit dir einer Meinung, dass der film eine der besseren king verfilmungen ist.
ich denke mal, dass es nicht so einfach ist dieses buch so zu verfilmen, wie es der einzelne Leser im kopf hat.
finde das wichtigste der story ist für mich im film enthalten.
das geheime fenster ist sicherlich auch eine gute umsetzung(kurzgeschichte/film) geworden, da es für mich aber nur eine schlechte Interpretation von "the dark half" ist, halte ich nicht viel davon.

deine ausarbeitung ist mal wieder sehr gut gelungen, die wertung sehe ich genauso.



Das geheime Fenster hat mit The Dark Half indirekt nur die Persönlichkeitsspaltung gemein. Ansonsten ist die Handlung gänzlich anders, da auch die Schizophrenie durch den Ehebruch hervorgerufen wird und kein Zwilling von dem Hauptdarsteller war, den man aus seinem Kopf entfernt hat und der sich dann materialisiert hat.

01.10.2017 12:30 Uhr - jrtripper
und genau das ist es in meinen augen, was eine king umsetzung so schwer macht, wenn wir zwei bei einer kurzgeschichte wie das geheime fenster schon so weit auseinanderdriften, was den inhalt angeht.
und das sind nur zwei interpretationen unter millionen von lesern.


01.10.2017 13:06 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.371
01.10.2017 12:30 Uhr schrieb jrtripper
und genau das ist es in meinen augen, was eine king umsetzung so schwer macht, wenn wir zwei bei einer kurzgeschichte wie das geheime fenster schon so weit auseinanderdriften, was den inhalt angeht.
und das sind nur zwei interpretationen unter millionen von lesern.



Aber das ist ja das faszinierende an seinen Werken, dass es Leute gibt die trotz des offensichtlichen noch eine andere Sichtweise haben^^

01.10.2017 18:35 Uhr - jrtripper
so ist es.
gerade weil man die bücher kennt, haben die king filme es so schwer beim puplikum zu punkten.
man ist vorbelastet.
und falls wirklich noch in absehbarer zeit mal einen umsetzung vom talisman kommt, müssen die macher sich schon ganz schön ins zeug legen um uns ins kino zulocken.

01.10.2017 19:55 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.371
01.10.2017 18:35 Uhr schrieb jrtripperso ist es.
gerade weil man die bücher kennt, haben die king filme es so schwer beim puplikum zu punkten.
man ist vorbelastet.
und falls wirklich noch in absehbarer zeit mal einen umsetzung vom talisman kommt, müssen die macher sich schon ganz schön ins zeug legen um uns ins kino zulocken.


Die beiden Talisman Teile und Die Augen des Drachen dürften in der heutigen Zeit kein Thema mehr zu verfilmen sein. Vor allem hat King noch so viel unverfilmtes, da müsste Hollywood nicht so auf wir machen aus guten Filmen Serien-Franchise machen. Allein Der dunkle Turm hätte eine Reihe werden können die Den Herr der Ringe und Harry Potter erblaßen hätte lassen.

01.10.2017 20:22 Uhr - jrtripper
bin da voll bei dir.
glaube, dass das verfilmen technisch gesehen nicht das problem sein wird, sondern wie man den stoff interpretiert, siehe den dunklen turm, solche umsetzungen zerstören das vertrauen der king fans.
der "turm" kann wegen seines umfanges nur eine serie werden.
und alles andere kann man schön in einen abendfüllenden film packen.

02.10.2017 14:02 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 565
schade, ich hab grad eh ein Problem mit Netflixschauen. Werd ich dann erstmal verschieben:-(

02.10.2017 17:03 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.371
02.10.2017 14:02 Uhr schrieb TheRealAshschade, ich hab grad eh ein Problem mit Netflixschauen. Werd ich dann erstmal verschieben:-(


Wie schon öfter an dich gerichtet lieber TRA (klingt wie einer vom Wu Tang Clan^^^) ich bin nicht das Maß deines Filmgeschmacks auch wenn mich dein Kompliment irgendwo ehrt. Es kann ja durchaus sein das er dir gefällt respektive besser als mir, da er ja gute Momente hat

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com