SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware
TheRealAsh
Level 6
XP 586
Eintrag: 02.10.2017

Amazon.de


Der dunkle Turm
Blu-ray Steelbook 22,99
4K UHD/Blu-ray 2D 32,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
amazon video 13,99



The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen

2048: Nowhere to Run

Herstellungsland:USA (2017)
Genre:Drama, Science-Fiction, Kurzfilm
Alternativtitel:Blade Runner - 2048: Nowhere to Run
Blade Runner 2049 - 2048: Nowhere to Run

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (2 Stimmen) Details
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von therealash:

Kommen wir zum nächsten Kurzfilm zu Blade Runner 2049 unter dem Titel 2048: Nowhere to Run, der wie der erste Teil unter der Regie von Luke Scott entstand. In ihm geht es um den Charakter Sapper (Dave Bautista), der wahrscheinlich ein Replikant ist und seine wahre Identität offenbart, wenn Menschen angegriffen werden oder in Gefahr sind, die er mag.

Vom Zeitpunkt her sind wir wieder mal ein paar Jahrzehnte in die Zukunft gesprungen und wie der Titel schon sagt im Jahr 2048, ein Jahr also bevor unser neuer Film beginnen wird. Ort ist auch hier Los Angeles, die Stadt der Engel. Die Welt ist ebenfalls unwirtlich und vergleichbar mit dem Originalfilm.

Sapper steht der feindlichen Umwelt eines Polizeistaats und einem harschen Alltag gegenüber. Es gibt aber auch Inseln in dieser sozialen Misere. So gibt er einem Straßenmädchen den Roman The Power and the Glory von Graham Green (Der dritte Mann), der 1947 von John Ford unter dem Titel The Fugitive mit Henry Fonda verfilmt wurde.

Der Roman liefert scheinbar eine Art Kommentar zum Kurzfilm und vielleicht auch eine kleine Blaupause zum Fullfeature. Es wird von Sapper nämlich erwähnt, dass es in diesem Roman um die Frage geht, was es eigentlich bedeutet, ein Mensch zu sein, oder menschlich. Im Roman selbst geht es um die mexikanische Revolution und den Kampf zwischen einem Offizier und einem menschlich-allzumenschlichen Alkoholikerpriester. Beide Figuren bemerken am Ende, dass sie doch etwas verbindet.

Ein schöner Moment des Kurzfilms zeigt sich, als das Mädchen, dem Sapper den Roman gegeben hat, erkennt, zu welchen Grausamkeiten ihr Freund fähig ist. Dieser Verlust der kindlichen Unschuld in Hinblick auf idealisierte und geliebte Vorbilder, halte ich für sehr gelungen.

Insgesamt überzeugt 2048: Nowhere to Run ebenfalls und macht Geschmack auf mehr. Der Charakter des Sapper könnte eine größere Rolle im Langfilm spielen. Um welchen Schlüsselmoment es sich hier handelt, wie Dennis Villeneuve angedeutet hat, kann ich allerdings nicht so genau sagen. Es hat aber wohl etwas damit zu tun, dass Sapper als Rogue Replikant erkannt und verpfiffen wird. Außerdem hat Sapper wohl ein paar psychische oder besser mechanische Problemchen.

Warten wir ab.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Twin
TheRealAsh
10/10
Last
TheRealAsh
9/10
Open
TheRealAsh
10/10
die neuesten reviews
Pakt
(sic)ness_666
10/10
Dracula
PlotholeBundy
4/10
Cult
PlotholeBundy
6/10
Rexosaurus
PlotholeBundy
6/10
Running
PlotholeBundy
8/10

Kommentare

02.10.2017 19:39 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 10
Erfahrungspunkte von naSum 1.510
Auch hier gute Arbeit aus der Waldhütte. Das du da drin überhaupt Empfang fürs Streamen solcher Werke hast....

03.10.2017 12:31 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 586
Du würdest dich über meine Cabin in the Woods wundern;-)

03.10.2017 18:38 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 10
Erfahrungspunkte von naSum 1.510
Cabin in the Woods? Da sagst du was... Denn das war mal eine absolute Horrorgraupe, die ihresgleichen sucht.

03.10.2017 20:41 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 6
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 586
Ja, fand ich zuerst auch, mittlerweile finde ich den aber ganz lustig, kann aber die Verehrung nicht nachvollziehen. Ist für mich einfach zu far out😅😅 ich meine Zeitreise Zombie und kettensägrn ja, aber nicht so nen Technikkrimskrams😜

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com